Fairy Tail

Welcome to Fairy Tail!
 
StartseiteMagic Monthly OnlineFAQMitgliederNutzergruppenAnmeldenLogin

Austausch | 
 

 Marktplatz

Vorheriges Thema anzeigen Nächstes Thema anzeigen Nach unten 
Gehe zu Seite : 1, 2, 3  Weiter
AutorNachricht
Rairyū no Ōjo
avatar
Anzahl der Beiträge : 117
Anmeldedatum : 18.08.16
Alter : 24

Infos
Alter: 26
Besonderheiten: Blitzförmige Narbe an rechter Hüfte
Magie: Dragonslayermagie der Blitze
Beitrag© By Sylvana  So Nov 06, 2016 2:34 pm

Rund um den großen Springbrunnen im Herzen der Stadt findet man den Marktplatz der Stadt. Hier werden allerlei Dinge von Händlern aus ganz Fiore verkauft. Neben regional angebauten Produkten wie Obst, Gemüse, Milch und Fleisch gibt es natürlich auch (halbwegs) frischen Fisch und andere alltägliche Dinge, die man hier finden kann. Zur Herbstzeit findet hier auch das traditionelle Kürbisfest statt.

_____________♪♬
Sprechen ϟ Denken ϟ Drachenworte
Nach oben Nach unten
Benutzerprofil anzeigen
Rairyū no Ōjo
avatar
Anzahl der Beiträge : 117
Anmeldedatum : 18.08.16
Alter : 24

Infos
Alter: 26
Besonderheiten: Blitzförmige Narbe an rechter Hüfte
Magie: Dragonslayermagie der Blitze
Beitrag© By Sylvana  So Nov 06, 2016 2:35 pm

Gestrandet in Arendelle
Sylvana | Blaze | Raven
Warme Sonnenstrahlen, ein strahlend blauer Himmel, den nur hin und wieder ein paar Schäfchenwolken sachte bedeckten und goldgelbe Blätter an jedem Baum, den das Auge erblicken konnten. Der Brunnen im Zentrum des Marktplatzes plätscherte vor sich hin, während die Menschen sich an den einzelnen Ständen die saisonalen Leckerbissen der Region anschauten und einkauften. Kürbisse schienen hier wohl wieder angesagt zu sein, zumindest konnte man an jeder Ecke die orangenen Gewächse in den verschiedensten Formen, Größen und Zubereitungsarten erblicken. Alles an sich war das hier eigentlich ein gewöhnlicher und schöner Herbsttag im Herzen von Arendelle. Eigentlich…
„Verfluchter Zug. Ich würd dich am liebsten…“ Etwas abgelegen vom Trubel des Handels saß eine auf den ersten Blick recht unscheinbare junge Dame auf einer der vielen Bänke, die förmlich dazu einluden sich auf ihnen niederzulassen, und fluchte in einer doch sehr merkwürdig klingenden Sprache, die in ihrer Art und Weise doch sehr bedrohlich von ihrer Zunge glitt. Begleitend vom doch etwas genervtem und missmutigen Ausdruck in ihrem Gesicht stand Sylvana doch stark im Kontrast zu der guten Laune der Menschen hier. Wirklich stören tat das die Dragonslayerin aber bei weitem nicht, immerhin hatte sie allen Grund schlecht gelaunt zu sein. Erst versaut der verdammte Rat ihr den Morgen, indem sie ihre Anwesenheit verlangten, ohne dabei irgendeinen Grund zu hinterlegen und dann musste dieser beschissene Zug auch noch wegen einem technischen Problem in diesem winzigen Kaff halt machen. Der Tag konnte auch nicht besser starten. Gut, es sollte bekannt sein, dass eine Dragonslayerin schon ohnehin Probleme mit Transportmitteln hatte, bedingt durch ihre Reisekrankheit. Bis heute war Sylvana nicht klar, wie ihre Magie die Ursache für diese ekelhaften Übelkeiten auf Reisen waren. Angewiesen war sie trotzdem auf den Zug, immerhin würde die Reise zu Fuß mehrere Tage, wenn nicht sogar Wochen in Anspruch nehmen.
Mit einem genervten Seufzen lehnte sie ihren Körper gegen die Bank, warf ihren Blick auf das Glas, welches sie schon seit einiger Zeit in ihrer Hand fest umschlossen hielt. Eine etwas grobviskosere, orange Flüssigkeit füllte es, wartete förmlich darauf über den Strohhalm von jemanden getrunken zu werden. Sylvana hatte keine Ahnung, auf was sie sich da eingelassen hatte. Auf der Suche nach etwas Trinkbarem war sie nur auf die verschiedensten Kürbissäfte und Smoothies gestoßen. Kein Glas Wasser oder andere Säfte, nur die verschiedensten Variationen von Getränken, versetzt mit verschiedensten Zubereitungsarten des orangen Gewächses. Kürbis hier, Kürbis da. Selbst rechts und links neben der Bank, auf welcher sie Platz genommen hatte, standen zwei große Exemplare des Fruchtgemüses. Was hatten die Leute aus Arendelle nur für einen merkwürdigen Kürbisfetisch? Skeptisch starrte sie den Strohhalm an, legte zögernd ihre Lippen um diesen und zog etwas des Smoothies in ihren Mund. Kaum war die Flüssigkeit in ihren Mund gewandert, breitete sich ihr Geschmacksspektrum in ihrem Mund aus. Neben dem leicht süßen Geschmack von Karotten umspielte direkt ein ihr unbekannter süßig-nussiger Geschmack ihre Zunge. Augenblicklich schluckte Sylvana die Flüssigkeit im Ganzen runter und stellte das Glas auf die Lehne zu ihrer Linken, unterdrückte erneut einen Schwall von genervten Flüchen, die sich ihren Weg nach draußen suchen wollten. Warum konnte es hier auch nichts anderes als verdammte Kürbisse geben?!

_____________♪♬
Sprechen ϟ Denken ϟ Drachenworte
Nach oben Nach unten
Benutzerprofil anzeigen
Gast
avatar
Gast
Beitrag© By Gast  So Nov 06, 2016 4:18 pm

Hach ist das ein schöner Tag! Die Magierin war bester Laune, als sie durch die Stände von Arendelle schlenderte. Sie hatte gerade das Kopfgeld für den Kopf einer Bande Banditen bekommen und war dementsprechend gut bei Kasse, was sie nun auch gleich ausnutzen wollte. Wie ein kleiner Wirbelwind zischte sie von einem Stand zum anderen und sammelte einen kleinen Berg von örtlichen Delikatessen an, der ihr Mittagessen werden sollte. Auf ihrer Speisekarte standen heute deshalb Kürbissuppe, Kürbissalat, Kürbissteak, Reis mit Kürbissoße, Pommes die allerdings anstatt aus Kartoffeln aus Kürbis gemacht waren und ein Stück Kürbiskuchen mit etwas Kürbiseis. Manch einer würde bei dieser Menge an Kürbisse wahrscheinlich nur mit dem Kopf schütteln, aber in ihren Jahren auf der Straße hatte die junge Magierin gelernt, alles zu essen und für jede Mahlzeit dankbar zu sein.
Kaum hatte sie noch einen Kürbissmothie gekauft suchte sie sich eine Bank um dort in Ruhe zu essen. Das auf der Bank direkt daneben eine Frau saß, die etwas genervt wirkte und über etwas innerlich zu fluchen schien, störte Blaze nicht wirklich als sie sich hinsetzte, ihr großes Kürbismenü zu sich nahm und dabei voller Genuss ihren Smothie trank. Dabei kam ihr dann nur ein Gedanke, als sie die gesamte Atmosphäre genoss: Das Leben ist schon schön!
Nach oben Nach unten
Gast
avatar
Gast
Beitrag© By Gast  So Nov 06, 2016 5:24 pm


Sylvana & Blaze July #1

Neugierig blickte sich Raven auf dem Marktplatz Arendelles um, war sie doch das erste mal in dieser Stadt gewesen. Klar, war sie schon außerhalb ihres Geburtsortes unterwegs gewesen, grade, weil die weiß Haarige auch Aufträge der Gilde erledigte, doch Arendelle war eine der wenigen Orte, die die junge Frau noch nicht besucht hatte. Doch leider war sie allein her gekommen, waren ihre Familienmitglieder doch anderweitig beschäftigt oder verhindert gewesen. Doch war es wahrscheinlich auch ein wenig ihr eigenverschuld gewesen, denn hätte sie ihrer Schwester Noimi früher davon erzählt, wäre diese vermutlich mitgekommen und hätte den Auftrag, den sie heute erledigte, wahrscheinlich auf einen anderen Tag verschoben. Ein betrübter Seufzer, entwich der weiß Haarigen, wollte sie doch positiver denken und sich auf die Stände konzentrieren, die sie nach und nach abklapperte. Faszinierend, wie viele Kürbisse es doch zu dieser Zeit hier zu kaufen gab und was die Händler alles aus diesen machten. Vielleicht sollte sie ihrer Schwester und ihrem Bruder etwas mitbringen? Sie würde sich sicher drüber freuen! Bei William war sie doch erst heute Morgen, da dieser die letzten Tage im Krankenhaus verbringen musste. Lächelnd blieb sie an einem Stand stehen, fand sie diese Idee doch sehr gut! Aber was sollte sie den beiden mitbringen..? Das war eine gute Frage, war die Auswahl hier doch fast zu groß. Es wurde also eine weile Dauern, bis sich Raven für das passende Geschenk entschieden hatte. Na das konnte ja was werden..
Als sie sich an einem Stand umgeschaut hatte, wollte sie sich auf den Weg zum nächsten machen, wobei sie an einer Bank vorbei ging auf welcher zwei junge Frauen saßen. Doch hu? Binnen einer Sekunde spürte sie einen Druck an ihrer linken Schulter, was dazu führte, dass sie das Gleichgewicht verlor und vor die Füße der blau Haarigen flog. Au.. murmelte sie dabei leise, wobei Raven dann den Kopf hob, um zu schauen, was genau passiert war. "Pass doch auf" brummte sie ein junger Mann wütend an, der dann aber auch schon wieder weiter ging und das Mädchen ab Boden liegen ließ. Etwas unsicher richtete sie sich auf, schaute den jungen Mann kurz nach und grübelte, ob dies wirklich allein ihre Schuld war. Hatte sie schon wieder versagt?

Nach oben Nach unten
Rairyū no Ōjo
avatar
Anzahl der Beiträge : 117
Anmeldedatum : 18.08.16
Alter : 24

Infos
Alter: 26
Besonderheiten: Blitzförmige Narbe an rechter Hüfte
Magie: Dragonslayermagie der Blitze
Beitrag© By Sylvana  Mo Nov 07, 2016 4:43 pm

Gestrandet in Arendelle
Sylvana | Blaze | Raven
Eigentlich war Sylvana bei weitem niemand, der an das Schicksal oder vorbestimmte Begebenheiten glaubte. Zwar mochte sie keine Probleme damit haben die Begegnung mit ihrem Drachenvater als schicksalhafte Wendung in ihrem Leben anzusehen, aber das eigentliche Konzept von Schicksal lag in ihrem Augen mit ihrer eigenen Weltanschauung kaum in Einklang. Mochte man aber an diese Prinzipien glauben, so konnte man die junge Dame, die sich, ohne mit der Wimper zu zucken, einfach neben die Dragonslayerin bequemt hatte, als einen miesen Wink vom freundlichen Schicksal her sehen. Da setzte sich doch eine fast schon zum gruseln gut gelaunt junge Dame neben sie, die anscheinend alles, was man hier auf dem Marktplatz kaufen konnte, in ihre Gewalt gebracht hatte. Kürbis hier, Kürbis da. Selbst Gerichte, die nichts mit Kürbissen zutun hatten, wurden von diesem Gewächs verunstaltet. Ja, Sylvana war dezent gereizt, selbst diese unscheinbare Kleinigkeit ging ihr gerade gegen den Strich. Umso besser, dass ihr das Schicksal doch nur halb so böse gesinnt war, lieferte es doch nur wenige Momente später den passenden Sandsack, an welchem sie ihrer Laune freien Lauf lassen konnte. Unter normalen Umständen hätte sie es nur halb so viel geschert, was dieser junge Mann gerade getan hatte. Vermutlich hätte er ihn angeschnauzt und, sollte der Kerl es nicht direkt auf einen Kampf anlegen, einfach ziehen gelassen. Nun waren es aber nicht normale Umstände, die im Moment ihre Geltung fanden. Sylvana war geladen und ein Blitzableiter kam ihr da genau richtig. Kurz ging sie ihre Optionen durch, während sie langsam von der Bank aufstand, dem weißhaarigem Mädchen kurz ihre Hand auf die Schulter, ehe sie wortlos an ihr vorbeiging und auch schon direkt ihr Mana in der Faust konzentrierte. Erst Reden, dann Schlagen?  Nein, heute galt diese Divise genau andersherum!
„Rairyū no Hōken!“
Parallel mit ihren Worten löste sich eine große elektrische Faust aus ihrer Hand, die direkt mit hoher Geschwindigkeit auf den jungen Mann zuflog und ihm, ehe er auch nur auf ihre Worte reagieren konnte, einen doch sehr heftigen Schock verpasste, der ihn förmlich im Stehen grillte. Ein Magier schien der Typ allem Anschein nach ja nicht zu sein. Tja, das war wohl nicht ihr Problem. Mit ruhigen, gleichmäßigen Schritten ging Sylvana auf den nun am Boden liegenden und leicht zuckenden Mann zu, hockte sich neben ihn und beugte sich zu seinem Ohr.
„Das nächste Mal entschuldigst du dich gefälligst, wenn du eine junge Frau umschubst!“ Ihre Worte waren eiskalt gehaucht, würden sicherlich die ein oder andere Gänsehaut verursachen, wenn man nicht gerade elektrisiert und gelähmt am Boden lag und vor sich hin sabberte. Recht zufrieden richtete sich Sylvana wieder auf, atmete einmal erleichtert durch und ging fast schon augenblicklich wieder zur Bank zurück, auf der sie bis eben noch gesessen hatte. „Ist denn auch alles in Ordnung mit ihnen, junge Dame?“

_____________♪♬
Sprechen ϟ Denken ϟ Drachenworte
Nach oben Nach unten
Benutzerprofil anzeigen
Gast
avatar
Gast
Beitrag© By Gast  Mo Nov 07, 2016 5:20 pm

"Ja wo gibt es denn sowas?!", war alles, was Blaze raus brachte, als der Mistkerl die arme Weißhaarige umgestoßen hatte und sie dann auch noch anmotzte. Sie hatte sich fast verschluckt vor Schreck und brachte diesen Satz nur raus, währenddessen sie sich auf die Brust klopfte. Am liebsten wäre sie aufgestanden, hätte den Sack an seinem Ohr gepackt und zurück gezogen, um ihn solange zwischen den Beinen rum zu trampeln, bis er sich bei der Weißhaarigen entschuldigt hätte. Ihre ganze gute Laune war im Eimer und sie vergas sogar ihr Essen. Sie war gerade aufgestanden und wollte sich den Kerl schnappen, da geschah zu seinem Pech etwas noch schlimmeres mit ihm. Die Blauhaarige, die neben ihr saß hatte den Unhold mit einem Schlag eine elektrifizierende Erfahrung bereitet.
Damit war die Sache für Blaze gegessen. Der Idiot hatte bekommen was er verdient hat. Lieber wandte sie sich der jungen Dame am Boden zu, setzte ein besorgtes Lächeln auf und fragte "Bist du in Ordnung?" , als sie ihr freundlich hoch half. Dann wandte sie sich zu der Blauhaarigen um. " Man dein Angriff war echt der Oberhammer! Was für eine... schockierende Erfahrung!" Dies brachte sie noch mit einem breiten Grinsen und einem ausgestrecktem Daumen nach oben der Blauhaarigen entgegen. Dan guckte sie kopfschüttelnd auf den Boden, seufzte und brachte mit einem leichtem kichern in der Stimme hervor "Solche Ärsche gibts wohl überall, mach dir nix draus!"
Nach oben Nach unten
Gast
avatar
Gast
Beitrag© By Gast  Mi Nov 09, 2016 9:07 pm


Sylvana & Blaze July #2

In Selbstzweifel fast versunken, machte sich Raven wieder um diese banale Situation Gedanken und kam doch tatsächlich wieder zu dem Entschluss, dass es ihr schuld gewesen war. Sie hätte einfach besser aufpassen müssen, dann wäre es wahrscheinlich nie soweit gekommen und die unliebsame Begegnung hätte sie sich sparen können. Aber nun gut, so war die weiß Haarige eben und solch Zweifel konnte man auch nicht so leicht aus ihr raus bekommen. Dagegen ankämpfen versuchte sie stets vergebens und ihrer Familie hatte sie davon noch nicht erzählt, mit keinem einzigen Wort. Somit war es auch wieder ihre eigene Schuld oder nicht? Hingegen bemerkte das Sabertooth im ersten Moment nicht, dass die blau Haarige, vor dessen Füße sie gefallen war, sich aufrichtet und ihre Hand kurz auf Ravens Schulter legte, ehe sie dem Fremden schnell folgte. Somit war zu erst ein leichtes Zucken die Reaktion auf Sylvanas Handeln, bis sich die andere junge Dame zu Wort meldete, die vermutlich kaum älter als Raven war. Diese erkundigte sich auch gleich nach dem befinden der einäugigen und half ihr danach wieder auf die Beine. J-Ja, danke.. antwortete die weiß Haarige ihr hingegen etwas zögernd, ehe sich ihre Aufmerksamkeit wieder auf die blau Haarige lenkte. Diese hatte den Kerl regelrecht gebraten.. nur mit Blitzen. Überrascht und bewundernd musterte das Sabertooth Mitglied die blau Haarige, war ihr Eindruck von jener doch schon recht klar. Stark und Anmutig. Etwas, was die weiß Haarigen laut ihrer eigenen Meinung nicht besaß. Leise seufzend senkte sie den Kopf, doch keine zwei Sekunden später erhob sie diesen schon wieder und blickte zu dem Mädchen, welche ihr auf geholfen hatte. J-Ja.. das stimmt wohl.. lächelte sie leicht und blickte dann zu ihrer.. wie soll man sagen.. Retterin? Ja, vielen dank für die Hilfe.. Sie sind eine starke Magierin.. darf ich fragen, wer ihnen Magie beigebracht hat? Leichte Neugier machte sich in der weiß Haarigen breit.. irgendwie wollte sie das jetzt wissen!

Nach oben Nach unten
Rairyū no Ōjo
avatar
Anzahl der Beiträge : 117
Anmeldedatum : 18.08.16
Alter : 24

Infos
Alter: 26
Besonderheiten: Blitzförmige Narbe an rechter Hüfte
Magie: Dragonslayermagie der Blitze
Beitrag© By Sylvana  Do Nov 10, 2016 6:59 pm

Gestrandet in Arendelle
Sylvana | Blaze | Raven
Ein großer Fan von Wortspielen war Sylvana weiß Gott nicht. Entsprechend genervt war ihr Gesichtsausdruck, mit welchem sie das breite Grinsen und den ausgestreckten Daumen der blondhaarigen Dame vor sich quittierte. Das Lob nahm sie hingegen wort- und reaktionslos entgegen. Natürlich war ihr Angriff ‚der Oberhammer‘, was sollte er denn sonst auch sein?  Einer anderen Aussage wäre sie vermutlich mit einer gehörigen Portion Missmut entgegengekommen. Recht eingebildet, aber ein so schneller Knockout musste einfach gewürdigt werden – selbst, wenn er einen schwachen Nichtmagier gegolten hatte. Apropos Nichtmagier: Mit einem kurzen Blick über ihre Schulter vergewisserte sich Sylvana, dass der Kerl noch brav mit dem kalten Boden kuschelte. Ob ihn wohl jemand aufkratzen würde, bevor die prickelnde Umarmung ihrer Lähmung seinen Körper wieder losließ?
Kurz ertappte sich Sylvana dabei, dass sie wirklich darüber nachdachte. Das konnte und sollte ihr doch völlig egal sein! Kurz schüttelte sie ihren Kopf, strich sich im nächsten Moment eine Strähne ihres hellblauen Haares hinter ihr Ohr und richtete ihre Aufmerksamkeit wieder auf die Weißhaarige, die gerade das Wort an sie gerichtet hatte. So hatte man sich zu artikulieren! Die Art und Weise, wie sie ihre Worte an die Dragonslayerin richtete, sorgte direkt für ein paar persönliche Bonuspunkte in der Bewertung, welche Sylvana schon unterbewusst durchführte. Im Gegensatz zu der Blondine wusste sie, dass man eine fremde Dame zu sitzen hatte, bis einem etwas Anderes angeboten wurde. Einzig ihre Neugierde war ihr ein kleiner Dorn im Auge. Aber gut, irgendwie war sie doch verständlich, immerhin ist es doch nur natürlich wissen zu wollen, wo die Quelle einer mächtigen Magie lag. Und solch eine Magie war die Dragonslayer-Magie nun einmal.  
„Wer mir meine Magie beigebracht hat?“ Kurzerhand wiederholte sie die Frage der Weißhaarigen, verschränkte im gleichen Atemzug ihre Arme vor der üppigen Brust. Nun, was sollte sie nun tun? Einen auf mysteriös und geheimnisvoll machen und schweigen? Oder in poetischen und verschnörkelten Sätzen, vollgepackt mit Metaphern und schwer verstehbaren Vergleichen, versteckt den Ursprung ihrer Magie vermitteln? Sylvana entschied sich weder für das eine, noch das andere. „Nun, mein… Lehrer war ein Drache.“ Kurz und knapp, ohne große Theatralik in ihren Worten, präsentierte sie die Antwort auf die Frage. Zumindest jetzt sollte es für einen halbwegs aufmerksamen Menschen, der schon irgendwie in seinem Leben von Drachenkindern gehört hatte, klar sein, dass es sich bei Sylvana um eine Dragonslayerin handelte. Eine Tatsache, über welche sie natürlich mehr als nur Stolz war und die sie auch gerne nach außen hin zeigte. Entsprechend spiegelte ihr Gesichtsausdruck gerade eben jenen Stolz wieder.

_____________♪♬
Sprechen ϟ Denken ϟ Drachenworte
Nach oben Nach unten
Benutzerprofil anzeigen
Gast
avatar
Gast
Beitrag© By Gast  Do Nov 10, 2016 8:22 pm

Die Blauhaarige schien erst zu zweifeln, ob sie wirklich die Herkunft ihrer Magie offen mit allen Teilen sollte. Doch als Blaze die Worte der jungen Dame vernahm, begannen sich ihre Augen zu weiten und funkelten, wie die eines kleinen Kindes zu Weihnachten. "Du wurdest von einem Drachen unterrichtet?! Also echt mit Flügeln, Krallen und Reißzähnen? Das ist ja sowas von cool!" , rief die Blondine während sie ihre Fragen untermauerte, indem sie beim Wort Flügel wild mit den Armen zappelte und bei dem Wort Reißzähne, diese mit ihren Händen nachahmte. Es gefiel ihr, dass die Stimmung recht schnell von diesem unangenehmen Ereignis, zu einem ihrer Meinung doch heiterem umschlug.
Blaze drehte sich zu der Weißhaarigen um, und stieß immer noch voller Aufregung aus "Kannst du das fassen? Ein Dragonslayer! Hier!", dann drehte sie sich wieder zu der Blauhaarigen und setzte ein glückliches, aber doch irgendwie verschlagenes Grinsen auf. "Ich würde wetten das du super stark bist. Also ich meine buchstäblich in der Lage Berge zu versetzen... oder eben zu zertrümmern! Würdest du mir den Gefallen tun und mit mir kämpfen?! Nur so mal aus Spaß!"
Erst jetzt bemerkte Blaze, dass sie vor Aufregung etwas völlig vergessen hatte, etwas, was man eigentlich nicht vergessen sollte. Als sie sich dieser Tatsache bewusst wurde, verbeugte sie sich ganz lötzlich und begann sich zu räuspern und in einem ruhigerem Ton zu reden. "Ich bitte um Verzeihung! Vor Aufregung habe ich glatt alle meine Manieren vergessen. Mein Name ist Blaze July. Es freut mich sie beide zu treffen."Ihr wurde schmerzlich bewusst, dass man bei zwei Personen, die man seit drei Minuten kennt, doch andere Umgangsformen pflegen sollte. Großartig Blaze... so hinterlässt du bestimmt einen guten Eindruck... dachte sich die Blondine, während sie sich innerlich immer wieder vor den Kopf schlug.
Nach oben Nach unten
Gast
avatar
Gast
Beitrag© By Gast  Sa Nov 12, 2016 11:04 pm


Sylvana & Blaze July #3

Als eine Dame aus reichem Haus wurde einem natürlich schon früh eingeprägt, wie man sich gegenüber fremden Leuten zu verhalten hatte und was man unter allen Umständen unterlassen sollte. Dazu zählte natürlich auch Fremde erst einmal zu sie­zen und nicht mit "du" anzufangen. Selbstverständlich war es also, dass sie solch eine Umgangsform pflegte, doch das sie damit Bonuspunkte bei der blau Haarigen sammelte, erfasste sie nicht. Doch hey, Raven schien wohl auf ihre Frage eine Antwort zu erhalten, wiederholte die Magierin doch zuerst die Frage der weiß Haarigen. Gespannt blickte sie ihre Helferin an, staunte sie doch nicht schlecht, als die Größere meinte, dass sie ein Drache gelehrt hat. Eine Dragon Slayerin also.. murmelte Raven zu sich selbst. Eher im Stillen bestaunte sie diese Tatsache, während die dritte Person in dieser kleinen Runde wie wild ihre Begeisterung ausschüttete, sich sogar kurz an die weiß Haarige wandte, die dies aber nur belächelte. Es war ja schon irgendwie Interessant, wie sehr sich ein Mensch doch über solche Sachen freuen beziehungsweise begeistern kann. Interessant.. Sie sind also die Dragon Slayerin der Blitze? hakte sie nach, wobei sie noch grübelnd hinzufügte Ich glaube, wir haben auch Dragon Slayer in der Gilde.. Letzteres hingegen murmelte sie eher leise, doch hören könnten dies beide bestimmt. Die blond Haarige schien aus dem staunen gar nicht mehr raus zukommen, erfragte sie doch einen Kampf gegen die blau Haarige. Allerdings änderte sich dies dann von der einen auf die andere Sekunde und sie entschuldigte sich bei den beiden für ihr Verhalten. Raven lächelte leicht, nickte sie danach verständlich, da dies jedem mal passieren konnte. Schließlich folgte noch der Name der blond Haarigen, der da Blaze lautete. Ay, wie konnte Raven das vergessen! Es ärgerte sie leicht, doch wollte sie sich nicht damit aufhalten. Raven Yamade, freut mich ebenfalls erwiderte sie sanft Lächelnd und schaute zu den beiden. Ob man sie widererkannte? Immerhin führte ihre Familie seit Jahrzehnten die Gilde Risinig Souls, momentan von ihrer Schwester regiert, und auch die Verwandtschaft zu dem Gildenmeister ihrer Gilde war doch den wenigsten Unbekannt. Aber nun gut, Namen waren bekanntlich nicht alles oder?
Nach oben Nach unten
Rairyū no Ōjo
avatar
Anzahl der Beiträge : 117
Anmeldedatum : 18.08.16
Alter : 24

Infos
Alter: 26
Besonderheiten: Blitzförmige Narbe an rechter Hüfte
Magie: Dragonslayermagie der Blitze
Beitrag© By Sylvana  Mo Nov 21, 2016 6:35 pm

Gestrandet in Arendelle
Sylvana | Blaze | Raven
Blaze schien wohl wirklich zu der Gruppe von Menschen zu gehören, bei denen die Worte Ungestüm und Vorlaut im größten Sinne den kompletten Charakter abdeckten. Zumindest war dies das Ergebnis aus den ersten Eindrücken, die Sylvana von ihr gewinnen konnte. So schmeichelhaft die Begeisterung für ihren Vater oder die Drachen allgemein war, so sehr missfiel der Dragonslayerin aber auch die Art, mit welcher Blaze hier gerade versuchte die mächtigen Wesen zu imitieren, war dies ein mehr oder weniger kläglicher Versuch in den tiefblauen Augen Sylvanas. Entsprechend verzog sie auch ein wenig ihre Miene, hob leicht verärgert die Augenbraue ihres rechten Auges. Aber es hörte ja nicht auf, jetzt wollte die Blondine auch noch mit ihr kämpfen – aus Spaß. Wenn es eine Sache gab, für die man Sylvana auf keinen Fall gewinnen konnte, dann war es diese Art des Kämpfens. Zum einen, weil sie nur ungerne jemand anderen ihre Bewegungsabläufe und Taktiken so einfach preisgab, zum anderen, weil ihre Magie für solch einen Kampf eher weniger zu gebrauchen war. Wie Blaze schon treffend festgestellt hat war die Dragonslayer-Magie dafür ausgelegt Drachen zu töten – entsprechend verheerend konnten die Auswirkungen auf die Landschaft sein, wenn Sylvana erst einmal losgelegt hatte. Etwas, was Sylvana als Gildenmeisterin sich einfach nicht erlauben konnte, so gerne wie sie doch auch irgendwie Blaze einmal eine Demonstration ihrer Magie geben wollte, um ihr nahezulegen, nicht einfach eine Dragonslayerin mit einer solchen Herausforderung zu provozieren.
„Verzeih, aber ein Kampf aus Spaß geht gegen meine Prinzipien. Zumal ich eine gewisse… Reputation als Gildenmeisterin aufrecht zu erhalten habe. Sonst würde ich dir doch gerne zeigen, wie sich der arme Teufel dahinten gerade fühlt.“ Kurzerhand zwinkerte Sylvana, um die Schärfe aus ihren Worten zu nehmen. Einen gewissen Wahrheitsgrad beinhaltete jedes ihrer Worte trotzdem. Vermutlich hätte Sylvana wie in den meisten Fällen agiert: Sich erst zurückfallen lassen und sich schwächer geben, um den Feind einschätzen und Bewegungsmuster erkennen zu können, um dann blitzschnell eine passende Taktik zurechtzulegen und den Kampf dann für sich zu gewinnen. Bisher hatte es sich zumindest immer bewährt und die Dragonslayerin hatte schon so einige Erfahrung im Kampfe mit ihrer Magie.
„Exakt, die Dragonslayerin der Blitze. Sylvana der Name. Freut mich, eure Bekanntschaft zu machen.“ Mit einem kurzen Knicks verbeugte sich Sylvana vor den beiden jungen Frauen, ehe sie ihre Aufmerksamkeit zu Raven richtete. Ihr Nachname war der Dragonslayerin nicht unbekannt, immerhin musste man als Gildenmeisterin schon die Namen der Meister anderer Gilden kennen. Ob Raven nun mit der Gildenmeisterin von Rising Souls verwandt war mochte dahingestellt sein, aber solche Zufälle waren eigentlich recht selten. Zumal der Name Yamade jetzt nicht so häufig in Fiore anzutreffen war. „Nur so aus reinem Eigeninteresse, werte Raven… ihr seid doch nicht zufällig mit Miss Noimi Yamade verwandt?“

_____________♪♬
Sprechen ϟ Denken ϟ Drachenworte
Nach oben Nach unten
Benutzerprofil anzeigen
Gast
avatar
Gast
Beitrag© By Gast  Do Nov 24, 2016 6:25 pm

Da war sie ja fast in einen schönen Schlamassel rein geraten. Eine Gildenmeisterin zum Kampf aufzufordern, war eher eine ihrer weniger großartigen Ideen. Besonders, wenn es sich dann auch noch um eine Dragonslayerin handelte. Diese Fakten waren Blaze auch durchaus bewusst. Trotzdem machte sich ein leichter Ärger breit, als die junge Frau mit Namen Sylvana ihre Herausforderung ablehnte. Aber durch ihre Anspielung, auf den "armen Teufel" lies sie sich nicht einschüchtern. Hauptsächlich lag das daran, dass sie sich doch auch ihrer eigenen Stärke bewusst war. Zum anderen wusste sie auch, dass der Mann kein Magier war, weshalb Blaze auch nicht zum umkippen beeindruckt war, von dem was sie sah. Natürlich hatte sie Respekt vor der Dragonslayerin. Dieser Respekt vor Ihr war es aber nicht, was sie vom weiter betteln um einen Kampf aufhielt. Es war mehr Respekt vor ihrer Verantwortung und ihren Prinzipien, der sie davon abhielt. Sie wusste, dass so ein Kampf dem Ruf der Blauhaarigen schaden konnte und das wünschte Blaze ihr wirklich nicht.
"Schaaaade... Ich dachte ich könnte ein wenig knusprige Bräune kriegen. Aber ich verstehe das natürlich. In einer Position, wie ihrer, hat man natürlich Verantwortung." Sie versuchte mit diesem kleinen Scherz, etwas die Anspannung aus dem Thema zu nehmen.
Als sich Sylvana dann zu Raven wendete und diese nach einer, möglichen Verwandten fragte, hielt Blaze sich lieber heraus. Sie setzte sich wieder gemütlich hin, nahm ihren Kürbissmoothie und verzehrte weiter ihr Menü. dabei hörte sie natürlich interessiert zu, wie sich denn das Gespräch der beiden entwickeln würde.
Nach oben Nach unten
Gast
avatar
Gast
Beitrag© By Gast  Sa Nov 26, 2016 8:35 pm


Sylvana & Blaze July #4

Nun, aus dem Kampf, welchen sich Blaze zu anfangen wünschte wurde nichts, lehnte die blau Haarige doch ihre Herausforderung respektvoll ab. Ob dies jetzt schade war, konnte man diskutieren, doch für Raven war es eindeutig nicht so, da die weiß Haarige ungern zusieht, wie sich zwei Personen gegenseitig verletzten. Auch, wenn es nur ein Spaß- oder Trainingskampf war. Kampf war Kampf, da unterschied die junge Dame nicht. Doch umso erstaunlicher war es, als die blau Haarige sich auch gleich als Gildenmeisterin betitelte und den beiden ihren Namen verriet. Die Gildenmeisterin von Liberty Phönix! brachte Raven keine 10 Sekunden später erstaunt heraus, war ihr dies dann auch kurz darauf wieder peinlich. E-Eh.. V-Verzeihung stotterte das Sabertooth Mitglied und verbeugte sich leicht. Sie war ganz und gar nicht stolz drauf, wenn sie sich in der Öffentlichkeit nicht benehmen konnte, wobei ihre Vorstellung dies bezüglich etwas übertriebener war, naja.
Die blond Haarige schien sich wohl mit der Antwort Slyvanas zufrieden zugeben, auch wenn sie es sicherlich etwas schade fand. Sie setzte sich also wieder auf die Bank und trank ihren Kürbissmoothie weiter, während sich die blau Haarige an Raven wandte. Sie fragte, ob das Sabertooth Mitglied nicht zufällig mit Noimi verwandt war, der Gildenmeisterin von Rising Souls. Doch, doch. Noimi ist meine ältere Schwester antwortete Raven Slyvana mit einem sanften Lächeln. Die Gilde, die ihre Schwester momentan leitet, stand schon seit Gründung unter der Führung der Familie Yamade. Sabertooth wurde von jener Zweigfamilie erst später übernommen, während sich Divine Uocem erst durch den adoptierten Sohn der Yamades entwickelte. Doch letzteres wussten eh nur jene Mitglieder aufgrund der schrecklichen Ereignisse der letzten Jahre.

Nach oben Nach unten
Rairyū no Ōjo
avatar
Anzahl der Beiträge : 117
Anmeldedatum : 18.08.16
Alter : 24

Infos
Alter: 26
Besonderheiten: Blitzförmige Narbe an rechter Hüfte
Magie: Dragonslayermagie der Blitze
Beitrag© By Sylvana  So Dez 04, 2016 2:13 pm

Gestrandet in Arendelle
Sylvana | Blaze | Raven
Eine knusprige Bräune also? Nun, da war Sylvana sicherlich die falsche Person für. Noch während Blaze sich ihrem Kürbismenü zuwandte, spürte Sylvana direkt als Reaktion den einen Schluck des Smoothies seinen Weg aus ihrem Magen wieder ans Tageslicht suchen. Vielleicht sollte sie doch einfach vermitteln, immerhin kannte sie in Minato zufällig genau die Person, die ihren Wunsch zu einem menschlichem medium Steak zu werden sicherlich nachgehen konnte. Andererseits, wenn er über die Strenge schlagen sollte, würde aus ihr unter Garantie Holzkohle werden. Eindeutig keine gute Idee, auch wenn sie sich einen kleinen Kommentar nicht verkneifen konnte. „Dafür ist meine Magie eindeutig nicht geeignet, aber vielleicht kann ein guter Bekannter aus meiner Gilde dir dabei helfen.“
Die Aufmerksamkeit direkt wieder auf die eigentliche Gesprächspartnerin wechselnd, legte die Dragonslayerin doch direkt ein leichtes Lächeln auf die Lippen auf. Es war doch schön zu wissen, dass sich der Name ihrer Gilde so langsam durch ganz Fiore verbreitete. Dabei waren sie nicht wie Fairy Tail, die sich ihren Namen doch primär durch Chaos und Zerstörung gemacht hatten oder wie eine der dunklen Gilden, bei denen der Rat alles daran tat, dass man sie als böse betrachtete. Sie waren noch recht jung, bisher eigentlich ein unbeschriebenes Blatt von dem man erwartet, dass niemand etwas mit ihrem Symbol oder dem Namen der Gildenmeisterin anfangen konnte. Und jetzt stand sie hier, in einem kleinen Kaff, wo sie eine Magierin der Gilde Sabertooth, wenn ihr Gedächtnis das weiße Symbol auf Ravens Oberschenkel nicht missinterpretierte, völlig korrekt als Gildenmeisterin ihrer Gilde erkannte. Gut, vielleicht hatte man sie in ihrer Gilde einfach nur darüber informiert, dass es nun eine Gilde im Süden mit dem Namen Liberty Phoenix gab, dessen Gildenmeisterin den Namen Sylvana trug. Möglich war es, auch wenn sie nicht glauben konnte, dass Sabertooth sich für neue Gilden reichlich interessieren würde. Nun gut, darüber wollte und sollte sie sich jetzt nicht den Kopf zerschlagen. Wichtiger, als ihre gestotterte Entschuldigung und die folgende Verbeugung war schon eher die Antwort, auf die sie schon brennend wartete. Also waren sie wirklich verwandt. Eine Tatsache, die Sylvana im ersten Moment doch recht seltsam fand. Ob es wohl einen Grund gab, dass Raven einer anderen Gilde angehört, als ihre große Schwester? Sofort fielen ihr verschiedenste Konflikte ein, die innerhalb von großen Familien als Grund für eine Trennung existieren könnten. Andererseits wirkte Raven jetzt nicht, als dass sie beispielsweise neidisch auf ihre große Schwester war oder sie nicht als Gildenmeisterin akzeptieren würde. Was auch immer der eigentliche Grund für ihre Entscheidung war und wie sehr es die Dragonslayerin auch interessierte, sie wollte nicht weiterbohren. Es gehörte sich nicht, nach so einer kurzen Zeit direkt so tief zu graben und eventuell schmutzige Familiengeheimnisse zu ergründen. Also zog sie direkt einen Schlussstrich, um nicht ihrer Neugierde wieder zu unterlegen. „Soll ich eure Schwester grüßen, wenn ich sie bei der nächsten Gildenmeisterversammlung treffen sollte?“ Innerlich gab sich Sylvana direkt eine Backpfeife für ihre Frage. Jetzt hatte sie doch indirekt gebohrt, um über die Antwort Ravens einen möglichen Blick auf die Familienverhältnisse und mögliche Konflikte zu erhalten. Sie konnte es einfach nicht lassen!

_____________♪♬
Sprechen ϟ Denken ϟ Drachenworte
Nach oben Nach unten
Benutzerprofil anzeigen
Gast
avatar
Gast
Beitrag© By Gast  So Dez 04, 2016 5:24 pm

Blaze guckte etwas verdutzt, als sie ihren Smoothie trank. Verstand sie etwa den Sarkasmus hinter ihren Worten nicht, als sie von der knusprigen Bräune sprach. Sehr verwunderlich. Dann bekam sie auch noch die Empfehlung an einen ihrer Gildenkameraden. Sowas aber auch. Verwundert blickte sie von ihrem Smoothie hoch. "Ähm... okay... danke... schätze ich." Mehr bekam sie wegen ihrer Verwunderung nicht wirklich heraus, oder besser, sie wusste nicht, was sie noch dazu hätte sagen sollen und das trat bei ihr recht selten auf.
Immer noch nicht ganz mit sich selbst im reinen aß sie lieber weiter und hörte den beiden zu. Sylvana  schien doch weit mehr an der jungen Raven interessiert zu sein, als an Blaze. Aber das konnte man ihr ja auch nicht verübeln, wenn sie immerhin auch eine verwandte von ihr kannte, wie Raven kurz zuvor bestätigt hatte. Wie klein die Welt doch ist... dachte sich die junge Magierin und lächelte dabei etwas. Sylvana war daraufhin etwas ruhig, sie schien ihren nächsten Schritt zu überlegen. Klar. Aus Ravens Aussage konnte man nicht entnehmen, wie das Verhältnis zwischen den Schwestern war. Blaze hätte jetzt sicher ohne Zweifel gefragt, wie sie denn zueinander stehen, wäre sie an Sylvanas Stelle gewesen. Aber das war sie nicht. Sie hörte unauffällig, ruhig und höflich zu und mischte sich nicht ein. Allerdings konnte Sylvana vielleicht auch ihre neugier nicht ganz im Zaum halten, bei der Frage die sie stellte. Sollte es so sein, gestand Blaze sich ein, hat sie es trotzdem besser überspielt, als sie selbst es könnte.
Nach oben Nach unten
Gast
avatar
Gast
Beitrag© By Gast  Mi Dez 07, 2016 6:27 pm


Sylvana & Blaze July #5

Eine milde Brise wehte umher, als Raven der Gildenmeistertin antwortete. Angenehm, an solch einem sonnigen Tag, was Raven ein lächelnd auf die Lippen zauberte, während sie Sylvana beobachtete. War sie am nachdenken? Wegen Ravens Antwort? War etwas falsch dran? Nein, sie hatte doch nur gesagt, dass Noimi ihre Schwester war. Aber was, wenn die beiden irgendwie einen Streit hatten? So wirklich kannte sie die Gildenereignisse ihre Schwester nicht, nur das, was ihr Cousin ihr immer mitteilte. Hmm.. aber nein, dann hätte die blau Haarige sicherlich anders reagiert. Lange allerdings brauchte die Sabertooth Magierin nicht mehr warten, denn Sylvana setzte so gleich zu einem Satz an und fragte, ob sie ihre Schwester grüßen sollte, wenn die beiden sich auf der nächsten Gildenversammlung trafen. Raven hingegen lächelte sanft und schüttelte leicht den Kopf. Das müssen sie nicht, ich sehe meine Schwester ja spätestens morgen wieder antwortete sie und zuckte kurz darauf leicht zusammen. Ahh ich wollte für sie ja noch ein Geschenk kaufen..! gab sie entsetzt über ihre eigene Vergesslichkeit von sich und hielt sich eine Hand kurz vor den Mund. Doch.. sie hatte weiterhin keine Ideen gehabt, was sollte sie denn jetzt nur tun..? Haben sie beide vielleicht eine Idee? wandte sie sich dann hoffnungsvoll an die beiden Magierinnen, versank dann aber wieder in ihren eigenen Gedanken. Ob ich William doch noch ein paar Blumen holen soll..? murmelte sie überlegend.

Nach oben Nach unten
Rairyū no Ōjo
avatar
Anzahl der Beiträge : 117
Anmeldedatum : 18.08.16
Alter : 24

Infos
Alter: 26
Besonderheiten: Blitzförmige Narbe an rechter Hüfte
Magie: Dragonslayermagie der Blitze
Beitrag© By Sylvana  Fr Dez 16, 2016 11:06 pm

Gestrandet in Arendelle
Sylvana | Blaze | Raven
Ravens Worte waren ihr wirklich erst einmal Antwort genug. Allem Anschein nach existierte der Zwist, den sich Sylvana zwischen den beiden Schwestern ausgemalt hatte, nur in ihrer Fantasie. Da hatte sie sich wohl an der falschen Stelle zu viel ausgemalt. Natürlich war die gegebene Situation bei weitem nicht so interessant für die neugierige Dragonslayerin, waren solche Spannungen doch ein gefundenes Fressen für die Gildenmeisterin. Sollte man mal Probleme mit einer der Gilden haben, war man in der Lage mit geschickten Worten und Intrigen diese gegeneinander auszuspielen. Solche Möglichkeiten in der Hinterhand zu haben waren sicherlich von Vorteil, aber jetzt nicht wirklich ausschlaggebend, da es nichts gab, was man für sich nutzen könnte. Ein lautloser Seufzer entwich ihren Lippen, ehe sie verwundert aufblickte. Hatte sie da gerade wirklich William gehört? Wollte sie sich bei ihrem Gildenmeister einschleimen oder war es ihr heimlicher Verehrer, dem sie Blumen schenken wollte? So oder so waren dies keine Informationen, wegen der sie weiterbohren wollte. Sollte es der Gildenmeister Sabertooths sein, so wäre es eher nichts außergewöhnliches dem Meister der eigenen Gilde ein Geschenk zu machen. Gut, von den Mitgliedern ihrer Gilde erwartete Sylvana so etwas nicht wirklich, aber andere Gilden bedeutete im gleichen Atemzug auch andere Sitten.
„Blumen sind stets eine ausgezeichnete Wahl, wenn man die richtigen Arten auswählt. Einen entsprechenden Laden mit selbstgemachten Sträußen habe ich in der Nähe des Bahnhofes auf meinem Weg hierher erspähen können. Ansonsten…“ Sylvana ließ ihren Blick über den Marktplatz schweifen und deutete dann kurz auf Blaze und ihr Kürbismenü. „…hat die Stadt im Moment alle möglichen Variationen von Nahrungsmittel aus und mit Kürbis anzubieten. Eher weniger, was ich mir persönlich als Geschenk wünschen würde, aber vielleicht würde es der werten Miss Yamade gefallen.“ Kurz verzog Sylvana ihr Gesicht, als sie erneut den Geschmack des Smoothies auf ihrer Zunge vernahm und im gleichen Moment dezent einen Würgreiz unterdrücken musste. Was für eine bescheuerte Idee, aber im Moment war sie genauso rat-, wie ideenlos wie die kleine Schwerster der Gildenmeisterin Rising Souls‘ war. Sie kannte Arendelle nicht gut genug, um andere Dinge empfehlen zu können. Sicherlich gab es hier und da noch einige Ansichtskarten oder Plüschkürbisse mit Gesichtern zu finden, aber auch die waren wohl die schlechteste Geschenkidee, die man sich vorstellen konnte, weswegen Sylvana auch erst recht kein Wort darüber verlor. Sie wollte nicht die Schuld daran tragen, wenn Raven auf ihren Rat ein solch geschmackloses (oder im Falle der Nahrungsmittel ekelhaftes) Geschenk mitnehmen würde.
„Miss July? Kommt ihnen vielleicht etwas in den Sinn?

_____________♪♬
Sprechen ϟ Denken ϟ Drachenworte
Nach oben Nach unten
Benutzerprofil anzeigen
Gast
avatar
Gast
Beitrag© By Gast  Mo Dez 19, 2016 7:58 pm

Blaze hörte den beiden Damen aufmerksam zu, ohne auch nur ein Wort zu sprechen, da sie der Auffassung war, dass ein Fettnäpfchen am Tag reicht. Je mehr sie drüber nachdachte, desto mehr wurde ihr bewusst, wie unhöflich sie gewesen war. Aber was sollte sie machen? Sie war nunmal von Natur aus ein augedrehter, freundlicher Sonnenschein gewesen, schon seit sie kleiner war.
In ihren Gedanken versunken bemerkte sie trotzdem das Gesprächsthema zum Geburtstagsgeschenk für die Schwester der jungen Raven wechseln. Und hätte sie es sich ihrer Ansicht nach nicht schon genug mit Sylvana verscherzt, wäre sie beim Wort "Blumen" wohl aufgesprungen und hätte lautstark protestiert. Aber sie hielt sich zurück.
Wie es die Ironie des Schicksals aber so wollte, war es eben die Blauhaarige Gilden Meisterin, die Blaze nach ihrer Meinung fragte. Okay, jetzt bloß nicht wieder völlig überdreht reagieren... sagte sich die Blondine selbst, dann versuchte sie, möglichst höflich, ihre Meinung an den Mann, oder die Frauen, zu bringen. "Blumen sind schön und gut, aber doch nicht wirklich originell. Was allerdings wirklich die Verbindung zweier Menschen bekräftigt, ist ein Geschenk, dass zeigt wie gut man den anderen kennt. Nun weis ich wirklich nichts über ihre Schwester, aber sie teilen doch sicher viele schöne gemeinsame Erinnerungen miteinander? Vielleicht wäre ein Geschenk angebracht, dass ihre Schwester immer an diese schönen Momente mit ihnen erinnert." Kaum hatte Blaze fertig gesprochen bemerkte sie, dass sie sich mal wieder in einem Monolog verheddert hatte, der, wenn sie jetzt nicht aufhörte, wohl zu lange dauern würde. Darum versuchte sie ihre auftrabende Rede schnell noch etwas abzumildern. "Nicht das ich die Beziehung zu ihrer Schwester einschätzen könnte, was ich eigentlich ausdrücken will ist, dass es etwas sein sollte, dass von Herzen kommt." Blaze kratzte sich etwas nervös lächelnd am Hinterkopf, nur um festzustellen, dass diese ganze höfliche Umgangskiste echt nicht ihr Fachgebiet war.
Nach oben Nach unten
Rairyū no Ōjo
avatar
Anzahl der Beiträge : 117
Anmeldedatum : 18.08.16
Alter : 24

Infos
Alter: 26
Besonderheiten: Blitzförmige Narbe an rechter Hüfte
Magie: Dragonslayermagie der Blitze
Beitrag© By Sylvana  Do Dez 22, 2016 12:56 pm

Gestrandet in Arendelle
Sylvana | Blaze | Raven
Aufmerksam lauschte Sylvana den Worten der blonden Magierin, wie sie einen doch sehr passenden Vorschlag unterbreitete. Nichts konkretes, aber immerhin etwas, womit man anfangen könnte. Besser als Blumen war ein Geschenk, welches an gemeinsame Erinnerungen der Vergangenheit anknüpft, allemal. Wie es nun aussehen mochte konnte Raven eigentlich nur selbst wissen, immerhin waren weder Blaze, noch die Dragonslayerin im Stande etwas im Hinblick auf die für sie verschlossenen Erinnerungen für sie auszusuchen. „Da kann ich nur zustimmen. Solche Geschenke sind immer etwas Besonderes, aufgrund der Einzigartigkeit ihrer Bedeutung und ihrem emotionalem Wert. Wie genau es aussieht kannst natürlich nur du wissen und entscheiden, aber…“
Der Blick auf einen sich schnell nähernden Schaffner unterbrach die lautgesprochenen Gedankengänge der Gildenmeisterin. Mit einem sachten Lächeln drehte sie sich zu Raven und Blaze, verneigte sich leicht vor ihnen. „Das ist wohl mein Zeichen. Der Zug scheint wieder weiterfahren zu können, daher werde ich euch wohl an dieser Stelle verlassen müssen.“ Noch bevor der Schaffner ein Wort erheben konnte, drehte sich Sylvana zu ihm und winkte ab. Sie brauchte keine weiteren Worte um zu erfahren, was sie ohnehin schon wusste. Trotzdem ging er nicht weg, griff stattdessen in seine Tasche und überreichte der Dragonslayerin ein verschlossenes Kuvert. Etwas verwundert blickte sie zuerst auf den Umschlag, dann in das Gesicht des Schaffners. „Eine Eilnachricht, die man für sie eben abgegeben hat. Ansonsten fährt der Zug jeden Moment ab, wenn sie also bitte mitkommen würden, Lady Sylvana.“
„Schon gut, ich komme ja sofort.“ Noch einmal drehte sich Sylvana zurück, schaute Raven direkt an. „Viel Erfolg bei der Suche des Geschenks. Hör einfach auf dein Herz, dann wirst du schon etwas passendes finden.“ Normalerweise war Sylvana nicht so die Person, die auf solch eintönige Floskeln stand, aber gerade eben war sie doch recht passend. Noch einmal kurz verneigte sie sich zum Abschied, ehe sie dem Schaffner in Richtung des Zuges folgte. Den Inhalt des Kuverts könnte sie ja lesen, sobald sie den nächsten geplanten Zwischenstopp machen würden. Während der Fahrt wäre sie wohl kaum in der Lage dazu…

tbc: Liberty Phoenix - Gildenhalle

_____________♪♬
Sprechen ϟ Denken ϟ Drachenworte
Nach oben Nach unten
Benutzerprofil anzeigen
Gast
avatar
Gast
Beitrag© By Gast  Mo Dez 26, 2016 3:24 pm


Sylvana & Blaze July #6

Raven war ziemlich überrascht, dass von den beiden so schnell eine Antwort auf ihre Frage kam. Und die Ideen, die sie der weiß Haarigen mitteilten waren auch wirklich sehr gut, damit konnte Raven bestimmt etwas anfangen. Doch noch bevor sich das Sabertooth Mitglied bei den beiden bedanken konnte, verschwand Sylvana auch schon, da ihr Zug nun eingetroffen war, auf den sie anscheinend gewartet hatte. So winkte Raven ihr noch kurz mit einem Lächeln hinterher, ehe sie sich der blond Haarigen widmete. Ich werde schauen, dass ich so etwas finden kann.. doch in einer Sache möchte ich ihnen widersprechen erwiderte sie auf die Aussage der blond Haarigen hin und ließ ihre rechte Hand an das linke Ohr Blazes wandern. Ihr Mana konzentrierte sie in genau dieser Hand und ließ eine rote Rose erscheinen, die sie hinter das Ohr der Magierin steckte. Blumen sind originell, zumindest, wenn man sie richtig nutzt lächelte sie und zog ihre Hand zurück. Aber wahrscheinlich denken die Blumenmagier nur so fügte sie noch hinzu und kratzte sich kurz verlegen am Hinterkopf. Wie dem auch sei, ich bedanke mich noch einmal für ihre Hilfe.. Ich wünsche ihnen noch einen schönen Tag verabschiedete sie sich schließlich mit einer leichten Verbeugung bei der blond Haarigen und verließ sie schließlich.

Tbc: Bahnhof [Onibas]

Nach oben Nach unten
Galaxy Slayer
avatar
Anzahl der Beiträge : 104
Anmeldedatum : 11.09.16
Alter : 20
Ort : Wetzlar

Infos
Alter: 23
Besonderheiten:
Magie: Galaxy Slayer
Beitrag© By Kagemaru Kazuki  Fr Dez 30, 2016 11:33 pm

CF: Clover Einkaufsstraße

Kagemaru hatte genug gehabt von Clover, dem Zirkus auf dem Markplatz aber er hatte ja danach noch das vergnügen gehabt Titania kennen zu lernen und sogar in aktion zu sehen. Naja 2. mehr oder weniger er war ja selbst beschäftigt, wobei seins wohl ehe weniger gloreich aussah undm it wesentlich mehr verletzungen ausging. Der Lokale arzt hat ihm wenigstens gute dienste geleistet und ihn so gut es geht wider zusammen geflickt. Bis auf ein paar kleie kratzer geht es wider und Viruskristalle sind alle samt wider weg, die sich über seine körper breit gemacht hatten.

Raus aus Clover immer der Nase nach, er wollte sehen was diese Welt zu beiten hatte, es musste einen Ort für ihn geben eine bestimmung die er ferüllen konnte, wenn auch mit seinem gebrochenen selbst und seiner alles verschlingenden Magie.Er hatte nie etwas von seiner Magie gehört oder auch nur ein anderen nutzer gelesen geschweigeden gesehen. War er der einzigste mit diesem… diesem Befall. In alten Geschichten heißt es immer zu, die magie sei ein Produkt unseres willens , geformt von unseren wünschen und sehensüchte und gewirkt durch unsere Gefühle. Aber seine Magie war anders. Er wollte sie nie, er wünschte sich nichts von ihr und sehnte sich auch nicht danach dieser ausdruck zu verleihen und gefühle gehte er auch keine für die Magie welche sein friedfertiges leben mit einem schlag zerstört und in Scherben zurück gelassen hatte, ebenso wie seine mentalität. Es heißt auch immer die Magie rühre aus der Seele eines jeden, wie ein Feuer , doch heißt das auch das Kagemarus Selle mit genau seiner Magie `befallen`ist. ein Schrecklicher gedanke.

Während er diese Gedanken gänge verfolgte und verträumt in seine Hand starrte, mit einem ernsten gesicht trozdem gefasst, betrat er den Marktplatz von Andrelle. Auch wenn er eigentlich Menschen lieber Mied aus gründen eben jener Magie musste er dennoch irgendwann ein mal Rasten auf seinem Weg. Essen musste jeder ganz gleich was er war und welchen rang man trug. So war sein nächstes Ziel schon festgehalten. Etwas Desorrientiert wanderte der unfreiwillige gewordene Magier auf dem Markplatz umher. Überall kleine Läden und Stände, aber irgendwie hatte alle irgendwas mit Kürbis zu tuen konnte das sein…
Kagemaru runzelte die stirn als er so die “spezialitäten” in augenschein nahm. Natürlich durfte man ein Buch nicht nach dem Einband beurteilen, aber doch sah es alles etwas hmm sehr Speziell aus. Letzten Endes bestellte er sich eine Leckere Kürbissuppe mit ein wenig käse dazu rein. Etwas das warscheinlich am Traditionellsten mit Kürbisen gemacht wird. dazu ein glas wasser. mit beiden händen vollgepackt schauter er sich nach einer sitzmöglichkeit um. Er drehte sich nach links , danach nach rechts.. Die bummelnden Menschen halfen dabei eher weniger. da bemerkte er was helles in seinem Augenwinkel. er drehte den Kopf in richtung “helles” und erkannte das es nur eine Frau mit besonderes helle blonden haaren war. Irgendwas an ihr lies ihn für eine sekunde erschaudern aber im gleichen moment ihn erleichtern. Etwas total perfides und komisches. nah damit war die Platzwahl wohl auch erledigt…

Er steuerte langsam auf sie zu, doch mit jedem Schritt den er sich Ihr näherte, begann sein rechter arm zu kitzeln, als würde seine magie aufbegehren, als würde er sich in irgendeiner weise mit dieser dame verbunden fühlen. Ein empfinden was höchst komisch war, aber etwas das er nicht ignorieren konnte. Sie hatte etwas Lockige bolnde haare, wobei der begriff blond wohl noch untertrieben war. Ein warmen gesichtsausdruck und warme Augen, ein gelber schal deckte ihren hals ab, was dazu führte das Kage sich mehr in seinem Schalt vergrub und gerade so der Mund von ihm über den schalrand hevor schaute., ihre weiblichen argumente waren wohl auch nicht zu übersehen welche sie ebenfalls in einem gelben shirt gehüllt und mit einer braunen jacke bedeckte, aber dahin wollte er jetzt wirklich nicht starren, zeugte von keinem respeckt. Bevor er siie fertiig gemustert hatte fragte er die dame “ u uhm, ist auf der Bank noch ein Platz frei?” und machte mit dem Kürbissuppenteller eine handbewegung in richtung der bank auf der sie platz genommen hatte.


Nach oben Nach unten
Benutzerprofil anzeigen
Gast
avatar
Gast
Beitrag© By Gast  Sa Dez 31, 2016 12:50 pm

"Ihnen auch Miss Yamade. Und danke für die Blume." verabschiedete Blaze noch kurz ihre Bekanntschaft, mit der rechten Hand hinterher winkend, mit der linken berührte sie sanft die Rose. Dann setzte sie sich wieder. Eine ganze Weile war sie mit ihren Gedanken wieder allein. Schade war es schon. Aber sie freute sich über die Rose, die sich hinter ihrem linken Ohr befand. Wie schön es doch wäre, wenn sie nie mehr verwelken würde... Sie ist wirklich hübsch.
Dann entschied sie sich, erstmal weiter zu essen. Es waren ein paar Minuten, als plötzlich etwas seltsames geschah. Es war als wallte die Magie in ihr kurz auf und ihr wurde kurz sehr heiß. Dann ertönte neben ihr eine Stimme, die ihre Aufmerksamkeit erlangte.
Sie drehte sich zu der Stimme und erblickte einen jungen Mann, mit orangebraunen Haaren. Das Gesicht leicht in einem Schal vergraben. Er hielt eine Kürbissuppe in der einen, und einem Glas Wasser in der anderen Hand und fragte etwas schüchtern, ob der Platz neben ihr nehmen durfte. Blaze fand das fast irgendwie süß, wie er da mit dem Gesicht halb im Schal und einem kurzen Stammeln dagestanden hatte. Sie hätte auch so zugesagt, aber irgendwie fühlte sie sich mit ihm verbunden, auf eine eher unbeschreibliche weise. Also antwortete sie auf seine Frage mit einem warmen Lächeln. "Natürlich setzen sie sich ruhig." Die Schelte von Syl hatte sich eingebrannt. In nächster Zeit würde sie keinen einfach ungefragt mit "du" ansprechen. Sie rückte noch ein Stück auf der Bank, damit der junge Mann auch genügend Platz hatte. Irgendwie hatte sie das Bedürfnis mehr über ihn in Erfahrung zu bringen. "Öhm ... Mein Name ist übrigens Blaze July. Freut mich sehr dich kennen zu lernen." Tja so war sie halt schon immer. Ohne Scham und Scheu direkt voraus aufs Ziel zu preschen.
Nach oben Nach unten
Galaxy Slayer
avatar
Anzahl der Beiträge : 104
Anmeldedatum : 11.09.16
Alter : 20
Ort : Wetzlar

Infos
Alter: 23
Besonderheiten:
Magie: Galaxy Slayer
Beitrag© By Kagemaru Kazuki  So Jan 01, 2017 6:01 pm

Erst jetzt bemerkte er das blut rot der Rose welche sie sich hinters ohr gesteckt hatte und ihre  goldenes haar, das war wohl die richtige umschreibung in kontrast setzte. Eine gewagte Farbkombination, aber hatte was. Sie schien etwas überrascht das sie angesprochen wurde, zumindest sah es aus Kages standpunkt so aus, was die ganze lage nicht wirklich einfacher für ihn machte. Er zögerte etwas ,setzte sich dann aber doch, woraufhin sie sogar etwas platz machte. ein leise: “ danke”  ging von ihm aus, den jetzt hatte er auch genug platz um mal den teller ab zu stellen und ein schluck wasser zu trinken. Etwas zögerlich nippte er am wasser wobei der schal etwas runter gedrückt wurde . aber nur soweit das sein gesicht wider komplett einsehbar ist.  Währenddessen stellte sich die Goldhaar frau vor , ihr name hieß Blaze July. ein interessanter name, wobei er sich fragte :” was ist davon jetzt der vor name?”  was er in einem monolog sich eigentlich fragte, aber auch gleichzeitig sie direckte fragte.  Immerhin ging july als vorname und Balze auch irgendwie . Er war etwas verwirrt davon und blickte  kurz zu ihr . Sie wirkte nett, aber auch neugrig wie eine Katze blos ohne katzenohren.  Aber worauf war sie neugrig? Auf das Essen? Auf Ihn ?! Erschien dem Galaxy Magier doch etwas merkwürdig.  Aber sie hatte sich vorgestellt also war er jetzt wohl auch damit dran um die höfflichkeit zu wahren. “ Du kannst mich Kage nennen” sprach er mit einem kleinen lächeln was danach aber auch wieder verflog und nahm sie einfach mal das Privileg raus sie zu dutzen um nicht so geschäftlich zu wirken. Er grif sich sein teller und setzten diesen auf sein Schoß um mit dem Holzlöffel der dazu kam etwas darin zu rühren und die oberste geronnen cremschicht der Kürbissuppe auf zu reisen und das aroma wie den wärme etwas freiheit zu geben, er wollte sich nicht den rachen am ersten Löffel der Suppe verbrennen. Langsam Pustet er am ersten löffel der suppe und kostete vorsichtig an ihr, während sein Magen das ganze leise knurrend kommentierte und nach etwas zu essen sich sehnte.  mit dem ersten happs essen bekam er auch schnell wider ein warmen gesichts ausdruck aufgedrückt . Tat es gut endlich wider etwas zu geniesen.
Nach oben Nach unten
Benutzerprofil anzeigen
Gast
avatar
Gast
Beitrag© By Gast  So Jan 01, 2017 7:47 pm

Oh Gott sei Dank ich darf ihn dutzen! Um ein Haar hatte Blaze das laut raus geschrien, konnte sich aber nochmal zusammenreißen. Dieses höfliche getue war echt nicht ihr bestes Gebiet gewesen so viel stand fest. Logisch, dass sie um so glücklicher war, dass der Junge der sich als Kage vorstellte, sie mit du ansprach.
Seine Frage, was von beiden denn nun ihr Vorname sei, kicherte sie etwas leise. Das war ihr gerade zum ersten mal passiert, obwohl er durchaus Recht hatte, man konnte beides als Vornamen tragen. "Mein Vorname ist Blaze." Wieder hatte sie ihr warmes Lächeln auf den Lippen. Dann wandte sie sich ihrem Kürbissmoothie zu, der neben ihr noch auf der Bank stand. Währenddessen breitete sich auch Kage etwas auf der Bank aus. Und begann zu essen.
Der Junge schien echt Hunger zu haben. Aber wird man denn von so einem Tellerchen satt? Manchmal passierte es, dass Blaze wegen ihres übergroßen Appetits gerne mal bei anderen die Vorstellung bekam, sie hätten nicht genug zu essen. Dann machten sich bei ihr die Erinnerungen ihres Lebens auf der Straße breit, und daran wie Schrecklich Hunger sein konnte. Und ein Tellerchen Suppe war wirklich nicht genug. Da erinnerte sich Blaze, dass sie selbst erst etwas von der Suppe vor einer halben Stunde gegessen hatte und wie Gut doch das Kürbisbrot dazu geschmeckt hatte. So kam es wie es kommen musste. Blaze griff in ihren Beutel mit Futtereien, fand ein noch nicht angeknabbertes Stück Kürbisbrot und reichte es zu Kage mit einem Lächeln rüber. "Hier probier mal. Das schmeckt echt gut zu dieser Suppe. Bloß das Zeug zum löffeln ist doch ein bisschen zu wenig oder?" Dabei betonte sie explizit die Silbe "biss" in ihrer Aussage, um ihren Wortspiel nochmal nachdruck zu verleien. Diese machte sie wirklich viel zu gern.
Nach oben Nach unten
Galaxy Slayer
avatar
Anzahl der Beiträge : 104
Anmeldedatum : 11.09.16
Alter : 20
Ort : Wetzlar

Infos
Alter: 23
Besonderheiten:
Magie: Galaxy Slayer
Beitrag© By Kagemaru Kazuki  So Jan 01, 2017 9:56 pm

Blaze, stellte sie mit einem lächeln klar, Balze war ihr vorname. Wie Balzing Fire, vieleicht an ihr Haar angeleghnt oder an ihre feurige ausstrahlung. Mitsicherheit konnte sie auch sehr böse werden, jetzt hatte er shcon mal eine gewisse vorstellung davon, könnte aber auch genauso gut ein vorurteil sein… Er lies das mal auf sich beruhen . Auch sie hatte was Kürbisthemenartiges zu trinken, ziemlich.. interessant, aber bestimmt nicht der geschmack von ihm. So machte er sich wider an seine Suppe dran, es wurde etwas ruhiger zwischen den beiden, eine komische stille, und er bermekrte ihren blick wie , sie ihn anschaute und musterte, sie schien ihren gedanken nach zu hängen und wollte sie nicht weiter belästigen, weshalb sich seine aufmerksamkeit auf das geschäftliche treiben des Marktplatz richtete Leute ging auf und ab vor ihm , viele verschidene Kleidung und Jacken, der eine schneller der andere Langsamer. Merklich kam ein Schatten auf , wolken schoben sich über den Himml. Mit SIcherheit würde es in einigen stunden regnen , so gegen abend. Was für ihn bedeutete , er musste sich ein Unterkunft irgendwo suchen müssen. Bestimmt gab es am MArktplatz irgendwo eine Taverne oder der Gleichen. Der nächste Löffel verschwand in seinem Mund, doch er hatte vergessen zu Pusten weshalb ihm kurz die gesichtszüge entgleisten, er sollte sich wohl doch eher auf das Konzentreiren was er gerade tat . Wie hatte seine Mutter ihm immer gesagt, Schau was du machst , bevor du das nächste anfängst… Er vermisst sie schon, aber ändern kann er eh nichts und in selbstmitleid zu ertrinken hilft auch nichts.

Die stimme von Balze holt ihn aus seinen dunklen gedanken wider raus, sie streckte ihm ein stück brot entgegen, sah etwas orang aus mit kürbiskernen miteingearbeitet, höchstwarscheinlich körbisbrot oder sowas .Mit einem verwirrten audruck auf dem gesichtstreckte er zögerlich sein Hand nach dem brot und tunkte das stück Brot in die suppe. Brot vollgesogen mit einer cremigen Suppe war schon immer was sehr gutes, was auch ihn sichtbar glücklichermachte. Ein” hmm lecker!” platze aus ihm heraus nach dem ersten bissen. Aber er hatte nichts  um sich ihr erkenntlich zu zeigen. Jetzt fühlte er sich etwas schuldig dafür das er ihr das essen weg ass… Was hat sich überhaupt dazu gebracht mit ihm ihr essen zu teilen. Apruppt unterbach er das fast beendete essen und schaute sie an und sagte erneut, aber dieses mal nicht mehr leise “ Danke dir Balze” mit einem warmen lächeln. Er beendete sein essen und musste feststellen, als er in Clover gegangen war , begann es auch zu regnen, als würde ihm das Unwetter auf schritt und tritt folgen.  Er stellte den leeren teller auf die Bank und leerte mit einem zug das Glas wasser, damit war die Mahlzeit beendet und sein Magen würde erst mal ruhe geben. “ Es scheint bald zu regnen” sagte er und schaute zu himmel hinauf

(btw found this XD)
Spoiler:
 
Nach oben Nach unten
Benutzerprofil anzeigen
Gesponserte Inhalte
Beitrag© By Gesponserte Inhalte  

Nach oben Nach unten
 

Marktplatz

Vorheriges Thema anzeigen Nächstes Thema anzeigen Nach oben 
Seite 1 von 3Gehe zu Seite : 1, 2, 3  Weiter

 Ähnliche Themen

-
» Der Marktplatz
» Marktplatz
» Der Marktplatz

Befugnisse in diesem ForumSie können in diesem Forum nicht antworten
Fairy Tail :: Städte in Fiore :: Arendelle-