Fairy Tail

Welcome to Fairy Tail!
 
StartseiteMagic Monthly OnlineFAQMitgliederNutzergruppenAnmeldenLogin

Austausch | 
 

 Schicksalhafte Begegnung [Alrinea Silverneedle + Neo Shiro]

Vorheriges Thema anzeigen Nächstes Thema anzeigen Nach unten 
Gehe zu Seite : Zurück  1, 2, 3  Weiter
AutorNachricht
avatar
Anzahl der Beiträge : 69
Anmeldedatum : 27.10.16

Infos
Alter: 19
Besonderheiten:
Magie: Dragon Slayer des Himmels
Beitrag© By Alrinea  Fr Dez 02, 2016 1:56 pm

Über Stock und Stein ging es weiter und endlich erreichten sie wohl den Ort des geschehens und es wurde dabei nicht minder Surreal als zuvor. Gut die Reiter wirkten Glaubhaft und nicht unbedingt wie erträumt aber dafür das was Neo tat. War das nur um den Gegner zu verhöhnen ? Aber warum ihn überhaupt Verhöhnen ? Dann waren die Reiter auch schon heran und sie musste schon sagen, die wirkten Angsteinflößend ohne jeglichen Zweifel, die Stadtwache hätte so ihre Liebe not mit einen Trupp wie diesen. Auch Rin selbst würde einen solchen Kampf lieber aus dem Weg gehen und doch eine ganze Stadt überfallen? Wenn alle Bürge rzu den Waffen griffen waren es auf die 30 Leute gut die Über Hundert Bewohner der Stadt, rein logisch betrachtet ergab es für Rin keinen Sinn. Leicht nervös wischte sie sich einige ihrer Haarsträhnen hinter das Ohr zurück und hörte dabei Neosworte. Nun wieso sollte sie überaupt nach vorne gehen? Sie war unbewaffnet und die Kerle sahen robust aus, oder glaubte er etwa sie würde denne nun die Augenauskatzen wollen? Aber sie antworte mit einen leisen:" Ok", denn eine Diskussion wollte sie nicht beginnen, aber vielleicht war es trotz allem sicherer irgendwo Deckung zu suchen. So sah sie sich um, währen die Reiter gröhlend Lachten, und ging hinter einen Baum in Deckung. Da sie wiederum neugierig war versuchte sie trotz allem aber zu sehen was nun passieren würde
Nach oben Nach unten
Benutzerprofil anzeigen
Gast
avatar
Gast
Beitrag© By Gast  Sa Dez 03, 2016 5:11 pm

Mit einmal begann das natürliche Gespür der Pferde zu wirken. Sie bemerkten, dass sie sich jetzt lieber in Sicherheit bringen sollte. Das war wahrscheinlich auch der Grund, weshalb sie panisch zu wiehern begannen. Jeder der Angreifer konnte sich nicht länger auf seinem Pferd halte, sogar der Anführer nicht. Kurzzeitig sah es wie Rodeo aus. Jedoch resultierte dieses Rodeo darin, dass die Reittiere sich schnell aus dem Staub machten.
"Was soll denn das jetzt?" Der Anführer war außer sich. Dann wandte er sich mit wütendem Gesicht Neo entgegen. "Du! Was hast du getan?" Seine Stimme wurde noch aufgebrachter. Neo blieb allerdings die Ruhe selbst. "Ich habe nichts getan... Tiere haben nur von Natur aus ein Gespür dafür, wenn Unwetter aufzieht." Kaum hatte er das gesagt, nahm er erneut Kampfhaltung ein. Jetzt würde Alrinea verstehen, warum er ihr so explizit gesagt hatte, dass sie sich nicht vor ihn stellen sollte und die Banditen würden wahrscheinlich nie wieder über seine Drohungen lachen. Die Umgebung kühlte mit einmal ab. Kurz darauf rief Neo den Namen seines zerstörerischen Angriffs."Gebrüll des Eisdrachen!" Aus seinem Mund entfesselte er einen mächtigen Sturm aus Schnee, Eissplittern, -kristallen und Brocken. Der frostige Angriff fegte jeden der Banditen von den Füßen und schickte sie  5 Meter hinter der Reichweite des Brüllens wieder unsanft auf den Boden. Watson schüttelte nur den Kopf, da er sich wohl bewusst war, dass die Leute jetzt womöglich auch Angst vor ihnen hatten. Neo dagegen war schon drauf und dran zu dem ein Stück entfernten Anführer zu gehen, um seine Kapitulation entgegen zu nehmen.
Nach oben Nach unten
avatar
Anzahl der Beiträge : 69
Anmeldedatum : 27.10.16

Infos
Alter: 19
Besonderheiten:
Magie: Dragon Slayer des Himmels
Beitrag© By Alrinea  Mo Dez 05, 2016 8:29 am

Nun das die Pferde Angst bekamen konnte auch RIn sehen aber den Grund verstand sie auch nicht gleich, obwohl nunja bei einen Magier war es ja generell doch eigentlich nichts wirklich überraschend was sie nicht verstand oder? Vielleicht hatte er Magie auf die Pferde gewirkt? Oder es war etwas anderes? Nun egal wie es war die Banditen haben alle gewollt oder ungewollt abgesessen, bis vielleicht auf die ein oder zwei Glücklichen die von den Pferden weg getragen wurden. Immerhin entgingen die damm dem was als nächstes kam.
Erneut hörte sie Neo etwas rufen, das war nund as zweite mal und auch die Thematik war nahe dem was er das erste mal gerufen hatte. Nur war es diesmal ein Brüllen... was für sie zwar mehr wie ein Wirbelsturm aussah in den sie selbst eher nur ungern treten wollen würde. Doch bedeutete das sie solle bei ihrer Magie auch den Namen rufen? Sie hatte sich doch noch nicht mal einen Namen ausgedacht. Dann blinzelte sie und rückte den Fokus auf den Kampf zurück. Sogar die Straße wurde im Mitleidenschaft von den Zauber gezogen und irgendwie bekam Rin nun sogar etwas mitleid mit den Banditen. Klar sie waren absolut selbst Schuld an ihrer Lage und sie hätten wahrscheinlich kein Mitleid mit der Stadt gehabt aber nun wirkten sie nun einfach einmal Hilflos wie Kinder.
Nur war Neo nicht etwas zu selbst bewusst? Die Gruppe von banditen hatte doch vorher gezeigt das sie auch Magier dabei hatten. Was war wenn das bis eben nur ein Plan gewesen war um seine Stärke zu testen und sie ihn jetzt plötzlich von Links und Rechts angreifen würden.
Nach oben Nach unten
Benutzerprofil anzeigen
Gast
avatar
Gast
Beitrag© By Gast  Di Dez 06, 2016 9:13 pm

Neo behielt aus den Augenwinkeln alles im Auge. das konnte doch noch nicht alles gewesen sein. Er wartete förmlich darauf, dass er auf seinem Weg zum Anführer der Banditen hinterrücks attackiert werden würde. Was sollte das nur alles? Waren die paar Banditen echt blöd genug zu glauben, dass sie es allein mit der ganzen Stadt hätte aufnehmen können? So ein Nonsens.
Auch Watson blickte sich verwirrt darüber um. Dann erreicht Neo den Anführer. "B... Bitte ... Gnade..." Neo war wirklich nicht in der Laune gnädig zu sein. Klar, er würde sie nicht weiter angreifen, dass wäre unmoralisch, da sie anscheinend ja echt bereits gebrochen waren, und doch durften sich allesamt auf ein schönes Treffen mit der Stadtwache freuen. Neo seufzte. "Wart ihr echt davon überzeugt, ihr häätet hier alles überrennen können?" Da weiteten sich die Augen des Anführers. "Unser Spion meinte wir hätten leichtes Spiel hier! Wir sollten nur auf dich und die Kleine dahinten aufpassen, da ihr Magier seid, aber dafür hat er extra einem von uns Magie beigebracht."
Damit wurde Neo eins klar. Der Spion hatte die Banditen ans Messer geliefert, Jeder der schon mal in der Stadt drin war konnte sehen, dass sie genug Einwohner hatten um locker mit 30 Mann fertig zu werden.
"Wer ist euer Spion?" bohrte Neo weiter. Die Antwort war für ihn sehr beunruhigend. "Keine Ahnung. Irgend so ein Kerl in schwarzer Kutte, der uns einen riesigen Beutezug versprach." Als er das hörte, war er sich fast sicher, dass es bei der Person in Schwarz, die ihm den Ominösen Auftrag gab, um die selbe handelte, die die Fäden bei dem Banditenangriff zog. Doch was bedeutete das? Nun eins war klar, sein Plan war bisher perfekt aufgegangen und er war brilliant darin, alle, sogar die Stadt, wie Figuren auf einem Schachbrett zu bewegen.
Nach oben Nach unten
avatar
Anzahl der Beiträge : 69
Anmeldedatum : 27.10.16

Infos
Alter: 19
Besonderheiten:
Magie: Dragon Slayer des Himmels
Beitrag© By Alrinea  Do Dez 08, 2016 12:46 pm

Das ganze hatte schon verdächtig gerochen ab den Punkt wo Neo keinen direkten AUftrag an der Gilde angenommen hatte sondern man ihn einfach so angesprochen hatte. Nun gesellte sich auch noch dazu das diese Räuber von einer Gestallt die ähnlich aussah, wenn nicht sogar die gleiche war, angesprochen wurden. Oder eher zu der Tat motiviert. Aber das ergab doch noch weniger Sinn, was konnte man davon haben das 30 Räuber und ein Magier sich gegenseitig an die Gurgel gingen. Rin konnte nicht einschätzen wie alt Neo war oder wie vergleichsweise starkd ie Magie war. Und sie bezweifelte das überhaupt jemand das btuen konnte ohne die Magie überhaupt zu sehen. Das ziel war demzufolge nicht das Neo in dem Kampf etwas passierte.
"Das ergibt alles keinen Sinn... ", sagte sie nun lauter, nein das einzige was ihr einfield as man damit erreichen konnte war Aufmerksamkeit vone twas anderes Abziehen aber von was? In dieser Stadt gab es nichts von Wert und das Problem war so schnell gelöst wurden, das sicher auch nirgendwo anders Aufmerksam abgelenkt wurde.
Was auch immer es war, was sie nicht bemerken sollten konnte nur jetzt in diesen Augenblick passieren.
"Neo was hat das alles zu bedeuten?", fragte sie nun merklich nervöser, da ja vor allem ihre eigene Fantasy noch dazu spielte beim ausmalen wie und wieso.
Nach oben Nach unten
Benutzerprofil anzeigen
Gast
avatar
Gast
Beitrag© By Gast  So Dez 11, 2016 1:40 pm

Neo war völlig in Gedanken versunken. In seinem Kopf spielten sich die verschiedensten Szenarien ab, die zu erklären versuchten, was hier vor sich ging. Und das völlig ohne Erfolg. Er vernahm Alrineas Stimme nur als dumpfen unterton, so sehr war er am nachdenken. Erst bei ihrem letzten Wort erreichte ihr Satz Neos Gehirn und auch nur so halb.
"Hm? Bitte was...?" Es war Neo schon etwas unangenehm, dass er so in Gedanken versunken war, dass er alles um sich vergas. Leider passierte das in solchen Situationen häufiger. Sein Partner wusste das zum Glück, darum wiederholte er schnell die Frage der jungen Dame. "Es ging darum, was das alles zu bedeuten hat..." Ein musste Neo ihr lassen. Alrinea hatte ein Talent seine wunden Punkte zu treffen. Dafür konnte sie letztlich aber nicht. Diese Frage war ja nur natürlich. Er seufzte tief und blickte dann fast traurig zu Alrinea. "Fakt ist igend jemand führt uns an der Nase herum. Und ich bin mir sicher das dieser Kerl in schwarz, vielleicht sind es auch mehrere, noch nicht fertig sind, mit dem was sie Planen." Bisher war Neo mit seiner Antwort Alrineas eigentlicher Frage aus dem Weg gegangen, aber nun sagte er etwas, was selbst Watson nur sehr selten von ihm zu hören vermochte. "Was das nun alles zu bedeuten hat...? Ich kann es dir wirklich nicht sagen... es gibt zu viele Optionen. Und traurigerweise weis ich auch nicht, wie unser nächster Schritt aussehen soll... wir werden wohl erstmal in der Stadt bleiben und abwarten." Kaum hatte er das gesagt, griff er wieder zu seiner Thermoskanne, wollte sich etwas eingießen, musste aber mit bedauern feststellen, dass sie bereits leer war, was ihm ein weiteres seufzen entlockte.
Nach oben Nach unten
avatar
Anzahl der Beiträge : 69
Anmeldedatum : 27.10.16

Infos
Alter: 19
Besonderheiten:
Magie: Dragon Slayer des Himmels
Beitrag© By Alrinea  Mo Dez 12, 2016 12:59 pm

Das waren doch mal positive Nachrichten, der Gildenmagier hatte auch keine Ahnung und nicht einmal die Räuber schienen etwas zu wissen.
"Haben wir wirklich dann die Zeit zum nichts tuen? Dieser Fremde konnte doch nicht darauf hoffen, dass du sehr lange brauchen würdest für die Herrschaften dort. Das heißt was auch immer er plant es muss in diesen Augenblich passieren", teilte sie nun ihre Gedanken lauter und gut Hörber mit, auch wenn ihr das Ziel dieses unheimlichen Puppenspielers noch nicht bekannt war.
Nur was kam in Frage? Die Bankausrauben? Da hätte sicher weniger gereicht, wenn man die Leute so intensiv ablenken wollte, plante man doch eher etwas das sonst auffälliger wäre. Nur was war Wertvoleles in der Stadt, es gab nicht wirklich Reichtum, es gab iohres Wissens nach keine magischen seltenen Artefakte... einfach garnichts oder es ging vielleicht garnicht um die Stadt?
"Was ist ... wenn das Ziel des Magiers nicht die Stadt war sondern mit den Räubern zu tuen hatte? ich meine, wenn es hier etwas Wertvolles in der Stadt gäbe wüsste ich es ja.. vielleicht ging es ja um die Räuber oder das was die so besitzen", offenbartz sie wieder ihre Gedanken und vergaß dabei scheinbar ihre eher sonstige zurückhaltung. Nunja Rätsel waren Dinge die sie eigentlich mochte und daher war es sicher nicht so überraschend, dass sie bei so etwas weniger abgekühlt wirkte. Derweile beobachtete sie wie Neo wieder Kaffe trinken wollte, war das ein Tick von ihm? Oder hatten alle Magier nicht wirklich ein Gefühl dafür, wann man so etwas tuen sollte.
Mittlerweile kam sie wiederum hinter dem Baum hervor und trat etwas näher an das Geschehen heran.
Nach oben Nach unten
Benutzerprofil anzeigen
Gast
avatar
Gast
Beitrag© By Gast  Di Dez 13, 2016 5:06 pm

Neo hörte Alrineas Worte und er gab zu, dass dieser Gedanke eine Überlegung wert war. Es würde zumindest erkläre, warum die Räuber in diese Falle gelockt wurden. Letztlich bohrte dann aber mit einem mal eine andere Frag in Neos Kopf herum, die auch gleich ihren Weg heraus fand. "Wenn es so wäre... Warum hat er dann nicht einfach bei einer dunklen Gilde angefragt... Wieso dieser ganze Aufwand?"... Und wieso das Risiko eingehen, dass ein legaler Magier sie einfach entkommen lässt." Währenddessen traf die Stadtwache ein und nahm die Räuber langsam in Gewahrsam.
Neo ging dann ruhig zu Alrinea. " Manchmal muss man einen kühlen Kopf bewahren... Wenn wir jetzt etwas überstürzen bringt uns das gar nichts... Wir haben nicht mal einen Anhaltspunkt. Man muss auch eine temporäre Niederlage akzeptieren können... Ich werde die Stadtwachen begleiten und ihnen alles erklären... Wenn du willst können wir heute Nachmittag trotzdem etwas trainieren... wie wäre es um 4 auf der Weide...?" Dann wandte sich Neo Watson zu.
"Kannst du bitte nochmal ein paar Runden fliegen? Wenn du etwas auffälliges bemerkst sag mir bescheid." Watson nickt. "Ich passe schon auf, verlass dich auf mich Kumpel." Kaum gesagt, flog Watson schon los und begann seine Runden am Himmel zu drehen.
Nach oben Nach unten
avatar
Anzahl der Beiträge : 69
Anmeldedatum : 27.10.16

Infos
Alter: 19
Besonderheiten:
Magie: Dragon Slayer des Himmels
Beitrag© By Alrinea  Do Dez 15, 2016 11:57 am

Der Einwand von Neo war gut und das musste sie sich eingestehen, die Räber im Wald auszulöschen hätte sicher Spuren hinterlassen und bei dem Finder dieser Spuren fragen aufgeworfen aber letzt endlich wäre die Chance doch auch so verschwindend gering gewesen das man ihm so auf die Schliche gekommen wäre.
Beide Optionen hätten zu einen ähnlichen Ergebniss geführt und so ergab es im Moment wohl keinen Sinn das dieser Nebulöse Charakter so gehandelt hatte.
Wenn dieser aber nun wirklich alles plante, hatte er dann auch vorraus gesehen das sie mehr hinter dieser Sache zu vermuten begannen? Und bedeutete das nicht auch das gestern in dem Gasthaus der Spion gewesen sein musste?
Wenn sie doch nur so einfach den Menschen der Stadt ins Gesicht schauen könnte, vielleicht hätte sie ihn bemerkt.
"Ich ... werde versuchen da zu sein", sagte sie nun wieder merklich zurück haltender. Vielleicht weil sich die Aufregung wieder bei ihr gelegt hatte.
Oder es war das Ankommen der Stadt Bevölkerung? Egal was es war sie hatte es nun scheinbar sehr eilig die Tüten und Beutel wieder an sich zunehmen, und machte sich dann auf den Weg. Vorbei an den Schaulustigen die sich nun langsam sammelten. Immerhin passierte ja mal etwas sehenswertes in dieser Stadt.
Auch wenn es letztlich nichts an ihren Alltag ändern würden und wenn wohl nichts dazwischen käme würde sie auch ungefähr zur 4. Stunde nach Mittag sich wieder an dem Feld einfinden.
Dabei wirkte sie höchstens etwas erschöpfter und weniger frisch wie am Morgen aber das mochte wohl an der Arbeit liegen.
Nach oben Nach unten
Benutzerprofil anzeigen
Gast
avatar
Gast
Beitrag© By Gast  So Dez 18, 2016 10:53 am

Der Rest des Tages wurde für Neo nicht ruhiger. Erst die Befragung der Gefangenen, dann wurde er selbst noch befragt. Klar musste er etwas verwunderlich auf die Stadtwache und die anderen Einwohner gewirkt haben, aber 2 Stunden Befragung zerrten etwas an seiner Geduld.
Es war etwa zur 2. Stunde, als er am ausgemachten Treffpunkt ankam. Watson lag schlafend und bequem eingekuschelt in einem großen Korb, den Neo mitgebracht hatte. Der Kater hatte die letzte Nacht genau so gewacht wie Neo, nur das bei ihm noch die ständigen Flüge zur Kontrolle der Sicherheit in der Stadt hinzu kamen. Deshalb war es für Neo selbstverständlich, seinen kleinen Bruder im Geiste endlich den Rest des Tages schlafen zu lassen.
Was ihn selbst anging, er würde sich auch noch einmal 2 Stunden auf der Weide schlafen legen, für das Training mit Alrinea welches danach folgen sollte hatte er genug Kaffee mit um wach zu bleiben. Also suchte sich der Magier einen schönen Baum auf der Schafweide, stellte den Korb mit Watson ab und warf noch einmal einen prüfenden Blick nach dem Kater. Dann legte er sich auch schon selbst hin. Alrinea würde ihn schon munter machen, wenn sie hier ankam. Neo dachte noch an die Zeit während der Befragung, als die Stadtwache den Schützen von der Weide zur Befragung an Neo vorbei geschleppt hatten, da war er auch schon ins Reich der Träume entschwunden.
Nach oben Nach unten
avatar
Anzahl der Beiträge : 69
Anmeldedatum : 27.10.16

Infos
Alter: 19
Besonderheiten:
Magie: Dragon Slayer des Himmels
Beitrag© By Alrinea  Mo Dez 19, 2016 1:08 pm

Nun Alrinea hatte dafür den Alltag zu bestreiten, wer nicht arbeiten wollte der bekam auch nichts auf den Tisch, so oder so ähnlich wurde es gehand habt. Aber zumindestens zog sich dadurch nicht die Zeit, wer etwas zu tuen hatte der hatte keine Zeit zum nachdenken.
So konnte zumindestens Rin über den Tag hinweg beobachten wie der Tratsch und die Gerüchte sich verbreiten, war am Anfang die Geschichte von den Räuberüberfall relativ normal und nahe an dem Was wirklich passierte, hörte sie schon einige Stunden später das es um die 50 Räuber gewesen sein sollten. Über den Tag hinweg wuchs die Zahl der nichtvorhanden Räuber und auch die Berichte über diesen Gildenmagier wandelten sich. Am schluss konnte man Neos Beschreibung in diesen Geschichten zusammen fassen mit den Stichworten 5 Meter groß, fliegt und spuckt Eis. Es war also nur noch eine Frage der Zeit bis auf ihm zur gänze ein Drache geworden war.
Nun nach dem die versprochene Stunden heran gerückt kam würde sich auch Rin auf der Weide wieder einfinden. Diese schien kaum verändert zu sein, wenn man mal über den Fakt hinweg sah, dass an ihren Rand 2 Leute sich ausruhten. Leichtfüßig und durch die Weiche Erde mit dem saftigen Gras, nahe zu Lautlos näherte sie sich den Beiden an und stand etwas vor diesen.
In so einer Situation wart sie noch nie gewesen, was tat man da eigentlich? Sollte sie ihn wecken? Aber er hatte die Stadt ja beschütz und Wache geschoben das wa sicher Anstrengend da sollte man ihn lieber schlafen lassen.
Letzt endlich entschied sie sich dazu sich ebenfalls zu setzen, an den Baum zu lehnen und ihre Augen zu schliesen.
Hatten nicht alle 3 eine Pause verdient?
Nach oben Nach unten
Benutzerprofil anzeigen
Gast
avatar
Gast
Beitrag© By Gast  Mo Dez 19, 2016 8:17 pm

Es war nun gut eine Stunde nach 4 Uhr, als Neo, geweckt durch ein Schaf, dass sich offensichtlich an ihn ran zu kuscheln versuchte, geweckt wurde. Verschlafen blickte er in das Gesicht des Schafes, ohne wirklich eine Emotion dabei zu zeigen. Er lies das Schaf Schaf sein und goss sich erstmal einen Kaffee zum munter werden ein. Noch während er trank bemerkte er, dass er sich eigentlich mit Alrinea treffen wollte. War er zu früh wach geworden? Oder hatte sie ihn schlafen sehen und ist einfach weg gegangen? Letzteres erschien Neo doch unwahrscheinlich. Er konnte Alrinea zwar noch nicht so lange, aber er mochte sie. Sie schien ein verlässliches und fleißiges Mädchen zu sein.
Ein Prüfender Blick nach links. Wie hätte es anders sein sollen? Watson schlief immer noch tief und fest in seinem Korb. Man gönnt es ihm ja... dachte sich Neo, als er dann seinen Kopf nach rechts bewegte. Da sahen seine müden Augen doch tatsächlich Alrinea, an den selben Baum gelehnt, uruhend mit geschlossenen Augen. Für eine Sekunde spielte Neo mit dem Gedanken weiter zu schlafen und erst am nächsten Tag mit dem Training zu beginnen. Doch die Faulheit siegte diesmal nicht. In sorgloser ruhe stand er auf, streckte sich kurz und wandte sich dann Alrinea zu.
Er hockte sich vor sie und stuppste sie an der Schulter an. "Hey bist du wach? Los Schlafmütze die Arbeit ruft..." Neo sprach so ruhig, wie man es von ihm gewöhnt war, nur dieses mal lag in seiner Stimme noch eine gewisse Sanftheit. Eine Sanftheit, die der eines Vaters glich, wenn er seinen Kindern eine gute Nacht Geschichte vorlas.
Nach oben Nach unten
avatar
Anzahl der Beiträge : 69
Anmeldedatum : 27.10.16

Infos
Alter: 19
Besonderheiten:
Magie: Dragon Slayer des Himmels
Beitrag© By Alrinea  Di Dez 20, 2016 12:03 pm

Es war letztlich von den beidne sicher nicht die cleverste und normalste Idee gewesen einfach auf einer Wiese zu schlafen und doch. Es wirkte sicher friedlich beinahe Idylisch, bis das Schaf des Grauens kam und den schlaf je beendete.
Erst wurde Neo wach und dann musste es wohl Rin treffen. Ob sie etwas geträumt hatte? Wer weis das schon, wobei es ja hieß man würde erst nach über eine Stunde so wirklich träumen. Aber nun der Weck versuch brauchte zumindestens nicht lange, ein wenig Anstopsen und schon murmelte sie leise etwas. Wand sich und öffnete ihr Auge um sich irretiert um zu schauen. Mit eine leichten gähnen blinzelte sie dann und bemerkte das jemand vor ihr saß. Dann tröpfeltedie Erinnerung des Zusammenhangs langsam wieder in ihren Kopf. Natürlich sie wollten trainierne und sie war auch eingeschlafen.
"ich bin bereit", murmelte sie und rappelte sich dabei auf. Wobei sie ganz nebensächlich über ihre Kleidung strich um ungewollte Falten und Dreck zu entfernen.
Dann sah sie Neo erwartungsvoll an, immerhin hatte sie ja keine Ahnung wie und was passieren würde.
Nach oben Nach unten
Benutzerprofil anzeigen
Gast
avatar
Gast
Beitrag© By Gast  Mi Dez 21, 2016 6:22 pm

Neo lächelte und stand auf. Der erwartungsvolle Blick von Alrinea war ihm ein freudiger Anblick. Nur hoffte er, sie nicht sofort aus ihen Hoffnungen zu reißen. So viel wie er mitbekommen hatte, wusste Alrinea nicht viel von Zaubern, und auch Begriffe wie Magiepool schienen ihr fremd. Das konnte man ihr nun ja bei weitem nicht übel nehmen, war Neo doch ihre erste Chance ihr Wissen auf zu füllen.
Leider würde er wohl deshalb zunächst mit der Theorie ausholen müssen, bevor er praktisch zur Tat schreiten konnte. "Bevor wir mit dem Üben anfangen, werde ich dir erstmal noch etwas zur Theorie der Magie erzählen." Neo wartete kurz auf Alrineas Reaktion, um dann fortzufahren. "Der Magiepool ist die Menge an Magie, die einem Magier zu Verfügung steht, ist er aufgebraucht, kann der Magier nicht mehr Zaubern. Allerdings, selbst wenn der Magiepool einmal leer sein sollte, wird er sich nach einer gewissen Ruhephase wieder füllen. Dies geschieht durch die Aufnahme kleiner magischer Partickel, genannt Ethernano. Der Körper des Magiers nimmt sie konstant auf, da sie sich grundsätzlich in allen Dingen um uns befinden. Dies tut der Körper allerdings von sich aus nur so lange, bis der Magiepool voll ist. Dein Problem ist, wie ich bereits erklärte, dass dein Magiepool für 2 Runen einfach zu klein ist. Darum musst du bewusst mit Übungen nachhelfen, um weitere Ethernano aus der Umgebung aufzunehmen. Du kannst dir das so vorstellen, wie eine Magenerweiterung, wenn man zu viel ist, nur ohne die Nachteile."
So viel zur Theorie, dass sollte erstmal reichen, um mit der Ersten Übung zu beginnen. Schließlich wusste Neo ganz genau, wie fade bloßer Theorie Unterricht sein konnte, ohne auch selbst mal praktisch zu üben. Nun setzte sich Neo im Schneidersitz neben dem Baum und schloss die Augen.
"Nun zur Aufnahme von Ethernano in den Körper. Dazu musst du in einem Zustand tiefer Konzentration sein, darum empfehle ich dir die Meditation. Da du bereits Magie benutzen kannst, sollte es dir nicht schwer fallen, in absoluter Stille die Ethernano um dich herum zu spüren und zu absorbieren." Kaum hatte Neo fertig gesprochen, begann er mit einem mal weiß zu leuchten. Nach einigen Momenten bildeten sich sogar kleine Reif und Eiskristalle an der Aura um ihn herum, dass eindeutige Zeichen dafür, dass er gerade eine Menge Ethernano aufnahm.
Nach oben Nach unten
avatar
Anzahl der Beiträge : 69
Anmeldedatum : 27.10.16

Infos
Alter: 19
Besonderheiten:
Magie: Dragon Slayer des Himmels
Beitrag© By Alrinea  Di Dez 27, 2016 5:29 pm

Es war nicht so das sie garnichts über Magie wusste, immerhin hatte sie ja gelernt diese in sehr begrenzten Rahmen zu nutzen. Es gab ja auch shcon einmal Magier in ihren Leben die dort hilfe geleistet hatten. Doch das war nur ein Spiel gewesen, das ein Erfolg dabei heraus gekommen war hatte man damals nicht erwartet.
Wenig Überraschend wusste sie so rein praktisch, nichts theoretisches über Magie, eben nur wie sie dass Tat was sie eben tat. Umso neugieriger Lauschte sie den Beschreibungen und Ausführungen von Neo. Das was er sagte klang dabei eher unglaublich, und vielleicht hätte sie geglaubt er bindet ihr einen Bären auf, wenn da nun eben nicht die Sache wäre das es scheinbar funktionierte. Sie konnte die Aura des Magiers sehen als er mehr aufnahm.
Das war erstaunlich, nein das traf es nicht eher beindruckend. Also nickte sie und setzte sich aufrecht hin. Und holte erst einmal tief Luft und begann dann tatsächlich zu meditieren, dabei stellte sie fest das es sich aber dann doch eher wie das fischen in trüben Wasser anfühlte.
Sie wusste nun das etwas um sie herum existierte, sogar das sie davon etwas aufnahm aber sie hatte nie darauf geachtet.
Und ja ... es passierte das was man erwarten würde. Nämlich garnichts ihr fehlte das Gefühl der Ansatz.
"ist es in Ordnung wenn ich neben bei einen Zirkel wirke? Sollte ich dann nicht spüren wie diese Dinger meinen schwinden Magiedings wieder auffüllen", eine ganz simple Idee um heraus zu finden was sie suchen sollte wollte sie eine Art Strömung erschaffen. Nur was würde Sensei von diesen Plan halten. Da sie ja nicht wusste das die Idee zu irgend etwas führte erwartete sie nun erst einmal seine Antwort.
Bei einen Ja würde sie wohl dann auch einen Zirkel beschwören, durch die Menge konnte sie ja bestimmen wieviel Magie aus ihren Pool verbrannt wurde und einen hatte sie auch gut unter Kontrolle. Wer weis wer weis.
Nach oben Nach unten
Benutzerprofil anzeigen
Gast
avatar
Gast
Beitrag© By Gast  Sa Dez 31, 2016 1:15 pm

Neo stand auf, kurz nachdem Rin sich setzte. Er erwartete nicht, dass sie es gleich beim ersten mal perfekt machen würde. Sowas wären überhöhte Ansprüche und sowas ist in einer Schüler Lehrer Beziehung extrem tödlich.
Neo lehnte sich also entspannt an den Baum und sah erstmal zu. Dann hörte seine Schülerin auf. Neo konnte es sich schon denken. Sie konnte die Ethernano nicht richtig fühlen. Das war weder enttäuschend noch deprimierend für ihn. Übung macht den Meister.
Er machte gerade den Mund auf, weil er ihr einen Vorschlag machen wollte, da kam ihm seine Schülerin mit einem Vorschlag zuvor. Und zu Neos Begeisterung, war es genau der Vorschlag, den er ihr auch machen wollte.
Zufrieden lächelte er, nickte und gab ihr eine Antwort. "Sehr gute Idee Alrinea. Wenn du genug Magie verbrauchst, dann solltest du das durchaus durchziehen können."
Neo stieß sich vom Baum ab und stellte sich etwa 2 Meter von Rin entfernt vor sie und verschränkte die Arme. Er hatte ihre Magie zwar schon einmal von der Ferne aus gesehen, aber von nahem konnte er vielleicht genau sagen, welche Art von Magie es war. Immerhin hatte er viele Bücher gelesen, genug, um standard Runenmagie zu erkennen.
Nach oben Nach unten
avatar
Anzahl der Beiträge : 69
Anmeldedatum : 27.10.16

Infos
Alter: 19
Besonderheiten:
Magie: Dragon Slayer des Himmels
Beitrag© By Alrinea  So Jan 01, 2017 6:23 pm

Ihre Reaktion auf das Lob des Senseis wäre sicher intensiver ausgefallen nur versuchte sie sich ja gerade auf etwas zu konzentrieren, da war jede Ablenkung tötlich und veränderte ja nur die Sinnes Wahrnehmung. Immerhin stand ja noch nicht ganz fest welcher Sinn eigentlich benutzt wurde um es zu erspüren. Sinnbildlich war es wohl so das sie gerade in einen absolut dunklen Raum stand und sich vorsichtig nach der Tür tastete, und sie wusste nun nur das von dieser Tür ein Schwacher Windzug ausgehen musste.
Die Zeit verging und wirklich einen Ergebnis näher kam sie dabei weniger. Die Schatten wuchsen und die Schafen mähten um Kund über den Fress zustand des Grases auf der benachbarten Waide zu geben.
Wenn Neo sich nun den Magischen Zirkel anschaute, wirkte er wahrscheinlich sin seiner erschaffenen Form eher simple, ein grünes Leuchten ging von ihm aus, sein Rand drehte sich sachte im Uhrzeiger Sinn und das Zeichen im Inneren war eine Kombination Alter Runen die letztlich als kombiniertes Symbol etwas über die Wirkung verrieten. Wenn Neo sie lesen konnte würde dort im Prinzip nur stehen Verzauberung Geschwindigkeit, was tatsächlich die Wirkung beschreibt.
Nur würde man von den Hinweisen auch nur Ansatzweise auf die Magie schliesen können die in Rin schlummerte?
Nun er hatte ja Zeit zu grübeln wärend die Zeit verging und nach einiger Zeit sammelten sich langsam kleine Schweißtröpfchen auf Rins Stirn und noch ein bisschen später keuchte sie auf, der Zirkel waberte noch einmal in der Luft, bevor er mit dem Geräusch von zerbrechenden Glas zersprang und entschwand.
Nach oben Nach unten
Benutzerprofil anzeigen
Gast
avatar
Gast
Beitrag© By Gast  So Jan 01, 2017 7:25 pm

Neo beobachtete seine Schülerin und ihre Runen die ganze Zeit ohne Unterbrechung. Nach einer gewissen Weile erkannte er die Rune langsam. Es war eine Rune die Geschwindigkeit manipuliert. Aber irgendwetwas störte Neo an ihr. Sie sah nicht absolut so aus wie die Runen die er kannte. Es schienen keine normalen Runen zu sein, aber dann war da die Frage, was für eine genaue Art Magie benutzte sie da?
Nun, so sehr er auch nachdachte, er fand keine befriedigende Antwort. Also entschied er sich kurzerhand lieber wieder absolut aus Alrinea zu achten. Nach einer ganzen Weile schien es für ihn, als wäre Alrinea langsam am Ende ihrer Kräfte angelangt. War ihr auch nicht zu verübeln. Sie hatte schließlich den ganzen Nachmittag trainiert. Als ihre letzte Rune zerbrach legte Neo seine Augen von ihr und wich wieder zum Baum, hockte sich zu dem Körbchen in dem sein Kater noch schlief. Dieser wurde nicht einmal dadurch geweckt, dass Neo eine Wasserflasche vom Korbrand weg zog.
Diese war aber nicht für ihn gedacht, er schritt abermals rüber zu Alrinea und reichte sie ihr. "Du machst das gut. Wirklich... Aber gönn dir mal eine kurze Pause. Dein Körper muss erstmal wieder Energie sammeln. Und da wir gerade davon sprechen... während du dich entspannst, kannst du ja nochmal versuchen ob du spürst wie dein Körper seine Magie wieder herstellt. Bei deiner Erschöpfung sollte er eigentlich voll dabei sein."
Irgendwie hatte Neo der Ehrgeiz gepackt. Er würde dieses Dorf wohl nicht eher verlassen, bis Rin auf sich aufpassen konnte.
Nach oben Nach unten
avatar
Anzahl der Beiträge : 69
Anmeldedatum : 27.10.16

Infos
Alter: 19
Besonderheiten:
Magie: Dragon Slayer des Himmels
Beitrag© By Alrinea  So Jan 01, 2017 10:37 pm

Das er die die Rune überhaupt lesen konnte war ja schon eigentlich ein großer Erfolg,immerhin handelte es sich bei dem was sie nutzte bei verlorener Magie. Wobei es bei ihr ja beinahe noch spezieller war, sie besaß keinen wirklichen Lehrer, was vielleicht sogar die Frage Aufwarf wie sie überhaupt das erlernt hatte. Wobei es wiederum auch nicht unüblich war das die Magie die man nutzte spezielle Ausrichtungen hatten und daher die Anwendung einen natürlich erscheint.
Das tragische war wohl eher das die Zauber die sie nutzte nicht auf die Natur ihrer Magie hin deuten , wer weis ob Neo sonst das Training ganz anders verlaufen würde.
Nun wollte sie erst einmal Aufstehen und bemerkte das ihre Beine bei den ganzen Spaß eingeschlafen waren und sie sich am Baum hoch hangeln musste bis sie stand. Dabei öffnete und schloss sie leicht die Hand und holte tief Luft bevor sie schlieslich sprach.
"ich kann spüren wie er sich Sprunghaft wieder füllt, ein gefühl für diese Quelle wo ich die Kraft herziehe habe ich schon eine Weile", dabei schloss sie wieder ihre Faust und sah in die Richtung ihres Senseis. Dabei hatte sie ein sehr sehr simples Problem warum sie es nicht spürte und solange keiner von beiden darauf kam würde es wohl so lange dauern bis ihre Sinne so fein waren dies bezüglich das sie es bemerkte.
Nach oben Nach unten
Benutzerprofil anzeigen
Gast
avatar
Gast
Beitrag© By Gast  Do Jan 12, 2017 3:04 pm

Neo war nicht wirklich zufrieden mit dem, was Rin ihm da sagte. Es machte die ganze Sache wirklich viel schwerer. Aber was hatte er erwartet? Er selbst hatte mehrere Wochen gebraucht, um die Ethernano zu spüren. Der einzige unterschied war, das Rin schon Zaubern konnte und er damals noch nicht. Ihm kam es vor als hätte sie rennen gelernt, bevor sie laufen konnte. Dafür konnte sie aber nichts. Neo entschied sich, bis zum morgigen Tag über das Problem nach zu denken. Die Sonne ging ja schon langsam unter und im Dunkeln würde er das Training nur ungern fortsetzen.
" Wir sollten für heute Schluss machen, es wird langsam Dunkel und deine Familie wird sich wahrscheinlich fragen wo du bleibst. " Er machte sich bereits Gedanken, wie ihr Training morgen aussehen würde. Wahrscheinlich wieder Übungen zum Manapool und Untersuchung der genauen Wirkungsweise ihrer Magie, falls nichts dazwischen kam verstand sich. "Morgen zur gleichen Zeit wieder hier? " fragte der Eismagier um eben dies fest zu stellen, als er sich dem Korb näherte, in dem sein Partner immernoch friedlich schlief. der schläft wahrscheinlich noch bis morgen früh durch ... Er versuchte sich irgendwie durch small talk und seine Gedanken von ihrem Problem abzulenken. So sehr er nachdachte, er kam auf keine einfachere Lösung. Es war wohl ein Themengebiet bei dem er, da er selbst es ja beherrschte, wohl schlicht nicht genug gelesen hat. Aber der Ehrgeiz brannte in ihm. Er würde nicht aufgeben. Nicht bevor er ihr nicht weiter geholfen hatte. Er hatte sich wohl zu sehr in diese Überlegungen verloren, da er beide Fäuste fest geballt hatte und seine Gesichtszüge sehr ernst gewesen sein müssen, bevor er sie lockerte und den Korb mit dem schlafenden Watson darin anhob.
Nach oben Nach unten
avatar
Anzahl der Beiträge : 69
Anmeldedatum : 27.10.16

Infos
Alter: 19
Besonderheiten:
Magie: Dragon Slayer des Himmels
Beitrag© By Alrinea  Fr Jan 13, 2017 12:52 pm

Wie es dazu gekommen war das sie tatsächlich zuerst Magie nutzen konnte bevor sie diese überhaupt verstand, war wohl etwas nebelös aber eines musste dann wohl sicher sein. Magie war etwas vollkommen natürliches für sie. Wie sonst sollte es sonst möglich sein wenn dort nicht eine gewisse affinität liegt.
Ein wenig war sie natürlich auch mit sich selbst unzufrieden. Unfähig den Fehler zu erkennen und keine Fortschritte, sicher man erwartete ja nciht das es von jetzt auf gleich funktionierte aber ... insgeheim tat man es ja dann doch. Als die Sonne am versinken war nickte sie knapp.
"Meine Familie weis was ich tue", erklärte sie und dachte zurück, ja es war am Anfang kompliziert gewesen, immerhin sind sie eine Handwerksfamilie und doch schien es keinen überrascht zu haben das sie Magie nutzen kann. Wobei die Aussage das sie genau wüssten was sie tut wohl etwas gedehnt war, immerhin wusste niemand warum sie sich überhaupt darin übte. Neben der Neugierde versprach die Magieanwendung nichts was ihr in ihren auferlegten zukünftigen Beruf helfen könnte.
"Dann bis morgen Sensei ", sie verneigte sich noch einmal vor ihm und sah zu der schlafenden Katze. Dann wandert ihr Blick gen Himmel bevor sie langsam in Richtung Heim aufbricht. Als sie kurz davor war dann zwischen den Gebäuden der Stadt außer Sicht zu verschweinden verneigte sie sich noch mal in seine Richtung und damit machte sie sich auf zu ihrer Familie. Es war richtig, wenn sie tatsächlich zulange weg blieb würde man noch glauben es wäre etwas schief gegangen. Magie war immerhin gefährlich.
Nach oben Nach unten
Benutzerprofil anzeigen
Gast
avatar
Gast
Beitrag© By Gast  Mo Jan 23, 2017 5:53 pm

Es vergingen drei kalte und stürmische Herbstwochen. Das hielt Neo und Watson aber nicht davon ab sich fast jeden Tag mit Rin zu beschäftigen und mit dem Training weiter zu machen. Neo hatte sich allerdings einen Job suchen müssen, um das Gasthaus in dem er und Watson schliefen bezahlen zu können. So arbeitete er bei dem im Dorf ansässigen Förster. Mit seiner Magie fiel es ihm nicht wirklich schwer Bäume zu fällen und klein zu arbeiten. Als Magier war er sogar in dem Sinne im Vorteil, dass er seinen Tagessoll immer schon Vormittags schaffte, um Nachmittags dann mit Rin weiter zu üben.
Leider ging das Training nicht ganz so gut voran. Und er musste etwas Abwechslung herein bringen. Jeden Tag immer nur das selbe machen würde auch nichts bringen. So fügte er in den Trainingsplan magisches Ausdauertraining, in ihrem Fall das Aufrecht erhalten ihrer Zirkel für längere Zeit, sowie mehrere Fitnessübungen ein, bei denen er stets mit machte. Ein Lehrer der nur rum sitzt wirkt ja nicht sehr motivierend. Im allgemeinen war er der Typ Lehrer, der stets die Ruhe bewahrte. Konstruktive Kritik und Lob hielt er für besser als permanentes rum genörgle. Außerdem musste er zugeben, dass Rin ihm mit ihrer schüchternen, aber doch sehr freundlichen Art sehr ans Herz gewachsen war.
Es war an einem bewölktem Sonntag Nachmittag, als die beiden gerade vom joggen zurück an der Weide ankam, als ihm ein Geistesblitz kam. Etwas an Rins Magie kam ihm schon die ganze Zeit sehr seltsam vertraut vor. Des weiteren war sie ihm vom ersten Moment an sympathisch, was bei einem eher ruhigen und in sich gekehrten, ebenso wie vorsichtigem Typen wie Neo noch nie passiert war. Dann viel es ihm beim Joggen auf. Magier haben ein vages Gefühl, für die Füllung des Manapools ihres Gegenübers. Sie können etwa einschätzen, wie gut dieser gefüllt ist. Und während Rin vor dem joggen alles an Magie verbraucht hatte, schien sie nach dem joggen, während sie so schwer geatmet hatte, fast wiederhergestellt zu sein. Neo zählte die Fakten zusammen. Sein Gesicht in Gedanken versunken zu sehen, sollte für sie ja nichts neues mehr gewesen sein. Es gab eine Möglichkeit, die das alles erklären könnte. Ist sie... ein Dragonslayer? Wenn ja dann einer der 2. Generation... sie wusste immerhin nicht von Drachen, als ich ihr diese Art von Magie erklärt habe... Dann wandte er sich zu Rin und warf ihr ein Handtuch zu, damit sie sich erstmal den Schweiß von der Stirn wischen konnte. "Das reicht erstmal für heute Rin, gute Arbeit." Er entgegnete ihr, während er das sagte ein etwas erschöpftes Lächeln. Dieses verschwand dann kurz darauf. Und er legte einen ernsteren Ton an. "Du sag mal... wäre es für dich okay, wenn ich mal mit deinen Eltern rede? Ich habe ein, zwei Fragen an sie... Keine Sorge, nichts ernstes, aber es könnte uns vielleicht mit deiner Magie weiter helfen." Wenn jemand die Antwort auf die Frage kannte, ob Rin ein Lacrima in sich trug, welches ihr ihre Magie gewährte, dann wahrscheinlich ihre Eltern. Da sie selbst noch nie erwähnt hatte, dass sie ein Lacrima in sich trug, gab es nur die Möglichkeit, dass sie nicht davon wusste, oder. dass sie gar keines besaß. Nun was von beiden der Fall war würde Neo mit Rins Erlaubnis schnell herausfinden können.
Nach oben Nach unten
avatar
Anzahl der Beiträge : 69
Anmeldedatum : 27.10.16

Infos
Alter: 19
Besonderheiten:
Magie: Dragon Slayer des Himmels
Beitrag© By Alrinea  Di Jan 24, 2017 12:41 pm

Der Herbst hatte das Land weiter im Griff und doch gleich, die Landschaft war friedlich, es kamen nicht wirklich viele Frmeden in den Ort. Wenn jemand vorbei schaute dann waren es Händler, die Ein und verkauften, immerhin war die vorherschende Gilde in dieser Stadt die des Handwerks. Und doch konnte man auch über die 3 Wochen leichte Veränderungen bemerken. Der Winter zog heran und damit bereitet man sich natürlich auch darauf vor. Holzvorräte wurden angelegt, die Felderneu bearbeitet und all der gleichen. Da war natpürlich ein junger Kräftiger Mann wie Neo durch aus Willkommen wenn er etwas den Menschen unter die Arme griff.
Wenn es um nicht magisches Training ging dürfte Shiro wohl bemerken das Rin gut in der Materia stand. Immerhin trainierte sie schon seid Jahren und nicht nur die Magie. Sie hatte für ihr Alter eine hohe Ausdauer sich angeeignet und war wohl auch ziemlich flink, wenig überraschend fehlte es ihr dafür an Körperlicher Durchschlagskraft. Es ging bei ihr sogar soweit das sie verschiedene Kampfarten verinnerlicht hatte, sicher nur Grundzüge und etwas hinaus aber solange es kein Fernkampf war kam sie zurecht.
Es war alles in alem wohl nicht unbedingt so schwer daraus heraus zu lesen, dass sie sich auf etwas vorbereitete, das wohl weniger auf das Leben als Schneiderin hindeutet.
Dahingegen war ihre magische Entwicklung eher langsam, sicher sie mache Fortschritte aber so sehr wie sie scheinbar fähig ist einfach Magie anzuwenden, so unvollständig ist ihr Verständnis dafür.
Nach einer ihrer Trainingsrunden wischte sie sich die Schweißperlchen von der Stirn und sah zu Neo als er ihr letztlich eine Bitte an sie stellte. Sicher ihre Eltern wusste was sie trieb aber hatte Neo gerade überhaupt eine Ahnung um was exakt er da bat? Sie merkte wie ihr, immer noch vom Rennen aufgeheiztes Blut, in ihr Gesicht strömte und sie rot wie eine Tomate wurde. "Aber .. ich bin doch viel zu Jung für so etwas", murmelte sie scheinbar tief verlegen. Bis er andeutete das es eigentlich nur um die Magie ging. Sie räusperte sich und sah zur Seite, man konnte sich eventuell vorstellen was für einen Augenblick in ihren Kopf vor sich gegangen war. "Ähm ... ja das sollte kein Problem sein, ich muss ihnen nur bescheid geben das zum Abendbrot eine Mahlzeit mehr benötigt wird", meint sie dann etwas leiser, bevor sie sich wieder zusammen riss und deutlicher sprach. "Nur... habe ich bisher nie wirklich jemanden.. nunja zu mir eingeladen, meinte sie dann leicht aber sonst schien der Gedanke sie nicht zu stören.
Da Neo ja nun eine Weile hier war, hatte er sicher bemerken könnendas die Jugendlichen in ihren Alter Rin zu meiden schien, und wie immer hatte es sicher komplexere Gründe aber am Ende führte es zum gleichen Ergebnis, sie war eine Außenseiterin. Wer weis vielleicht hatte man Neo ja auch einmal angesprochen und ihn gefragt warum er sich überhaupt mit Einauge abgab? Oder die gleichaltrigen sahen ihn ebenfalls als unnormal an, immerhin war bekannt das er ebenfalls Magie nutzen konnte. Wer weis Wer weis.

Nun hing es davon ab ob Neo heute oder erst am Morgigen Tag Rin in das Haus ihrer Geburt folgen wollte. So oder so würde er vor dem Fachwerkhäuschen stehen,über desen Tür aus silbernen Metall gefertigt das Familienwappen, Eine Fadenspule und eine LangeNadel , hing und gleichzeitig jeden sagte welches Handwerk hier betrieben wurde.
Nach oben Nach unten
Benutzerprofil anzeigen
Gast
avatar
Gast
Beitrag© By Gast  Fr Feb 03, 2017 11:37 am

Neo schmunzelte, als Rin sor rot wie eine Tomate wurde. Man konnte ein leises "Pffffft..." von einem Baum vernehmen und wenn man sich dahin gedreht hätte, hätte man gesehen, wie der Kater, welcher Neo begleitete, sich kaum zusammenreißen konnte, nicht in Lachen auszubrechen.
Neo entschied sich ihn zu ignorieren. Er empfand das nur als einen der öfters auftretenden schlechten Witze. Stattdessen konzentrierte er sich lieber auf Rins Aussage. "Mir wäre es sehr lieb, wenn es schon Heute gehen würde. Tut mir sehr Leid, wenn Unhöflich bin, aber desto eher kann ich den Trainingsplan kennen lernen. Watson hingegen hatte seinen Lachkampf beendet und brachte mal etwas nützliches zum Gespräch bei. "Wir würden dich dann heute mal mit nach Hause begleiten. Damit wir wissen, wo wir dann später heute Abend hin müssen." Neo nickte zustimmend.
Tatsächlich hatte er außerhalb des Trainigs kaum Zeit mit Rin verbracht. Und das Training vollzogen sie meist im privaten. Deswegen wusste Neo auch nicht wo Rin wohnte. Und bisher war er der Auffassung, dass ihn dieser Fakt auch nichts anging. Nun standen die Dinge allerdings etwas anders. Vermutlich hatten die Leute ihn auch deswegen noch nicht auf Rin angesprochen. Entwerder deshalb, oder weil er immer noch ein Fremdkörper  im Dorf war. Er hatte sich zwar für das Dorf eingesetzt, allerdings schien es den Leuten scher zu fallen, sich an den Fremden Magier zu gewöhnen. Den Job hatte er wohl auch nur wegen seiner Effiziens bekommen. Ihm war zwar aufgefallen, dass Rin wohl nicht wirklich viele Kontakte hatte, aber das hielt ihn nicht davon ab Zeit mit ihr zu verbringen. Er lies sich nicht vom Verhalten anderer beeinflussen, weshalb er auch weiter mit seiner Lieblingsschülerin trainieren würde, bis er und auch sie mit ihren Erfolgen Zufrieden war.
Nach oben Nach unten
avatar
Anzahl der Beiträge : 69
Anmeldedatum : 27.10.16

Infos
Alter: 19
Besonderheiten:
Magie: Dragon Slayer des Himmels
Beitrag© By Alrinea  Sa Feb 04, 2017 9:40 am

Es war ja auchz nicht so als würde sie groß viel erzählen, generell konzentrierte sie sich auch auf das Training. Zeit war wichtig und Smalltalk war zwar eine Nette Sache aber ihre Gespräche blieben letztlich wohl immer Theme bezogen. Schon alleine Deswegen wirkte Neos Anfrage, nunja eher ungewöhnlich für die junge Magierin.

Aber eines führte zum anderen. Vor dem FachwerkHäuschen stehend, wand sie sich nun um zu Neo:" Dies ist das Heim meiner Familie", erklärte sie dann, als sie vor dem Gebäude stand. Da es noch nich so spät war brannte im inneren keine Kerze und die alten Mauern liesen auch nicht wirklich Geräusche hindurch, so stand das Haus still dort und thronte über den Beiden.
"ich werde meine Eltern dann auf deinen Besuch vorbereiten... du wirst wahrscheinlich am Abendbrot teilnehmen müssen", teilte sie dann mit und machte klar das es also auch eine Verpflichtung gab. Dann verneigte sie sich vor ihm. "Bis später Sensei", sagte sie gewohnt höflich und freundlich und wand sich dann zu der Haustür um. Mit einen Schlüssel wurde diese dann geöffnet und sie betrat das Haus ihrer Familie. Es gab ja nun ihren Eltern die Sache zu erklären und wie gut das ausgehen würde, zeigte dann wohl der Abend.

Zu dem Man nun einfach sprang. Würde Neo nun also nun in den Abendstunden sich wieder vor dem Haus einfinden und klopfen würde man ihm sogar die Tür öffnen. Nur würde dort nicht das gewohnte Erscheinungsbild von Rin stehen, sondern merklich größer und deffinitiv älter, ein Mann mit schwarzen Haar.
"Ah der Angekündigte Gast, ein sehr pünktliches eintreffen", sprach er in tiefer bassiger Stimme, und reichte dem jungen Magier seine Hand zur Begrüßung, bevor er dann zur Seite trat und den Blick in den Flur des Hauses frei gab.
Der Boden war gekachelt in verschiedenen Farben, die Wand weiß verputzt und Gemälde fanden sich dort wieder, die verschiedenste Personen zeigten aber egal wie es war immer das Familienwappen mit eingearbeitet. Dann konnte man noch eine Dicke alte Treppe sehen die hin höhere Etagen führte, ein Schrank und eine Gardrobe, die scheinbar mit Jacken, Mäntel und Umhängen nur so zu platzen schien. Auch gingen natürlichen Türen von dem Flur ab und aus einer Lunzte die bekannte Gestalt von Rin und beobachtete das Geschehen.
Derweile hatte der ältere Herr die Tür hinter seinen Gästen geschlossen. "Rinchen hat schon ein wenig von ihnen erzählt aber leider hat sie nicht erwähnt was ihre Leibspeise ist und daher haben wir es bei einen Einfachen Klosbraten belassen", erklärte er in freundlichen Ton und würde auch anbieten Neos Jacke abzunehmen, sofern Neo eine dabei hätte und das überhaupt wünschte.
Alles in alle hatte Neo es wohl geschaft das Familienhaus zu infiltrieren und nun musste er wohl entscheiden wie er weiter vorgehen wollte.
Nach oben Nach unten
Benutzerprofil anzeigen
Gesponserte Inhalte
Beitrag© By Gesponserte Inhalte  

Nach oben Nach unten
 

Schicksalhafte Begegnung [Alrinea Silverneedle + Neo Shiro]

Vorheriges Thema anzeigen Nächstes Thema anzeigen Nach oben 
Seite 2 von 3Gehe zu Seite : Zurück  1, 2, 3  Weiter

 Ähnliche Themen

-
» Schicksalhafte Begegnung (Rebecca & Samantha & Isabelle)
» Seltsame Begegnung mit EX
» Kontaktsperre 4 Wochen nach der Trennung...
» Erste begegnung mit Dash Rendar
» Eine Begegnung die man nicht so schnell vergisst

Befugnisse in diesem ForumSie können in diesem Forum nicht antworten
Fairy Tail :: Off-Topic :: Laberecke :: Nebenplay-