Fairy Tail

Welcome to Fairy Tail!
 
StartseiteMagic Monthly OnlineFAQMitgliederNutzergruppenAnmeldenLogin

Neues Thema eröffnen   Eine Antwort erstellen
Teilen | 
 

 Straßen von Kunugi

Vorheriges Thema anzeigen Nächstes Thema anzeigen Nach unten 
Gehe zu Seite : Zurück  1, 2
AutorNachricht
Paper Diva
avatar
Anzahl der Beiträge : 20
Anmeldedatum : 28.10.17

Infos
Alter: 18
Besonderheiten:
Magie: Papiermagie
Beitrag© By Minako Aikawa  Mi Nov 22, 2017 12:53 am

Minako konnte nicht schnell genug reagieren, durch ihre Kopfschmerzen und sie sah nur noch wie ihr Gildenpartner sie beschützte. ,, Danke." kam nur noch von der jungen Dame und sah zu Jane, die gar nicht glücklich war über den Verlauf des Kampfes. ,, Oh der große Mann ist doch interessanter wie gedacht." kam von der Scharfschützin die wieder mit der Schrotflinte zielte. ,, Jane lass ihn aus diesem Kampf heraus. Nur ich und du." sprach die Blauhaarige, währenddessen stellte sie sich vor ihrem Partner. ,, Minako du bist mutig, dass schätze ich, aber auch dumm, denn wenn ich dich getötet habe werden die beiden Männer auch sterben." sagte die Blondhaarige und sah aber zu ihrem Bruder, der weg wollte. ,, Jane ich würde deine Interesse den wichtigen Personen widmen." White Paper, Shuriken rief die Gildenmagierin und beschwor 10 Shuriken aus Papier, die auf die Gegnerin flogen. Diese konnte nicht mehr ausweichen und wurde getroffen. Jane bekam dadurch mehrere kleine Schnittwunden,. ,, Dies wirst du bereuen." sagte die Attentäterin wütend und zielte auf Minako. Gun Magic: Lightning Shot. Im nächsten Moment leuchtete es hell auf und Mina blinzelte nur noch. Sie konnte nicht schnell genug reagieren und deswegen bekam sie einen heftigen Tritt von Jane. Dadurch flog sie wieder auf den Boden. ,,Hinterhältig wie ich gedacht habe." sagte die junge Aikawa und wisch sich einen kleinen Bluttropfen vom Gesicht. ,, Aber ich habe nichts anderes erwartet." kam weiter von ihr und rappelte sich wieder auf. ,, Ich will leben. Wenn Pierre mich töten will brauche ich Schutz. Beschützt mich gefälligst ihr kleine Gildenmagier." sagte Dexxter ängstlich undman merkte seine pure Angst. genau dies genoss seine blondhaarige Schwester.
Nach oben Nach unten
Benutzerprofil anzeigen
Silent Breeze
avatar
Anzahl der Beiträge : 28
Anmeldedatum : 19.06.17
Alter : 19

Infos
Alter: 19
Besonderheiten:
Magie: Aura-Magie
Beitrag© By Fynn  Fr Dez 01, 2017 9:51 pm

Immer diese puren Provokateure, die Gegner offenbar nur dadurch verunsichern können, große Töne zu spucken. Fynn hatte für sowas kein Verständnis. Er war nicht sonderlich leicht zu provozieren, aber wenn es um seine Freunde ging, kannte er keinen Spaß mehr. Somit fand er es auch nicht besonders lustig, wie Jane versuchte ihn zu verspotten, nachdem er Minako half. Niemanden würde sie hier töten können! Das ließ Fynn niemals zu. Nicht mal Dexter sollte sie töten, auch, wenn ihm dieser Kerl schon mehr Ärger einbrachte als er ihm jemals hätte einbringen dürfen. Nein, dazu hatte er auch zu hart dafür gearbeitet, dass dieser Alucard den Ganoven verschonte. Im Endeffekt hatte ja jeder seine zweite Chance verdient.
Kurz schmerzte Fynns Bein wieder etwas stärker, als Minako, offenbar nicht größer verwundet von dem Treffer eben, sich wieder mit Jane anlegte. Er beobachtete die Kampfsequenz einen Moment, ohne dabei eine Sekunde den Satz "Sei bloß vorsichtig!" aus dem Kopf zu bekommen. Auch er konnte nicht anders als die Augen krampfhaft geschlossen zu halten, als der blendende Schuss seitens Jane zum Einsatz kam, sodass Minako nichts mehr sehen konnte und keine Chance mehr hatte, dem nachfolgenden Tritt ihrer Kontrahentin auszuweichen. Fynn knurrte, als er seine Gilden-Kumpanin wieder am Boden sah. Diese Jane war durchaus nichts als ein hinterlistiges Biest.
Das einem Hilferuf gleichende Gejammer seitens Dexter ignorierte der Aura-Magier geflissentlich, als er begann, innerhalb seiner beiden Hände ein wenig Aura-Energie zu bündeln und für einen kurzen Moment Energie zu sammeln.
"Silent... Breeze..."
Im nächsten Moment - Fynns Augen funkelten blau auf - Flog ein kräftiger Strahl gebündelter Aura-Energie direkt in Janes Richtung. "Aura Beam!!", rief Fynn im selben Moment, als der Strahl los schoss. Nun war nicht mehr nur Verteidigen angesagt. Es war an der Zeit, dass Fynn zurück austeilte, um dieser hinterlistigen Ziege zu zeigen, dass Zusammenhalt in einer Gilde groß geschrieben wurde.
Nach oben Nach unten
Benutzerprofil anzeigen
Soul Punisher
avatar
Anzahl der Beiträge : 11
Anmeldedatum : 27.11.17

Infos
Alter: 21
Besonderheiten: Schürzenjäger
Magie: Seelenmagie
Beitrag© By Neo F. Vermilion  Mo Dez 04, 2017 12:15 am

Die Zeit zum zusehen war vorbei. "Sehr gut. Kämpfe für deine Werte. Kämpfe für deine Freunde. Wenn mehr Leute diese Einstellung teilen würden wäre die Welt ein viel besserer Ort." Neo war gerade von einem Auftrag zurück gekommen. Er hatte ein paar Kopfgeldjäger für die Gilde angeworben und war eigentlich auf dem Rückweg zur Gilde. Da Neo noch Zeit hatte, bevor sein Zug kam, machte er ein Nickerchen auf einem der Dächer der Stadt. Wirklich sehr entspannend. Aber dies endete schnell als in den Straßen Tumult ausbrach, ausgelöst durch einen Kampf. Neo beobachtete diesen gebannt. Der junge, männliche Magier interessierte ihn sehr. Irgendwie erinnerte das was er sagte und tat an das, was Neo selbst hätte sein können, wenn sein Leben besser verlaufen wäre.
Neo nutze Soul on Sight bei diesem Mann und konnte sehen, dass er wirklich eine gütige Seele hatte. Die Zeit für ihn zuzusshen endete jedoch, als das hübsche blauhaarige Mädchen fliegen lernte, durch einen unsanften Tritt.
Als er vom Dach sprang lief er geradewegs zwischen die beiden Gildenmagier und zog seinen Kampfstab. Dann wandte er sich erst dem jungen Magier zu, und dann der blauhaarigen. "Sind sie in Ordnung schöne Frau?" Das war typisch für Neo. Selbst in so einer Situation dem Mädchen noch schöne Augen zu machen. Dann wandte er sich ihrer Angreiferin zu. "Wirklich nicht schlecht. Aber gewonnen haben sie noch lange nicht." Neo schlug mit seinem Stab kurz auf den Boden und ging in Kampfposition. "Ihr beiden… ich schlage vor, dass ihr mit euren Verletzungen auf Fernkampf wechselt und mir den Nahkampf überlasst. Ist das in Ordnung?" Den Mann mit den Handschellen hatte Neo eiskalt ignoriert. Zumindest was er sagte. "Ach übrigens. Ihr könnt mich Indigo nennen. Freut mich." Dabei blickte er mit einem besonders herzlichen lächeln Minako an.
Nach oben Nach unten
Benutzerprofil anzeigen
Paper Diva
avatar
Anzahl der Beiträge : 20
Anmeldedatum : 28.10.17

Infos
Alter: 18
Besonderheiten:
Magie: Papiermagie
Beitrag© By Minako Aikawa  Mo Dez 04, 2017 2:21 am

Die Gildenmagierin rieb sich ihren Kopf und erkannte aus dem Augenwinkel wie Fynn begann gegen ihre Gegnerin zu kämpfen. Doch durch den Aufbrall konnte sich Mina kaum konzentrieren und sah Fynn mit seiner Verletzung kämpfen. ,, Fynn pass auf. Sie ist hinterlistig." sagte die Blauhaarige und erkannte eine weitere Person die zu ihnen kam. Minako hob eine Augenbraue als er mit ihr sprach und stand auf. ,, Ein Tritt schaltet mich noch nicht aus." kam nur noch von Minako. Doch der fremde mischte sich zu sehr in ihrem Kampf ein. ,, Ich mache nicht das was mir ein Fremder sagt. Ich weiß wie ich kämpfen muss. Dafür brauche ich kein Möchtegern Held wie dich." sagte die Blauhaarige weiter und stellte sich neben ihm, doch sah Fynn an. ,, Dir würde ich es aber auch raten im Fernkampf zu bleiben." schlug die Gildenmagierin nett und drehte ihren Kopf zu ihrer Gegnerin Jane. ,, Ohh nein. Eine Frau gegen drei, dass sieht ja schlimm für mich aus." sagte die Scharfschützin spielerisch und wechselte ihre Schrotflinte in zwei kleine schwarzen Waffen. ,, Dann muss ich jetzt ernst machen." sagte Jane bedrohlich und sah in Richtung ihren Bruders und Fynn. Die junge Dame mit den blauen Haaren bemerkte deren Blick und hob die Hand. ,, Jane wag es dich nicht." Green Paper: Shackle rief Mina und lies Fesseln aus grünem Papier, dies flog auf die Blondhaarige doch diese wich mit Leichtigkeit und schoss im gleichen Moment auf Mina. Doch auch die Gildenmagierin wich deren Schüsse aus. ,, Leute Jane ist gefährlich, da sie aus jedem Winkel und Situation angreifen. Die ist eine berühmte Mörderin." erklärte die Blauhaarige und sah auf einer Seite nur noch Rot. Sie berührte ihre linke Wange und sah nur noch Blut. // Ich blute.// dachte sich Mina nur noch und sah zu Jane.
Nach oben Nach unten
Benutzerprofil anzeigen
Silent Breeze
avatar
Anzahl der Beiträge : 28
Anmeldedatum : 19.06.17
Alter : 19

Infos
Alter: 19
Besonderheiten:
Magie: Aura-Magie
Beitrag© By Fynn  Do Dez 07, 2017 11:21 pm

Nachdem Fynn seinen Strahl abgefeuert hatte, atmete er erst einmal tief durch. Huff, langsam war diese ganze Kämpferei wirklich ziemlich kräftezehrend geworden. Auf Minakos Hinweis, er solle vorsichtig sein, da Jane sehr hinterlistig sei, nickte Fynn nur verständig. Das hatte er inzwischen auch am eigenen Leib erfahren, mit dieser jungen Frau war definitiv nicht zu spaßen. Also sollte er wohl auch aufpassen, was er tat... Definitiv. Zumindest so weit, wie er noch fähig war, auf sich und Minako Acht zu geben.
Sprachen wir gerade von Fynn und Minako? Nein, inzwischen waren es ja sogar schon drei im Bunde! Ein mysteriöser Fremder, welcher sich, nachdem er quasi aus dem Nichts auftauchte, als "Indigo" vorstellte und offenbar hier war, um zu helfen, schloss sich dem Szenario an. Er bot an, den Nahkampf zu übernehmen, was taktisch gesehen für den verwundeten Fynn und die verletzte Minako keine allzu schlechte Idee war. Minako selbst war da allerdings ganz offensichtlich anderer Meinung. Sie stimmte zwar einerseits mit dem Fremden in dem Punkt überein, dass sich Fynn auf den Fernkampf konzentrieren sollte, andererseits wollte sie selbst sich offenbar gar nichts sagen lassen. Hmpf. Dabei war es für die junge Magierin wohl gar nicht so unklug, auch etwas in die Defensive zu gehen, obgleich es sich schlecht mit Fynns Gewissen vereinen ließ, den Fremden so mit Jane alleine zu lassen. Andererseits... Er war stark, das spürte der junge Mann an seiner Aura. Zudem wäre gerade er wohl - Wie Minako eben sagte - Eher ein Klotz am Bein. Ja, ein wenig weh getan hatte die Aussage eben schon, aber Fynn wollte so vernünftig sein und Gehorsam zeigen.
"Nun gut, ihr habt wohl Recht, ich bleibe etwas auf Distanz und decke euch den Rücken." Im nächsten Moment wandte er sich Indigo zu. "Und danke vielmals für die Hilfe.." - Fynn wollte anfügen, dass er langsam nicht mehr durchhalten konnte, aber einerseits würde er eher bis zum bitteren Ende weitermachen wollen als Freunde im Stich zu lassen und auf der anderen Seite war er gerade zu entschlossen, Minako zu beschützen (und ja, wenn es sein musste, auch Dexter). Hilfe zu bekommen kam ihm dennoch mehr als nur gelegen.
"Ihr könnt mich übrigens Fynn nennen.", fügte der Junge dann noch hinzu, da Indigo sich gerade vorstellte und ihm einfiel, dass er selbst sich ja seiner Gilden-Kumpanin noch gar nicht vorgestellt hatte. Mit einem kurz aufgesetzten Lächeln nickte er dann beiden entgegen und schnaufte noch immer etwas vor Anstrengung. Wäre da nur nicht sein Bein, das ihn langsam umbrachte...!
Nach der Warnung seitens Minako wurde aber Fynn darauf aufmerksam, dass Minako wohl verletzt war. "Du blutest ja!", meinte er dann und tastete sich augenblicklich ab, um zu sehen, ob er etwas dabei hatte, um das ganze zu behandeln, fand allerdings nicht viel außer einem weißen Tuch in seiner Tasche, das er Minako entgegen streckte. "Hier, um das ganze zu stillen.. Tut mir leid, mehr hab ich gerade auch nicht.", merkte er an und sah sie ein wenig besorgt, aber ernst an. "Weißt du, vermutlich hat Indigo Recht und du solltest auch eher auf Distanz bleiben. Das sollten wir beide momentan wohl." Nein, es ging ihm nicht darum, das Mädchen zu bevormunden, eher darum, dass er sich um das Mädchen sorgte und sie mit einer offenen Wunde definitiv aufpassen sollte, bevor ihr Stolz sie noch in Gefahr brachte.
Nach oben Nach unten
Benutzerprofil anzeigen
Soul Punisher
avatar
Anzahl der Beiträge : 11
Anmeldedatum : 27.11.17

Infos
Alter: 21
Besonderheiten: Schürzenjäger
Magie: Seelenmagie
Beitrag© By Neo F. Vermilion  Fr Dez 08, 2017 12:08 am

Na das war ja ein schöner Schlammassel! Neo guckte Minako nur verwirrt und entgeistert an. Hatte er sie beleidigt? Oder war er in Hundekacke getreten und sie roch das? Nein Nein so ein Unsinn. Neo wurde schnell klar, das sie sehr stolz war und darüber hinaus entschlossen. Eine leicht tödliche Kombi. Aber was wollte er machen? Er lies es erstmal auf sich beruhen. Alles was nicht zum Kampf beitrug konnte bis später warten. Als die Attentäterin ihre Waffen wechselte, war Neo sofort klar das sie nun ernst machte. Der Rest passierte sehr schnell. Sie schoss, Mina wurde getroffen und wich zurück. Alle drei stellten fest , das Minako getroffen wurde. Neo hielt es allerdings nicht für nötig es auch erneut anzumerken. Stattdessen bewunderte er Fynns hilfsbereitschaft. "Ich habe ein paar Salben und Verbände bei mir… aber zuerst müssen wir das hier überstehen." Neo sprach ruhig und entspannt. Und in so gedämpften Ton, dass nur Minako und Fynn ihn hören können sollten. Er drehte sich nun zu ihr um auch mit ihr ruhig zu sprechen. "Hör mal… ich merke dir ist das hier wichtig… und es tut mir Leid das ich mich ohne zu fragen einmische. Aber bitte halte dich mehr zurück… wenn sie mit einmal lieber auf Fynn schießt hat er im Ernstfall keinen mehr der ihm helfen kann und stirbt! Darum bitte ich dich inständig… konzentrier dich mehr darauf mit ihm zu überleben anstatt darauf sie zu töten." Neo hatte genug Erfahrung mit Attentätern um in so einer Situation mehr als nur ruhig zu sein. Aber eine Sache pisste ihn wirklich an.
Er wandte sich zu Jane und guckte sehr zornig. "Und du spiel dich hier gefälligst nicht so auf! Du bist nur eine Witzfigur! Eine Amateurin! Das hier ist mehr als schlampig du Niete! Ein Attentat bei hellichtem Tag, mit offenem Gesicht, mitten auf den Straßen einer belebten Stad? Was glaubst du in wieviel Minuten ist die Stadtwache hier? Und was glaubst du wieviele Zeugen es hier gibt? Wenn du noch länger hier bleibst hängt dir bald ein ganzer Trupp von Magiern des Rates am Hintern! Weist du was ich glaube…? Wer auch immer dich her geschickt hat wollte dich auch los werden du Nullnummer!" Mit diesen Worten wirbelte Neo mit einer Drehung eine große Staubwolke auf und rannte dann im Zick-Zack Muster sehr schnell auf die Schützin zu, um sie mit schnellen Schlägen in einen Nahkampf zu verwickeln.
Nach oben Nach unten
Benutzerprofil anzeigen
Paper Diva
avatar
Anzahl der Beiträge : 20
Anmeldedatum : 28.10.17

Infos
Alter: 18
Besonderheiten:
Magie: Papiermagie
Beitrag© By Minako Aikawa  Fr Dez 08, 2017 12:55 am

Die blau haarige Magierin tastete an ihrer Stirn und sah nur noch ihre in Blut gedrängten Finger. ,, Ich blute ja." kam nur noch von ihr und sah zu Fynn der direkt zu ihr kommt. Ihr Gildenkompane reichte ihr ein weißes Tuch, was auch die junge Dame annahm und sich an der Wunde drückte. Währenddessen sprach der Mann mit dem komischen Name Indigo zu ihr und bevor sie darauf reagieren konnte griff er mündlich Jane an die nur noch lachte. ,, Ich danke dir Fynn für das Tuch. Aber ich möchte, dass du mit Dexxter von hier weg geht. Ich will nicht das du verletzt wirst." erklärte die junge Kawasaki und sah aus dem Augenwinkel wie Dexxter nur nickte. ,, Fynn dein Auftrag ist es ihn abzuliefern. Dies ist deine oberste Priorität. Wir sehen uns in der Gilde." sagte die Blauhaarige weiterhin und schaute in Richtung der zwei kämpfenden, bis sie am Bein gezogen wird. ,, Pierre und Simon sind auch in der Stadt vergisst es nicht." sagte der Gefangene und Mina nickte nur lässig. ,, Genau das vermute ich auch und ich will sie hier hin holen, um alle drei umbringen zu können." antwortete die Magierin und befreite sich von der Umklammerung. ,, Geh jetzt Fynn." sagte sie ernst und ging auf Jane und Indigo zu. Währenddessen verband sie ihren Kopf provisorisch mit dem Tuch von Fynn. Dieses verfärbte sich ins Rote direkt. Mina schloss die Augen und unter ihr bildete sich ein Zauberbannkreis. Paper Wing rief die Magierin von Fairy Tail und ihr wuchsen zwei große weiße Flügel aus Papier und im gleichen Moment stoß sie sich von dem Boden und flog. ,, Jetzt fängt es richtig an." sagte sie wütend. Doch im selben Augenblick wurde ihr schwindelig und sie schwankte. // Oh nein mein Blutverlust ist zu hoch gewesen.// dachte sich Minako und lies sich direkt auf das nächste Dach nieder. Das blauhaarige Mädchen kniete sich sofort hin.
Nach oben Nach unten
Benutzerprofil anzeigen
Silent Breeze
avatar
Anzahl der Beiträge : 28
Anmeldedatum : 19.06.17
Alter : 19

Infos
Alter: 19
Besonderheiten:
Magie: Aura-Magie
Beitrag© By Fynn  Sa Dez 16, 2017 6:22 pm

Fynn atmete etwas erleichtert auf, als ihm Indigo erzählte, er habe noch ein wenig Verbandszeug für Minako übrig. Das würde sie vermutlich hiernach auch brauchen, das Tuch, das Fynn übrig hatte, war wohl nicht genug auf Dauer, aber vorerst hielt es wohl, glücklicherweise. Als Indigo das Wort an Minako richtete, schaute Fynn kurz unter sich und dachte nach, aber dennoch konnte er jedes Wort verstehen, das fiel. Eigentlich hatte er ja Recht, auch, wenn er sich wirklich nicht so um Fynn sorgen musste. Dennoch war es für Minako besser, vorerst etwas zurückzubleiben.
Hellhörig wurde der junge Aura-Magier dann wieder, als Minako das Wort direkt an ihn richtete. Sie wollte, dass er mit Dexter schon mal das Weite suchte und ihn ablieferte, was die Augen des Verbrechers an der Stelle aufleuchten ließ. "J-Jaaa, Fynn! Genau, Fynn! Machen wir uns vom Acker! Ich meine... Du.. Du willst dich doch nicht abmühen, gegen eine Terroristin zu kämpfen, während die beiden das schön im Griff haben, oder? Das bringt dich doch nur unnötig in Gefahr!", rief er enthusiastisch in Fynns Richtung, ehe er leise und eher im Selbstgespräch mit sich ein "Und mich auch..." anfügte. Er hatte eben den Namen des jungen Magiers aus den Dialogen aufgeschnappt (nach der Begegnung mit dem Schwert-Fuzzi hatte er ihn schon wieder vergessen) und benutzte ihn nun so häufig wie möglich, um ihn möglichst persönlich zu adressieren, um ihn hinsichtlich seiner Entscheidung, ob er blieb oder nicht, zu beeinflussen.
"Sei's drum, ich lasse euch hier nicht allein. Dazu hab ich zu große Angst um euch.", entgegnete Fynn aber entschlossen und ernst. Gottverdammt... Dexter hatte es sich beinahe denken können. Dieser kleine Sturkopf von Aura-Magier war in dem Bezug aber auch einfach nicht kleinzukriegen. Immer Freunde hier, Freunde da! Aber an Dexter dachte niemand, hm?!
Unterdessen stürzten sich die anderen beiden wieder in den Kampf, um Jane das Handwerk zu legen, Fynn hingegen ging eher vorsichtig mit der Sache um. Er wollte schließlich nicht, dass er im Endeffekt versehentlich aus der Distanz Indigo verletzte, also konzentrierte er sich darauf, gezielt zu schießen. Nun ja - Die Konzentration, die sofort wieder verschwunden war, als er bemerkte, wie Minako davon fliegen wollte, dann aber auf einem Dach zwischenlanden musste. Verdammt - Wie sollte er da jetzt hoch kommen, mit seinem Bein? Sonst hätte es vielleicht ein schneller Wandsprung getan, aber mit dem Bein... Da konnte er das mehr als nur vergessen.
"Minako! Pass auf dich auf!", rief er nach oben, ehe er sich wieder nach vorne richtete. Jane... Wenn er den Namen inzwischen nur noch hörte, kam es ihm beinahe hoch. Den starken rechten Arm nach vorne ausgestreckt, um etwas Aura-Energie zu sammeln, konzentrierte sich der Aura-Magier, dass er auch ja mit der nächsten Attacke Jane und nicht versehentlich Indigo treffen würde, wobei die beiden sehr dicht beeinander im Nahkampf waren.
"Silent Breeze..."
Nach oben Nach unten
Benutzerprofil anzeigen
Soul Punisher
avatar
Anzahl der Beiträge : 11
Anmeldedatum : 27.11.17

Infos
Alter: 21
Besonderheiten: Schürzenjäger
Magie: Seelenmagie
Beitrag© By Neo F. Vermilion  So Dez 17, 2017 1:26 pm

Neo hatte sich zwar in den Nahkampf gestürzt und war mit vollster Konzentration dabei, aber er konnte dennoch jedes gesprochene Wort hören als wäre es direkt neben ihm gesagt worden. Als ob das klappen würde. Minako war wirklich ernsthaft besorgt und das wusste Neo zu schätzen. Dexxter allerdings dachte nur an sich selbst, das war schon fast zu auffällig. Wenn Neo ehrlich war, hätte es ihn nicht gestört wenn Jane diese Ratte zumindest mal zum schweigen bringen würde. Sein Verhalten wiederte Neo einfach an. Er hatte nicht die leiseste Eigenschaft eines echten Kriegers. Er sollte mal etwas Mumm beweisen und lieber überlegen wie er sich nützlich machen konnte anstatt nur rum zu jammern und Fynn zur Flucht zu bewegen. Jedoch wusste Neo schon bevor es die beiden versuchten, dass nichts Fynn von hier vertreiben würde. Das hatte er in seiner Seele sehen können. Die Sorge um seine Freunde war beinahe lächerlich. Jedoch anstatt etwas zu sagen lächelte er nur ruhig und fuhr mit dem Kampf gegen Jane fort.
Sie war eine typische Gunnerin. Im Fernkampf war sie wirklich eine echte Bedrohung. Aber im Nahkampf war Neo in der Lage ihre Schüsse ohne weiteres mit seinem Stab abzulenken. Dementsprechend verbissen und mit Druck kämpfte er. Er lies ihr praktisch nicht die Chance Abstand zu gewinnen, nicht zuletzt dank seiner eigenen sehr hohen Geschwindigkeit. Dann hörte er wie Minako mit ihrem Zauber wohl los flog, aber irgendwie notlanden musste. An Fynns schreien erkannte er, dass es ihr wohl nicht so gut ging. Der Blutverlust? Oder doch eine Gehirnerschütterung? Nein er musste konzentriert bleiben. Er konnte ihr erst helfen wenn Jane besiegt war. "Soul Tipper!" Sprach der Magier, als er sah, das Fynn einen Fernangriff startete. Das war perfekt getimed, das musste Neo ihm lassen. Sein Soul Tipper breitete sich kegelförmig nach vorn aus. Fynns Angriff hingegen deckte die Ausweichmöglichkeiten seitlich ab. Einer der beiden Zauber musste treffen. Neo war sich nicht im klaren wie Fynns Zauber wirkte, jedoch wusste er, das sein eigener Zauber ihr große Schmerzen bereiten würde und ihr kurzzeitig einen Teil ihrer Körperkontrolle nahm. Der nächste Schlag musste sitzen. Neo zog mit voller Kraft seines Kampfstabs einen Bogen auf Janes Kopf zu, um ihr hoffentlich das Bewusstsein zu rauben.
Nach oben Nach unten
Benutzerprofil anzeigen
Paper Diva
avatar
Anzahl der Beiträge : 20
Anmeldedatum : 28.10.17

Infos
Alter: 18
Besonderheiten:
Magie: Papiermagie
Beitrag© By Minako Aikawa  Fr Dez 22, 2017 1:05 am

Die Gildenmagierin hielt sich ihren Kopf und schloss die Augen. // Jetzt darf ich nicht schwächeln. Jane ist jetzt so nah wie nie zu vor.// dachte sich Mina und stand langsam auf. Sie öffnete ihre Augen um zu schauen wie die anderen kämpften. Fynn und Indigo machten einen Kombiangriff wie die Magierin sah. Dieser funktionierte auch reibungslos, denn die Blondhaarige flog nach hinten. Wie Minako sehen konnte blutete Jane auch etwas und war bewusslos da am liegen. Diese Situation brachte der Blauhaarigen ein Lächeln ins Gesicht.// Das sieht gut aus.// dachteMina sich glücklich. Doch im gleichen Moment merkte sie einen Schlag gegen ihren Rücken und dadurch flog die Gildenmagierin vom Haus. Im letzten Moment konnte Minako sich an einem Balkongitter fest halten, doch sie dachte nicht lange nach und schaute nach oben. Dort stand eine haarlose Person. Diese Person kannte Minako von Erzählungen und Forschungen von sich selbst, doch hatte sie kaum Informationen von dieser. ,, Oh nein Simon mischt sich ein." rief Dexxter fassungslos. ,, Ja Dexxter ich muss deiner Schwester helfen bei so vielen. Denn irgendwie sind wir ja ein Team." antwortete der glatzköpfige Simon und sah zu der blauhaarigen Gildenmagierin. ,, Minako Aikawa du warst nicht aufmerksam." sprach der Magier und grinste fies zu ihr. ,, Da gebe ich dir recht. Aber jetzt hast du meine volle Aufmerksamkeit." antwortete Mina und hob eine Augenbraue. // Wie kam er so schnell nach oben.// fragte sich Minako gedanklich und ließ los um auf den Boden zu landen. Doch im selben Augenblick wurde sie von der Erde gefesselt. ,, Was..?" kam von ihr doch die Antwort erkannte sie schnell. Denn Simon lachte. ,, Hat die kleine Gildenmagierin meine Magie vergessen. Denn meine Erdmagie ist wundervoll." sprach Simon lachend. Nach seiner Asprache sah er zu den anderen beiden und nickt zu Minako. ,, Wenn ihr wollt, dass die Kleine hier nicht sterben soll,
dann lasst Jane in Ruhe und entfernt euch von ihr."
forderte der Attentäter.
Nach oben Nach unten
Benutzerprofil anzeigen
Silent Breeze
avatar
Anzahl der Beiträge : 28
Anmeldedatum : 19.06.17
Alter : 19

Infos
Alter: 19
Besonderheiten:
Magie: Aura-Magie
Beitrag© By Fynn  Fr Dez 22, 2017 2:41 pm

Fynn zog seine Hand wieder zurück, ehe er einen Zauber abfeuerte, als er sah, dass Jane getroffen wurde. Ja, richtig, er wartete den Moment ab, in dem Jane Indigo auswich, weil sie dazu genügend Abstand gewinnen musste, dass Fynn sie ohne Probleme hätte mit Aura Sphere treffen können. Er schnitt ihr also sozusagen den Fluchtweg ab, jedoch wurde sie von Indigos Attacke bereits getroffen. So war es wohl auch gut. Dennoch formte Fynn seine Hand nun zu einer Fingerpistole, aus deren "Lauf" etwas blaue Aura-Energie leuchtete. Nun war sie durch den direkten Treffer ein manierliches Stück zurück geflogen per Rückstoß, nun war es wohl ein Leichtes, sie, aber auch nur sie mit Sling Shot zu treffen, wie Fynn vermutete. Wegen der Streuung hatte er vorher zu viel Angst um Indigo. So allerdings... "Obacht, Indigo!", warnte Fynn schon vor, als das bläuliche Licht stärker wurde, aber...
Zu dem Schuss kam es nicht. Ehe er sich darauf konzentrieren konnte, seinen Schuss abzufeuern, hörte er Dexters laute, nervige Stimme. Simon mischte sich ein? Wie, was, welcher Simon? Gab es jetzt noch mehr von der Sorte? Hatte Jane Gesellschaft bekommen? Ja, es sah wohl so aus. Als nächstes, als er Minako am Balkongitter runterhängen sah, weiteten sich seine Augen.
"Minako!!", rief er entsetzt und wollte sich gerade trotz seines Beins unterhalb des Hauses schaffen, um sie auffangen zu können, als Minako sich bereits von selbst fallen ließ und... Nun ja... Von etwas anderem aufgefangen wurde. Etwas, was sie so schnell nicht mehr loslassen wollte, nämlich eine Art "Ranke" aus Erde, die sich um das Mädchen schlang. Als er das sah, knurrte Fynn provoziert und sah zu dem Glatzkopf nach oben.
"Du lässt sie sofort frei!"
Aber nein, es sah nicht so aus, als hätte er das vor. Stattdessen stellte er die Forderung, dass, wenn Minako überleben sollte, sich jeder von Jane entfernen und sie in Ruhe lassen sollte. Nun, es wurde ernst. Mit Terroristen verhandelte man nicht, so viel war klar, weswegen Fynn nicht plante, ihnen zu vertrauen, dass sie Minako nichts taten, wenn er auf sie hörte, andererseits.. War es besser, vorerst darauf zu hören, was sie sagten, um Schlimmeres zu vermeiden, bis Fynn einen genauen Plan hatte, weswegen er ein paar wenige Schritte zurück humpelte, Simon aber nicht aus den Augen ließ. Sobald Fynn einen genauen Plan hatte, wie er Minako hier raus boxen konnte, was sich mit seinem Bein als schwieriger als erwünscht erwies, sollte er handeln, momentan war es allerdings besser, sie nicht unnötig in Gefahr zu bringen. "Na gut... Aber wehe, du krümmst ihr ein Haar.", entgegnete Fynn bissig, als er sich langsam wenige Schritte zurück begab. Da Jane zur Zeit sowieso bewusstlos war, war es gerade auch weniger gefährlich, sie für einen Moment aus den Augen zu lassen und nur Simon zu beobachten. Würde sie sich wieder aufrichten, würde er es vermutlich auch spüren können.
Seine Gedanken rasten. Was konnte er tun? Er konnte sich mit Heat Blade natürlich kinderleicht durch diese Ranken durchschneiden, andererseits musste er schnell genug zu Minako kommen, dass Simon nicht reagieren konnte und das... Argh, wieder sein Bein. Natürlich hatte er auch noch Zauber wie Aero Claws in seinem Repertoire, was den Vorteil hatte, dass es auf Distanz funktionierte, andererseits... konnte er Minako damit möglicherweise nicht von den Ranken befreien. Im Augenwinkel warf Fynn einen Blick in Richtung Neo, um zu beobachten, was er wohl vorhatte, weil es von Nöten war, nicht irgendeine unüberlegte Aktion zu starten, ohne zu wissen, wie der andere handelte... Falls er handelte.
Der Aura-Magier ließ sich eine Sekunde Bedenkzeit, um sein Handeln zu überlegen. Höchste Priorität war es, Minakos Leben zu bewahren, inzwischen war es ihm nicht einmal mehr wichtig, ob Dexter, Simon oder Jane entkamen, wenn er im Gegenzug dafür Minakos Leben retten konnte.
Nach oben Nach unten
Benutzerprofil anzeigen
Soul Punisher
avatar
Anzahl der Beiträge : 11
Anmeldedatum : 27.11.17

Infos
Alter: 21
Besonderheiten: Schürzenjäger
Magie: Seelenmagie
Beitrag© By Neo F. Vermilion  Fr Dez 22, 2017 3:22 pm

An manchen Tagen bleibt man besser einfach im Bett. Neo hatte es gerade geschafft Jane zu besiegen, da rief Fynn auch schon das er ausweichen sollte. Neo sprang etwas zurück und zeigte ihm einen Daumen nach oben um zu signalisieren, das er bereit war. Allerdings, kam kein Angriff. Nein stattdessen nervte Dexter wegen irgendeinem Simon rum. Neo drehte sich und sah, wie Minako am Balkon hing. Über ihr ein Mann, dem vor Bosheit wohl die Haare ausgefallen sind. Beinahe synchron mit Fynn rief er "Minako!"
Doch sie lies sich fallen, wurde aber sogleich von einer Art Erdranken gefesselt. Simon stellte seine Forderung. Und da fiel es Neo ein. Er und Simon kannten sich. Zwar nicht so gut, aber Simon wusste, das Neo ein recht hohes Tier bei Banshee Grin war. Genau der Gilde, die nahezu den ganzen Untergrund Fiores kontrollierte.
Neo blieb völlig ruhig. Er ging von Jane weg in Richtung Fynn. "Bleib ruhig…" ermahnte er diesen kurz. Jetzt den Kopf zu verlieren würde nichts bringen. "Simon. Nimm sie und verschwinde. Oder willst du dich mit… uns… anlegen." Neos Stimme war kalt und berechnend. Er spielte nicht auf die hier anwesenden Magier an, sondern auf die ganze Unterwelt die Neo ihnen auf den Hals hetzen würde, sollte er Minako auch nur ein Haar krümmen. Neos Blick und Stimme waren kalt und ohne jedes Mitgefühl geworden. Gerade sprach nicht Neo, sondern Mister Indigo, der durchaus zu vielem bereit war. Während seine kalten blauen Augen den Kontakt mit Simon aufrecht hielten bewegte er sich ruhig auf und blieb ein paar Meter von ihr entfernt stehen.
Mit einem mal leuchtete Neo blau auf. Eine große Kraft sammelte sich um ihn und wurde komplett in seinen Körper geleitet. "Soul Limitbreak." Alles geschah in nicht mehr als zwei Sekunden. Er nutzte den Zauber, der seine Körperlichen Attribute, Reflexe, Kraft, Geschwindigkeit etc. um das fünffache steigerte. Nur einen kurzen Augenblick später hatte er die Steinfessel zerschlagen, mit solcher Präzision, dass er Minako nicht verletzt hatte. Er kniete sich zu ihr herunter. "Bist du in Ordnung …? Ich weis das du meine Einmischung nicht magst… aber wir können nicht gewinnen ohne das Fynn oder du sterben… Fynn kann nicht laufen … und du hast zu viel Blut verloren … wenn dein Leben jetzt endet wirst du deine Rache nie erhalten… " Neo richtete sich auf und wandte sich zu Simon. Dieser Zauber war einer seiner letzten Trümpfe. Dementsprechend anstrengend würden die Folgen der Magie sein. Es war nur das klügste jetzt ein unentschieden auszuhandeln. "Geh! Nimm deine Partnerin mit bevor sie verblutet ist!"
Nach oben Nach unten
Benutzerprofil anzeigen
Paper Diva
avatar
Anzahl der Beiträge : 20
Anmeldedatum : 28.10.17

Infos
Alter: 18
Besonderheiten:
Magie: Papiermagie
Beitrag© By Minako Aikawa  Sa Dez 23, 2017 1:00 am

Die Gildenmagierin konnte sich keinen Zentimeter bewegen, so fest war die ranke aus Erde und als sie die Forderung von Simon hörte wurde sie wütend. Sie wollte gerade widersprechen, doch die beiden Herren willigten ein. Im fast den selben Moment wurde sie von Indigo befreit. Dies schockierte Minako ein wenig und hörte ihm zu ,, Ja du hast recht, deine Einmischung war nicht ok, aber andererseits hast du unser Leben gerettet und ich danke dir." sprach die Blauhaarige ruhig und sah in Richtung von Simon, der seine Partnerin auf seine linke Schuler schmiss und sich zu Indigo und ihr umdrehte. ,, Ich bin nicht Lebensmüde Mr. Indigo. Doch ich verstehe nicht warum so einer wie du hier sich einmischst. Ohne deine Hilfe hätte Jane die beiden ausgeschaltet." sprach der Glatzkopf und machte sich auf den Weg aus die Stadt. Einige Augenblicke später wachte die Scharfschützin auf und erkannte einige Minuten danach in welche Situation war. ,, Simon lass mich runter, ich bin noch nicht fertig mit denen." rief Jane wütend und schlug auf ihren Partner ein, doch dieser reagierte nicht und bog ab. Simon´s Sätze irritierte Mina ein wenig. Dadurch bewegte sie sich von ihrem Retter weg. ,, Was meinte Simon damit, dass er nicht versteht, dass du uns geholfen hast. Wer bist du?" erfragte die junge Dame und stand langsam. Sie ließ ihren Blick auf den Fremden und und ging langsam zu Fynn. ,, Fynn pass auf. Irgendwas stimmt nicht hier." flüsterte Minako zu ihrem Gildenpartner und sah zu Dexxter. Dieser sah zu den beiden und sah verängstigt aus. ,, Ey Kleine pass lieber auf. Wenn Simon ohne zu zögern davon geht stimmt was nicht." erläuterte der Gefangene. Doch Mina sah wieder zu Indigo und hob eine Augenbraue.
Nach oben Nach unten
Benutzerprofil anzeigen
Silent Breeze
avatar
Anzahl der Beiträge : 28
Anmeldedatum : 19.06.17
Alter : 19

Infos
Alter: 19
Besonderheiten:
Magie: Aura-Magie
Beitrag© By Fynn  Do Dez 28, 2017 8:29 pm

Während Fynn noch die Lage analysierte, um zu sehen, was er tun konnte, schien Indigo schon einzugreifen. Zunächst begann er zu drohen, was der Aura-Magier nicht voll durchschaute, weil schlussendlich hatte der Druckmittel in diesem Moment nicht er, sondern eher Simon. Also.. steckte wahrscheinlich mehr hinter der Aussage. Wahrscheinlich sprach er gerade nicht von diesen dreien, sondern von Menschen, vor denen Simon Angst oder besonders viel Respekt hatte, die er hiermit irgendwie ganz schön böse werden lassen würde. Soweit Fynns Schlussfolgerung, doch weiter wusste er nicht, da er keine Ahnung hatte, wen Indigo meinen könnte.
Doch im nächsten Moment folgte auch schon eine Aktion, die so schnell vonstatten ging, so schnell, dass Fynn zwar kaum mitkam, die aber gleichzeitig die ganze Situation rettete. Minako war befreit und Simon hatte ein Druckmittel weniger in seiner Hand. Fynn machte sich auf, zu den beiden zu humpeln, bereit zu handeln, sollte Simon auch mit allen dreien in den direkten Kampf wollen, was aber jetzt, da Indigo in solch einer Form war, nicht unbedingt sonderlich klug gewesen wäre, so von seinem Standpunkt aus. Was recht überraschend auf den Aura-Magier wirkte, war, dass Simon das Angebot tatsächlich annahm, seine Partnerin über die Schulter warf und verschwand. Wow. Im Gegensatz zu Jane war er echt nicht auf Konfrontation aus, oder?
"So einer wie er". Dieser Satz von gerade eben blieb Fynn allerdings auch im Gedächtnis hängen. Er musterte ebenfalls Indigo kritisch und die Frage, die Minako stellte, interessierte ihn an der Stelle irgendwo auch. Offensichtlich war es nach so einer Aussage ja, dass Indigo entweder Dreck am Stecken hatte oder Simon nur versuchte, ihn so aussehen zu lassen, als wäre dem so. So wie er wirkte, auch, was Fynn anhand der Aura sah... Indigo schien im Kern ein reines Herz zu haben. So viel konnte es damit dann gar nicht auf sich haben... Oder doch?
"Da sind wir ja nochmal lebendig davon gekommen... Aber wir sollten durchaus die Augen offen halten und uns auch nicht mehr zu lange hier aufhalten.", meinte Fynn zustimmend, als Minako und dann auch noch bestätigend Dexter meinten, dass es nichts Gutes zu verheißen hatte, dass Simon so schnell verschwand. Ja, es war wahrscheinlich wirklich nicht gut, sich noch länger an diesem Ort aufzuhalten, während zwei Terroristen zur Zeit wussten, wo sie sich aufhielten, entkamen und Fynn sowie Minako verletzt waren sowie... Indigo wahrscheinlich nach dem Abklingen seiner Art von Superform ausgelaugt sein würde. "Lasst uns bitte im Gehen weiterreden, in Ordnung?"
Der junge Magier humpelte sogleich in Dexters Richtung, packte ihn bei den magischen Fesseln und machte ihn bereit zum Verschwinden. "Wundert mich, dass du nicht schon die Kurve gekratzt hast. Offenbar hatte ich doch ansatzweise Recht mit dem, was ich vorhin über dich gesagt hatte.", meinte er und schmunzelte leicht, als er mit ihm dann wieder zu den anderen dazu stieß. Natürlich spielte er darauf an, dass er den winzigen guten Kern in Dexter vor Alucard verteidigt hatte. Von Dexter erntete er zwar nur ein verächtliches Schnauben für die Aussage, aber irgendwo hatte die Aussage sicher ihren wahren Kern. Nun war es aber wirklich allmählich an der Zeit gewesen, wieder aufzubrechen, wenn auch erstmal in langsamerem Tempo, zu viel mehr war Fynn zur Zeit nicht fähig.
Nach oben Nach unten
Benutzerprofil anzeigen
Soul Punisher
avatar
Anzahl der Beiträge : 11
Anmeldedatum : 27.11.17

Infos
Alter: 21
Besonderheiten: Schürzenjäger
Magie: Seelenmagie
Beitrag© By Neo F. Vermilion  Do Jan 04, 2018 10:51 am

Neo beobachtete wie Simon die besiegte Gunnerin über die Schultern warf und sehr klar machte, dass er nicht mehr kämpfen wollte. Gut der Plan war aufgegangen. Allerdings schien dieser dämliche Glatzkopf die Klappe nicht richtig halten zu können. Das war schlecht. Nun war er merklich keinem der anwesenden ganz geheuer. Was sollte er nun tun?
Nun Neo entschied sich die Wahrheit zu sagen. Nicht die ganze, man würde die armen Irren töten. Neo seufzte, machte einen Schritt zurück und lief dann die Hauswand hoch zu seinem Rucksack. "Tja wer bin ich… man kann mich als vieles bezeichnen. Fragt nicht wo ich her komme oder nach meinem echten Namen. Das weis ich nämlich selbst nicht. Ich wurde in einem Labor gezüchtet, dass den ultimativen Seelen Magier hervor bringen sollte. Ich kannte meine Eltern nicht und mein richtiger Name ist eine riesige Kette an Zahlen und Buchstaben die sich kein normal Sterblicher merkt. Da gefiel mir Indigo besser. Ist ne schöne Farbe "
Neo sprang vom Gebäude runter und ging mit seinem Rucksack wieder zu den anderen dreien. Dort kramte er zwei Medi Packs heraus und reichte sie den beiden."Fynn ich denke es wäre klüger erstmal eure Wunden zu versorgen. So kommt ihr wahrscheinlich nicht weit." Dann wandte er sich wieder Minako zu."Aber deine Frage ist noch nicht ganz beantwortet nicht? Als ich mich damals befreit habe irrte ich ziellos durch die Wälder. Ein Mädchen Namens Yukiko fand mich und brachte mich zu ihrer Familie." Nun wurde Neos Blick deutlich depressiver und seine Körperhaltung schlaffer. "Ihre Familie war eine Bande von Banditen. Sie waren nicht wie… gewöhnliche Banditen. Sie töteten nie wenn sie nicht absolut dazu gezwungen waren. Und sie raubten niemanden aus Eigennutz aus. Sie plünderten Betrüger, reiche Kriminelle und ähnliches aus und gaben die Beute an mittellose. Ich begann bald damit die Leute dort zu trainieren. Wir gewannen Einfluss. Und einen Ruf, das man sich besser nicht mit uns anlegt. Darauf habe ich auch bei Simon gesetzt. Ich habe gepokert." Neo atmete einmal tief ein und aus. "Aber wir sind den mächtigen und korrupten wohl zu sehr auf den Nerv gegangen. Die 1. Armee des Rates brachte vor kurzer Zeit erst alle bis auf mich um. Es war eine Geheimaktion. Keiner überlebte… nicht die Frauen, nicht die Kinder. Keiner außer mir." Neo stoppte. Die Bilder jenes Tages schossen ihm durch den Kopf. Am liebsten hätte er eine Wand eingeschlagen. Er lies es. "Um deine Frage zu beantworten. Ich bin jemand der alles verloren hat, was aber kaum einer außer mir weis. Seitdem ziehe ich durch die Welt. Ich werde sie trotzdem verbessern. Sie hätten nicht gewollt das ich aufgebe. Deswegen hat "jemand wie ich" ein ehemaliger Bandit, euch geholfen." Damit war Neo fertig. Er blickte dann zu Dexxter und lächelte. "Mir scheint langsam das es mein Fluch ist. Hilf denen die Hilfe brauchen und werde mit Misstrauen belohnt… "
Nach oben Nach unten
Benutzerprofil anzeigen
Paper Diva
avatar
Anzahl der Beiträge : 20
Anmeldedatum : 28.10.17

Infos
Alter: 18
Besonderheiten:
Magie: Papiermagie
Beitrag© By Minako Aikawa  So Jan 07, 2018 1:48 pm

Als Fynn sich zu Dexxter hin humpelte lies die Gildenmagierin den fremden Retter nicht aus den Augen. Als ihr Indigo noch den beiden ein Medi-Pack hinreichte zögerte die Blauhaarige dies anzunehmen. Doch sie nahm es und hörte die Geschichte von dem Magier zu. Das Gesagte lies ihre Augen feucht werden. Mina räusperte sich einen kurzen Moment später und öffnete das gegebene Pack und nahm sich Verband. ,, Das tut mir Leid mit deinem Leben und meinem Misstrauen." sprach die junge Magierin und packte ihr Verband wieder zurück und verschloss das Pack um dies wieder Indigo zu geben. ,, Ich habe es nicht verdient diese Hilfe von dir zu bekommen." sagte Mina freundlich und legte das Medizin Pack auf den Boden. ,, Ich wünsche dir noh weiterhin viel Glück und hoffe das es dir gut geht." erläuterte Minako und ging los um von dem Kampfplatz zu verlassen. ,, Fynn ich muss noch was erledigen. Wir werden uns in der Gilde wieder treffen." erklärte sie ihrem Gildenpartner und lächelte ihn an. Die Dame ging los und schaute nicht mehr zurück. Mina bog die nächste links ab und lief die Gasse entlang. Doch ihr wurde schwindilig und sie musste anhalten. ,, Ich darf Jane und Simon nicht verlieren. Ich bin so nah dran gewesen." sagte die Blauhaarige zu sich selbst und fiel direkt danach in Ohnmacht. Sie traf mit ihrem Kopf gegen die Wand und sank langsam auf den Boden.
Nach oben Nach unten
Benutzerprofil anzeigen
Gesponserte Inhalte
Beitrag© By Gesponserte Inhalte  

Nach oben Nach unten
 

Straßen von Kunugi

Vorheriges Thema anzeigen Nächstes Thema anzeigen Nach oben 
Seite 2 von 2Gehe zu Seite : Zurück  1, 2

 Ähnliche Themen

-
» Nero Corleone
» Die Straßen von Water Seven
» Straßen und Gassen 2
» Das Leben eines Straßenhundes
» Die Straßen

Befugnisse in diesem ForumSie können in diesem Forum antworten
Fairy Tail :: Städte in Fiore :: Kunugi-
Neues Thema eröffnen   Eine Antwort erstellen