Fairy Tail

Welcome to Fairy Tail!
 
StartseiteMagic Monthly OnlineFAQMitgliederNutzergruppenAnmeldenLogin

Austausch | 
 

 Gildenhaus

Vorheriges Thema anzeigen Nächstes Thema anzeigen Nach unten 
AutorNachricht
Black Knight
avatar
Anzahl der Beiträge : 21
Anmeldedatum : 05.10.16
Alter : 22

Infos
Alter: 24
Besonderheiten:
Magie: Runic Sword
Beitrag© By Alistair  Sa Dez 17, 2016 2:31 pm

Dies ist das Gildenhaus von Sabertooth, in dem sich die Mitglieder für gewöhnlich aufhalten, wenn sie gerade keine Quest absolvieren oder sich eine neue aussuchen wollen.
Nach oben Nach unten
Benutzerprofil anzeigen
Black Knight
avatar
Anzahl der Beiträge : 21
Anmeldedatum : 05.10.16
Alter : 22

Infos
Alter: 24
Besonderheiten:
Magie: Runic Sword
Beitrag© By Alistair  Sa Dez 17, 2016 2:51 pm

RP - Beginn: Der Beitritt (William A. Rollins, Lily Ashworth, Alistair)

Es war ein kühler Morgen im Spätherbst, die Temperaturen erreichten bereits fast winterliches Niveau. Dennoch hatte der Weißhaarige bisher nicht eine einzige Schneeflocke entdecken können, war es dafür doch einfach zu trocken. Daher fühlte sich die Kälte, während er sich durch die Straßen bewegte, einen Beutel mit all seinen Habseligkeiten über seine rechte Schulter geworfen und das Heft des Schwerts seines Großvaters über seine linke Schulter hinaus ragend, jedoch noch viel kälter für ihn an. Das letzte Mal, dass er in einer größeren Stadt war, war nun bereits länger her, aber wie es schien, würde er in dieser hier füs Erste eine längere Zeit bleiben. Die letzten Tage hatte er in den umliegenden Dörfern und einer kleineren Stadt Informationen gesammelt, Informationen über die hier ansässige Gilde und ihren Gildenmeister. Sabertooth war der Name der Gilde und wie schon so oft in letzter Zeit, zog der Weißhaarige eine kleine Karte aus der Tasche an seinem Gürtel, auf der er die Informationen über ihren Gildenmeister zusammen getragen hatte. „William A. Rollins, 30 Jahre alt, genaues Gewicht und Körpergröße unbekannt. Geschätzt dürfte er jedoch maximal 130 Zentimeter groß sein, den Beschreibungen seines Zwergentums nach. Seit vier Jahren Dritter Meister von Sabertooth, vorher bereits Mitglied. Seine Magie ist unbekannt, ebenso wie mächtig er genau ist. Angeblich muss seine Magie durch ein Halsband in Zaum gehalten werden, klingt jedoch nicht sehr glaubwürdig. Hat seine Gilde den Ruf einer neutralen Gilde eingebracht, setzt sich viel für Andere ein, wirkt selbst aber eher zerstreut. Naja, klingt ja alles nicht allzu vertrauenserweckend." Diese Worte leise vor sich her murmelnd, zog der Rotäugige weiter durch die Straßen der Stadt, einen der Vorteile dieser Jahreszeit genießend: Die bedeckte Sonne. Zwar war es noch immer nötig für ihn, sich mit Sonnencreme einzuschmieren, aber wenigstens konnte er sich mehr oder weniger den ganzen Tag draußen umher bewegen, ohne extra Pausen im Schatten machen zu müssen. Zudem verhinderte das Fehlen der Sonnenstrahlen auch, dass er öfter mal die Augen zusammen kneifen musste, weil sie ihn blendete. Alles in allem mochte er diese Jahreszeit, trotz der Kälte, doch durchaus sehr.

Nicht mehr weit vom Gildenhaus entfernt, griff Alistair nochmal in seine Manteltasche und holte eine Packung seiner heiß geliebten Mikado-Stäbchen heraus, schnippte ein Mal gegen ihren Bode und zog eines der nun heraus guckenden Stäbchen heraus. Als er es zu seinem Lippen führte, schaffte er es, sein Gesicht mit einer Hand zu streifen, wodurch er die derzeit mal wieder vorhandenen Stoppeln zu spüren bekam. „Vielleicht hätte ich mich doch noch vorher rasieren sollen. Naja, bei dieser Gilde wäre es vermutlich verschwendete Zeit gewesen." Ein leichtes Seufzen kam über seine Lippen und ein kurzer Blick in den Himmel, offenbarte seinen wehmütigen Blick. „Aber sie ist nun mal eine der mächtigsten neutralen Gilden und sogar die mächtigste in der unmittelbaren Umgebung. Und solange sie mir dabei helfen kann, meine Ziele zu erreichen, bin ich bereit ihr meine Loyalität entgegen zu bringen. Airin... Ich hoffe ich finde dich bald..." Ein weiteres Seufzen kam über seine Lippen, ehe ein entschlossener Blick in seinen Augen auftauchte und er schließlich vor den Toren seines Ziels anhielt. Doch was nun? Musste er anklopfen? Oder konnte er einfach eintreten? Darüber rätselnd stand der Weißhaarige nun da, die Arme verschränkt, den Kopf leicht zur Seite geneigt und ein nachdenklicher Gesichtsausdruck seine Züge zierend.
Nach oben Nach unten
Benutzerprofil anzeigen
Stagnum Ignis
avatar
Anzahl der Beiträge : 41
Anmeldedatum : 15.12.16

Infos
Alter: 20 Jahre
Besonderheiten: Magische Symbole
Magie: Godslayer der Finsternis
Beitrag© By Jayna  Sa Dez 17, 2016 8:24 pm

Der Beitritt - First Post
William A. Rollins, Alistair, Lily Ashworth

Ein Seufzen schlich sich über die Lippen von Lily, während sie sich eine lästige blonde Haarsträhne hinter das Ohr strich und anschließend das Ende des Stiftes grübelnd auf das Klemmbrett tippen ließ. Es war später Herbst, Zeit für eine allgemeine Bestandsaufnahme was die Gilde an Gütern und dergleichen gelagert hatte und was demnächst verbraucht werden musste. Lily hatte es sich nicht nehmen lassen einige Gildenmitglieder in diese teils lästige Arbeit zu integrieren. Doch sie musste erledigt werden, wenn man verhindern wollte, dass etwas verdarb oder sinnfrei in einer Ecke verstaubte - zudem eine gute Gelegenheit hier und da mal sauber zu machen.

Da sie selbst hier und da einfach zu klein war, begnügte sie sich mit dem wohl lästigsten Teil ... der Organisation des ganzen Unternehmens. Sie notierte sich einige Dinge, ehe ihr Blick zu zwei Männern strich, die gerade dabei waren, einige Wertgegenstände in Kartons zu verstauen, die bereits in die Bestandslisten aufgenommen worden waren. "Die Sachen können ins Lager ... am besten in ... lasst mich kurz nachsehen ... Nehmt dafür Regal 10B, das ist schon sauber gemacht worden" sprach sie zu den beiden und diese nickten, ehe sie Anordnungen an eine weitere Gruppe gab, wo noch gezählt, geordnet und sauber gemacht werden musste. Die zwei Männer, denen sie zuvor die Anweisung gegeben hatte die Kartons ins Lager zu schaffen, waren gerade auf dem Weg zur Tür und einer der beiden öffnete die Tür zum Gildenhaus und blieb stehen, als er den unerwarteten Gast vor sich hatte.

"Hey Kleine! Wir haben Besuch!" meinte er und gab ein überraschtes Ächzen von sich, als ihm eine Statuette an den Kopf geworfen wurde - Lily hatte es satt. Schon den ganzen vermaledeiten Tag betitelte sie dieser Kerl als 'Kleine' anstatt sich ordentlich um seine Arbeit zu kümmern. "Ab mit Euch ins Lager und die Sachen einsortieren! Pronto!" meinte sie wütend und die zwei Männer verzogen sich flugs. Mit Lily war nicht gerade zu spaßen, wenn sie ihrer Geduld beraubt wurde. Doch schnell besann sie sich, rückte ihr Halsband zurecht und räusperte sich, ehe sie zur Tür ging und vor Alistair stehen blieb.

Sie sah zu ihm nach oben, musterte ihn kurz, ehe sie den Stift am Klemmbrett verstaute und eben jenes ein wenig an sich drückte - die niedergeschriebenen Informationen gingen ihn schließlich nichts an. "Kann ich Ihnen weiterhelfen?" fragte sie mit ruhiger Stimme und einem höflichen Ton. Dennoch war eine gewisse Distanz in ihren Worten verborgen aber nichtsdestotrotz gehörte es zu ihren Pflichten, etwaigen Besuchern helfend zur Seite zu stehen. Was der Mann wohl hier wollte? Wollte er zu Austin? Der war gerade außer Haus, müsste jedoch bald zurück kommen.

_____________♪♬
Nach oben Nach unten
Benutzerprofil anzeigen
Gast
avatar
Gast
Beitrag© By Gast  So Dez 18, 2016 2:26 am

Mit Alistair & Lily #11
Kaum hatte er die beiden zur Magier Schule in Magnolia gebracht, musste er sich auch schon wieder verabschieden. Kaum war er wenige Stunden aus dem Krankenhaus entlassen, musste er auch schon wieder seinen Tätigkeiten nachgehen und wurde auch gleich zu einem Treffen mit dem Rat ERA gerufen. Es gab keine Pausen für den orange Haarigen, wenn er sich nicht gänzlich wieder ins Krankenhaus einschreiben ließ. So musste William sich gleich auf zum Rats Gebäude machen, wo der Hinweg auch keine wirklichen Probleme darstellte. So kam er nach ein bis zwei Stunden beim Rats Gebäude an, welches er mit einem leisen Seufzten musterte, seine Hand auf die Türklinke legte und diese herunter drückte. Mit einem Tür knarzen betrat er das große Ratsgebäude, sich umschauend nach besagter Ansprechperson. Diese war auch schnell gefunden, durfte er sich doch im Büro des Rats Mitgliedes anhören, was seine Gilde den kompletten Monat wieder verbockt hatte. Desinteressiert war Austin also das gesamte Gespräch über, während er sich zurücklehnte und sein Kopf auf seiner rechten Handfläche abstütze. Wie immer war das der Termin im Monat, der ihn am langweiligsten erschien, war es ihm doch schnurzt, was der Rat an seiner Gilde zu meckern hatte. Er leitete die Gilde wie er wollte und damit basta. Dementsprechend schnell war er dann auch wieder verschwunden, als das Rats Mitglied den Termin offiziell beendet hatte. Die Liste der Vergehen seiner Gilde zerriss er ganz einfach und warf sie in den Müll, den William als nächstes erspäht hatte. Ihm war es einfach egal, was die Leute sagten, auch wenn sie nur ihren Job ausübten.
So machte der orange Haarige sich schnell wieder zur Gilde zurück, in der Hoffnung, dass er noch ein paar Stunden für den Tag pause machen könnte. Aber naja, so war das ja nie wirklich bei seinem Posten. Als er dann wieder beim Gildenhaus angekommen war, bemerkte er auch gleich, dass sich zwei Personen zu unterhalten schienen. Die eine Person war aus seiner Gilde: Lily, seine rechte Hand und beste Freundin. Doch die andere Person war ihm bisher noch nicht bekannt gewesen. Ob er nur nach dem Weg fragen wollte? Hmh, er könnte ja mal nachfragen. So machte er sich leicht humpelnd auf den Weg zu den beiden und blieb dann auch schon wieder bei ihnen stehen. Sein Blick musterte kurz den Fremden, ehe er sich an die blond Haarige wandte. Kann ich irgendwie helfen?
Nach oben Nach unten
Black Knight
avatar
Anzahl der Beiträge : 21
Anmeldedatum : 05.10.16
Alter : 22

Infos
Alter: 24
Besonderheiten:
Magie: Runic Sword
Beitrag© By Alistair  Mo Dez 19, 2016 8:02 am

Während er weiter an seinem Mikado knabberte und nachdachte, behielt der Weißhaarige den Eingang der Gilde ganz genau im Auge und bekam so natürlich auch mit, wie ein scheinbar zu vorlautes Gildenmitglied die Strafe für seine Worte erhielt. Und noch während sich ein spöttisches Lächeln auf seinen Lippen formte, stand auch schon die Quelle dieser Bestrafung vor ihm, sorgsam bedacht, dass er keinen Blick auf ihr Klemmbrett werfen könnte. Hätte Alistair sich bei der Informationssammlung nicht nur auf William konzentriert, wüsste er jetzt zumindest, dass die Person vor ihm seine dessen rechte Hand war. Wenigstens ihren Namen, Leleya Ashworth, hatte er währenddessen schon gehört, ihr aber vorerst keine Wichtigkeit zugeordnet. Dennoch musterte er sie, bevor er antwortete, von oben bis unten. Sie schien wichtig zu sein, daher machte der Rotäugige auch eine mentale Notiz, sich später genauere Informationen über diese Frau zu besorgen.
Als er schließlich zu einer Antwort ansetzen wollte, das letzte Stückchen seines Mikado gerade kauend, wurde er schon vor seinem ersten Wort von hinten unterbrochen. Kurz drehte er sich um und erblickte einen relativ kleinen Mann mit orangenen Haaren. Orangenes Haar, relativ klein… Soll das der Gildenmeister sein? Nein, dafür ist er viel zu groß. Wahrscheinlich ist er einfach nur ein Gildenmitglied, das ihm ähnlich sieht. Aber warum mischt er sich dann ein? Kurz sah Alistair William mit einem etwas verständnislosen Blick an, ehe er sich wieder an Lily wandte. „Guten Tag, mein Name ist Alistair Campbell. Ich würde gerne mit eurem Gildenzw-" Schnell unterbrach der Weißhaarige sich selbst mit einem kurzen räuspern. Vorsicht, Alistair. Zumindest vorerst sollte ich wenigstens oberflächlich etwas Respekt zeigen. „Entschuldigung. Mit eurem Gildenmeister würde ich gerne sprechen. Ich habe Interesse daran, dieser Gilde beizutreten und würde das gerne mit ihm besprechen." Mit seinem schönstes falschen Lächeln auf den Lippen, zog er die Mikado-Packung wieder heraus, öffnete sie und schnippte gegen ihren Boden, ehe er sie mit aufgesetzter Freundlichkeit den beiden Personen um sich herum anbot. „Möchte jemand?"
Nach oben Nach unten
Benutzerprofil anzeigen
Stagnum Ignis
avatar
Anzahl der Beiträge : 41
Anmeldedatum : 15.12.16

Infos
Alter: 20 Jahre
Besonderheiten: Magische Symbole
Magie: Godslayer der Finsternis
Beitrag© By Jayna  Mo Dez 19, 2016 5:04 pm

Der Fremde musterte sie und sie wartete geduldig, bis er anfangen würde zu sprechen. Doch gerade, als er Anstalten machte seine Stimme zu erheben, da tauchte eine allzu vertraute Stimme hinter ihm auf und Lily lehnte sich sachte zur Seite, um Austin ein kurzes, dennoch liebevolles Lächeln zu schenken. "Willkommen zurück, Austin" begrüßte sie ihn leise und nickte sachte, als er fragte ob er helfen könnte, nachdem auch der Fremde sich vorgestellt und sein Anliegen kundgetan hatte. Nun, da hatte Will ja mal wieder ein perfektes Timing hingelegt. Sie öffnete gerade ihren Mund, um vor zu schlagen, dass sich die beiden drinnen unterhalten sollten, als ein Gildenmitglied nach ihr rief. Sie sah kurz zu der jungen Frau, die scheinbar neue Anweisungen brauchte, ehe sie sich an Will und Alistair wandte. "Bitte entschuldigt mich kurz, bin gleich wieder da" meinte sie und eilte zu der Rufenden, unterhielt sich kurz mit ihr, gab Anweisungen, ehe sie ihr das Klemmbrett übergab und die junge Frau nickte auf Lilys Worte hin, ehe sie sich mit ihrer Gruppe verzog.

Erneut rückte sie die Lesebrille zurecht, während sie zu Austin und Alistair zurück kehrte. Das Lächeln des Weißhaarigen war ihr nicht entgangen und irgendwie hatte sie das Gefühl, dass es falsch war. Doch sicher war sie sich nicht. Nichtsdestotrotz war er ein Fremder und Lily hatte noch immer so einige Schwierigkeiten, ein gewisses ... 'höfliches Vertrauen' in Fremde zu legen. "Danke, aber nein Danke" meinte sie höflich ablehnend auf die angebotene Nascherei. Zwar mochte Lily Süßes unglaublich gern, doch sie war vorsichtig - hier und da vielleicht ein wenig zu viel ... aber Vorsicht ist besser als Nachsicht, wie man so schön sagte. So, so, Alistair Campbell also ... wollte Sabertooth beitreten ... was für Gründe er wohl darlegen würde?.

Sie sah kurz zu Austin und Sorge keimte in ihr auf. Er wirkte müde ... er war gerade erst aus dem Krankenhaus entlassen worden und wurde schon kurz nach der Entlassung durch die Gegend gehetzt. Hoffentlich übernahm er sich nicht. Doch reinreden wollte Lily ihm auch nicht ... nicht vor Alistair. Schnell wandte sie sich wieder an Alistair und deutete mit einer Hand in Williams Richtung. "Nun, das würde ich perfektes Timing nennen. Unser Gildenmeister ist gerade zurück. Ich würde vorschlagen, wir gehen hinein. Zwischen Tür und Angel lassen sich schwer Gespräche führen" meinte sie und begab sich nach drinnen, nachdem sich auch die restlichen Mitglieder für weitere Bestandsaufnahmen aus dem Raum verzogen hatten.

Sie machte einen aromatischen Tee, stellte William eine Tasse hin und auch Alistair erhielt eine Tasse des dampfenden Getränks angeboten, ehe sie sich neben Will setzte und kurz an ihrem Tee nippte. Nun hieß es für sie Schweigen und zu hören. William würde das Kind schon schaukeln, sie war lediglich ein wenig neugierig, was für Gründe Alistair vorweisen würde. Mit einem leisen Klackern stellte sie ihre Tasse auf dem Unterteller ab, ehe sie ihre Lesebrille in ihrem Etui verschwinden ließ - sie war gerade nicht mit Inventur beschäftigt, da brauchte sie die Brille nicht.

_____________♪♬
Nach oben Nach unten
Benutzerprofil anzeigen
Gast
avatar
Gast
Beitrag© By Gast  Mo Dez 26, 2016 6:58 pm

Mit Alistair & Lily #12
Von dem Fremden wurde er gänzlich ignoriert, erntete er doch nur einen verständnislosen Blick, ehe dieser sich wieder an seine rechte Hand wandte. Hmm, kamen Fremde nicht mit dem Ziel hier her den Gildenmeister zu sprechen? Oder war er doch einer dieser Ausnahmen?
Kurz sah er Lily nach, die zu einem Mitglied hinging, etwas mit dieser beredete und dann das Klemmbrett, welches sie bis eben noch im Arm hielt, übergab. Stimmt, heute wollte sie Inventur machen oder? grübelte er kurz, doch dann stand die blond Haarige auch schon wieder bei den beiden, woraufhin der Silber Haarige sich Vorstellte und sein Anliegen erklärte. Alistair hieß er und wollte mit Austin sprechen, um der Gilde beizutreten. Somit war dem orange Haarigen klar, dass Alistair definitiv nicht wusste, wer der Gildenmeister Sabertooths überhaupt war beziehungsweise wie er aussah. Mit einem kurzen Seufzer hob William kurz ablehnend die Hand und erwiderte ein Ebenfalls nein danke, als der Neue fragte, ob sie ein Mikadostück haben wollte. Süßigkeiten waren ihm einfach schon als Kind zuwider.
Manchmal war er aber wirklich dankbar, Lily als seine rechte Hand gewählt zu haben, denn er wusste, dass er sich auf sie verlassen konnte und sie sich auch um fremde Gäste kümmerte, auch wenn sie mit dem Vertrauen noch ihre Probleme hat. So blickte er noch einmal kurz zu Alistair, ehe er Lily mit einem Lächeln nach drin folgte, wobei er wie auch sonst leicht humpelte. Sie war wirklich eine gute Seele. In einem ruhigen Raum angekommen, legte er seinen Hut und auch seinen Mantel auf einen leeren Tisch, während Lily auch schon den Tee zubereitet. Setzten sie sich meinte er kurz, ehe er auch schon Platz nahm. Lily nahm direkt neben ihm Platz, nachdem sie den beiden eine Tasse Tee hingestellt hatte. Danke Lily lächelte er kurz, ehe sich der Gildenmeister dann Alistair widmete. Nun denn.. räusperte er sich kurz, ehe er einen Finger um den Griff der Tasse legte. Sie möchten also der Gilde beitreten, was sind ihre Beweggründe diesbezüglich? fragte William, wie er es bei jedem anderen Mitglied auch schon Tat.
Nach oben Nach unten
Black Knight
avatar
Anzahl der Beiträge : 21
Anmeldedatum : 05.10.16
Alter : 22

Infos
Alter: 24
Besonderheiten:
Magie: Runic Sword
Beitrag© By Alistair  Di Dez 27, 2016 1:56 am

Die wissen einfach nicht, was sie sich entgehen lassen Schulterzuckend nahm sich der Weißhaarige selbst ein Mikado und fing an daran zu knabbern, ehe er die folgenden Worte von Lily hörte und ihm beinahe seine Gesichtszüge entglitten. Moment... Der Kerl ist der Gildenmeister? Kurz drehte er sich nochmal um und betrachtete den Kerl hinter sich von oben bis unten. „Bitte entschuldigt, ich habe Euch nicht sofort als den Gildenmeister erkannt. Er ist größer als ich gedacht habe.“ Den letzten Satz nur noch leise, aber sicher nicht unhörbar, vor sich her murmelnd, begrüßte Alistair den Orangehaarigen mit einem leichten Nicken und vollführte, an sich schon reflexartig, den Salut der Runic Knights, den er aber nur kurz hielt, ehe er sich wieder besann und zu seiner normalen Körperhaltung zurückkehrte. Schließlich warf er auch noch einen Blick auf Lily, die ihm nun doch wie mehr als nur ein einfaches Gildenmitglied vorkam. Vermutlich war sie ein recht hochrangiges und angesehenes Mitglied der Gilde, daher nahm sich der Rotäugige auch vor, sie von nun an genauer zu beobachten und weitere Informationen zu sammeln. Ich muss die Fehlinformationen noch korrigieren, ich hasse es, wenn sowas passiert. Nachdem er diese mentale Notiz verfasst hatte, folgte er den anderen beiden und beobachtete sie genau, wobei ihm natürlich auch das Humpeln von William auffiel. Dies ließ ihn seine Stirn in Falten legen und verschlechterte auch erneut die Zuverlässigkeit, die er von dieser Gilde und ihrem Gildenmeister erwartete.

Nichtsdestotrotz hatte er erneut ein Lächeln auf den Lippen, als er, schließlich im Büro angekommen, den Beutel mit seinen Habseligkeiten neben dem Stuhl abstellte und seinen Schwertgurt erst löste und dann über den Stuhl hing.  Er setzte sich und bedankte sich für die Tasse Tee, ehe er, mit allen höfischen Verhaltensweisen für das Teetrinken, die er von seinem Großvater erlernt hatte, leicht daran nippte. „Könnte ich bitte noch etwas Zucker oder Honig haben? Ich mag meinen Tee gerne etwas süßer.“ Nachdem er diese Worte an Lily wandte, sah er wieder zum Gildenmeister, William, und musterte ihn erneut für einen kurzen Moment, ehe er sich räusperte. „Nun, meine Beweggründe...“ Selbstverständlich konnte Alistair nicht frei heraus sagen, dass er die Gilde für seine eigenen Zwecke benutzen wollte, aber komplett lügen wollte er auch nicht. Daher hatte er sich bereits vor seiner Ankunft eine passende Antwort überlegt, sollte diese Frage aufkommen. „Ich bin nun längere Zeit als ein gildenloser Magier durch das Land gezogen und habe einfach gemerkt, dass man ohne eine Gilde und Kameraden nicht weit kommt. Auch finde ich es angenehmer, einen steten Kontakt mit anderen Magiern zu haben, mit denen man sich austauschen kann. Da ich gewisse persönliche Probleme mit der Politik des Rats habe, aber auf gar keinen Fall ein Verbrecher wie die Dunklen Magier sein könnte, war die einzige Wahl für mich eine Gilde, die sich neutral verhält. Von den Gilden, die einen solchen Ruf genießen, war Sabertooth die Gilde, mit dem besten Ruf und auch die, von der ich am ehesten erwarte, das zu finden, was ich in einer Gilde suche.“ Begleitet von einem möglichst echt wirkendem Lächeln zählte er diese Gründe, die er sich überlegt hatte auf und betrachtete anschließend sein Gegenüber, wie dieser wohl darauf reagieren würde.
Nach oben Nach unten
Benutzerprofil anzeigen
Stagnum Ignis
avatar
Anzahl der Beiträge : 41
Anmeldedatum : 15.12.16

Infos
Alter: 20 Jahre
Besonderheiten: Magische Symbole
Magie: Godslayer der Finsternis
Beitrag© By Jayna  Di Dez 27, 2016 3:07 am

Lilys Ohren vernahmen einen Satz von Alistair, der ihr ganz und gar nicht gefiel. 'Er ist größer als ich gedacht habe'. Generell war ihr Gehör besonders für Kommentare gegen Will scharf ausgeprägt ... doch dieser Kommentar erregte ihre Aufmerksamkeit nicht, weil er so leise und bezüglich seiner Größe gesprochen worden war nein ... viel mehr der Sinn dahinter, den sie jedoch nur vermuten konnte, erweckte ihr Misstrauen ein Stück mehr. Wenn sie mit ihrer Vermutung richtig lag, so hatte der Magier Nachforschungen angestellt. Und Lily war misstrauisch genug um selbst lapidare Nachforschungen als Grund zur Vorsicht zu sehen. Sie hatte nun einmal kein Vertrauen in Fremde ... selbst bei einigen Mitgliedern tat sie sich schwer ihnen genug Vertrauen entgegen zu bringen, die Stimme ihres Misstrauens zum Schweigen zu bringen. Ein Fakt an dem sie versuchte zu arbeiten, doch ihre Vergangenheit veranlasste sie nun einmal dazu.

Sie schenkte Austin ein zärtliches Lächeln, als er sich für den Tee bedankte. "Gern" erwiderte sie leise, ehe sich ihr Augenmerk auf den Neuen richtete. Als er nach Honig oder Zucker bat, nickte sie sachte und gab ein höfliches "Natürlich" von sich, bevor sie sich wieder erhob und mit einem kleinen Service zurückkehrte auf dem sich eine Schale mit Zuckerwürfeln als auch eine kleine Karaffe mit Honig befand. Lily liebte dieses kleine Service, sie hatte es damals gekauft. Es war dezent und doch kunstvoll verarbeitet. Sie stellte es auf den Tisch, sodass sich Alistair nach Bedarf bedienen konnte, setzte sich wieder neben Will und beobachtete den möglichen Neuzugang während er sprach. Sie konnte nichts dafür, doch sie war skeptisch - sehr skeptisch. Seine Worte trugen dazu auch weiter bei.

In Lilys Ohren wirkten seine Worte und die Art, wie er sprach beinahe so, als hätte er sich alles im Vorfeld fein säuberlich zurechtgelegt. Sie konnte sich irren, das wusste sie, immerhin war es schon das ein oder andere Mal vorgekommen, dass sie sich in irgendwas verrannte ... dennoch wirkten sie gekünstelt, ebenso wie das Lächeln. Seine Gründe waren oberflächlich, sie waren zu oberflächlich für Lilys Geschmack. Die Vorgeschichte eines Menschen ging sie nichts an, das wusste sie und dennoch ... irgendetwas war hier im Busch, das sagte ihr ihr Bauchgefühl. Sie nahm ihre Tasse und nippte wieder an dem Tee, ehe sie Will einen kurzen Blick zu warf. Ob er die stille Warnung in dem beiläufigen Blick deuten konnte? Hier und da war ihr Schwarm ziemlich zerstreut, doch sie hoffte, er würde diesen kleinen Wink mit dem Zaunpfahl verstehen können. Für Alistair würde es höchstwahrscheinlich nur ein kurzer Blick in Wills Richtung gewesen sein, denn schon stellte sie die Tasse wieder ab und strich ihren Rock glatt, lenkte von ihrem kurzen Blick so ab.

_____________♪♬
Nach oben Nach unten
Benutzerprofil anzeigen
Gast
avatar
Gast
Beitrag© By Gast  So Jan 01, 2017 8:21 pm

Mit Alistair & Lily #13
Es warf schon einmal kein gutes Licht auf den Neuling, wenn er nicht einmal den Gildenmeister sofort erkannte, zumindest in Williams Augen. Man sollte solch eine Person schon erkennen, wenn man sich der Gilde anschließen will.. So nickte der orange Haarige kurz als Erwiderung auf seine Begrüßung und folgte Lily nach drinnen. Hoffentlich war dies die letzte Aufgabe für heute.
Als sich die drei im Büro einfanden und gesetzt hatten, stellte Lily Tee hin und kurz darauf noch Honig und eine Schale mit Zuckerwürfel auf den Tisch, da Alistair nach diesen gefragt hatte. Und dann begann der Silber Haarige auch schon von seinen Beweggründen zu erzählen, wie es jeder neue Magier machen musste, zumindest, seit Williams Amtszeit. Diese wirkte allerdings.. naja, auf der einen Seite wie einstudiert und auf der anderen doch sinnig. Der Gildenmeister wusste nicht so recht, was er davon halten sollte, doch er würde ihn als Mitglied natürlich akzeptieren, zumal er auch nicht die komplette Geschichte Alistairs erfahren möchte. Jeder hatte sein Päckchen mit sich zu tragen.. Natürlich hatte er auch Lilys Blick bemerkt, was eigentlich nur heißen konnte, dass sie ihm ebenfalls nicht vertraute. Doch sie hatten keine Beweise, dass er log und solange er sich an die Regel halten würde, würde es sicherlich gehen, hoffentlich. Die Gilde mit dem besten Ruf? wiederholte er die Worte des Silber Haarigen amüsiert, ehe er aufstand und sich zu einem Tisch begab. Sabertooth wurde als dunkle Gilde gegründet. Es war schwer für die Gilde einen solchen Ruf zu erlangen, also ist diese Aussage wohl etwas zwiegespalten.. Es gibt nämlich noch wenige Leute, die uns diese Taten bis heute nachtragen, der Rat ist einer davon erklärte William und entnahmen aus einer Schublade den Stempel der Gilde, ehe er sich wieder zum Tisch begab, Lily den Stempel hinstellte und sich setzte. Die Regeln dieser Gilde besagen, dass man von allen Kriminellen Aktivitäten absehen soll, also keinen Diebstahl und so weiter begehen. Zudem wird sich aus Konflikten anderer Gilden herausgehalten, wobei Verbündete natürlich eine Ausnahme bilden. Sollte man diese Regel brechen, muss man auf die Hilfe seiner Gilde verzichten. erklärte er die Regeln und blickte den Silber Haarigen dabei natürlich an. Wenn sie mit den Regeln einverstanden sind und versprechen, sich an diese zu halten, wird Lily ihnen den Gildenstempel verpassen fügte Will anbei noch hinzu. Jetzt müssten sie nur noch auf eine Antwort warten, dann.. wäre das Treffen auch schon wieder rum! Ein angenehmes Gefühl.
Nach oben Nach unten
Black Knight
avatar
Anzahl der Beiträge : 21
Anmeldedatum : 05.10.16
Alter : 22

Infos
Alter: 24
Besonderheiten:
Magie: Runic Sword
Beitrag© By Alistair  Mo Jan 09, 2017 7:42 pm

Nachdem sich der Weißhaarige bei Lily bedankt, warf er direkt drei Würfelchen Zucker in seinen Tee und nahm sich, nach kurzem Überlegen, auch noch ein Löffelchen Honig, das er in den Tee rührte. Es war nun mal ein unumstößlicher Fakt, dass er eine Naschkatze war und jede Sache, bei der es nicht völlig abstrus wäre, so süß macht wie es nur geht. Kurz nippte er am Tee und warf kurz noch einen weiteren Würfel hinein, ehe er zufrieden war und weitere kleine Schlucke vom Tee nahm. Seine Aufmerksamkeit wieder auf seine Gegenüber lenkend betrachtete er William genau und Lily so gut es ging aus den Augenwinkeln. Ihre eindringlichen Blicke, die auf seine erklärenden Worte folgten, an William entgingen ihm aber doch und so lächelte er den Orangehaarigen im Glauben, sie würden ihm alles abkaufen, weiter an und erwartete dessen Reaktion. Diese war einerseits wie erwartet, andererseits aber auch unerwartet, als er ein wenig ausholte um von dem vergangenen Ruf der Gilde zu erzählen. Natürlich hatte der Rotäugige von dieser während seiner Nachforschungen erfahren, doch der Fakt, dass die Gilde heutzutage einen guten Ruf hatte, blieb für ihn bestehen. „Nun… Ein hart erarbeiteter guter Ruf ist doch bei Weitem besser als einer, der einem quasi geschenkt wurde. Was in der Vergangenheit war, ist nicht wichtig. Die Gilde hat sich geändert und das ist, was zählt.“ Diese Worte entsprachen auch den tatsächlichen Gedanken von Alistair. Was sollte ihn kümmern, wie die Gilde früher war? Unter dem aktuellen Gildenmeister hatte die Gilde einen guten Ruf und besaß Kontakte, das war das einzige was für ihn zählte. „Und was den Rat anbelangt… Nun, wie ich sagte, ich habe so meine eigenen Probleme mit dem Rat, da kümmert mich deren Meinung eher wenig. Aber natürlich würde ich niemals gegen ihn aufbegehren.“ Diese letzten, der Wahrheit entsprechenden, Worte fügte er schnell, vielleicht etwas zu schnell, noch hinten an, sollten seine vorhergehenden Worte irgendeinen gegenteiligen Eindruck hinterlassen haben.
Als der Gildenmeister schließlich den Gildenstempel hervorholte, krempelte Alistair den rechten Ärmel seines Mantels nach oben und legte seinen Arm, mit der Unterseite nach oben, auf den Tisch. „Ja, diese Regeln sind mir bekannt. Ich habe bereits im Vorfeld von ihnen geholt und habe nicht vor, gegen sie zu verstoßen. Ich werde die Gilde mit Sicherheit nicht in mein persönlichen… Probleme mit hineinziehen.“ Hups, da hatte der Weißhaarige wohl doch ein wenig zu viel gesagt. Doch leider waren die Worte bereits hinaus, ehe er sich selbst auf die Zunge beißen konnte. Vorsichtig blickte er nun die beiden anderen Magier an, in der Hoffnung, sie würden sich nicht an den Worten stören. Er hatte tatsächlich nicht vor der Gilde irgendwelche Probleme zu bereiten, aber wer weiß, was die anderen nun aus seinen Worten heraushören würden.
Nach oben Nach unten
Benutzerprofil anzeigen
Stagnum Ignis
avatar
Anzahl der Beiträge : 41
Anmeldedatum : 15.12.16

Infos
Alter: 20 Jahre
Besonderheiten: Magische Symbole
Magie: Godslayer der Finsternis
Beitrag© By Jayna  Mo Jan 16, 2017 12:32 pm

Lily versuchte sich einen Reim aus diesem Gespräch zu machen, versuchte die wirren Vermutungen in ihrem Kopf zu ordnen und diese vermaledeite Stimme des Misstrauens zum Schweigen zu bringen. Sie sah Austin kurz nach, als er den Gildenstempel holte und nahm den doch recht schweren Stempel entgegen, hielt ihn sicher in ihren Händen, während sie auf Alistairs Antwort wartete. Der Silberhaarige lieferte seine Antwort und Lily biss sich auf die Zunge, verkniff sich den misstrauischen Kommentar.

Sie warf einen kurzen Blick auf Alistair, als dieser seinen Ärmel nach oben krempelte. War dies nun seine Zustimmung gewesen? Kurz warf Lily einen Blick zu William, quasi um sich eine Zustimmung zu holen. Er schien nichts dagegen zu haben und so erhob sich die junge Lichtmagierin, um den wohl jetzigen Neuzugang seinen Gildenstempel zu verpassen. Nachdem dies geschehen war, verstaute sie den Stempel wieder in der für ihn vorgesehenen Schublade, ehe sie sich mit einem leichten Lächeln Alistair zuwandte. "Auf ein gutes Miteinander, ich hoffe Sie leben sich schnell bei uns ein" meinte sie und räumte das Tee-Service wieder an seinen Platz, ehe sie sich an ihren Gildenmeister wandte. "Austin, ich müsste dich später noch kurz belagern, wenn du denn Zeit hast" meinte sie dann und ein zärtliches Lächeln umspielte ihre Lippen. Ja, auch wenn es sich um Papierkram handelte so hieß es doch, dass sie kurzzeitig mit ihm allein sein konnte - das waren Momente die Lily genoss, waren die Gespräche mit William doch recht angenehm und lockeren Ursprungs.

Dann jedoch wandte sich wieder ein Blick auf Alistair und ihre distanzierte Art kam wieder zum Vorschein. "Wenn Sie möchten, kann ich Sie durch das Gildenhaus führen, damit Sie sich besser zurecht finden, Mr. Campbell" schlug sie dann vor. Als Williams rechte Hand war sie es gewohnt Neulinge ein zu weisen ... anfangs war dies wahrlich schwer und ungewohnt gewesen, doch inzwischen hatte sie sich an ihre Arbeit und ihre Pflichten als Stellvertretung Austins gewöhnt. Zumal es eine recht ... gute Gelegenheit war, seinen Gegenüber durch Beobachtung von Gestik und Mimik besser ein zu schätzen. Alistair wirkte für Lily noch recht ... undurchsichtig, recht ... schattenhaft. Und das mochte die Magierin ganz und gar nicht. Sie hatte stets Bedenken ob es nicht zu Sabertooths Schaden war jemanden auf zu nehmen, der ... recht wenig von sich preis gab. Freilich waren Plappermäuler hier und da auch eine Gefahr, nur war Lily einfach .. vorsichtiger als andere Menschen. Es war ihre Art und Punkt aus Ende.

_____________♪♬
Nach oben Nach unten
Benutzerprofil anzeigen
Gast
avatar
Gast
Beitrag© By Gast  Mi Jan 25, 2017 5:59 pm

Mit Alistair & Lily #14
Nun, die Meinung des Neuling teilte der Silber Haarige schon einmal mit dem Gildenmeister. Eine Gilde, dessen Ruf sie über die Jahre durch harte Arbeit verbessern konnten, war meist mehr wert, als Gilden, die diesen Rang von Anfang an halten konnten. So hatte Sabertooth wahrlich etwas geschafft, was wohl nur die wenigsten Gilden erreichen würden, vermag das Lob aber dem zweiten Gildenmeister gelten. Er hatte alles in die Wege geleitet, so hart dafür geschuftet die Gilde wieder in ein gutes Licht zu bringen und somit auch neue Mitglieder an Land zu ziehen. Doch im nächsten Moment waren die Plus Punkte auch schon wieder dahin. Ohne es verstecken zu wollen war er kurzzeitig misstrauisch, doch.. er hatte heute keine Kraft mehr um sich über irgendetwas zu ärgern. Reichte ja schon, dass ihn die Rats Leute einfach mitgenommen haben. Deshalb beließ er es bei dem Blick und hoffte, dass nichts schlimmes folgen würde. Dann herzlich Willkommen bei Sabertooth erwiderte er mit einem leichten Lächeln, ehe sein Blick zu Lily wanderte. Sie müsste später noch mal mit ihm reden, wenn er denn Zeit hätte. Für Lily würde sich der orange Haarige immer Zeit nehmen.. Nicht nur, weil sie seine rechte Hand und somit vertrauteste war, nein, er mochte sie auch so ziemlich.. Aber nun gut. Dann komm am besten zu mir nach Hause, wenn du hier fertig bist. Ich werde mich wohl jetzt zurück ziehen antwortete Austin ihr lächelnd und stand dann auch schon auf. Er hatte keine Lust mehr heute auch nur irgendeiner Arbeit nachzugehen, jetzt war Entspannung angesagt! Nun, wenn sie noch Fragen haben, können sie sich an Lily oder mich wenden erklärte er und hob kurz die Hand, ehe er sich mit einem Auf Wiedersehen von den beiden verabschiedete. Humpelnd machte sich der Gildenmeister auf den Weg nach Hause, wobei er noch einmal einen kurzen Umweg machen wollte.

Tbc: Siegelkammer [Außerorts]

Out: Ich bedanke mich für das Play <3
Nach oben Nach unten
Black Knight
avatar
Anzahl der Beiträge : 21
Anmeldedatum : 05.10.16
Alter : 22

Infos
Alter: 24
Besonderheiten:
Magie: Runic Sword
Beitrag© By Alistair  Mi Feb 01, 2017 4:27 pm

Als sich der Stempel schließlich auf den Unterarm des Weißhaarigen senkte und wieder hob, dabei das Symbol der Gilde Sabertooth hinterlassend, konnte er sich ein gedankliches Seufzen nicht verkneifen. Er hätte niemals gedacht jemals das Zeichen einer anderen Gilde auf seinem Körper zu tragen als das der Runic Knight. Es kam ihm fast wie ein Verrat vor. Doch dann rief er sich wieder in sein Gedächtnis, dass er dies alles nur tat um die Feinde seiner alten Gilde zu finden und sie ihrer gerechten Strafe zuzuführen. Ein Glück, dass weder der Gildenmeister noch seine Stellvertreterin Anstoß an seinem letzten Satz nahmen. Ob es wohl etwas damit zu tun hatte, dass William so erschöpft aussah? Nun, Alistair kümmerte es wenig. Die Hauptsache war, dass die Gilde ihn aufgenommen hatte. „Ich danke vielmals für die Aufnahme bei Sabertooth. Ich verspreche, dass ich der Gilde keine Schande oder Probleme bereiten werde. Auf Wiedersehen.“ Mit einem doch recht ehrlichem Lächeln erhob sich der Rotäugige ebenfalls und deutete eine leichte Verbeugung vor William und Lily an. Nachdem der Orangehaarige gegangen war, wandte sich Alistair auch wieder an Lily, musterte sie kurz ein weiteres Mal um sich ihr Aussehen auch wirklich einzuprägen. Er würde später eine weitere Karte anfertigen müssen und über die nächsten Tage auch noch weitere Informationen über die rechte Hand seines neuen Gildenmeisters sammeln müssen. Dass er dies im Voraus versäumt hatte ärgerte den Weißhaarigen inzwischen wirklich und wäre er alleine, würde er jetzt bestimmt auch ein wenig über sich selbst fluchen. Genauso wie über die Leute, die ihm die Größe von Williams so fehlerhaft mitgeteilt hatten. Sicher, er war nicht gerade der Größte, doch alle Beschreibungen die er gehört hatte waren weit übertrieben. Darum musste er auch die Karte über ihn nochmal neu anfertigen, was schlussendlich doch mit einiger Arbeit verbunden war. Aber einfach eine Karte mit fehlerhaften Informationen behalten, nein, das konnte er nicht.

Doch nun sollte er zunächst das Gildengebäude besser kennenlernen, damit er sich hier zukünftig zurechtfinden könnte. Und was war da besser als eine Führung durch die rechte Hand des Meisters? Er nahm also seinen Beutel und sein Schwert wieder auf und wandte sich lächelnd an Lily. „Natürlich, das würde mich freuen und mir sehr helfen, Mrs…“ In diesem Moment fiel dem Weißhaarigen ein, dass er ihren Namen noch gar nicht gänzlich kannte. Bisher hatte er nur den Namen Lily aus dem Mund des Gildenmeisters aufgeschnappt, mehr jedoch noch nicht. Und auch wenn er daraus, wie unterschiedlich sie mit ihm und dem Orangehaarigen sprach, schloss, dass sie wohl irgendwelche Gefühle für William hatte, konnte er ja nicht direkt davon ausgehen, dass sie verheiratet sind, oder?
Nach oben Nach unten
Benutzerprofil anzeigen
Gesponserte Inhalte
Beitrag© By Gesponserte Inhalte  

Nach oben Nach unten
 

Gildenhaus

Vorheriges Thema anzeigen Nächstes Thema anzeigen Nach oben 
Seite 1 von 1

 Ähnliche Themen

-
» Fairy Tail Gildenhaus - Haupthalle
» Das Gildenhaus von Fairy Tail
» Gildenhaus Haupthalle

Befugnisse in diesem ForumSie können in diesem Forum nicht antworten
Fairy Tail :: Gilden in Fiore :: Offizielle Gilden :: Sabertooth-