Fairy Tail

Welcome to Fairy Tail!
 
StartseiteMagic Monthly OnlineFAQMitgliederNutzergruppenAnmeldenLogin

Austausch | 
 

 Narben der Vergangenheit

Vorheriges Thema anzeigen Nächstes Thema anzeigen Nach unten 
Gehe zu Seite : Zurück  1, 2
AutorNachricht
Singvogel
avatar
Anzahl der Beiträge : 208
Anmeldedatum : 18.09.16
Alter : 22

Infos
Alter: 17 Jahre alt
Besonderheiten: Brandnarbe am Rücken
Magie: Art of Sound Magic
Beitrag© By Robyn Skuggi  Mo März 13, 2017 11:18 am

Jetzt lachten sie beide völlig zu recht über die pure Abstrusität dieses Gesprächsthemas. Robyn musste höllisch aufpassen, dass sie nichts von ihrem Getränk verschüttete. Kein Tropfen Kakao sollte irgendwo anders landen als auf ihrer Zunge.

„Ich weiß nicht, es ist mir einfach so durch den Kopf gegangen. Ich bin wohl etwas... fasziniert davon? Mit so langen Haaren könnte ich einfach nicht richtig umgehen, glaube ich. Und jetzt gerade sind sie einfach überall, vorhin in deinem Zimmer haben sie mir schon dauernd in der Nase gekitzelt“, lachte sie und führte dann vorsichtig einen Löffel Sahne mit einem Hauch Kakao in ihren Mund. Genüsslich ließ sich Robyn die kühle Sahne auf der Zunge zergehen.

„Aber du musst mir nochmal erklären, was du da gerade gemeint hast.“ Robyn legte den Kopf schief. „Wonach klingt ‚Annäherung‘ deiner Meinung nach denn?“ Nicht, dass sie da jetzt aneinander vorbeisprachen. Yoru hatte einen recht distanzierten Charakter. Durch das aufblasen seines Egos, sein ewiges Provozieren und großflächig Salz in Wunden reiben stellte er ohne größere Schwierigkeiten sicher, dass ihm auch ja niemand zu nahe kommen wollte. Dank der Ereignisse dieses Abends hatte Robyn hier die ideale Gelegenheit, um ein wenig dahinter sehen zu können und ihren Gildenkollegen dadurch in Zukunft vielleicht besser einschätzen zu können. Das alles konnte als Annäherung verstanden werden, ein glücklicher Zufall, durch den sie einander ein wenig beschnuppern konnten. Zumindest wusste sie jetzt, dass er nicht immer ein unerträglicher Idiot war. Nein, er konnte auch ein mordsgefährlicher Idiot sein, wenn man ungefragt im falschen Moment in sein Zimmer stolperte. Ein umgänglicher Idiot, den man unter den richtigen Umständen umarmen konnte. Und ein ganz normaler Kerl, mit dem man Mitten in der Nacht bei einem Getränk in der Küche einen Plausch halten konnte.
Nach oben Nach unten
Benutzerprofil anzeigen
Gast
avatar
Gast
Beitrag© By Gast  So März 19, 2017 9:41 am

"Fasziniert was? Man gewöhnt sich mit der Zeit an die Haare und so wie ich sie immer habe, gehen sie mir auch nicht sonderlich im Weg um. Und daran musst du dich wohl auch gewöhnen~", gab er ihr als Antwort, während sich das Grinsen immer noch auf seinem Gesicht festgesetzt hatte. Das war ein wirklich eigenes Thema, das die Beiden hier ansprachen. Haarpflege? Das hätte er vielleicht von Kinnon oder vielleicht sogar noch eher von Syl erwartet, anstatt von Robyn. Aber auch wenn es unerwartete war, heiterte es die Stimmung innerhalb des Raumes sichtlich auf. Und das war nach den vorherigen Geschehnissen wohl immer noch nötig.

Anschließend fragte sie ihn, was Annäherung seiner Meinung nach bedeutete. Für einen Moment kratzt sich Yoru am Kopf, nur um dann seinen Blick wieder auf Robyn zu fixieren. "Wenn du mich fragst, klingt Annäherung eher danach, als hättest du Interesse an mir." Sein Grinsen wurde für einen Augenblick etwas breiter, seine neckische Ader hatte er definitiv nicht verloren. "In einer romantischen und körperlichen Hinsicht~" Ein kurzes Lachen entkam dem Mund des Godslayers nach seinen eigenen Worten. Er schätze Robyn nicht als ein Mädchen mit viel Erfahrung in derlei Dingen ein, vermutlich aufgrund ihres Alters, aber genauso wusste er, das sie keine von der Sorte war, die sofort rot anlaufen würde, wenn man ihr auch nur das kleinste Kompliment machte. Sie war im wahrsten Sinne des Wortes anders, unbekümmert, eine Frohnatur. Vielleicht beschäftigte sie sich auch viel mit diesem Dingen, ließ es sich aber nicht ansehen. Aber vielleicht dachte Yoru hier auf nur über unnötige Details nach. So oder so, vielleicht würde er darauf auch irgendwann eine Antwort bekommen.

Robyns Reaktion abwartend, legte er seinen rechten Ellenbogen auf dem Tisch, der hinter den Beiden stand und ließ sein Kinn in seine Handfläche sinken, während er Robyn weiterhin mit seinen roten Augen musterte.
Nach oben Nach unten
Singvogel
avatar
Anzahl der Beiträge : 208
Anmeldedatum : 18.09.16
Alter : 22

Infos
Alter: 17 Jahre alt
Besonderheiten: Brandnarbe am Rücken
Magie: Art of Sound Magic
Beitrag© By Robyn Skuggi  Di März 21, 2017 2:47 pm

„An deinen atemberaubenden Zopf gewöhnen? Muss ich das wirklich? Vielleicht, wenn ich öfter mit dir zusammenarbeiten sollte, damit er mich mit seiner Pracht nicht ablenkt“, entgegnete Robyn. „Werde ich das denn?“ Es war natürlich im Moment noch schwer zu sagen, mit welchen anderen Gildenmitgliedern man später am häufigsten zusammen auf Missionen gehen würde. Manche würden sich in Teams zusammenfinden und fast alles gemeinsam bestreiten wollen, andere waren eher Einzelgänger und bevorzugten Alleingänge. Ob Yoru überhaupt darauf aus war, mit einem von ihnen einen Auftrag zu absolvieren, konnte sie gerade noch nicht wirklich einschätzen. Naja, vermutlich würde er es irgendwann müssen. Je nach Schwierigkeitsgrad der Mission würde man auch den ehrwürdigen Godslayer nicht alleine losschicken.

Sie löffelte ein wenig des heißen Kakaos, während sie über Yorus Erläuterung nachdachte. Hm. Interesse hatte sie wohl an ihm. Das lag vermutlich daran, dass er ein Mitglied ihrer Gilde war, mit einem unbestreitbar eigenen, schwierigen Charakter, der ihn aber eben auch... interessant machte. Zumindest wollte Robyn wissen, mit wem sie es zu tun hatte, mit wem sie in diesem Gemäuer zusammenlebte und mit wem sie arbeiten würde. Sie war halt neugierig. Aber Interesse romantischer, gar körperlicher Natur? Sie wiegte nachdenklich den Kopf hin und her. Das war nicht unbedingt ein Thema, über das sie oft nachdachte. Robyn wusste, dass manchmal Menschen eine Person trafen und sich sofort zu ihr hingezogen fühlten, aus welchen Gründen auch immer. Sie selbst hatte auch schon für Leute ‚geschwärmt‘, aber weniger aufgrund ihres Aussehens, sondern mehr wegen ihrer Fähigkeiten und auch dann war das nicht sexueller Natur gewesen, wie Yoru wohl andeuten wollte.

Sie runzelte die Stirn. „Hmm... Naaa, ich weiß nicht. Bist du denn nicht zu alt für mich? Keine Ahnung, ich mach mir keine Gedanken über solche Sachen. Also... nein, ich würde sagen, dass ich kein Interesse dieser Art an dir habe. Müsste dir doch auch recht sein, oder?“ Sie leckte mit der Zunge ein wenig Sahne von ihrer Tasse.
Nach oben Nach unten
Benutzerprofil anzeigen
Gast
avatar
Gast
Beitrag© By Gast  Do März 30, 2017 8:01 pm

Würde sie öfter mit ihm zusammenarbeiten? Das war eine wirklich gute Frage. Normalerweise war Yoru nicht der Typ, der gerne mit anderen seine Arbeit erledigte. Er fühlte sich alleine dabei wohler. Allerdings wusste er für einen Moment wirklich nicht, was er Robyn auf diese Frage antworten könnte. Eigentlich hätte er wieder einen schnippischen Kommentar abgelassen wenn es irgendeine andere Person gewesen wäre, die ihm diese Frage gestellt hätte, doch bei ihr war er sich nicht sicher. Gut kannte er sie noch nicht wirklich, aber er verstand sich mit ihr besser als mit den meisten Leuten, mit denen er in Kontakt kam und das schon nach so kurzer Zeit. Aber an sich hatte er nichts dagegen mit Robyn einen oder vielleicht auch zwei Aufträge zu erledigen. Der Godslayer stellte es sich lustig vor, gemeinsam mit Robyn zu arbeiten. Wieder zeigte sich ein Lächeln auf den Lippen des Schwarzhaarigen. "Ich hätte nichts dagegen, wird sicher ein großer Spaß." Auf kurze oder lange Sicht musste er wohl oder übel mit einigen Mitgliedern der Gilde zusammenarbeiten. Aber im Moment war ihm von den potenziellen Gefährten Robyn mit Abstand die liebste.

Nun beobachtete er Robyn dabei, wie sie sich scheinbar Gedanken über seine Worte machte. War sie von einer derartigen Äußerung überrascht gewesen oder wieso schien sie so zu grübeln? Nun allerdings musste Yoru selbst kurz darüber nachdenken. Er kannte sie nicht sonderlich lange, jetzt sofort von verliebt sein oder gar der einzig wahren Liebe zu sprechen war vollkommener Irrsinn. Aber Interesse? Das hatte er wohl. Kein Interesse sexueller Natur oder dergleichen, eher Interesse an Robyns Person an sich. Immerhin war sie eine der wenigen Personen gewesen, die auf ihn zugekommen waren. Das war nichts alltägliches für den Gott spielenden Godslayer. Sicher, er hatte schon Erfahrungen in diesem Bereich gemacht, aber eine Beziehung hatte er noch nie geführt. Zumindest konnte man es keine richtigen Beziehungen nennen. Oftmals hatte er Interesse an Frauen aufgrund ihres Charakters, ihres Charmes und dergleichen gezeigt, aber daraus war nie etwas wirklich Festes entstanden. Also war im Bereich eine richtige Beziehung zu führen wohl fast genauso unerfahren wie seine kleine Gildenkollegin. Nachdenklich strich er sich eine Strähne aus seinem Gesicht, sein ständiges Lächeln nicht ablegend und auf Robyns nächste Worte wartend.

Ein leichtes Lachen entkam seinem Mund. "So alt bin ich jetzt auch wieder nicht." Oder? Nein, er war nicht alt, zu alt. Aber ihren Worten zufolge dachte Robyn wohl wirklich nicht viel über dieses Thema nach, etwas verwunderlich, da sie schließlich in dem Alter war, in dem sich die meisten Mädchen nur noch mit Beziehungen befassten. Darauf, das sie keinerlei Interesse an ihm hegte, erwiderte Yoru nur ein leichtes Grinsen, bevor er wieder sprach. "Mein armes, gebrochenes Herz~, wie kannst du mir das nur antun?"
Nach oben Nach unten
Singvogel
avatar
Anzahl der Beiträge : 208
Anmeldedatum : 18.09.16
Alter : 22

Infos
Alter: 17 Jahre alt
Besonderheiten: Brandnarbe am Rücken
Magie: Art of Sound Magic
Beitrag© By Robyn Skuggi  Fr März 31, 2017 4:17 pm

„Ein großer Spaß, was? Hm... mit dir wird es vermutlich nicht so schnell langweilig. Du gibst einem Auftrag bestimmt deine ganz eigene Würze mit deinem provokativen Auftreten“, lachte Robyn auf. Sie hatte ihn kämpfen sehen. Seine kämpferischen Fähigkeiten waren kaum zu verleugnen. Das Gebiet, auf dem sich Robyn lieber im Hintergrund hielt, schien seine Stärke zu sein. Wie gut er im Team arbeiten konnte, vermochte sie noch nicht einzuschätzen. Kam vermutlich ganz aufs Team an... und wer es schaffte, die Führung zu übernehmen. Und ob Yoru sich dazu bereit erklärte, die Anweisungen anderer zu befolgen. Hmm, das würde sie wohl erst herausfinden, wenn sie tatsächlich zusammen einen Auftrag abwickelten.
„Kommt ganz auf die Perspektive an.“ Robyn zuckte grinsend mit den Schultern, als er sein Alter abwiegelte. Natürlich war Yoru nicht ‚zu alt‘. Es mochten zwar zehn Jahre zwischen ihnen liegen, doch das konnte Robyn kaum egaler sein. Yoru war kaum älter als ihr Bruder Duncan – sie war den Umgang mit ‚älteren‘ Männern gewohnt.
Bei der Erwähnung von Yorus ‚gebrochenen Herzens‘ blickte Robyn geschockt drein und stellte ihre Tasse zur Seite. „Was?! Nein... Das kann nicht sein – du hast ein Herz?! Warte, lass mich das noch mal überprüfen...“ Dann lehnte sie sich zu Yoru rüber, legte eine Hand auf seine Schulter und ein Ohr an seine Brust. Sie hatte zwar vorhin eingehend Gelegenheit gehabt, einen sehr gesunden Herzschlag bei Yoru feststellen zu können, aber das tat hier ja nichts zur Sache~ „Tatsächlich“, hauchte sie mit großen Augen, während Yorus Herz gegen ihr Ohr pochte. „Klingt aber kräftig und gesund, sei unbesorgt.“
Nach oben Nach unten
Benutzerprofil anzeigen
Gast
avatar
Gast
Beitrag© By Gast  Di Apr 04, 2017 9:38 pm

"Provokatives Auftreten gehört zu meinen Spezialitäten~", sagte er zu Robyn, sein Lächeln nicht ablegend. Ja, ein Auftrag mit ihm würde wohl nicht so schnell langweilig werden, mit der Anzahl an Leuten, mit denen er sich anlegen würde. Allerdings würden vielleicht auch andere Mitglieder von Liberty Phoenix mitkommen, wie gut Yoru mit ihnen klarkommen würde, konnte er nicht sagen. Außer wenn es die Flammenbirne wäre, dann würde es zu Streitigkeiten ohne Ende kommen. Aber das blieb abzuwarten, bis er tatsächlich einen Auftrag gemeinsam mit Anderen erfüllte.
Perspektive? Sollte er sich jetzt beleidigt fühlen? Ein kurzer Lacher war Seitens des Godslayers zu vernehmen. Zum lachen bringen konnte sie ihn, soviel war sicher. Aber zu alt war er trotzdem nicht. Natürlich waren zehn Jahre Unterschied eine etwas große Lücke, aber das kümmerte ihn ziemlich wenig. Robyn schien das Ganze auch eher mit Humor aufzunehmen und sich einen Spaß daraus zu machen. In dieser Hinsicht waren sich die Beiden wohl ähnlich. Es war nichts Neues für ihn, mit jüngeren Personen im Kontakt zu stehen. "Und aus deiner Perspektive bin ich ein alter Knacker?" Wieder musste Yoru für einen kurzen Moment lachen.
Nun machte sie sich wirklich einen Spaß aus der ganzen Sache. Kurz nach seiner gar zu "rührenden" Ansprache blickte sie ihn zuerst mit einem gar geschockten Ausdruck in den Augen an, nur um dann ihren Kopf an seine Brust zu legen und seinem Herzschlag zu lauschen. "Ich weiß, es ist schwer zu glauben aber ich habe ein armes, gebrochenes Herz~" Wieder musste er lachen. Es war lange her, das er eine so ruhige und lockere Konversation geführt hatte. Aber mit Robyn zu reden war lustig, es fühlte sich fast so an, als würden sich die Beiden schon ewig kennen. "Kräftig und gesund?" Ein Grinsen sprang über Yorus Lippen. "Nicht mehr, seit du mein Herz in Tausend Stücke zersplittert hast."
Nach oben Nach unten
Singvogel
avatar
Anzahl der Beiträge : 208
Anmeldedatum : 18.09.16
Alter : 22

Infos
Alter: 17 Jahre alt
Besonderheiten: Brandnarbe am Rücken
Magie: Art of Sound Magic
Beitrag© By Robyn Skuggi  Mi Apr 12, 2017 9:08 pm

Er lachte und lachte heiter, aber die Bemerkung über das Alter schien ja wirklich an ihm zu nagen. Dass er das wirklich nicht fallen lassen konnte und immer weiter nachhaken musste. Oder das war einfach nur ein absichtlicher Beitrag zu der seltsamen Komik dieses Abends. Das war ein Scherz, den man gut aufgreifen konnte. Jetzt musste sie sich erst einmal diesem ach so gebrochenen Herzen annehmen.
Robyn richtete sich wieder auf. Sie sah weiterhin besorgt aus, kaute schuldbewusst ein wenig auf der Unterlippe herum. „Es tut mir so wahnsinnig leid, dass es dazu gekommen ist... Ich hätte wohl schonendere Worte wählen müssen? Aber ich konnte ja nicht wissen, dass dein Herz so alt, steinig und rissig ist, dass es gleich nach einer einzigen unüberlegten Bemerkung zersplittern würde... Bitte verzeih mir.“ Wieder lehnte Robyn sich zu Yoru rüber. Dieses Mal legte sie die Arme um seinen Hals und hing so halb an ihm, halb balancierte sie ihren Stand auf der Fußstütze des Stuhls. Sie hätte vor diesem Abend nicht wirklich daran gedacht, Yoru um den Hals zu fallen, doch das Eis war zumindest für diese Nacht erst einmal gebrochen. „Oder ist es viel eher aus Glas...?“, fragte sie rhetorisch und drückte ihr Gesicht in sein dichtes, schwarzes Haar. „Armer, armer Yoru... was kann ich nur machen, um es wiederzusammenzusetzen? Hast du da eine Idee? Es geht ja schließlich um dein Herz...“
Nach oben Nach unten
Benutzerprofil anzeigen
Gast
avatar
Gast
Beitrag© By Gast  Mi Mai 17, 2017 4:25 pm

Selbst sein Herz war alt? Eine Sache musste er Robyn definitiv lassen, sie wusste wie man sich amüsieren konnte. Obwohl ihn sein Alter nicht wirklich kümmerte, als so alt würde er sich auch nicht bezeichnen lasse, immerhin war er noch jung, zumindest aus seinem Blickwinkel. Ihre Entschuldigung setzte dem ganzen noch die Krone auf. Ein heiteres Lachen war von Seiten des Schwarzhaarigen zu hören. Lange schon hat er sich nicht mehr mit jemand anderem so amüsiert. Über andere gelacht, ja, sie beleidigt und auf die Palme gebracht, ja, aber mit jemandem zusammen gelacht? Das war schon lange her.
Allerdings sah es wirklich danach aus als würde es ihr leid tun, was vermutlich aber nicht der Fall war, immerhin war das Ganze nur ein ziemlich langer Witz. "Schonendere Worte hättens auch nicht besser gemacht, trotzdem wär ich noch alt. Ein armer alter Mann, der zu nichts mehr gut ist." Mit seinem typisch perfidem Lächeln sah er die kleine Magierin an, welche nun die Arme um seinen Hals geschlungen hatte. Unerwartet ja, aber Robyn scheute schließlich keinen körperlichen Kontakt. Aber trotz dessen war es für Yoru etwas eigenartig. Er hatte nichts gegen körperlichen Kontakt, mit der richtigen Person genoss er ihn sogar sehr, aber es war ungewohnt, das ihm jemand so offen nahe kam.
Wie konnte man das arme, nun wohl aus Glas bestehende Herz heilen? Eine gute Frage, da dieser Spaß wohl noch lange nicht vorbei war. Und da kam dem Godslayer auch schon eine hinterhältige Idee. Ohne Vorwarnung legt er einen Arm um Robyns Hüfte und zog sie näher an ihn heran. Er hatte ihre vorherige Ansprache darüber das sie noch nie Interesse im romantischen Sinn hatte nicht vergessen, aber diesen Spaß würde er sich dadurch nicht nehmen lassen. "Da gibt es schon ein paar Möglichkeiten~" Sein Ton klang seltsam verführerisch, ruhig, aber dennoch ernst, auch wenn er keine Intentionen in dieser Richtung hatte. Allein Robyns Reaktion war es, die er sehen wollte.
In aller Offenheit hatte er nicht erwartet, das sein Abend so laufen würde.
Nach oben Nach unten
Singvogel
avatar
Anzahl der Beiträge : 208
Anmeldedatum : 18.09.16
Alter : 22

Infos
Alter: 17 Jahre alt
Besonderheiten: Brandnarbe am Rücken
Magie: Art of Sound Magic
Beitrag© By Robyn Skuggi  Sa Jun 17, 2017 12:29 pm

Na sowas. Da wollte dieser ‚alte Mann‘ wohl schauen, wie weit er diesen wunderbar sinnfreien Scherz noch ausreizen konnte. Wie sollte sie wohl am besten reagieren?
Eine Möglichkeit war natürlich, auf den ‚verführerischen‘ Unterton seiner Anmerkung zu reagieren. Entsetzt darüber, dass er etwas Derartiges auch nur andeuten konnte und ihm eine Knallen. Verspielt nachdenklich, ob sie sich auf die nicht eindeutigen ‚Möglichkeiten‘ einlassen wollte. Unschuldiges Unverständnis darüber zeigend, was er wohl meinen könnte und absurde Möglichkeiten auflisten. Wie langweilig.
„Hmm...?“ Nein, nein. Das waren doch alles Reaktionen, die man gleichermaßen jetzt erwarten konnte. Stattdessen strich Robyn mit einer Hand sanft und rhythmisch über Yorus Hinterkopf, während sie ihm unvermittelt kalten Stahl an die nackte Brust drückte. Die schwarze Klinge Kookaburras presste gegen Yorus Haut, bereit, einzuschneiden. Robyn lehnte sich zurück, um Yoru ansehen zu können. Ihr Lächeln war friedlich und ohne sichtbare mörderische Absicht. Der unbedarfte Ton ihrer Stimme passte ebenso wenig zu dem, was sie sagte:
„Meinst du denn, man kann es rausholen und per Hand wieder zusammensetzen? Oder kann man es vielleicht sogar gleich ganz austauschen? Ich hab gehört, das soll funktionieren, wenn das Herz Probleme macht. Hm... da bräuchte man aber wohl einen passenden Spender...? Soll ich das aber mal ausprobieren, Yoru~?“
Natürlich äußerte sie dabei ganz bewusst absoluten Käse. In Anbetracht des bisherigen Abends war das vermutlich offensichtlich nur ein weiterer Beitrag zur ‚Komik‘. Sie würde Yoru nicht ernsthaft die Brust auf säbeln... auch wenn ihre Klinge gerade ganz wunderbar platziert war und es vielleicht eine angemessene Heimzahlung für Yorus vorherigen Übergriff wäre.  Hm, nein, das wäre ein absoluter Stimmungskiller und ein rachsüchtiger, Groll hegender, nachtragender Mensch war Robyn glücklicherweise auch nicht. Kurz gesagt: Diese Aktion war einfach nur ein harmloser Teil des Spiels.
Nach oben Nach unten
Benutzerprofil anzeigen
Gast
avatar
Gast
Beitrag© By Gast  Sa Jun 17, 2017 3:07 pm

Lange musste er nicht auf eine Reaktion seitens Robyn warten, aber mit einem Messer, dessen Spitze gegen seine Brust presste, hatte er nicht gerechnet. Vielleicht einen lockeren Witz über seine Bemerkung, ein unschuldiges Schauspiel oder etwas in die Richtung hatte er möglicherweise erwartet, aber ein Messer an seiner Brust? Nein, das kam nun wirklich unerwartet. Ja, unerwartet, aber nicht unwillkommen. Es war etwas vollkommen anderes als er gewohnt war, sicher, er wurde schon desöfteren bedroht, aber nicht mitten in der Nacht innerhalb einer Küche. Von Robyn hätte er diese Aktion von allen Mitgliedern der Gilde am wenigsten erwartet, einem unschuldig wirkendem Mädchen, das ihm nun gegenüber stand und ein Messer auf ihn gerichtet hatte. Minato hätte versucht in abzufackeln und Syl hätte nicht eine Sekunde gezögert, ihn mit Blitzen zu bombardieren.
Aber das war weiterhin Teil des Spiels, des Witzes, der sich nun schon eine längere Zeit lang hinzog. Es war ein Spiel, nicht mehr und nicht weniger. Für einen kurzen Moment herrschte nach Robyns 'Drohung' vollkommene Stille zwischen den Beiden. Während Yoru in Ruhe weiter atmete konnte er die Spitze des Messers deutlich spüren, es würde wohl wirklich nicht viel mehr brauchen, bis das Messer in seinem Körper versenkt sein würde. Jeder Atemzug war mit einem leicht stechenden Schmerz verbunden, wobei er seine Augen nicht eine Sekunde von Robyn nahm.
Grinsend beugte er sich nach einiger Zeit ein Stück hinüber seiner Gildenkameradin, wobei sich die Spitze des Messer ein wenig in sein Fleisch bohrte. Es waren keine großen Schmerzen, eher ein leichter Stich und dennoch spürte er, wie etwas Blut aus der nun entstandenen Wunde lief. Nicht viel der roten Flüssigkeit trat aus und das wenige davon, das seinen Körper verließ, floss langsam an seinem Oberkörper hinunter. Sein lockerer und gelassener, aber dennoch gefasster Ton machten das, was er sagte, teils glaubwürdig, aber auch scherzend.
"Klingt doch gut. Ich wollte schon lange wissen wie mein Herz aussieht, ist eine prima Chance. Vielleicht ist es ja auch schwarz~ Aber wenn dus machst, dann bitte richtig, es wäre eine Schande um den schönen Boden, wenn er unnötigerweise mit meinem Blut beschmutzt wird."
Sie würde ihm nicht das Messer in die Brust rammen, dessen war er sich bewusst und selbst wenn sie es tun würde, müsste er sich zumindest um nichts mehr Gedanken oder Sorgen machen. Eine ziemliche positive Sache, wenn man so darüber nachdachte. Nun jedoch starrte er weiterhin Robyn mit einem schelmischen Grinsen im Gesicht an, ihren nächsten Schritt abwartend.
Nach oben Nach unten
Singvogel
avatar
Anzahl der Beiträge : 208
Anmeldedatum : 18.09.16
Alter : 22

Infos
Alter: 17 Jahre alt
Besonderheiten: Brandnarbe am Rücken
Magie: Art of Sound Magic
Beitrag© By Robyn Skuggi  Sa Jun 24, 2017 2:20 pm

Robyns Miene erhellte sich vor Freude und Aufregung, als ihr ‚Patient‘ Yoru so bereitwillig zustimmte. Der Druck des Messers verringerte sich nicht, als sich Yoru zu ihr beugte, sondern schnitt viel eher noch ein kleines bisschen tiefer. Ein einsames Rinnsal lief seine Brust hinunter. Sie sollte wohl nachher ein geeignetes Tuch auf die kleine Wunde pressen und dann ein Pflaster draufpappen, damit er nicht tatsächlich irgendetwas vollblutete. Gewisse empfindliche Nasen dieser Gilde könnten die frischen Blutrückstände am kommenden Morgen sonst sicherlich wittern und sich wundern, was losgewesen ist. Aber wäre es nicht einfach, ihn hier und jetzt abzustechen und ausbluten zu lassen?
„Oh, es ist mir eine Ehre! Dass ich tatsächlich den Brustkorb eines Gottes öffnen darf und sein erhabenes Herz untersuchen, in den Händen halten darf!“, jauchzte sie entzückt auf. Ein geeigneter Untergrund für die Operation... hm, wieso auch nicht. Sie konnte einfach wieder auf Yorus ursprüngliche Andeutung zurückkommen. Damit würde sich der Kreis in dieser Nacht auch wieder schließen. „Welcher Ort würde sich wohl besser für dieses segenreiche Vorhaben eignen, als das ehrenwerte Schlafgemach des Gottes höchstpersönlich! ...etwaige Operationsmissgeschicke lassen sich dank eines Bettlakens als Grundlage sicher auch viel einfacher beseitigen, als erst die Kacheln des Fußbodens wieder blank schrubben zu müssen“, fügte Robyn leiser, doch immer noch lächelnd hinzu. Durfte sie sich dann langsam selbst erlösen und über die ganze Situation herzhaft und laut lachen?
Nach oben Nach unten
Benutzerprofil anzeigen
Gast
avatar
Gast
Beitrag© By Gast  Mi Jun 28, 2017 12:07 am

Eine Ehre war es also, seinen Brustkorb aufzuschlitzen? Das war doch mal schön zu hören, dann könnte sie sein göttliches Herz genau untersuchen. Würde ein tatsächlicher Gott eigentlich sterben, wenn man ihm das Herz aus der Brust schneiden würde? Hatten Götter überhaupt Herzen? Fragen für später. Eine Sache konnte er jedoch nicht leugnen, Roybn war fast schon süß, wie sie mit einer glücklichen Miene seine Brust aufschneiden wollte. Es war seltsam für Yoru, das er tatsächlich etwas in dieser Richtung dachte. Sicher, er hatte Mädchen und auch Frauen schon des Öfteren als hübsch, heiß oder dergleichen bezeichnet, aber bei Robyn war es anders. Sie fand er tatsächlich niedlich, trotz ihrer liebgemeinten und scheinbar schon durchgeplanten Operation. Naja, darüber könnte er sich später noch Gedanken machen.
"Natürlich ist mein göttliches Schlafzimmer am Besten dafür eignen. Auf dem Bett ist genug Platz und du kannst auch die Spuren der Operation besser beseitigen. Wir wollen ja nicht, das jemand dieses Massaker am Morgen auffindet~", erwiderte Yoru mit einem fast schon verspielten Grinsen. Diese Situation machte ihm genauso viel Spaß wie Robyn. Auch wenn alles nur gespielt war oder vielleicht gerade deswegen, war es eine willkommene Abwechslung. Auch wenn er seinen Gottesakt im Moment noch aufführte, machte es ihm immensen Spaß. Eine so lockere Unterhaltung hatte er schon lange nicht mehr geführt.
Kurz musterte er noch Robyns Gesicht bevor er sich wieder auf die Stuhllehne zurückfallen ließ, wobei ihre Klinge aus seinem Fleisch gezogen wurde. Langsam legte er seinen Kopf in dem Nacken und fing lauthals an zu lachen. Das hätte er schon gerne viel früher getan, aber irgendwie musste die Show ja noch weitergehen. Aber jetzt konnte er sich nicht länger zurückhalten, dieses ganze Theater amüsierte ihn zu sehr. Während kleinen Pausen zwischen seinen Lachern legte er seine rechte Hand auf Robyns Kopf und lächelte sie schon mit Tränen in den Augen wieder an. "Das war bescheuert Robyn~", für einen Moment musste er wieder lachen und atmete kurz tief ein, um sich wieder etwas zu fassen, allerdings ohne Erfolg. "Du hast echt nen Knall." Immer noch mit Lachanfällen beschäftigt, wuschelte er ihr durch die Haare, glücklich darüber, alle seinen angestauten Lacher endlich aus seinem Körper zu kriegen.
Nach oben Nach unten
Singvogel
avatar
Anzahl der Beiträge : 208
Anmeldedatum : 18.09.16
Alter : 22

Infos
Alter: 17 Jahre alt
Besonderheiten: Brandnarbe am Rücken
Magie: Art of Sound Magic
Beitrag© By Robyn Skuggi  Mo Jul 17, 2017 10:51 pm

Oh, dieser süße Moment der Erlösung! Der liebliche Augenblick nach dem sahnebehaupteten Höhepunkt, in dem man sich leicht fallen lassen konnte und seiner sehnlichsten Empfindung freien Lauf lassen konnte.
Als Yoru zurückfiel und all die Spannung ihres Theaterspiels in seinem ausgelassenen, schallenden Lachen mündete, konnte auch Robyn sich endlich entspannen. Endlich konnte sie ihrem Bedürfnis, herzhaft zu lachen, nachgeben. Es war ein so wunderschön befreiendes Gefühl!
Vermutlich wäre Robyn bald vor Lachen von Yorus Schoß gefallen, wenn sie nicht so eine gute Balance hätte und sich nicht rechtzeitig an Yoru festgeklammert hätte. Dennoch lag sie halb auf dem Tresen, neben dem der Stuhl stand, und stieß dabei – oh Schreck! – beinahe die Kakaotasse um. Die Tragödie konnte zwar verhindert werden, doch Robyn konnte sich vor Lachen erst einmal nicht mehr einkriegen. Sie ließ sogar ihr Messer klirrend zu Boden fallen, um sich besser an Yoru festhalten zu können. Atemnot, Atemnot!
„Danke, danke. Ich gebe mein Bestes. Du bist aber auch ein richtiger Idiot, Yoru.“ Nur mühsam bekam sie eine Antwort aus sich heraus. Beruhigen, beruhigen, Luft. Robyn gab es vorerst auf, sprechen zu wollen. Lieber wartete sie, bis die Lachanfälle verebbten.
Einige laute, heitere Minuten verstrichen, bis Robyn mit Tränen in den Augen mehrmals tief durchatmete, immer noch erschüttert durch einzelne Lacher. „Du bist lustig, Yoru“, schaffte sie schließlich zu sagen. Für einen kurzen Moment dachte sie an die schreckliche, furchteinflößende Szene in Yorus Zimmer zurück, und fügte nicht weniger gut gelaunt noch hinzu: „Jedenfalls manchmal.“ Ja, in jenem Augenblick hatte sie schreckliche Angst gehabt. Um ihr Leben, vor Yoru. Allerdings war das kein Grund, ihm irgendetwas vorzuhalten oder ihm nachzutragen. Obwohl das noch nicht lange her war, war das für Robyn praktisch schon Schnee von vor zehn Jahren. „Hach, was für ein Abend~“
Robyn lachte noch einmal auf, bevor sie aufseufzte und schließlich erschöpft zusammensackte, den Kopf auf Yorus Schulter gelegt. „Du bist schwer in Ordnung, glaube ich. So ein Kauz~.“
Nach oben Nach unten
Benutzerprofil anzeigen
Gast
avatar
Gast
Beitrag© By Gast  Di Aug 08, 2017 9:06 pm

Mehrere Minuten lang waren die Beiden weiterhin mit purem Gelächter beschäftigt, bis sich langsam aber sicher wieder beruhigen konnten. Sowohl Yoru als auch Robyn hatten sich wohl sichtlich zurückhalten müssen, um während der Diskussion über die Herzoperation nicht in Lachern auszubrechen. Nachdem alle angestauten Lacher nun raus waren, konnte sich Yoru auch wieder einigermaßen einkriegen, wobei er sich noch ein paar Tränen aus den Augen wischen musste.
"Ach, ich bin nur manchmal lustig?" Sein typisches Grinsen sprang erneut über seine Lippen, allerdings hatte es diesmal nichts verspottendes oder besserwisserisches an sich, es war echt. Voller Freude zu Grinsen war etwas, wozu er nur noch selten kam, eigentlich nur, wenn er andere wie zum Beispiel die Flammenbirne Minato auf die Palme brachte. Wieder richtete er seinen wieder herüber zu Robyn, die es sich inzwischen mit ihrem Kopf auf seiner Schulter bequem gemacht hatte. "War ein witziger Abend, hätte nicht erwartet das du mir so gerne das Herz rausnehmen willst~" Noch immer streichelte er mit einer Hand durch die Haare seiner Gildenkameradin, die Küche war wieder in Stille gehüllt worden, nachdem das Lachen der Beiden vergangen war, nur das nun ruhige Atmen der beiden Magier war zu vernehmen.
Aber er und schwer in Ordnung? Klar, er selbst sah sich definitiv als in Ordnung, auch wenn er sicher seine Macken hatte. Dennoch, das von jemand anderem zu hören war ziemlich selten. Vermutlich weil er seine Rolle, wenn man es so nennen konnte, nicht spielte und Robyn sein wahres Gesicht gezeigt hatte, wenn auch nicht wirklich freiwillig. Noch einmal entfuhr ihm ein kurzer Lacher, der mehr einem Kichern ähnelte. "Bist auch schwer in Ordnung und das sag ich nicht zu jedem." Lächelnd nahm er seine Hand von ihrem Kopf und ließ seine Arme herunterhängen, noch sichtlich vom Lachen erschöpft, das war Zuviel für ihn gewesen. "Erzähl das aber nicht dem wandelnden Streichholz, sonst will der's auch noch von mir hören, das er in Ordnung ist. Und das wär ne eiskalte Lüge~"
Nach oben Nach unten
Singvogel
avatar
Anzahl der Beiträge : 208
Anmeldedatum : 18.09.16
Alter : 22

Infos
Alter: 17 Jahre alt
Besonderheiten: Brandnarbe am Rücken
Magie: Art of Sound Magic
Beitrag© By Robyn Skuggi  Do Sep 07, 2017 12:30 pm

„Mhmm, nur manchmal. Und manchmal benimmst du dich so arschig, dass du es verdienst, dass ich dir das Herz rausschneide“, erwiderte Robyn, nachdem sie Yoru mit einer Hand spielerisch am Schopf gepackt hatte, um seinen Kopf unterstreichend kurz an den dichten, schwarzen Haaren zu sich heran zu ziehen. Dann grinste sie verschmitzt, und tätschelte Yoru entschuldigend den Kopf.
Noch am Mittag dieses Tages hätte sie es für so ziemlich unmöglich gehalten, von diesem dauernd provozierenden und schäkernden, dauergrinsenden Mann ein ehrliches Wort der Wertschätzung zu erhalten. Jetzt war Robyn zwar für einen Moment verblüfft und überrascht, sprang dann jedoch auf, um scherzhaft vor Yoru einen vollendeten Knicks der Dankbarkeit zu vollführen.
„Dem Streichholz? Ahaha, Minato? Ich glaub, da musst du dir keine Sorgen drum machen. Er denkt doch dann eher, du würdest irgendetwas Hintertriebenes planen, als dass du das ohne Hintergedanken sagen würdest. Hmm, wie viel noch misstrauischer er werden würde?“
Robyn wiegte sich für einige Minuten scheinbar nachdenklich hin und her. Dann atmete sie einmal tief, tief durch und streckte sich lächelnd. „Es war lustig heute. Aber ich denke, ich werde mich jetzt verabschieden, werter Yoru.“ Sie leerte die Tasse mit dem Kakao in einem Zug, spülte sie aus und stellte sie neben das Waschbecken. „Gute Nacht!“ Sie winkte Yoru noch zum Abschied zu, bevor sie ohne viel Federlesens die Küche verließ. Vielleicht würde sie versuchen, für einige Stunden zu schlafen, um danach noch einmal durch die Gegend oder die Ruine zu streifen. Vielleicht in umgekehrter Reihenfolge. Das würde sich noch zeigen. Und ob sie ihren neuen Kamerad noch einmal so offen erleben würde... das auch.
Nach oben Nach unten
Benutzerprofil anzeigen
Gesponserte Inhalte
Beitrag© By Gesponserte Inhalte  

Nach oben Nach unten
 

Narben der Vergangenheit

Vorheriges Thema anzeigen Nächstes Thema anzeigen Nach oben 
Seite 2 von 2Gehe zu Seite : Zurück  1, 2

 Ähnliche Themen

-
» meine verwirrte Vergangenheit
» Andrews, V. C. - Foxworth Hall - Teil 4 - Schatten der Vergangenheit
» Aufhebung für die Vergangenheit, Jahresfrist, Vorverlagern des Änderungszeitpunkts auf den Monatsersten, für den Hilfebedürftigen günstige Änderung, monatsweise Betrachtung, Bedarfszeitraum, Bewilligungsperiode, Härtefall
» Eine Geschichte aus der Vergangenheit ... [spielt vor zwei bis drei Jahren]
» Ryan* - Steckbrief

Befugnisse in diesem ForumSie können in diesem Forum nicht antworten
Fairy Tail :: Off-Topic :: Laberecke :: Nebenplay-