Fairy Tail

Welcome to Fairy Tail!
 
StartseiteMagic Monthly OnlineFAQMitgliederNutzergruppenAnmeldenLogin

Teilen | 
 

 Flüssige Finanzen

Vorheriges Thema anzeigen Nächstes Thema anzeigen Nach unten 
AutorNachricht
Rairyū no Ōjo
avatar
Anzahl der Beiträge : 131
Anmeldedatum : 18.08.16
Alter : 24

Infos
Alter: 26
Besonderheiten: Blitzförmige Narbe an rechter Hüfte
Magie: Dragonslayermagie der Blitze
Beitrag© By Sylvana  Mo Jan 16, 2017 11:11 am

Flüssige Finanzen
Sylvana | Kinnon
Der Tag hätte so schön werden können. Die ersten Sonnenstrahlen am Morgen hatten die Dragonslayerin sanft aus ihrem Schlaf gekitzelt, die Blitze ihres aus der Hauptstadt mitgebrachten Lacrimas hatten ein ausgezeichnetes und nahrhaftes Frühstück hergemacht, der Wetterbericht der Woche sah noch ein mächtiges Gewitter für den Abend vor. Alles war, wie es Sylvana sich wünschen konnte… bis sie den Fehler gemacht hatte die Treppen hinab in ihr Büro zu steigen. Bis zu jenem Zeitpunkt hatte sie das Chaos an Papierbergen erfolgreich verdrängt gehabt. Kurz hatte sie ihre Augen geschlossen, bis drei gezählt und gebetet, dass sich alles magisch in Luft auflösen könnte. Tat es natürlich nicht, alles lag noch genauso wie vorher dort, als sie ihre Augen wieder geöffnet hatte. So kam es, wie es kommen musste: Ein lauter Schrei hallte durch die ganze Gildenruine.
Das war nun alles schon eine gute Stunde her. Gezwungenermaßen saß sie an ihrem Schreibtisch, arbeitete sich durch all diese Blätter durch – oder versuchte es zumindest. Sylvana war nicht auf den Kopf gefallen, soviel stand fest. Aber all diese Dinge, die dort standen, verwirrten sie Blatt für Blatt, Zeile für Zeile, Wort für Wort nur noch mehr. Sie hatte sich übernommen, geglaubt, sie war der Herausforderung gewachsen. Aber hätte ihr nicht jemand vorher sagen können, was für eine verfluchte Arbeit es war sich um die Finanzen der Gilde zu kümmern?! Das war einfach zu hoch für sie. Erneut überflogen ihre Augen den Text des Blattes, welches vor ihr lag, zum nun mittlerweile vierten Mal – und natürlich verstand sie den Sinn und den Inhalt dahinter zum vierten Mal in Folge nicht im Geringsten. Ein frustriertes Stöhnen entglitt ihren Lippen, ehe sie den Kopf auf die Tischplatte fallen ließ und durch die Erschütterung sogleich die hochgestapelten Berge von Papier einer Lawine gleich ihren Oberkörper bedeckten. Ein wenig hasste sie ihr Leben gerade schon...

_____________♪♬
Sprechen ϟ Denken ϟ Drachenworte
Nach oben Nach unten
Benutzerprofil anzeigen
Speedy Postales
avatar
Anzahl der Beiträge : 214
Anmeldedatum : 08.09.16
Alter : 24

Infos
Alter: 23
Besonderheiten:
Magie: Rauch
Beitrag© By Kinnon  Mo Jan 16, 2017 11:28 pm

Der Tag war so schön. Die ersten Sonnenstrahlen am Morgen hatten den Rauchmagier sanft aus seinem Schlaf gekitzelt, der Rauch seiner ersten Zigarette stank wie immer aber ihm war der Geruch mittlerweile so egal, wie es dem Wasser egal war, dass es stets abwärts floss.
Wobei egal das falsche Wort war. Er liebte Rauch, Rauch war wunderbar, die meisten Leute schätzten ihn viel zu wenig. Dabei war er so unglaublich nützlich.
Kinnon war beileibe kein Frühaufsteher. Seine Motivation am Morgen aufzustehen hätte in Form eines Tieres genau so ausgesehen, als hätte man ein Faultier mit einem Siebenschläfer gekreuzt. Ein Siebenfaultier also. Weil Schlaf so unglaublich wichtig war und jung hielt. Besonders nachdem er diese Mission mit Minato und Kallisto hinter sich gebracht hatte. Nun konnte er es endlich wieder geniessen zu schlafen, ohne sich die Sprüche seiner Kameraden anhören zu müssen.
Wie bereits erwähnt, rauchte er beim erscheinen der Sonnenstrahlen in seinem Zimmer, erst einmal eine Zigarette, wobei er sich auf den Fenstersims gesetzt hatte und die kühle Morgenbrise durch sein offenes Haar wehen liess. Er hatte Gänsehaut auf seinem nackten Oberkörper - Im Gegensatz zu vielen anderen Leuten schlief er gerne mit nacktem Oberkörper, dafür mit einer Pyjamahose. Eine Jogginghose tats im Notfall auch.
Als die Zigarette runtergebrannt war, schnippte er den Stummel aus dem Fenster. Sein Zimmer befand sich etwa 10 Meter über dem Boden, vielleicht etwas mehr. Und so flog der Stummel noch leicht glühend und einen ganz leisen Hauch Rauch hinter sich herziehend, im hohen Bogen seiner Freiheit entgegen, plumpste unten ins Gras, wo er wohl verbleiben würde, bis Wind, Regen und andere Wettereien ihn vernichtet haben würden.
Kinnon rutschte vom Sims runter, ging zu der Kommode und begann sich anzuziehen. Die Jogginghose wurde gegen eine etwas zu locker sitzende Outdoorhose ausgetauscht, oben schlüpfte er in ein weisses Hemd, knöpfte die Knöpfe fein säuberlich zu und band sich dann die Krawatte elegant um den Hals, wobei er sich im Spiegel betrachtete. Dann putzte er sich die Zähne, sprühte sich ganz dezent mit einer Note Parfüm ein und ging los, um sich was zum Frühstücken zu holen. Es war sowas von absolut gar nichts los, ausser im Nebengebäude, das Robyn und er zu einem offenen Pferch umfunktioniert hatten, damit die Greifendame mit ihren Jungen ein und aus fliegen konnte, wie es ihr beliebte und trotzdem geschützt war.
Er brachte den Untieren noch einige Fleischreste vom Fleischer, obwohl die Mama sicher auf der Jagd gewesen war.
Dann ass er selbst was, ehe er auf einmal zusammenzuckte, weil ein infernaler Schrei das gesamte Gebäude zum Wackeln brachte. Nun nicht ganz aber zumindest fast. Kinnon war sich nicht sicher, aus wessen Mund der Schrei gekommen war aber womöglich hatte er da so eine Ahnung.
So kam es, dass er ungefähr eine Stunde nach dem Schrei an die Tür zu Sylvanas Büro klopfte, in einer Hand ein Tablett mit kleinen Sandwiches balancierend und als er ein halb totes und gedämpftes "herein" vernahm, trat er ein.
Was auch immer Sylvana hier getrieben hatte, es sah aus, als wäre ein verrückt gewordener Welpe auf Speed durch den Raum gerannt und hätte alle Papiere die er hatte finden können herumgewirbelt. Die Gildenmeisterin selbst lag halb begraben unter Papier und wirkte ... nun ... etwas niedergeschlagen.
"Guten Morgen, Sylvana", grüsste Kinnon mit einer hochgezogenen Augenbraue. "Lust auf Sandwiches?"
Nach oben Nach unten
Benutzerprofil anzeigen
Rairyū no Ōjo
avatar
Anzahl der Beiträge : 131
Anmeldedatum : 18.08.16
Alter : 24

Infos
Alter: 26
Besonderheiten: Blitzförmige Narbe an rechter Hüfte
Magie: Dragonslayermagie der Blitze
Beitrag© By Sylvana  Mi Jan 25, 2017 8:06 pm

Flüssige Finanzen
Sylvana | Kinnon
Von Natur aus war Sylvana wohl die letzte Person, die in einer solchen Situation hätte gesehen werden wollen. Begraben von Papier auf ihrem Schreibtisch. Würde sicherlich eine gute Inschrift auf ihrem Grabstein hermachen. Hier ruht Sylvana, Tochter von Raiden, Dragonslayerin der Blitze. Erstickt unter einem Berg aus Papieren.
Sylvana war fertig mit ihren Nerven. Vermutlich hatte sie deswegen auf das Klopfen geantwortet, noch bevor sie sich richtig hinsetzen und einen Eindruck von Normalität vermitteln konnte. Aber im Moment war einfach nichts normal! Das hier war nicht ihre Welt, die Zahlen überforderten sie. Gerade jetzt hatte sie das Gefühl, dass sie um ihren Kopf tanzten und sie auslachten. Soweit war es schon mit ihr!
Begleitet von einem langgezogenen Stöhnen schob sie die Blätter von ihrem Körper, ehe sie sich aufrichtete und ihren Besuch anschaute. Natürlich hatte ihre Nase schon seinen Geruch wahrgenommen, bevor er an ihrer Tür angeklopft hatte. Die Kombination aus Parfum, Zigarettenmief und dem Geruch nach Rauch, die seinem Geruch auch ohne die Glimmstängel anhaftete, war doch zu markant, dass sie sie nicht sofort zuordnen konnte. Zuletzt war Kinnon vor gut einem Monat aufgetaucht, mit einem Babygreifen in seinen Armen, den die Dragonslayerin schon damals irgendwie in ihr Herz geschlossen hatte. Heute war es aber keine mythische Kreatur, sondern ein Tablett, welches er mit sich trug. So ein Sandwich wäre jetzt sicherlich nichts Falsches…
„Morgen Kinnon. Sandwiches wären jetzt eine großartige Idee.“ Sachte rieb sich die Dragonslayerin ihre Schläfen, versuchte die tanzenden Zahlen aus ihrem Kopf zu verbannen und den einsetzenden brummenden Schädel zu bekämpfen. Vielleicht war es wirklich keine gute Idee gewesen mit ihrem Kopf einfach so auf die Tischplatte zu fallen. „Und verzeih mir bitte dieses Chaos. Dieser ganze Kram mit den Finanzen raubt mir gerade wirklich die Motivation nach Ordnung…“
Langsam ließ sie sich nach hinten in ihren Stuhl fallen, hielt für einige Momente die Augen geschlossen. Die Kopfschmerzen verebbten allmählich und ihr Kopf fühlte sich langsam auch wieder etwas klarer an als zuvor. Wie schön wäre es doch, wenn diese ganzen Blätter einfach verschwinden würden, wenn sie ihre Augen gleich wieder öffnen würde. Begleitet von einem winzigen Funken voller verzweifelter Hoffnung öffnete sie ihre Augen und sah, mit einer Spur Enttäuschung in ihrem Blick, dass natürlich alles so geblieben war, wie zuvor.

_____________♪♬
Sprechen ϟ Denken ϟ Drachenworte
Nach oben Nach unten
Benutzerprofil anzeigen
Speedy Postales
avatar
Anzahl der Beiträge : 214
Anmeldedatum : 08.09.16
Alter : 24

Infos
Alter: 23
Besonderheiten:
Magie: Rauch
Beitrag© By Kinnon  Mi Jan 25, 2017 11:40 pm

Während seine Gildenmeisterin im Chaos versank, hatte Kinnon den Anstand sich nicht allzu viel anmerken zu lassen, was ebenjene Unordnung betraf. Nicht jeder konnte gut mit Papier umgehen und diese ganze Arbeit welche er hier sah ... Nun, er konnte sich vorstellen ,dass es nicht eben angenehm war.
"Ach, das macht nichts", sagte er freundlich lächelnd, grabschte so vorsichtig wie möglich ein paar Seiten zusammen, schob sie weg und stellte das Tablett ab.
"Finanzkram kann anstrengend sein. Ich spreche aus Erfahrung ..." Ganz von selbst begann er die einzelnen Seiten aufzuheben, besonders die, die auf dem Boden gelandet waren und versuchte eine Ordnung herzustellen.
"Vielleicht tut es dir gut erst einmal etwas zu essen, den Kopf zu leeren und dann nochmal anzufangen", schlug er vor. Währenddessen begann er kleine STapel zu bilden mit Blättern, die seiner Meinung nach zueinander passten. Es musste echt mühsam sein, Gildenmeisterin zu sein. Schliesslich ... Nun, kaum einer aus der Gilde würde diesen Papierkram gern freiwillig machen. Die meisten kannten sich damit wohl auch nicht aus. Er hingegen ... er hatte seinem VAter schon öfters bei der Buchhaltung geholfen und somit fiel es ihm nicht allzu schwer ein System auszuklügeln und dann erst einmal alles zu sortieren und schliesslich ganz geregelt anzufangen und Punkt für Punkt abzuhaken.
"Worum gehts denn genau? Ich kann dir sonst gern einen Blick drauf werfen und dir etwas helfen.
Nach oben Nach unten
Benutzerprofil anzeigen
Rairyū no Ōjo
avatar
Anzahl der Beiträge : 131
Anmeldedatum : 18.08.16
Alter : 24

Infos
Alter: 26
Besonderheiten: Blitzförmige Narbe an rechter Hüfte
Magie: Dragonslayermagie der Blitze
Beitrag© By Sylvana  Do Feb 02, 2017 12:42 pm

Flüssige Finanzen
Sylvana | Kinnon
Kinnons Vorschlag folgend nickte die Dragonslayerin kurz mit ihrem Kopf, schnappte sich kurz darauf eins der Sandwiches vom Tablett und begann in aller Ruhe dieses genüsslich Bissen für Bissen zu verspeisen. Aufmerksam verfolgte sie dabei, wie Kinnon fast schon mit einer gewissen Leichtigkeit die ganzen Blätter zu sortieren begann, Ordnung in das Chaos zu bringen schien. Irgendwie wollte sie ihren Augen nicht so recht trauen, wie einfach es für ihn zu sein schien alles zu sortieren, ohne zu wissen, was hier überhaupt für Sachen vor ihm lagen.
„Verschiedenste Gebühren, die wir dem Rat zahlen müssen; Kostenvoranschläge verschiedener Zünfte bezüglich der Sanierung unseres Gildenhauses… Regeln für Aufträge und Quests, Steuern…“ Seufzend nahm sie den letzten Bissen ihres Sandwiches, begann anschließend ihre Schläfen sachte zu massieren. „Ich habe absolut den Überblick verloren, wenn ich ehrlich bin. Hätte man mir gesagt, dass es wirklich soooviel Papierkram werden würde… Ich wäre jetzt wohl kaum Gildenmeisterin, wenn ich ehrlich bin.“ Eine Tatsache, die sie sich, so unangenehm wie sie auch sein mochte, leider eingestehen musste. Sie war wirklich überfordert. Ob es nun zur Gründungszeit der Gilde so chaotisch zugehen würde, was diesen Papier- und Finanzkram anging oder, ob in Zukunft noch mehr davon auf sie zukommen würde konnte ihr vermutlich niemand aus dem Stand heraus sagen. Aber wenn das so weitergehen würde… Entweder würde sie innerhalb einer Woche in die nächste Psychiatrie eingewiesen werden oder aber ihr Kopf würde mehrfach am Tage für gut eine halbe Stunde einen hübschen Stakkato-Takt gegen ihren Schreibtisch erschaffen. Beides Aussichten, die nicht besonders rosig für sie waren...

_____________♪♬
Sprechen ϟ Denken ϟ Drachenworte
Nach oben Nach unten
Benutzerprofil anzeigen
Speedy Postales
avatar
Anzahl der Beiträge : 214
Anmeldedatum : 08.09.16
Alter : 24

Infos
Alter: 23
Besonderheiten:
Magie: Rauch
Beitrag© By Kinnon  Fr Feb 03, 2017 10:14 am

Dieses Eingeständnis überraschte Kinnon irgendwie. Er versuchte es sich nicht anmerken zu lassen. Bereitete es ihr wirklich so viele Probleme, dass sie sogar den Posten als Gildenmeisterin abgelehnt hätte, wenn sie gewusst hätte, was auf sie zukam? Dabei war sie doch so eine starke und unabhängige Frau ... Gut, jeder hatte seine Schwäche. Er war dafür ein lausiger Magier, während sie bequem zum Frühstück Blitze verspeiste.
"Ach, komm", sagte er, verscheuchte seine düsteren Gedanke. "Als Gildenmeisterin musst du ja nicht die ganze Arbeit alleine machen. Ich bin mir sicher, dass du Hilfe annehmen darfst. Jetzt sortieren wir das erst einmal und dann machen wir das mit links."
Er grinste leicht. Wenigstens das hier konnte er. Sein Blick flog über die Blätter, er ordnete sie blitzschnell einem Thema zu und bald schon waren die zerstreuten Blätter zu ordentlichen Stapeln zusammengefasst. Kinnon knackte kurz mit den Knöcheln.
"So, jetzt können wir anfangen."
Er zog sich aus einer Ecke einen Stuhl heran. "Beginnen wir mit dem Zeug vom Rat." Er schob den Stapel in die Mitte und begann alles zu lesen, die Zahlen auszusortieren und legte nebenher auch gleich alles für die Buchhaltung ab und versuchte ihr zu erklären, was und warum er tat was er tat. Er war zu hundert Prozent in seinem Element.
Nachdem der Stapel des Rates abgeklappert und Syl alles unterschrieben hatte, was unterschrieben werden musste, widmete er sich den Steuern und gab ihr Tipps wo sie dahingehend sparen konnte.
Als diese beiden Sachen erledigt waren und somit etwas mehr als eineinhalb Stunden ins Land gezogen waren, erhob sich Kinnon und streckte sich, während er zum Fenster ging und sich eine Kippe anzündete.
"Ich denke was die Kostenvoranschläge angeht können wir auch noch etwas einsparen. Ich hab jetzt nur einen kurzen Blick auf ein paar davon geworfen aber da hats einiges dabei, das auch anders gemacht werden kann. Ich würd da also nicht zu allem sofort ja und amen sagen. Und ich hätte eventuell schon ein paar Ideen, woher wir Geld kriegen könnten ..."
Er schnippte die Asche aus dem Fenster, wobei er irgendwie selbst gar nicht realisierte, dass er gerade die Gildenmeisterin komplett zulaberte und ihr Kopf sicherlich bald explodierte. Aber so war Kinnon nunmal. Hatte er einmal mit etwas angefangen, hörte er nicht mehr auf, bis es fertig war.
Nach oben Nach unten
Benutzerprofil anzeigen
Rairyū no Ōjo
avatar
Anzahl der Beiträge : 131
Anmeldedatum : 18.08.16
Alter : 24

Infos
Alter: 26
Besonderheiten: Blitzförmige Narbe an rechter Hüfte
Magie: Dragonslayermagie der Blitze
Beitrag© By Sylvana  So Feb 19, 2017 5:45 pm

Flüssige Finanzen
Sylvana | Kinnon
Die Augen der Dragonslayerin hatten im Verlauf seines Tatendranges schon nach kurzer Zeit Tellergröße erhalten, während sie ungläubig, vielleicht schon etwas ehrfürchtig, Kinnon dabei zusah, wie er ohne eine Spur von Anstrengung alles durchsortierte, durcharbeitete und ihr dabei noch alles zu erklären versuchte. Zu ihrem Leidwesen verstand sie leider nicht einmal die Hälfte von all den Dingen, die er ihr erklärte, während sie wieder und wieder ihre Unterschrift unter die verschiedensten Dokumente setzte, in dem Vertrauen, dass Kinnon schon wusste, was er da tat. Eigentlich war es doch ziemlich ironisch, dass Sylvana, die so eine großartige Auffassungsgabe besaß und eine meisterhafte Taktikerin war, solch große Probleme hatte den Erklärungen des braunhaarigen Magiers zu folgen. Es passte irgendwie nicht ins Bild und trotzdem war es eben genau so. Als sie nach anderthalb Stunden dann schließlich fertig waren brummte ihr Schädel so sehr, dass man garantiert schwarze Wölkchen über ihr aufsteigen sehen musste. Im Gegenzug hatten sie wirklich den ganzen Papierkram für den Rat durchgearbeitet gehabt. Alles, wo ein großer zeitlicher Druck auf ihr gelastet hatte. Entsprechend fühlte sie auch, wie eine gewisse Last von ihrer Brust fiel und sie erleichtert ausatmen konnte. Eine Sorge weniger, soviel stand fest.
„Kinnon, Timeout. Bitte!“ Sie brauchte jetzt ein wenig Abstand von diesem Thema, zumindest für ein paar Minuten. Den Kopf freikriegen, das Thema wechseln. Auch wenn ihr da eine Frage hochkam, die sie unbedingt beantwortet haben wollte. „Wie schaffst du es bloß nur diesen bösartigen Papierkram so einfach zu bezwingen?“

_____________♪♬
Sprechen ϟ Denken ϟ Drachenworte
Nach oben Nach unten
Benutzerprofil anzeigen
Speedy Postales
avatar
Anzahl der Beiträge : 214
Anmeldedatum : 08.09.16
Alter : 24

Infos
Alter: 23
Besonderheiten:
Magie: Rauch
Beitrag© By Kinnon  Mi Feb 22, 2017 12:54 pm

Mitten im Satz unterbrach sie ihn. Etwas, was ihn normalerweise wohl etwas verstimmt hätte, bei Sylvana entlockt es ihm aber nur ein entschuldigendes Lächeln.
Er nahm einen letzten Zug von der Zigarette und warf den Rest dann aus dem Fenster, ehe er sich hinter den Stuhl stellte und sich auf die Lehne stützte.
Ihre Frage überraschte ihn dann aber doch ein bisschen. "Naja, uhm ... Es ist doch alles ziemlich logisch", sagte er, wurde sich dann gewahr, dass ihr das sicherlich nicht weiterhalf und grinste kurz. "Naja, mein Vater hat mir das alles beigebracht. Als Erbe des Hauses Foxglove, muss ich es ja irgendwann selbst hinkriegen, die ganzen Geschäfte, die mein Vater aufgebaut hat, weiterhin abwickeln zu können. Und wenn man ... Naja ... Das Ganze Zeug fortwährend abarbeitet, hat man immer weniger damit zu tun..."
Er lächelte fast ein wenig stolz. "Immerhin bin ich ein Foxglove. Wenn sowas mich in die Knie zwingt, kann ich einpacken."
Dafür hatte er Angst in der Dunkelheit und machte sich fast ins Hemd, nachts alleine in seinem Zimmer, weshalb eigentlich immer irgendwo eine Kerze oder ein Licht brannte, wenn er versuchte zu schlafen. Und Sylvana ass Blitze. Das war auch nicht ohne, oder?
Nach oben Nach unten
Benutzerprofil anzeigen
Rairyū no Ōjo
avatar
Anzahl der Beiträge : 131
Anmeldedatum : 18.08.16
Alter : 24

Infos
Alter: 26
Besonderheiten: Blitzförmige Narbe an rechter Hüfte
Magie: Dragonslayermagie der Blitze
Beitrag© By Sylvana  Mo März 13, 2017 4:55 pm

Flüssige Finanzen
Sylvana | Kinnon
Als kleines Kind hatte Sylvana nur wenig mit Buchführung am Hut gehabt. Die Grundlagen des Rechnens waren die einzigen Dinge, die im Bereich der Mathematik ihr herangetragen worden waren. Viel mehr standen richtige Manieren und korrektes Verhalten auf ihrem Stundenplan. Als Kind von Adel musste man sich nun einmal richtig präsentieren, es wurde von einem erwartet. Raiden hingegen hatte bei seinem Unterricht immer mehr auf die Essenz der Magie wert gelegt, sowie mehr historische Aspekte thematisiert. Für einen Drachen war Geld nichts weiteres als unnötiger Ballast, mit dem man nichts anfangen konnte. Ein Umstand, den Sylvana auf schmerzliche Weise feststellen musste, immerhin hatte es schon einige Zeit gebraucht, bis sie sich einigermaßen an diesen Umstand gewöhnt hatte. Bis zu einem gewissen Grad, wie man bei diesem ganzen Zahlenkram nur zu gut feststellen konnte.
„Also liegt es dir im Blut, was?“ Wenn man danach ginge müssten in ihrem Blut Manieren und passables Verhalten liegen, was ja irgendwo nur zu Teilen der Fall war. Die Erinnerungen an die damalige Zeit bei ihren biologischen Eltern war schon stark verblasst und löcherig. Einzig die Nacht ihrer Entführung war noch so klar, als wäre es erst gestern passiert. Sie hatte damit abgeschlossen, war ihr Vater doch der Drachenkönig der Blitze. Ein Umstand, über den sie nicht hätte stolzer sein können. Entsprechend waren es auch eher seine Tugenden und all die Erfahrungen der Vergangenheit, die sie geprägt hatten. Zu der Person machten, die sie heute war.
Während sie die geordneten Papierstapel anschaute und seine Worte in ihrem Kopf widerhallen ließ, kam ihr eine Idee. Eine Idee, die vielleicht ein wenig auf ihrem Egoismus aufgebaut war, aber an erster Stelle dem Wohl der Gilde dienen sollte. Kurz huschte ein Grinsen über ihre Lippen. Es war absolut verrückt. So verrückt, dass es wieder genial war!
„Kinnon Foxglove!“ Während sie seinen Namen energisch aussprach und dabei mit ihren Händen auf den Tisch schlug, die Papierstapel dadurch ungewollt gefährlich zum zittern brachte, stand sie aus ihren Stuhl auf und richtete sich zu voller Größe auf. „Ich ernenne dich hiermit zum ersten S-Class Magier dieser Gilde!“ Kurz gab sie ihm einen kurzen Moment, um auf seine Beförderung reagieren zu können, ehe sie ihm auch schon direkt das Wort abschnitt, noch bevor es seinen Weg aus seinen Lippen finden konnte. „Und bevor du fragst: Ja, dass ist eine gute Idee. Nein, ich bin nicht wahnsinnig… okey, vielleicht ein wenig. Ja, ich bin mir absolut sicher. Noch fragen, die ich vergessen habe zu beantworten?“

_____________♪♬
Sprechen ϟ Denken ϟ Drachenworte
Nach oben Nach unten
Benutzerprofil anzeigen
Speedy Postales
avatar
Anzahl der Beiträge : 214
Anmeldedatum : 08.09.16
Alter : 24

Infos
Alter: 23
Besonderheiten:
Magie: Rauch
Beitrag© By Kinnon  Di März 14, 2017 11:58 am

Was in den nächsten paar Minuten geschah, liess Kinnon fast das Herz stehen. Er zuckte zusammen, als Sylvana seinen Namen so streng aussprach und dabei die Hände auf den Tisch stemmte, sodass die Papierstapel erzitterten.
Und was sie dann sagte, brachte ihn ins Stocken. Sie hatte ihn gerade zu einem S-Class Magier gemacht? Weil er gut mit Finanzen umgehen konnte?
Er wollte etwas dazwischen sagen, doch sie fuhr ihm direkt ins Wort, bevor er den Mund öffnen konnte. Dass sie genau wisse, was sie da tat, dass es in Ordnung war. Also schloss er seinen Mund erstmal wieder und starrte sie noch immer leicht geschockt an. Er konnte es kaum fassen. Er war soeben befördert worden und das nur, weil er ein wenig geholfen hatte und fleissig gewesen war. Was sein Vater dazu sagen würde? Bestimmt würde es ihm gefallen!
Nun musste er aber erst einmal seine Sprachlosigkeit loswerden. Das war wenig elegant, fast ein bisschen peinlich.
Immerhin wich seinem geschockten Gesichtsausdruck ein leichtes Lächeln, während er um Worte rang.
"Woah ... Das ist ... das kam etwas Unerwartet", sagte er dann langsam. Was konnte oder sollte er schon tun? Wie reagierte man auf soetwas richtig? Er wusste noch nicht einmal, was er getan hatte. S-Class Magier waren doch normalerweise Leute mit starken Magien, die etwas konnten, etwas drauf hatten. Er hingegen ... Nun, seine Magie konnte man bestenfalls als schwach und unnütz bezeichnen. Gut, aber ihre Idee war auf andere Weise gefruchtet. Sie hatte gesehen, wie einfach er sich mit der Bürokratie rumgeschlagen hatte.
Er deutete eine leichte Verbeugung an. "Es ist mir eine Ehre. Womit kann ich anfangen? Spielst du mit dem Gedanken, mir die Verantwortung für einen bestimmten Bereich zukommen zu lassen?"
Er hatte da so eine Ahnung aber er wollte ihr da nicht reinreden. Oh Gott, wie würden die anderen reagieren? Minato, der deutlich mehr auf dem Kasten hatte als er?
Er würde einfach so viel arbeiten, so viel tun, dass niemand Einwände würde haben können! Genau so würde er es machen! Er würde diesem Posten gerecht werden. Vielleicht sogar mit seiner Magie üben, um stärker zu werden!
Nach oben Nach unten
Benutzerprofil anzeigen
Rairyū no Ōjo
avatar
Anzahl der Beiträge : 131
Anmeldedatum : 18.08.16
Alter : 24

Infos
Alter: 26
Besonderheiten: Blitzförmige Narbe an rechter Hüfte
Magie: Dragonslayermagie der Blitze
Beitrag© By Sylvana  Di März 14, 2017 6:17 pm

Flüssige Finanzen
Sylvana | Kinnon
Begleitet von einem amüsierten Schmunzeln genoss sie förmlich das Spiel der Emotionen in seinem Gesicht. Dieser geschockte Gesichtsausdruck war einfach nur köstlich anzusehen! Aber gut, ehrlich gesagt hatte sie in einer ähnlichen Art und Weise reagiert gehabt, als man sie einheitlich bei der Gründung zur Gildenmeisterin ernannt hatte. Auch wenn sie sich absolut sicher war, dass sie ihre Überraschung noch recht erfolgreich kaschiert hatte. Wie dem auch sei, seine Worte trafen den Nagel schon gut auf den Punkt. Normalerweise bestand die S-Class aus den mächtigsten Magiern einer Gilde. Ein Titel, den man sich durch Talent oder harte Arbeit verdienen konnte und berechtigte, entsprechend anspruchsvolle und lukrative Aufträge annehmen zu können. Normalerweise… Ein Kriterium, welches Sylvana nicht einfach so übernehmen wollte. Eine Aufteilung in normal und besser passte einfach nicht zum Bild der Gilde, es widersprach ihrem Grundgedanken der Gleichberechtigung, den sie in der Gilde geltend machen wollte. Egal ob talentiert oder untalentiert, Magier oder normaler Bürger, sie alle sollten die gleichen Rechte haben. Gut, die S-Class-Quest konnte sie trotzdem nicht einfach so in der Haupthalle bei den normalen Quests aufhängen, das würde nur Ärger mit dem Rat geben. Und ihre natürliche Abneigung gegen die Anwender der einfachen Elementarmagie konnte sie leider auch nicht ausschalten – bisher noch kein Problem, waren die Magier der Gilde allesamt mit absolut einzigartigen Magien gesegnet. Sollte der Tag aber kommen, wo sie mit dieser Problematik konfrontiert werden sollte… Nun, es wäre nur konsequent, wenn sie über ihren eigenen Schatten springen würde. Innerlich hoffte sie aber schon, dass es nicht dazu kommen würde, um einem inneren Zwiespalt verhindern zu können.
„Nun, ich würde gerne wollen, dass du mir als meine rechte Hand bei dieser Papierhölle unter die Arme greifst. Wir beide wissen, dass ein ziemlicher Haufen Arbeit vor uns liegt, wenn wir den vergangenen Glanz der Gilde und des Dorfes wiederherstellen wollen.“ Vielleicht ein hochgestochenes Ziel, immerhin war das ein hoher Berg, den sie erklimmen mussten, damit sich Dorf und Gilde von den Wunden der Zeit erholen konnten. Aber war es nicht besser hohe Ziele zu verfolgen, als sich mit momentanen Zuständen zufriedenzugeben?
„Ich will dir nicht die ganze Arbeit andrehen. Nicht, dass du denkst, dass ich einfach nur faul bin und meine Verantwortung abgeben will, so soll es nicht sein. Für den Anfang zumindest lege ich dir die Finanzen der Gilde komplett in deine Hände, damit ich so oft es geht von dir lernen kann und später die anstehende Arbeit ebenso gut verstehen, wie auch selbst mit dir durchführen kann. Geteilte Arbeit ist halbe Arbeit, oder?“

_____________♪♬
Sprechen ϟ Denken ϟ Drachenworte
Nach oben Nach unten
Benutzerprofil anzeigen
Speedy Postales
avatar
Anzahl der Beiträge : 214
Anmeldedatum : 08.09.16
Alter : 24

Infos
Alter: 23
Besonderheiten:
Magie: Rauch
Beitrag© By Kinnon  Di März 14, 2017 9:50 pm

Es war völlig irrational aber er freute sich und gleichzeitig konnte er es immer noch nicht fassen. Er, Travis Kinnon Foxglove, der erste S-Class Magier der Gilde. Das war echt etwas, das er erst einmal schlucken musste. Ganz im Ernst.
"Die Finanzen", wiederholte er. Gut, das klang nach einem Plan. Er konnte das gut und gerne übernehmen und Sylvana damit entlasten. Somit konnte Syl ihren Job etwas ruhiger angehen und wer ruhiger war, konnte besser lernen. Sie würden bestimmt ein gutes Team abgeben und einander perfekt behilflich sein können.
"Ich ... Nun, das klingt sehr gut", meinte er dazu. "Ja, wir können das Ganze gemeinsam angehen. Und ich habe sogar schon einige Ideen was die Finanzierung angeht, wie wir das alles hinbekommen." Er schlug mit der Hand in seine Faust.
"Das wird grossartig! Ich werde mich absolut bemühen, dich nicht zu enttäuschen, Sylvana." Sein Lächeln wurde zu einem erfreuten leichten Grinsen.
"Wir sollten ... Ich sollte mich bei dir für das Vertrauen erkenntlich zeigen. Was darf ich für dich tun? Soll ich ... Ich kann das hier noch eben alles ins Reine bringen und danach ... könnte ich dich zum Essen einladen. Also für heute Abend ... Was hältst du davon?"
Er musste ihr doch irgendwie zeigen, dass er ihr absolut dankbar für ihr Vertrauen war. Ja, Vertrauen. Dass sie ihm das zutraute, dass sie ihn dafür ausgewählt hatte ... Das war wirklich eine riesige Ehre.
Nach oben Nach unten
Benutzerprofil anzeigen
Rairyū no Ōjo
avatar
Anzahl der Beiträge : 131
Anmeldedatum : 18.08.16
Alter : 24

Infos
Alter: 26
Besonderheiten: Blitzförmige Narbe an rechter Hüfte
Magie: Dragonslayermagie der Blitze
Beitrag© By Sylvana  Do März 16, 2017 6:02 pm

Flüssige Finanzen
Sylvana | Kinnon
Da war wohl jemand mit einem Mal voller Tatendrang. Sylvana konnte überhaupt nicht anders, als leise zu kichern und anschließend breit zu grinsen. Das war eindeutig eine großartige Entscheidung gewesen, Kinnon in eine solche Position zu befördern. Seine Euphorie erfasste sie wie eine gewaltige Welle, zog sie fast schon hilflos mit sich. So sehr, dass aus den Kichern ein lautes, fröhliches Lachen wurde. Dennoch musste sie Wellenbrecher spielen, damit das nicht alles ausuferte.
„Ruhig, Brauner!“, meinte Sylvana leicht außer Atem, während sie sich ein Tränchen aus dem Augenwinkel wegwischte. Sie war sich inzwischen mehr als nur sicher, dass Kinnons Worte nicht nur heiße Luft waren und er sie auf keinen Fall enttäuschen würde. Das war auch so eine Eigenschaft, die sie sehr an Kinnon zu schätzen wusste: Er war ein Mann seines Wortes und in diesem Fall auch stets äußerst konsequent. Hoffentlich würde sein Tatendrang nicht überhand gewinnen, sodass andere, wichtige Dinge für ihn in den Hintergrund rücken könnten. Andererseits war Kinnon ein erwachsener Mann, der sicherlich gut einschätzen konnte, wie er seine Zeit effektiv einteilen könnte. Was das Essen aber anging…
„Dieser Einladung wäre ich sicherlich nicht abgeneigt. Wenn aber bin ich die Person, die dich einlädt. Immerhin nimmst du mir die ganze Last hier von den Schultern, nicht andersherum.“ Der Gedanke daran, dass sie in Zukunft nicht mehr völlig verzweifelt vor Bergen an Papier sitzen müsste, hob Sylvanas Laune sichtbar. Wo sie noch eben einer Leiche gleich über dem Schreibtisch gelegen hatte, saß sie nun breit grinsend vor geordneten und abgearbeiteten Stapeln von Papieren mit einem Abendessen am Abend vor der eigenen Nase. Bessere Voraussetzungen für gute Laune konnte es doch kaum geben, oder?
„Andererseits…“ So spontan fiel ihr dummerweise in diesem Moment wieder ein, was das letzte Mal passiert war, als sie versucht hatte zu kochen. Das Essen schmeckte absolut widerwertig und sah auch entsprechend aus. Als hätte sie aus der Küche einer schäbigen Taverne die Reste vom Boden gekratzt, mit Wasser aufgegossen und dann serviert. Dabei sollten es eigentlich nur einfache Nudeln werden…
„Bei meinen Kochkünsten sollten wir doch lieber etwas im Dorf essen. Vielleicht stoßen wir auch einfach hier in der Gilde an? Auf unseren ersten S-Class Magier, Kinnon Foxglove. Die Arbeiter haben neulich den Zugang zu einem Lagerkeller geöffnet. Vielleicht finden wir da ein paar gute Tropfen, mit denen wir diesen Anlass gebührend feiern könnten. Was meinst du?“

_____________♪♬
Sprechen ϟ Denken ϟ Drachenworte
Nach oben Nach unten
Benutzerprofil anzeigen
Speedy Postales
avatar
Anzahl der Beiträge : 214
Anmeldedatum : 08.09.16
Alter : 24

Infos
Alter: 23
Besonderheiten:
Magie: Rauch
Beitrag© By Kinnon  Do März 16, 2017 10:30 pm

Als Sylvana zu lachen begann, musste er ein wenig schmunzeln. Sie war ja richtig hübsch wenn sie lachte.
Doch der Vorschlag, dass sie ihn einlud, gefiel ihm nicht. Also ihm gefiel die Geste, ohne Frage. Aber als Gentleman hatte er die Dame einzuladen und nicht umgekehrt.
Doch dann kam ihr zum Glück noch eine elegante andere Idee. "Ein Lagerkeller?", hakte er überrascht nach. Wenn der verschlossen gewesen war bis jetzt, konnte es durchaus sein, dass da unten einige sehr gute Tropfen waren. Also warum auch nicht?
"Klingt nach einer guten Idee. Falls uns danach ist, können wir die Küche später immer noch gemeinsam unsicher machen."
Gesagt getan. Gemeinsam verliessen sie den Raum und stiegen hinab in die tieferen Gefilde der Ruine, bis sie diesen Raum vorfanden. Die Tür zu dem Keller sah neu aus, war wohl nach der Freilegung gleich ersetzt worden. Sie war nicht verschlossen, also traten sie ein. Der Raum war direkt in den Sandstein geschlagen, der unter der Ruine war. Es war feucht und kühl hier unten und in tiefen dunklen Löchern, die direkt in die Wand eingelassen waren befanden sich eine riesige Anzahl Flaschen. Kinnon schätzte sie auf den ersten Blick auf weit über fünfzig Stück. Weine, Schnäpse, Liköre und sogar das eine oder andere Bier konnte er hier sehen.
"Himmel, da finden wir sicher etwas Gutes", grinste er bis über beide Ohren. "Lass uns ein paar Flaschen aussuchen und dann ... Wohin wollen wir dann damit?"
Nach oben Nach unten
Benutzerprofil anzeigen
Rairyū no Ōjo
avatar
Anzahl der Beiträge : 131
Anmeldedatum : 18.08.16
Alter : 24

Infos
Alter: 26
Besonderheiten: Blitzförmige Narbe an rechter Hüfte
Magie: Dragonslayermagie der Blitze
Beitrag© By Sylvana  Fr März 17, 2017 8:11 pm

Flüssige Finanzen
Sylvana | Kinnon
Sylvana staunte nicht schlecht, als sie den Lagerkeller unterhalb der Gilde betraten. Wie viele Jahre hier wohl niemand mehr gewesen war? Langsam schloss sie ihre Auge, nahm einen tiefen Atemzug durch ihre Nase, versuchte die verschiedenen Gerüche in sich aufzunehmen, sie zu analysieren. Die schiere Anzahl an verschiedenen Aromen überwältigte sie aber, sodass sie kaum unterscheiden konnte, welcher Duft von welcher Quelle stammte. Dafür waren es einfach ein Cocktail von viel zu vielen Düften, die in der Luft herumschwebten. Apropos Luft: Deutlich spürte sie die kühle Feuchtigkeit, die in ihr lag, auf ihrer Haut. Sie zauberte eine kurze Gänsehaut über sie, während die Dragonslayerin ein paar Schritte weiter in den Raum hineinging und ihren Blick einmal schweifen ließ. Ein paar tanzenden Funken um ihre Hand machten sie zur lebendigen Taschenlampe und sorgten dafür, dass selbst die hintersten Ecken des Raumes nun einigermaßen hell ausgeleuchtet waren.
„Daher stammen also diese perfekten Bedingungen…“ Weiter hinten, offen zwischen den Wänden liegend, befand sich ein auf den ersten Blick unscheinbares Lacrima, eingebettet in einen hölzernen Sockel. Deutlich konnte Sylvana das Pulsieren von Magie aus einem Inneren spüren. Unglaublich, dass dieses Lacrima nach all den Jahren noch genügend Saft besaß, um die Raumbedingungen auf diesem perfekten Niveau zu halten. Vielleicht sollte sie trotzdem die Tage mal ihre Magie einspeisen, damit diese Umstand auch noch für längere Zeit gehalten werden konnte.
„Nun, es würde sich wohl anbieten in einen Bereich zu gehen, der momentan für dich exklusiv zugänglich wäre.“ Die Rede war natürlich von der S-Class Empore. Das schwarze Brett mit all den schwierigen Quests, der Aufenthaltsraum, der Zugang zu den Türmen im Süden, Osten und Westen… Und die Tatsache, dass man sie dort nicht stören würde, wenn sie diese alten und garantiert edlen Tropfen genießen würden. Vielleicht sollte sie die Tür mit dem gleichen Versiegelungsmechanismus wie ihr Büro ausstatten, damit nicht einfach jeder hier hereinspazieren und sich nehmen konnte, was immer er wollte. Sonst war der Keller hier bis Ende des Monats schon wieder leer…
„Oder fällt dir ein besserer Ort zur Verköstigung ein?“ Schon während ihres Gedankenganges trat Sylvana an einer der Wände lang und holte wieder und wieder eine Flasche heraus, öffnete sie kurz, um ihre besonderen Aromen zu erschnuppern. So hatte sie schließlich eine Flasche recht alt wirkenden Sake und einen fruchtig-süßlich-riechenden Likör in ihren Händen. Jetzt musste sich nur noch Kinnon für ein paar Tropfen entscheiden und dann könnten sie gleich mal austesten, ob sie wirklich so gut schmeckten, wie es sich die Dragonslayerin gerade vorstellte.

_____________♪♬
Sprechen ϟ Denken ϟ Drachenworte
Nach oben Nach unten
Benutzerprofil anzeigen
Speedy Postales
avatar
Anzahl der Beiträge : 214
Anmeldedatum : 08.09.16
Alter : 24

Infos
Alter: 23
Besonderheiten:
Magie: Rauch
Beitrag© By Kinnon  Sa März 18, 2017 3:36 pm

Ähnlich wie Sylvana ging auch Kinnon den Wänden entlang, nahm hie und da eine Flasche hervor und musterte sie. Er entdeckte einen Whiskey, der so alt war, dass sein Wert wohl beinahe schon als Altersvorsorge dienen konnte. Das hier unten war ein Schatz ohnegleichen.
Beinahe schade diese Tropfen zu trinken. Aber irgendwie ... Heute war ein spezieller Tag. Er entschied sich also für zwei unterschiedliche Flaschen Rotwein und einen Whiskey, dem er einfach nicht widerstehen konnte.
"Hmm ... Stimmt. Ich darf ja jetzt in den S-Class-Bereich ..." Wieder kam dieses Gefühl der Euphorie in ihm hoch. Er durfte das. Er und nur er. Und er durfte bestimmen, ob ihn jemand begleitete oder nicht. Das war wirklich toll!
"Gehen wir da hin, das klingt nach einem guten Plan." Er hielt seine Flaschen nach oben. "Und ich hab auch schon alles was ich brauche." Sein Grinsen wurde etwas breiter.
"Einige dieser Flaschen könnte man als Wertanlage gebrauchen. Die sind so wertvoll, es wäre schade sie einfach zu trinken ..."
Sie schlossen die Tür beim Rausgehen wieder hinter sich und stiegen dann gemeinsam zu dem bisher ungenutzten Bereich empor. Das hiess, dass er sich hier oben nun auch ein Zimmer einrichten würde. Oh ja, darauf würde er garantiert nicht verzichten. Zumal er dann auch nicht so einfach gestört werden konnte.
Sie betraten einen Raum, der schon ganz gut in Schuss gebracht worden war. Ein grosses Sofa stand da, davor ein Tischchen und einige Fenster sorgten für ein angenehmes Licht.
Kinnon stellte die Flaschen und die mitgebrachten Gläser auf den Tisch, ehe er zwei der Fenster öffnete, um etwas frische Luft hinein zu lassen.
"Nun gut ... Ich hoffe das ist angenehm für dich", meinte er, ehe er sich aufs Sofa setzte, eine von Syls Flaschen ergriff, sie öffnete und ihr etwas davon einschenkte, ehe er selbst sich was einschenkte.
Nach oben Nach unten
Benutzerprofil anzeigen
Rairyū no Ōjo
avatar
Anzahl der Beiträge : 131
Anmeldedatum : 18.08.16
Alter : 24

Infos
Alter: 26
Besonderheiten: Blitzförmige Narbe an rechter Hüfte
Magie: Dragonslayermagie der Blitze
Beitrag© By Sylvana  Di März 21, 2017 6:01 pm

Flüssige Finanzen
Sylvana | Kinnon
Die S-Class-Ebene war einer der Bereiche, an dem der Zahn der Zeit am wenigstens genagt hatte. Nur wenige Restaurierungsmaßnahmen waren hier nötig gewesen, einzig die Natur die in Form von Ranken und anderen Pflanzen versucht hatte zurückzunehmen, was ihr gehörte, musste zurechtgewiesen werden. Dann noch neue Fenster, ein wenig Mobiliar und fertig war der Aufenthaltsraum. Grinsend ließ sich die Dragonslayerin aufs Sofa fallen, lehnte sich einmal entspannt gegen das weiche und äußerst gemütliche Polster, in welches sie gefühlt mit ihrem Rücken zu versinken schien.
Mit aufmerksamen Blick beobachtete sie, wie er sich die Sake-Flasche griff und sogleich zwei Gläser mit der klaren Flüssigkeit füllte. Lächelnd griff sie nach ihrem Glas, hielt es kurz unter ihre Nase, um die Aromen noch einmal etwas genauer prüfen zu können. Sie hatte in der Vergangenheit ein paar Male Sake getrunken, bei verschiedenen Gelegenheiten in verschiedenen Kneipen und Gasthäusern. Dieser Tropfen hatte aber eine ganz eigene Note, hob sich deutlich von den Aromen aus ihren Erinnerungen ab. Positiver Weise, wie man es eigentlich erwarten könnte. Immerhin ging es hier um einen wer weiß wie viele Jahrzehnte oder Jahrhunderte alten Sake! Eigentlich fast schon zu schade zum trinken…
„Nun… Dann erhebe ich mein Glas auf dich! Unseren ersten S-Class Magier! Kanpai!“ Lächelnd setzte sie das Glas an ihre Lippen an und trank den Sake mit langsamen und kleinen Schlückchen. Deutlich spürte sie, wie die Flüssigkeit eine warme Spur durch ihren Hals bis hinab zu ihrem Magen zog. Genüsslich schloss sie ihre Augen, bis auch der letzte Tropfen über ihre Lippen gekommen war und ihre Kehle hinabfloss. Kurz darauf stand das Glas auch schon wieder. „Gutes Zeug…“

_____________♪♬
Sprechen ϟ Denken ϟ Drachenworte
Nach oben Nach unten
Benutzerprofil anzeigen
Speedy Postales
avatar
Anzahl der Beiträge : 214
Anmeldedatum : 08.09.16
Alter : 24

Infos
Alter: 23
Besonderheiten:
Magie: Rauch
Beitrag© By Kinnon  Do März 23, 2017 6:24 am

Irgendwie konnte Kinnon es noch immer nicht fassen, was hier gerade geschah. Aber es war ... Nun, er freute sich auf jeden Fall.
Während er das Glas in der Hand leicht schwenkte, musterte er Sylvana. Als sie auf ihn anstiess, lächelte er.
"Vielen Dank. Ich werde mich bemühen dem Rang gerecht zu werden", sagte er und trank dann sein Glas in einigen Schlucken leer. also natürlich absolut nicht eilig, sondern schön Schluck um Schluck. Einen solch edlen Tropfen wie diesen musste man schliesslich in Ehren halten!
"Tatsächlich ein sehr gutes Zeug", sagte er mit einem sanften Lächeln. "Fast schade es zu trinken aber irgendwie auch schade es da unten versauern zu lassen ..."
Er öffnete nun eine seiner eigenen Flaschen, roch kurz daran und schenkte sich nach. "Hmmm ... Sehr gut ... Echt ein Schatz, den wir da gefunden haben ..."
Er lachte und lehnte sich zurück.
"Und du? Hast du in nächster Zeit etwas vor?"
Nach oben Nach unten
Benutzerprofil anzeigen
Rairyū no Ōjo
avatar
Anzahl der Beiträge : 131
Anmeldedatum : 18.08.16
Alter : 24

Infos
Alter: 26
Besonderheiten: Blitzförmige Narbe an rechter Hüfte
Magie: Dragonslayermagie der Blitze
Beitrag© By Sylvana  Mi März 29, 2017 5:01 pm

Flüssige Finanzen
Sylvana | Kinnon
Ja, was hatte sie nun vor? Durch Kinnons Hilfe würde sie immerhin wieder mehr Zeit für sich haben können! Was für ein Segen! Endlich konnte sie auch mal wieder ein wenig ihre Seele baumeln lassen, vielleicht an neuen Zaubern arbeiten, mit denen sie Minato bei ihrem nächsten Aufeinandertreffen auf dem falschen Fuß erwischen könnte.
„Eigentlich nur meine gewonnene Zeit nutzen. Mir fallen da so einige Dinge ein, die sehr verlockend wären.“ Lächelnd öffnete sie die Flasche ihres Likörs, schenkte sich die verführerisch riechende, rötliche Flüssigkeit in ihr Glas und genoss für ein paar Momenten nur das fruchtige Aroma, welches sich in ihrer Nase ausbreitete.
„Ich könnte ein wenig mehr Zeit mit Feritas verbringen, die Dorfbewohner ein wenig besser kennenlernen… Vielleicht reise ich in naher Zukunft zu anderen Gilden und schaue, ob ich eventuell Beziehungen aufbauen könnte. Andererseits… Mir graut es schon jetzt vor der Zugfahrt…“ Seufzend schüttelte ihren Kopf, um das aufkommende, flaue Gefühl in ihrer Magenregion zu überdecken, ehe sie das Glas an ihre Lippen ansetzte und genüsslich Schluck für Schluck den, wie sie nun feststellen konnte, Erdbeerlikör zu trinken. Liköre waren von jeher schon eher etwas gewesen, was Sylvana gerne mal trank. Aber dieser Tropfen hier zog ihr förmlich die Schuhe aus, so intensiv und köstlich er war. Gleich noch ein Glas einschenken und erneut ganz langsam in kleinen Schlückchen zu sich nehmen.
„Eher zu schade, um ihn da unten stehen zu lassen. Auch wenn ich vorschlage, dass wir diese Kostbarkeiten nur für besondere Anlässe ans Tageslicht bringen sollten.“ Lächelnd stellte sie das Glas auf den Tisch, samt verschlossener Flasche, lehnte sich mit einem sichtbar entspannten und äußerst zufriedenen Gesichtsausdruck zurück. Ein sanftes, glückliches Lächeln zierte ihre Lippen.
„Wie sieht es denn bei dir aus? Irgendwelche Pläne, was du mit deinen neugewonnenen Rechten so anfangen möchtest?“

_____________♪♬
Sprechen ϟ Denken ϟ Drachenworte
Nach oben Nach unten
Benutzerprofil anzeigen
Speedy Postales
avatar
Anzahl der Beiträge : 214
Anmeldedatum : 08.09.16
Alter : 24

Infos
Alter: 23
Besonderheiten:
Magie: Rauch
Beitrag© By Kinnon  Fr März 31, 2017 11:45 am

Mit einem sanften Lächeln hörte er ihr zu. Was ihn besonders erfreute war, dass sie Feritas erwähnte. Ihm waren die drei Kleinen total ans Herz gewachsen, hatte er sie doch mit Robyn zusammen mehr oder weniger vor dem Hungertod bewahrt. So gefiel es ihm, dass Sylvana diese Liebe offenbar teilte.
Er schmunzelte leicht und gönnte sich noch einen Schluck. Noch immer war er etwas Hibbelig von der Beförderung und als sie ihn darauf ansprach, wusste er gar nicht, was er darauf erwidern wollte.
"Uhm ... " Stimmt, als S-Class hatte er selbstverständlich nicht nur mehr Pflichten sondern auch mehr Rechte.
"Ich werde mir sicherlich mal ein Zimmer hier oben einrichten", meinte er. "Und mir ein Arbeitszimmer zurechtlegen. Und dann ... Werd ich mir anschauen, was für Missionen es gibt. Ich werde trainieren, um stärker zu werden ... Weil uhm..."
Nein. Nein, dem Thema musste er ganz elegant ausweichen. Schon Robyn hatte ihn dafür gescholten, dass er seine Magie als schwächlich empfand. Sie hatte auf Anhieb nur Vorteile darin gesehen, die ihm nie in den Sinn gekommen wären. Trotzdem musste er stärker werden, mehr Zauber lernen. Alles andere würde seinem Ehrgeiz nicht gerecht werden.
"Erst einmal muss ich mich daran gewöhnen und den Papierkram erledigen, bevor ich überhaupt etwas anderes tue", grinste er dann aber..
Nach oben Nach unten
Benutzerprofil anzeigen
Rairyū no Ōjo
avatar
Anzahl der Beiträge : 131
Anmeldedatum : 18.08.16
Alter : 24

Infos
Alter: 26
Besonderheiten: Blitzförmige Narbe an rechter Hüfte
Magie: Dragonslayermagie der Blitze
Beitrag© By Sylvana  Mi Apr 05, 2017 7:40 pm

Flüssige Finanzen
Sylvana | Kinnon
„Überarbeite dich aber nicht, ja? Es ist nicht deine Pflicht als S-Class jetzt wirklich all den Papierkram für mich innerhalb von kürzester Zeit abzuarbeiten. Sonst fühle ich mich noch, als würde ich dich… ausnutzen.“ So ganz wusste Sylvana nicht warum, aber der Gedanke machte sie schon irgendwie… traurig. Deutlich fühlte sie, wie sich dieses unangenehme Gefühl in ihrer Bauchgegend manifestierte und langsam durch ihren ganzen Körper kroch. Entsprechend verzog sich auch langsam ihre Miene, wurde ein wenig kraftlos, die Augen fingen an feucht zu werden, glänzten durch die aufkommende Flüssigkeit leicht. Ein leichtes Schluchzen ließ auch nicht lange auf sich warten.
„Ich bin doch eine schlechte Gildenmeisterin… Kann nicht einmal diesen Papierkram, den du… mit solch Leichtigkeit… bewältigt hast.“ Immer wieder wurden ihre Worte von Schluchzern unterbrochen, während die ersten Tränen sich bereits ihren Weg über ihre Wangen hinabbahnten. Ihr Körper fing leicht an zu zittern, während auch ihr Schluchzen langsam unkontrollierter wurde. „Dabei will ich doch nur das Beste…“ Ihr Gesicht vergrub sie in ihren Händen, beugte sich leicht nach vorne. Das war mal ein ungewöhnliches Bild für die sonst so taff wirkende Dragonslayerin.

_____________♪♬
Sprechen ϟ Denken ϟ Drachenworte
Nach oben Nach unten
Benutzerprofil anzeigen
Speedy Postales
avatar
Anzahl der Beiträge : 214
Anmeldedatum : 08.09.16
Alter : 24

Infos
Alter: 23
Besonderheiten:
Magie: Rauch
Beitrag© By Kinnon  So Apr 09, 2017 12:52 pm

"Nein. Ich werde mich sicher nicht überarbeiten. Ich weiss wie viel ich mir zumuten kann. Mach dir da mal keine Sorge", sagte Kinnon lächelnd. Das Lächeln verschwand allmählich, als Sylvana immer mehr ... traurig zu wirken schien. Und dann tatsächlich. Sie vergrub das Gesicht in den Händen und begann zu weinen.
Von dieser Entwicklung etwas sehr überfordert, schaute Kinnon sie einige Sekunden lang schweigend an, ehe er einfach neben sie rutschte und seine Arme um sie legte.
"Du bist doch keine schlechte Gildenmeisterin, nur weil du nicht allwissend bist und nicht alles schaffst. Dazu sind wir andern ja da. Damit wir dir unter die Arme greifen können."
Er wusste nicht, ob sie überhaupt Körperkontakt wollte, weshalb er es erst einmal dabei beliess.
"Du bist eine starke und taffe Frau. Nicht alle könnten das, was du hier tust. Glaub mir. Du trägst so viel Verantwortung auf deiner Schulter, da ist es doch vollkommen normal, dass du auch mal ... Dass du nicht alles alleine hinkriegst. Du willst wirklich nur das Beste und das sehen wir alle ..."
Nach oben Nach unten
Benutzerprofil anzeigen
Gesponserte Inhalte
Beitrag© By Gesponserte Inhalte  

Nach oben Nach unten
 

Flüssige Finanzen

Vorheriges Thema anzeigen Nächstes Thema anzeigen Nach oben 
Seite 1 von 1

Befugnisse in diesem ForumSie können in diesem Forum nicht antworten
Fairy Tail :: Off-Topic :: Laberecke :: Nebenplay-