Fairy Tail

Welcome to Fairy Tail!
 
StartseiteMagic Monthly OnlineFAQMitgliederNutzergruppenAnmeldenLogin

Neues Thema eröffnen   Eine Antwort erstellen
Austausch | 
 

 The Clam

Vorheriges Thema anzeigen Nächstes Thema anzeigen Nach unten 
AutorNachricht
Judge of Light
avatar
Anzahl der Beiträge : 82
Anmeldedatum : 02.03.17

Infos
Alter: 24 Jahre
Besonderheiten:
Magie: Magicae Lucis
Beitrag© By Micah  So Jul 16, 2017 1:12 am


_____________♪♬
Nach oben Nach unten
Benutzerprofil anzeigen
Judge of Light
avatar
Anzahl der Beiträge : 82
Anmeldedatum : 02.03.17

Infos
Alter: 24 Jahre
Besonderheiten:
Magie: Magicae Lucis
Beitrag© By Micah  So Jul 16, 2017 2:16 am

Es war ein ruhiger Tag gewesen und dennoch anstrengend zugleich. Die Berge an Papierkram - nicht ganz unverschuldet durch seine neue Situation - waren eindeutig zu lange liegen geblieben. Er liebte seine Tätigkeit, immerhin konnte er sie gut. Doch manchmal war sie alles andere als einfach. Das er in eine Bar ging war daher äußerst selten. Dennoch erinnerte er sich oft an die Worte von James, dass er sich ein wenig öfters entspannend sollte. Dies tat er damit auch. Dennoch sollte der Blonde es nicht unbedingt mitbekommen. Dies sollte keineswegs weitere Kreise ziehen. Man würde es ihn wohl noch lange unter die Nase reiben. Mit einem Seufzen setzte er sich an die Theke. Schon jetzt wusste er nicht, was er sich bestellen sollte. Das erste was ihn auf der Karte auffiel war ein Whiskey. Einen Moment lang zögerte er. "Was kann ich dem Herren bringen?", fragte der Kellner schließlich und sah ihn erwartungsvoll an. Er schwieg für einen Moment. Der Mann vor ihm wurde ein wenig ungeduldiger. Micah hatte absolut keine Ahnung. "Ich..äh...einen Whiskey bitte...oder..", er zögerte einen Moment und schaute nochmals in die Karte. Der Kellner grummelt etwas unverständliches vor sich hin. Es setzte ihn ein wenig unter Druck. "Nein, Whiskey.. den nehme ich.", er räusperte sich, damit seine Stimme wieder den bekannten festen Klang bekam. Vielleicht war es doch nicht die beste Entscheidung gewesen, in die Bar zu kommen. Doch nun war er hier. Ein Drink würde daher nicht schaden. Das redete er sich jedenfalls ein. Es dauerte nur einen Moment, ehe das bestellte Getränk vor ihm stand. Er roch kurz dran, ehe er ein wenig angewidert das Gesicht verzog. Das sich Leute sowas freiwillig antaten konnte er nicht verstehen und gleichzeitig tat er genau dasselbe.
Wieder ertönte ein Seufzen, ehe er den ersten Schluck man. Sein ganzer Körper sträubte sich. Es schmeckte fürchterlich - bitter. Niemals würde er das ganze Glas schaffen und gleichzeitig musste er es. Es war ihm deutlich unangenehmer, es hier einfach stehen zu lassen und zu gehen. Er hob es wieder an und starrte die dunkle Flüssigkeit an. Es kostete ihn wirklich Überwindung. Micah entschloss sich es auf einmal zu trinken. Dann würde er es los werden. Gesagt getan. Er kippte es wirklich runter. Mit einem lauten Knall ließ er das Glas die Theke nieder und schüttelte sich. "Ihr erster?", fragte der Kellner leicht amüsiert. Irgendwie hatte die Frage ein Nerv getroffen. "Natürlich nicht.", brummte er zurück. Ei abfälliges Lachen war zu vernehmen. "Ihr Glück. Whiskey ist absolut nichts für Anfänger. Erst merkt man nichts... aber dann.", mit einem Schulter zucken entfernte sich der Mann. Ein wenig beunruhigten ihn. Es war sein erster. Er trank so gut wie nie. Besser gesagt, es war nie. Doch er konnte wirklich nichts bemerken. Micah fühlte sich wie immer, außer den ekligen Geschmack auf der Zunge. Doch nach wenigen Minuten merkte er tatsächlich war. Er fühlte sich so, als hätte man ihn in Watte gepackt. Sein Hemd war auch viel zu eng geknöpft. Auch diese Tatsache änderte er deutlich schnell. Es dauerte nur wenige Augenblicke, bevor er sich ein weiteres Glas bestellt. Er hegte die Leise Hoffnung, dass es nun besser schmecken würde. Zumindest etwas.

_____________♪♬
Nach oben Nach unten
Benutzerprofil anzeigen
avatar
Anzahl der Beiträge : 18
Anmeldedatum : 31.05.17

Infos
Alter: 25 Jahre
Besonderheiten: Narbe an der linken Seite seines Hals, trägt eine Brille
Magie: Schwarze Buchmagie
Beitrag© By James Edward  So Jul 23, 2017 12:12 pm

Und wieder einmal war ein Tag vorbei gewesen, den er sich eigentlich hätte sparen können. Mit Kopfschmerzen kam James wie immer zur Arbeit, gepaart mit Müdigkeit und Trägheit. Es war nicht so, dass er sein Leben hasste und nur auf den Tod wartete.. Vielmehr langweilte ihn das Leben und alles was es mit sich brachte. Der Blondhaarige hegte den glauben, dass ihn nichts mehr wirklich überraschen kann, beziehungsweise noch schockieren könnte. Für ihn ist es nicht so, dass er sich auf ewig bemitleidete, er nahm einfach alles mit Humor. Egal, ob man James Standpunkt verstand, man konnte ihn nicht von etwas besserem Überzeugen. Es war sein Lebensstil und solange er seine Arbeit behielt, war doch alles gut oder nicht?
Der Alkohol half ihm primär dabei Sachen zu verdrängen, schlechte Erinnerungen, an die sich eigentlich keiner wirklich Erinnern möchte. Immerhin gab es nichts mehr, was ihm in seiner Vergangenheit wirklich in Erinnerung bleiben sollte. Aber genug dazu erst mal, er war froh, dass er Feierabend hatte und so nun wieder zu seiner Stammbar gehen konnte. Er verstand sich gut mit dem Barkeeper, der ein oder andere Deckel wurde sogar etwas günstiger für ihn.. Was wollte man(n) mehr? Mit einer Zigarette im Mund betrat er die Bar und setzte sich ans linke Ende der Theke, sein gewohnter Platz. Der Barkeeper kam auch gleich auf ihn zu und sprach die gewohnten Worte "Das gleiche, wie immer?", woraufhin das Ratsmitglied mit einem kurz Lächeln nickte. "Kommt sofort" fügte er hinzu und machte sogleich ein Glas Whiskey für seinen Stammkunden fertig. Währenddessen drückte er seine Zigarette in dem Aschenbecher aus, der vor ihm auf der Theke stand, noch sauber, anscheinend hatte hier sonst noch keiner gesessen. Dankend nahm er wenige Minuten später das volle Glas auch schon entgegen und nahm den ersten Schluck. Auch gleich entspannte sich der Blondhaarige ein wenig, vergaß langsam den Stress vom heutigen Tage. An den bitteren Geschmack des Getränks hatte er sich schon lange gewöhnt, nicht zuletzt, weil es in seiner alten Gilde nicht ungewöhnlich war, dies tagtäglich zu trinken.
Sein Blick wich einmal durch die Bar, hätte zwar nicht damit gerechnet, dass er heute jemand Bekanntes hier treffen würde, doch.. dem war diesmal so. Tatsächlich erblickte er seinen Kollegen Micah ein paar Sitzplätze weiter mit einem Glas Whiskey in der Hand. Junge, was war denn da los? James hätte im leben nicht damit gerechnet, dass er den werten Herren einmal hier sehen würde. So erhob er sich samt Glas von seinem gewohnten Platz und schritt auf den Braunhaarigen zu, neben den er sich auch gleich setzte. "Das ich dich einmal hier sehen würde.." begann er schmunzelnd und nahm einen Schluck aus seinem Glas. "Geht die Welt morgen unter oder warum bist du hier?"
Nach oben Nach unten
Benutzerprofil anzeigen
Judge of Light
avatar
Anzahl der Beiträge : 82
Anmeldedatum : 02.03.17

Infos
Alter: 24 Jahre
Besonderheiten:
Magie: Magicae Lucis
Beitrag© By Micah  So Jul 23, 2017 1:14 pm

Dieses Gefühl breitete sich immer mehr aus. Er fühlte sich zum ersten Mal entspannt und seine Gedanken verschwanden – die negativen zumindest. Micah musste sich eingestehen, dass das Getränk eine recht positive Wirkung auf ihn hatte und er in jenem Moment nicht verstehen konnte, wieso er es nicht schon früher getrunken hatte. Es brachte ihm zu den weiteren Gedanken, dass er vielleicht doch zu ernst war und sich wieder ein bisschen Spaß gönnen könnte. Dies setzte allerdings voraus, dass er alleine gehen würde. Er hatte kein großartiges Problem mit dem anderen aus dem Rat. Es war einfach nur schwieriger. Doch entgegen seiner Hoffnungen und Erwartungen, kam eine bekannte Person auf ihn zu. Micah schluckte kaum hörbar. Sein Magen zog sich zusammen. Er hatte keine Ahnung, wie er reagieren sollte. James musste den Fakt nochmal besonders hervorheben, wie besonders das eigentlich war, dass er hier in einer Bar saß und trank. Dies gefiel ihm nicht. Es wäre wohl das Beste gewesen, wenn er bezahlte und ging. Das Schmunzeln, welches von dem Blonden ausging gefiel ihm noch weniger. Ein Seufzen war zu hören. Micah drehte sich mehr zu James und wollte ihm  gerade eine schnippische Antwort geben, dass es ihn nichts anginge. Doch so ganz wollten ihm die Worte nicht über die Lippen kommen. Es war eher ein Lächeln was entstand. Eine viel zu freundliche Geste, eine die er nicht mal bei seiner eigenen „Freundin“ zustande brachte. Natürlich war es zum allen Überfluss ihr Cousin der ein Lächeln bekam. Ironie oder nicht – es passte Micah nicht in den Kram.
James sollte gehen. „Nein, nein. Die Welt ist wie immer“, murmelte er und drehte das Glas in seiner Hand. Das würde er doch nie so sagen. Micah räusperte sich. „Ich wollte mal entspannen. Rat, Beziehung… Du weißt schon.“ Bevor er noch mehr sagte was er dachte und keinesfalls mit James teilen wollte, nahm er einen weiteren Schluck aus dem Glas. Dabei leerte er es ganz. Nicht die weiseste Entscheidung für einen Anfänger gewesen. Er wollte weniger vertraut mit seinem Arbeitskollegen reden und noch weniger über seine Cousine. Innerlich härte er schon die hohe Stimme von Maleena, wenn sie das raus bekommen würde. Ihre Wut war ein wenig… anders. Micah rieb sich seine Augen und Seufzte. „Setz dich doch.“, hörte er nur und brauchte einige Momente, bis er realisierte, dass sie ihm selbst über die Lippen gekommen waren. Ein erneutes Räuspern und ein neues Getränk später, versuchte er sich eine Taktik auszudenken, um weniger Gesellig zu wirken. Aber vielleicht machte er sich selbst nur einfach zu viele Gedanken. Wahrscheinlich dachte James das gleiche wie immer von ihm und nur dieses komische Gefühl ließ ihn so denken. „Was machst du hier?“, murmelte er dann und sah sein Gegenüber direkter an. Das Lächeln auf seinen Lippen allerdings wollte nicht verschwinden. Micah hatte die Befürchtung, dass der Abend schlimm für ihn Enden würde.

_____________♪♬
Nach oben Nach unten
Benutzerprofil anzeigen
avatar
Anzahl der Beiträge : 18
Anmeldedatum : 31.05.17

Infos
Alter: 25 Jahre
Besonderheiten: Narbe an der linken Seite seines Hals, trägt eine Brille
Magie: Schwarze Buchmagie
Beitrag© By James Edward  Mi Aug 09, 2017 3:03 am

Es war recht interessant zu sehen, was Alkohol doch eigentlich mit den Menschen machte. Mancherlei mögen aggressiver da durch werden, obwohl sie sonst die nettesten Menschen auf der Welt sind und andere Menschen ließ es lockerer werden, obwohl sie eigentlich streng und diszipliniert durchs Leben gingen. Im letzteren Fall traf es wohl diesmal seinen werten Kollegen, der mit den Wirkungen des Alkohols noch zu kämpfen schien - Was wird er sich wohl freuen, wenn er morgen früh aufwacht? Es war schon sehr erstaunlich für den Blondhaarigen, nicht gleich von seinem Kollegen abgewiesen zu werden. Nun gut, besonders viel Kontakt hatten sie im Rat auch nicht, da sich der Brillenträger ja meist eher zurückzieht, beziehungsweise lieber außerhalb unterwegs ist.
Mit einem ruhigen Blick beobachtete James Micah, wie letzterer das Glas in seiner Hand drehte und sich zu erklären versuchte. Er wollte also auch mal entspannen? Irgendwie doch interessant zu sehen, wenn er sich doch meist gegen Alkohol gesträubt hatte. Es war wirklich untypisch, aber sollte James nachfragen, ob mehr dahinter steckte? Lieber nicht, er bekam sein eigenes Leben ja selbst nicht so richtig in den Griff. "Verstehe, verstehe" erwiderte er kurz als Antwort, ehe er seine Zigarettenpackung wieder aus der Tasche kramte und sich eine Zigarette anzündete.  Im Augenwinkel beobachtete er dabei seinen Kollegen, der sein Glas auch gleich leerte, so, als wäre ihm irgendetwas unangenehm. "Du solltest vielleicht etwas langsamer machen" sprach er dann mit ruhiger Stimme, wobei er kurz lächelte und sich einen Aschenbecher heranzog. "Ich dachte du bist eher der Typ, der sich mit einem guten Buch an einen ruhigen Ort zurückzieht und nicht hier den Abend verbringt" sprach James kurz und lächelte wieder. "Was ich hier mache? Das gleiche wie jeden Abend: Den Stress, Schmerz und das Leid des Lebens vergessen~" erklärte er sich dann lachend und fügte noch hinzu "Das ist meine Stammbar, hast also leider den falschen Ort gesucht, um mal von allem wegzukommen". Jaja, das Leben war alles andere als schön zu ihm gewesen, war es doch vor allem die Narbe an seinem Hals, die ihn Tag ein, Tag aus immer noch quälte. Auch gleich nahm er einen tiefen Zug aus seinem Glas, während er die Zigarette kurz im Aschenbecher ablegte. Ob Micah davon wusste? Nun gut, das ganze war ein Jahr, bevor sein Kollege dem Rat beitrat. Allerdings sollte sich der Blondhaarige nicht zu sehr an den Gedanken festklammern, denn er wollte genau diese Erinnerungen vergessen und so würde er das wohl nie erreichen.
Sollte er vielleicht mal nachfragen, wie es mit Maleena lief? Hmm, lieber noch nicht, immerhin kannte er Micah und wusste, wie schnippisch er sein konnte. Daher fing er mit einer einfachen Frage an. "Um mal etwas Smalltalk zu betreiben.. wie geht es dir so?" fragte er den Schwarzhaarigen und leerte sein Glas, welches er dann vor sich abstellte und ein Stück nach vorne schob. Allzu lange dauerte es nicht, bis der Barkeeper dann auch wieder kam und James ein neues Glas fertig machte. Man kannte sich eben, da wusste der ältere Mann, was sein Kunde sich wünschte.
Nach oben Nach unten
Benutzerprofil anzeigen
Judge of Light
avatar
Anzahl der Beiträge : 82
Anmeldedatum : 02.03.17

Infos
Alter: 24 Jahre
Besonderheiten:
Magie: Magicae Lucis
Beitrag© By Micah  Fr Aug 11, 2017 11:48 pm

Es war ihn ziemlich unangenehm, also überspielte er die Tatsache einfacher. Doch als James ihn aufforderte langsamer zu trinken, stutzte er ein wenig. Er hatte nicht den Eindruck gehabt, dass er zu schnell getrunken hätte. Daher kam für ihn langsamer machen, gar nicht in Frage. Immerhin würde das ja bedeuten, dass er kaum Erfahrungen im Trinken hätte. Natürlich stimmte dies vollkommen, doch im jenen Moment wollte er sich das einfach nicht eingestehen. Jemanden wie James mit einem Lebenstil wie James konnte man nichts vormachen, dass wusste er unterbewusst, doch klar dominierte die fallende Hemmung. Es wurde zunehmend schwerer rational zu denken. Auf die nächste Aussage hin schnaubte Micah kurz. Doch er musste sich eingestehen, eigentlich stimmte es. Er war eher der Typ, der eigentlich seine Ruhe genoss und sich lieber hinter Bücher verkroch. Besonders da, wo er jetzt die Aufgabe eines Freundes hatte. Noch immer war die Tatsache ungewohnt und zugleich anstrengend. In den letzten Jahren war es nie sein Ziel gewesen eine Freundin zu haben. Früher war die Sache noch ganz anders. Doch er fühlte sich nicht gerade so, als könne er mit James drüber reden, da er immerhin der Cousin seiner aktuellen Freundin war. „Stille Wasser sind tief.“, säuselte er Schulterzuckend. Micah bestellte sich sogleich noch ein Glas und langsam – so musste er sich eingestehen – schmeckte dieses Getränk. Das war also die Wirkung von Alkohol. Manchmal erstaunte es ihm, wie frei und Spaßhaft er über sowas reden konnte. Doch das war wohl schon immer die Art des Ratsmitglied gewesen. Es gab Gerüchte doch er hatte nie weiter herumgeforscht. Er hielt sich meistens aus privaten Sachen raus. Das neue Glas kam und ein Lächeln schlich sich auf seine Lippen. „Gut, sehr gut. Angenehm warm heute, oder? Und wie geht es dir?“, murmelte er und seufzte. Das Verhalten war so untypisch für ihn. „Mir ist langweilig. Dachte solche Abende sind spannender.“, es war eher ein Murmeln an sich selbst.

_____________♪♬
Nach oben Nach unten
Benutzerprofil anzeigen
avatar
Anzahl der Beiträge : 18
Anmeldedatum : 31.05.17

Infos
Alter: 25 Jahre
Besonderheiten: Narbe an der linken Seite seines Hals, trägt eine Brille
Magie: Schwarze Buchmagie
Beitrag© By James Edward  Sa Aug 12, 2017 8:13 pm

Mittel- und Zeigefinger seiner rechten Hand umschlossen wieder den Zigarettenstengel, sodass James nun wieder einen weiteren zug von seiner Zigarette nehmen konnte, bevor er die überschüssige Asche im Aschenbecher ausschnippte. Zu oft ist er an dem Ziel gescheitert mit dem Rauchen aufzuhören, als das er sich heute noch mal zielstrebig dran probieren würde. Seiner Meinung nach ging es einfach nicht mehr, sodass er sich auch nicht mehr die Mühe machte sich dran zu probieren. Die Tatsache, dass es seinem Körper schadet, war ihm durch aus bewusst, doch genauso egal. Wenn dran zugrunde geht, dann soll es eben so sein.
Hingegen war es für ihn doch recht interessant zu sehen, wie sich der Alkohol auf seinen Kollegen auswirkte. So richtig wusste James natürlich auch nicht, was er eigentlich sagen wollte, da er momentan einfach zu nett für seinen Geschmack war oder aber der Alkohol hatte den Dunkelhaarigen schon so weit, dass er nur noch freundlich handeln konnte. Es interessierte den Brillenträger grade irgendwie doch schon, wo seine Cousine war. Mit einem Lächeln hörte er nebenbei dem Murmeln seines Kollegen zu und nahm ebenfalls wieder einen Schluck seines Getränks. Für ihn würde es wohl noch ein paar Gläser dauern, bis er das Level erreicht hatte, auf dem sich Micah grade befand. So würde er sich morgen wohl an mehr erinnern, als sein Gesprächspartner. "Ja, ist heute wirklich angenehm. Mir gehts, wie immer, dreckig~" antwortete der Blondhaarige schließlich lächelnd und nahm noch einen Schluck. Wieso sollte er Lügen? Die Narben schmerzten jede Sekunde, vernünftig Schlafen konnte er schon lange nicht mehr und seine Alkoholsucht würde ihn wohl frühzeitig ins Grab bringen. Also wozu sagen, dass es ihm gut ginge? Dann wäre er nämlich nicht jeden Abend hier und würde sich betrinken. "Wenn ich dich fragen darf.. wie willst du eigentlich heim kommen?" fragte er dann, wobei er wieder kurz wegen Maleena grübeln musste. "Spannend ist es hier bei weitem nicht, allerdings kannst du hier gut über die verschiedensten Dinge nachdenken"  erwiderte der Brillenträger noch auf das gemurmel von Micah. Er wusste zwar, dass es nicht an ihn ging, aber ihm war es egal.
Nach oben Nach unten
Benutzerprofil anzeigen
Judge of Light
avatar
Anzahl der Beiträge : 82
Anmeldedatum : 02.03.17

Infos
Alter: 24 Jahre
Besonderheiten:
Magie: Magicae Lucis
Beitrag© By Micah  Sa Aug 12, 2017 11:49 pm

Er fixierte kurz die Zigarette. Noch nie hatte er verstanden, warum die Leute sowas schrecklich riechendes und rauchendes konsumierten. James war einer davon und schien es zu genießen. Manchmal fragte Micah sich, ob er sich wirklich so von den anderen unterschied. Er mochte keinen Alkohol – eigentlich. Rauchen tat er genauso wenig und sich eine Gelegenheit für die Nacht suchen war ebenso wenig eine Option gewesen. Doch hier saß er nun, dachte über Zigaretten nach und trank Alkohol.  Vielleicht ein Schritt in die richtige Richtung oder in die Falsche. Wie man es auch sehen mochte. Was ihm ebenfalls nicht entging war die Tatsache, dass es James weitaus weniger affektierte als ihn.  War es so wie viele Dinge eine Sache der Disziplin und Übung. Je mehr man konsumierte umso mehr Vertrug man? Es war eine interessante Theorie, doch er war sich nicht sicher, ob er sie wirklich austesten wollte. „Dreckig also…mh.“, murmelte er vor sich hin. Was sollte man da am besten sagen? Eine bessere Antwort fiel dem jungen Magier bei weitem nicht ein. Dann stellte James eine Frage, die gar nicht mal so falsch klang. Er hatte sich keine Gedanken darum gemacht, wie er heim kommen wollte und ob er es wollte. Noch wohnte der gute Mann alleine, aber wie lang das so bleiben würde, wusste er auch nicht. Immerhin ging sowieso alles rasend schnell.
Doch zu Hause bedeutete Arbeit und Arbeit wollte er gerade nicht. „Mh, weiß nicht. Vielleicht ja gar nicht“, meinte er mit seinem Seufzen und nahm einen weiteren Schluck, ehe er sich wieder vernünftig hinsetzte. „Der Abend ist jung und ich… habe mir wirklich keine Gedanken darüber gemacht.“ Wie gut diese Entscheidung eigentlich war, das würde er bestimmt noch früh genug herausfinden.  Ein Nicken war zu vernehmen. „Das stimmt. Ich meine es ist kein Geheimnis, dass ruhige Personen viel nachdenken. Doch irgendwie… spornt es noch mehr an. Sie sind aber weniger…tiefgründig als sonst. Zum Beispiel frage ich mich, was Menschen zum rauchen verleitet. Es tun echt viele. Schmeckt es dann so gut… dann frage ich mich wirklich, warum hier so viele Leute einzeln sitzen und warum der Alkohol auf einmal so gut schmeckt. Es ergibt keinen Sinn.“, so kam Micah in seinem Redefluss. Ob es James störte war ihm in diesen Moment ein wenig egal. Er achtete da gerade nicht drauf. Doch wieso nicht? Sie saßen hier zusammen. Über irgendwas mussten sie ja schließlich reden.

_____________♪♬
Nach oben Nach unten
Benutzerprofil anzeigen
avatar
Anzahl der Beiträge : 18
Anmeldedatum : 31.05.17

Infos
Alter: 25 Jahre
Besonderheiten: Narbe an der linken Seite seines Hals, trägt eine Brille
Magie: Schwarze Buchmagie
Beitrag© By James Edward  So Aug 13, 2017 1:12 am

Es war nicht unbedingt verwunderlich für ihn, dass Micah nur im diesem kleinen Satz antwortete. James verstand es, immerhin war Micah grade bei weitem nicht auf der Höhe, auf der er sich eigentlich mit seinen Mitmenschen unterhielt. Allein die Tatsache, dass er die.. wie sollte man sagen.. "Bitte" von James nicht erhört hatte, doch bitte etwas langsamer zu machen, war da schon ein Zeichen. Kurz nippte der Brillenträger an seinem Glas und dachte darüber nach, wie schnell sein Leben eigentlich in die Brüche ging, wie nah er dem Tod schon war und wie viele geliebte Menschen er doch schon verloren hatte. Er müsste demnächst mit Lucien mal wieder etwas trinken gehen, um den ganzen Mist mal den kompletten Abend auszublenden. Er erwiderte auch vorerst nichts mehr drauf.
"Gar nicht? Du weißt schon, dass du hier gegen 5 Uhr rausgeschmissen wirst?" erfragte er schmunzelnd und schob seine Brille ein Stück zurück. "Allerdings ist der Gang nach Hause immer das zweitschlimmste" fügte er anbei noch hinzu. Doch kurz darauf fügte der Braunhaarige noch hinzu, dass er sich darüber keinerlei Gedanken gemacht hatte. Tja, das machte man sich meistens nicht, allerdings war der Rat nicht weit entfernt, vielleicht würde er ja da in einem kleinen Nebenraum schlafen? James hatte das schon (trauriger weise) oft genug gemacht.
Allerdings blickte der Blondhaarige seinen Kollegen dann etwas überrascht an. Er hatte grade wortwörtlich einen Redefluss.. und das war irgendwie witzig. Zumindest, wenn man Micahs Charakter kannte wusste man, dass dies ganz und gar untypisch für den jungen Mann war. Kurz lachend versuchte er dann aber mal die "wichtigen" Fragen seines Kollegen zu beantworten. "Was Leute zum Rauchen verleitet? Also mich beruhigt es immer. Und der Geschmack.. naja man gewöhnt sich dran" versuchte er zu erklären und fügte dann noch hinzu "Die Leute sitzen hier wohl, um mal von seinem Leben wegzukommen und der Alkohol schmeckt nun, weil.. hmm.. eine genaue Antwort hab ich darauf auch nicht wirklich". Kurz lachend nahm er noch einmal einen Zug von seiner Zigarette, ehe er sie im Aschenbecher ausdrückte. "Wie.. läuft´s eigentlich mit Maleena?" Ups. Das wollte er eigentlich gar nicht fragen, fing der Alkohol auch schon bei ihm an zu wirken. Kurz biss er sich leicht auf die Unterlippe, ehe er sein Glas mit wenigen Schlucken leerte. Viel zu schnell leider. Es lag wohl an der Frage, die ihn beschäftigte, weil seine Freundin vor seinen Augen verstorben war. Und er wollte keinesfalls, dass es den beiden genauso erging. Noch mal wollte er beim besten willen keinesfalls ein Familienmitglied verlieren und hoffte, dass niemand in seiner Akte nachgelesen hatte. Nachdenklich schob er sein Glas nach vorne, wo auch schon der gleiche Vorgang durchgeführt wurde, wie eben. "Ehw.. sorry, wollte ich nicht fragen" murmelte er und kratzte sich kurz am Hinterkopf.
Nach oben Nach unten
Benutzerprofil anzeigen
Judge of Light
avatar
Anzahl der Beiträge : 82
Anmeldedatum : 02.03.17

Infos
Alter: 24 Jahre
Besonderheiten:
Magie: Magicae Lucis
Beitrag© By Micah  So Aug 13, 2017 2:02 am

Ein wenig sah er schon schockiert aus. Doch zum ersten Mal fragte er sich, wie spät es war. Es hing eine Uhr an der Wand. Diese allerdings schien sich zu drehen und noch weniger Sinn zu ergeben als eh. Daher ließ er den Versuch gleich ganz bleiben.  Doch die Tatsache nervte ihn echt. „5 also.. nur so für alle Fälle… haben danach noch irgendwelche Bars auf?“, natürlich ging Micah in diesem Zustand nicht davon aus, dass er jemals müde, kaputt oder sogar aufgeben könnte. Der Abend war schön, die Uhr drehte sich und ihm ging es gut. Doch vielleicht würde James ja sogar mitkommen. Noch wollte er nicht Fragen. Ganz frei nach dem Motto „Eine Dame fragt man nicht sofort“ – in dem Fall Herren. Die zweite Aussage seines Kollegen verstand er allerdings nicht. Doch ihm war es ein wenig peinlich zu fragen. Die Frage ob er komisch gehen würde oder ähnliches kam ihm. Doch vielleicht wäre es bei Micah ja gar nicht so schlimm. Die Nacht war noch jung und er wollte einfach nicht über den Heimweg nachdenken und was für Konsequenzen das alles mit sich ziehen konnte. Diese würden bestimmt noch früh genug kommen. Dann überlegte Micah eine Weile. „Darf ich auch mal… so probieren? Natürlich meinen alle, das sei nicht so gut aber man weiß sowas ja nicht vorher.“, meinte er nachdenklich. Was ist, wenn er Gefallen daran findet. Er war sportlich. Das würde schon werden. Oft machten sich Leute viel zu sehr Sorgen. Micah war einer von ihnen – außer heute Abend. Er war ein geselliger, junger Typ der einfach nur Lust hatte mehr vom Leben zu erfahren. Als James allerdings auf die Leute zu sprechen kam nickte er verständnisvoll. „Verstehe, ich bin aus dem Grund auch gekommen. Mal abzuschalten. Nicht zum Rat zu gehören. Einfach nur ich.“, es war für ihn fast so, als spräche er ihm aus der Seele. Alles ergab gerade so einen Sinn für ihn. Er drehte das Glas in seiner Hand und seufzte glücklich. Plötzlich kam die Frage von Meleena. Micah starrte James an.
Schluckte und dachte dann nach. Eine Frage, vor der er sich am meisten gefürchtet hatte. Meist wich er sie mit einem vernichtenden Blick aus. Gerade war er absolut nicht dazu im Stande. Doch gerade grinste er James nur an. „Sie ist wunderschön und ich ein beschissener Freund.“, war die erste Aussage von ihm. Das klang doch schon vielversprechend. „Ich habe sie vollkommen vergessen und nun steht sie plötzlich da. Ich war vollkommen von den Socken. Nun sind wir zusammen… ich bin mir nicht sicher, ob das wirklich so läuft. Aber ich bin kein guter Freund. Sie ist oft so wütend und zickig und dann wieder so traurig. Es ist kompliziert. Egal was ich mache… es ist irgendwie falsch.“, er fuhr sich durch sein Haar und seufzte. Es war wirklich kein einfaches Thema und Leben mit ihm gewesen. Er machte sich vorwürfe. Doch seiner wahren Gefühle war er sich einfach nicht bewusst. „Doch dann.. ist da manchmal dieses Lächeln. Das macht es irgendwie wieder gut, weissu?“ War das ein Kichern? Micah verstummte. „Aber weißt du was James? Das wird. Das wird wieder. Wir arbeiten dran. Entschuldige dich nicht mein Freund. Es sind die kleine Dinge des Lebens.“, dann zeigte er auf eine Frau, die auf der anderen Seite des Raumes saß. Er beugte sich leicht vor. „Wie die Frau. Die genießt ihr Essen ebenfalls.“, als hätte er was großartiges gesagt nickte er und trank das Glas aus.

_____________♪♬
Nach oben Nach unten
Benutzerprofil anzeigen
avatar
Anzahl der Beiträge : 18
Anmeldedatum : 31.05.17

Infos
Alter: 25 Jahre
Besonderheiten: Narbe an der linken Seite seines Hals, trägt eine Brille
Magie: Schwarze Buchmagie
Beitrag© By James Edward  So Aug 13, 2017 2:53 am

Es war ganz und gar erstaunlich zu verfolgen, wie Alkohol doch Menschen verändern konnte. Nicht selten war es bei ihm so, dass ihn Leute betrunken erlebten, mal Glücklich und mal wurde er von seiner Vergangenheit eingeholt. Es war immer ein hin und her gewesen und doch dachte der Blondschopf nicht mal ansatzweise daran mit dem Trinken aufzuhören. So willensschwach wie er mittlerweile war, würde er das vermutlich eh nicht mehr durchstehen. So hatte er aber heute mal das große "Glück" und durfte dabei beobachten, wie sich sein Kollege auf den Höhen und Tiefflugs befand - und ob er überhaupt ein Tief hatte heute Nacht. "Wie? Es hat bestimmt irgendeine Bar noch auf, allerdings denke ich nicht, dass du das bis dato durch hältst..~ antwortete der Brillenträger auf Micahs Frage hin und schmunzelte kurz. Wie immer konnte man nur wiederholen, dass es grade durch aus lustig war, einen sonst so sturen Kollegen betrunken zu sehen. Nicht mal James schaffte es wirklich jeden Abend bis 5 Uhr durchzuhalten, zumal am nächsten Tag die Arbeit rief. Die Arbeit, die er eigentlich schon lange niederlegen wollte, doch irgendwie bis heute nicht konnte. Ob er seiner verstorbenen Freundin etwas beweisen wollte? Oder doch innerlich noch hoffte, dass seine alte Kindheitsfreundin Lolita wieder kam? So richtig konnte er sich selbst aus seinem Verhalten nichts zusammenreimen, empfand er sich momentan doch einfach selbst als widersprüchlich. Und kurz darauf war das Rats Mitglied auch schon wieder sichtlich überrascht von seinem Kollegen. Er hatte grade allen erstens gefragt, ob er eine Zigarette haben könnte? James musste einmal kurz überlegen, ob er Micah eine reichen sollte und sich vielleicht den Stress mit Maleena antun sollte oder lieber ihm verweigern und dafür vielleicht einen beleidigten Micah in kauf nehmen sollte. Ach was, Frau kann sich hinten anstellen. So kramte er seine Zigarettenpackung wieder aus der Tasche und öffnete sie mit dem Daumen und hielt diese dann Micah hin, damit er sich eine rausangeln konnte. Das Feuerzeug lag noch auf der Theke, also musste er das nicht auch noch aus der Schachtel ziehen. "Aber vorsicht, man kann schnell abhängig werden..~" fügte er noch hinzu und legte die Packung auf den Tisch, nachdem sich Micah eine raus geangelt hatte. So redselig und freundlich hatte er den jüngeren einfach noch nie erlebt.
Tja und dann griff er die peinliche Frage von James auf, die er eigentlich gar nicht aussprechen wollte. Wie ging es ihm und Maleena. Schon allein die erste Aussage war.. er wusste nicht so recht, wie er drauf reagieren sollte. Er wollte am liebsten Lachen, doch versuchte sich erst einmal zu beherrschen und abzuwarten was der Braunhaarige noch zu sagen hatte. Und dies Überraschte ihn nur noch umso mehr und ließ ihn den jüngeren etwas perplex anstarren. "Das, mein Lieber, nennt sich Frauenlogik" erwiderte James schmunzelnd und nahm einen Schluck aus seinem Glas. Anders konnte er es wohl nicht beschreiben. Aber es war für ihn erstaunlich zu sehen, dass seiner Geschichte der mit Lola doch sehr glich. Mit dem einfachen Unterschied, dass es bei ihm gut ausging, doch bei James wiederum nicht. Nur bei dem Lächeln, welches Micah ansprach, wusste er nicht so recht wie er reagieren sollte. Er versuchte freundlich zu bleiben, doch dieses Lächeln bereitete ihm eher Alpträume. Es war komisch zu sehen, wie unterschiedlich die Auswirken eines solch kleinen Ereignisses doch auf verschiedene Personen waren. "Dieses Lächeln macht es meistens wieder wech" log er lächelnd, nahm einen Schluck ehe er das Glas wieder abstellte und seinen Blick darauf fixierte. Allerdings nicht lange den... Was zum Teufel, Micah nannte ihn einen Freund?! Kurz blickte er zu der Frau, welche Micah erwähnte, ehe er wieder zu ihm blickte. "Interessant.. dann wünsche ich mal, dass ihr beide mehr Glück habt als ich."
Nach oben Nach unten
Benutzerprofil anzeigen
Judge of Light
avatar
Anzahl der Beiträge : 82
Anmeldedatum : 02.03.17

Infos
Alter: 24 Jahre
Besonderheiten:
Magie: Magicae Lucis
Beitrag© By Micah  So Aug 13, 2017 3:19 am

„Natürlich schaff ich das“, sagte er voller Inbrunst und bestellte sich sogleich noch ein Glas. Er wollte gar nicht wissen, wie viel er bereits ausgegeben hatte, doch sein verdienst war nicht schleicht, daher konnte er es sich erlauben. Die Bilanz wie oft er sowas tat, konnte man sich an einer Hand abzählen und selbst dort noch reduzieren. Daher machte sich Micah keine Sorgen darum. Vielleicht sah die Sache am nächsten Tag völlig anders aus. Doch das wusste der junge Mann bisher ja noch nicht. Er zuckte verständnislos mit den Schultern. Er war sich sicher wie nie, dass er einige Stunden durchalten könnte. Immerhin tat er das auf der Arbeit auch. Lesen, schreibe, dokumentieren – oft mangelte es ihm an Schlaf. Den Unterschied hierbei, hatte er noch nicht verstanden. Das Schmunzeln von James war ihm nicht entgangen und antworte mit einem fröhlichen Lächeln. Es gab mal eine Seite an Micah, die das jeden Tag tat. Reden, Lachen, Kontakte knüpfen – einfach glücklich sein. Doch die Zeit änderte viele Menschen. Auch ihn. Vielleicht schaffte er es eines Tages ein wenig mehr von seinem alten Ich wiederzuerlangen. Doch bisher war er dem schon recht nah und James bekam es mit. „Dankeschön. Ich bin kein Suchtmensch.“, murmelte er daher und suchte nach dem Feuerzeug. Es dauerte einige Augenblicke, bis er es auf der Theke liegen sah. So nahm er sie in den Mund und zündete sie an. Er zog so wie James es tat und hustete kurz darauf. Der Geschmack war ja vollkommen widerlich gewesen. „Das Zeug ist nicht ohne.“, sagte er mit gedämpfter Stimme und brauchte einen Moment.  Nun verstand er es noch weniger, warum Leute sich sowas überhaupt antaten. Maleena würde er natürlich nichts davon erzählen. Es war ein reiner Männerabend und das blieb unter den beiden.
Vorausgesetzt James erzählte es ihr nicht. Seine Lippen waren versiegelt. Nach wenigen Zügen wurde es besser. Er war sich dennoch nicht sicher, ob er sich je daran gewöhnen würd, wie an dem Alkohol. Ein besseres Gefühl bekam er dadurch nicht. Er aschte ab und nahm ein Schluck. „Frauenlogik. Komplizierte Sache. Zu kompliziert.“, ein Seufzen war von ihm zu nehmen. Es war ihm ein wahres Rätsel und ziemlich von überzeugt, dass er niemals dahinter kommen würde. Maleena war eine Sache für sich. Doch bisher lief es irgendwie und solange er sein Versprechen hielt, war es in Ordnung. So war seine Meinung dazu. Dass er ihn allerdings kurzzeitig perplex angesehen hatte war ihm nicht entgangen. Doch er war sich nicht sicher, ob er wirklich was Seltsames gesagt hatte. Wenn er ehrlich war, wusste er nicht mal mehr genau was es war. Doch die einige Aussage seines Kollegen überraschte ihn sehr. Er verstand sie nicht. „Ich weiß nicht. Ich denke die Frau ist nicht mein Typ. Dazu ist sie viel zu alt.“, gab er leise von sich. Immerhin war sie deutlich älter als er. Er würde sie rund um die Zehn bis Fünfzehn Jahre älter schätzen. War sie denn so offensichtlich an ihm interessiert? Micah fühlte sich ein wenig unwohl bei dem Gedanken und nahm zur Beruhigung noch ein Zug von der Zigarette. Ab dem Zeitpunkt – so glaubte er – hatte er auch den Sinn verstanden. Das war also die besondere Wirkung. „Aber ihr Essen sieht wirklich gut aus.“, dieses Zugeständnis musste er machen. Ein wenig Hunger hatte er. Als die Frau in seine Richtung blickte  - da er sie so lange angestarrt hatte – lächelte er etwas unbeholfen und sah wieder zu James. „Ich glaube die mag mich echt.“, er war sicher, dass er nun nicht mehr hinsehen würde. Immerhin war er ja vergeben und Treue war ihm ziemlich wichtig und sie war zu alt. Es spielten einfach viel zu viele Faktoren gegen die ältere Dame.

_____________♪♬
Nach oben Nach unten
Benutzerprofil anzeigen
avatar
Anzahl der Beiträge : 18
Anmeldedatum : 31.05.17

Infos
Alter: 25 Jahre
Besonderheiten: Narbe an der linken Seite seines Hals, trägt eine Brille
Magie: Schwarze Buchmagie
Beitrag© By James Edward  Di Aug 15, 2017 12:29 am

James war echt überrascht, dass Micah trotz seines Zustandes immer noch so von sich überzeugt war. Da hatte der Alkohol wohl einfach zu sehr seine Finger im Spiel, hieße also: Der junge Mann konnte nicht mehr klar denken. Vielleicht konnte er das schon vorher nicht mehr, aber.. nun war es vollkommen. Micah, der noch nie oder wirklich sehr selten mal zum Alkohol griff, war heute so sehr von sich überzeugt gewesen, dass er wohl dachte mit James mithalten zu können. Und selbst für James war es nicht mehr einfach bis 5 Uhr morgens durchmachen zu können, da ja auch immer noch die Arbeit anstand, die man 2... oder 3 Stunden später beginnen konnte. Und da der Blondhaarige wahrscheinlich auf die schnelle keinen anderen Job mehr fand, musste auch er eben versuchen "kürzer" zu treten. Ohne Geld war er nämlich mehr am Arsch als ohnehin schon.
Tja und dann kam der Moment, in dem sein Kollege wohl das erste Mal eine Zigarette rauchte. Zumindest könnte sich James diesen Fakt gut vorstellen, da sein Kollege einfach so ein Mensch war und.. die Tatsache, dass er husten musste bestätigte auch nur seine Vermutung. Aber es amüsierte ihn nur, so böse es sich auch anhörte. "Natürlich.. aber man hat sich schnell dran gewöhnt" meinte er nur schmunzelnd und zog sich ebenfalls eine raus, um sich eine anzuzünden. Aber er würde nichts sagen, so fies war er nämlich nicht. Kurz darauf schnippte er die Asche der Zigarette auch schon im Aschenbecher aus und nahm einen Schluck seines Getränks. Wie was wohl erst wäre, wenn der junge Herr Vater werden würde? Wäre er dann, wie James, täglich hier? Dann müsste James wohl auf den Jüngeren aufpassen, was ihn nur mit schlimmen Entzugserscheinungen bestrafen würde. Doch dann.. wie sollte man sagen? Würde es nur noch lustiger. Micah hatte nämlich gedacht, dass James mit seinem letzten Satz ihn und die fremde Dame meinte und nicht Maleena und ihn. Nun gut, kann ja mal passieren oder nicht? Nur irgendwie.. lenkte er total vom eigentlichen Thema ab und fing an, von Essen zu erzählen, bevor er wieder meinte, dass die Frau wohl echt auf ihn zu stehen schien. "Also erstens: Lass das Essen lieber..
das hättest du lieber davor machen sollen und.."
kurz unterbrach er und blickte selbst einmal zur Frau. "Vielleicht ist sie auch nur nett? Naja.. du hast Maleena, also was solls?" meinte er lächelnd und richtete sich wieder Richtung Theke, wo er erneut einen Schluck zu sich nahm. "Genieß die Beziehung mit Maleena so lange es geht.. und kämpfe wenn nötig dafür, kay?" Oh Gott, anscheinend fing bei ihm auch der Alkohol langsam an zu sprechen. Eigentlich wollte er doch keine vergleiche mehr zu ihr ziehen.
Nach oben Nach unten
Benutzerprofil anzeigen
Judge of Light
avatar
Anzahl der Beiträge : 82
Anmeldedatum : 02.03.17

Infos
Alter: 24 Jahre
Besonderheiten:
Magie: Magicae Lucis
Beitrag© By Micah  Di Aug 15, 2017 1:34 am

Es war wohl kaum zu übersehen, dass er sich übernahm. Er war zu selbstbewusst, fröhlich und ein wahrer Optimist. Alles Eigenschaften die zu Micah gepasst hätten, wenn er noch in der Schule wäre und mindestens Zehn Jahre jünger. Doch beides traf nicht auf ihn zu. Dennoch schien der Alkohol immer mehr seltsame Angewohnheiten bei ihm hervorzuholen, die er sonst nicht hatte. Der nachdenkliche ernste Charakter war nicht mehr vorhanden. So rückten auch seine Probleme mit Maleena in weiterer ferne. Wenn er ehrlich war, wollte er direkt nicht darüber nachdenken. Es erinnerte ihn nur an die Zeit, die er vergessen wollte. Sie war immer damit verbunden, dass er sie und seine Familie verlassen musste. Die Pläne die sie hatten, waren längst nicht mehr da. Zeit veränderte eben jeden auf einer gewissen Art und Weise. Die Vorstellung, dass er jetzt nur verheiratet mit ihr sein wollte und bereits Kinder, machte ihn Angst. Er war alles andere als bereit dafür. Sein Herz sank tiefer und innerliche Panik machte sich breit. Es würde noch eine Weile dauern, bis er überhaupt über sowas nachdenken wollte. Immerhin hatten sie sich gerade gefunden. Über seine Gefühle für sie, musste er sich in klaren werden. Doch schob Micah die Gedanken beiseite. War dies jetzt kein Thema, an welches er unbedingt gerne denken wollte. Es war ein Abend gewesen, wo er abschalten wollte. Er nahm den letzten Zug der Zigarette und drückte sie aus. Es war einfacher als gedacht und wenn er ehrlich war, war er auch ein wenig Stolz. Vielleicht würde er es ja mal wieder tun. Natürlich nur, wenn er getrunken hatte. Doch so wie James sie konsumierte, dass konnte er bei weitem nicht. Dafür waren das Kratzen im Hals und der Geschmack deutlich zu unangenehm. Als James ihn riet das mit dem Essen lieber zu lassen schaute er für einen Moment traurig. Er war ehrlich. Das Steak hatte es ihn schon angetan. Die Frau eher weniger. Doch Alkohol machte hungrig.
Er schaute auf sein Glas und überlegte, wie viele er bereits getrunken hatte. Nachdem ersten oder zweiten, hatte er aufgehört zu zählen. Bestimmt war es gerade mal sein drittes. „Vielleicht ist sie das.“, er zuckte mit den Schultern. Die Dame reizte ihn nicht sehr. Aber dieses Steak. Er würde sobald er zuhause war wohl selbst eins machen. Vielleicht musste er noch vorher einkaufen gehen. Er nahm einen weiteren Schluck und verzog leicht das Gesicht. Langsam bekam es wieder diesen bitteren Geschmack. Micah verstand es nicht. Alkohol hatte so eine seltsame Wirkung. Als James ihn drauf hinwies die Beziehung mit Maleena zu genießen und zu antworten schwieg er für einen Moment. Er war sich noch nicht sicher, ob er es tat. Sie waren gerade mal seit einigen Wochen zusammen und es entstand eher aus seinem Pflichtgefühl heraus. Jedenfalls dachte er zumindest noch so. Manchmal fragte er sich, ob seine alten Gefühle für sie wohl wiederkehren würden. Sie hatte es zumindest verdient. Nicht immer schien sie glücklich zu sein und dennoch wollte sie das Versprechen genauso einlösen. War es aus Liebe oder ein anderer Grund? Genau konnte er es sich selbst nicht erklären. Doch ernstere Gespräche über das Thema hatten sie noch nicht geführt. Nicht so wie jetzt. „Ich werde versuchen mein Bestes zu geben.“, einen kurzen Moment schien er wieder er selbst zu sein. Der Micah, der rational dachte und niemanden verletzen wollte. Doch es war nur ein kurzer Moment. Er fuhr sich durch sein Haar, gefolgt von einem Seufzen. Seine Konzentration war nicht gerade die Beste gewesen. Ohne es wirklich zu wollen fiel sein Blick wieder auf das Essen der älteren Dame. Es sah köstlich aus und sie hatte es noch nicht angerührt. „Vielleicht… sollte ich fragen, ob ich es doch haben kann.“, es war eher ein murmeln an sich selbst gewesen. Doch nicht alle Gedanken schienen ungehört zu bleiben. Dieser jedenfalls nicht. Obwohl sein Kollege ihm das Gegenteil sagte, wollte sein Bauch nicht drauf hören. Er hatte zuvor nur eine kleine Mahlzeit zu sich genommen. Es schien bei weitem nicht auszureichen. Vorerst aber galt es eine Pro und Kontraliste in seinem Kopf anzufertigen, was gegen der Abnahme des Essens galt.

_____________♪♬
Nach oben Nach unten
Benutzerprofil anzeigen
avatar
Anzahl der Beiträge : 18
Anmeldedatum : 31.05.17

Infos
Alter: 25 Jahre
Besonderheiten: Narbe an der linken Seite seines Hals, trägt eine Brille
Magie: Schwarze Buchmagie
Beitrag© By James Edward  Fr Aug 18, 2017 12:49 am

Micah schien sein Ziel erreicht zu haben? Zumindest wirkte es nicht mehr so, als müsste er an das primäre Problem Maleena denken. Irgendwie zwar mies, aber hey, es war ein Männerabend, da redete man eben anders, als wenn Frauen mit dabei wären. Und ehrlich gesagt hatte James seine Familie lange Zeit ja für Tod gehalten also.. Naja, egal. Positive Themen bitte! Micah war selbstbewusster, Charakterlich sogar ein ganz anderer Kerl, wenn man es genau nahm. Interessant, was der Alkohol bei ihm anrichten konnte. Wie weit er wohl noch gehen könnte? Na, besser ist es, wenn James ihm irgendwann das Glas wegnehmen würde. Aber auch, dass der Blondhaarige seinen Kollegen einmal rauchen sehen würde, hätte er in hundert Jahren wohl nicht erahnen können. Aber jetzt passierte es leibhaftig, haha. So dachte er momentan nur noch über Alkohol, Zigaretten und Steaks nach - Also dachte er quasi wie ein richtiger Kerl (Sie werden so schnell erwachsen).
Das Thema lenkte sich kurz auf Maleena und Micah und da schien er tatsächlich noch einmal ernst werden zu können. Aber nicht wirklich lange, denn wenige Sekunden später sah der Braunhaarige schon wieder wie ein verlorenes Schaf aus. Es war ein interessanter Kontrast, vor allem wenn man bedachte, dass James zu dieser Zeit eigentlich mehr Intus hatte als sein werter Kollege hier. Tja und danach? Lag seine Aufmerksamkeit total auf dem Steak der älteren Frau. Ein interessanter Übergang, dass musste man dem Licht Magier schon lassen. "Du weißt, dass du dir auch eine Karte bringen lassen kannst? Dann kannst du dir auch eins Bestellen und gehst der Dame da aus dem Weg~" versuchte er ihn lächelnd zu überzeugen, wenngleich er nicht so recht wusste, ob das Micah wirklich überzeugen kann. Aber es kam natürlich noch schlimmer, denn die Frau stand auf und würde wohl an den beiden vorbei gehen wollen. Ob Micah sie dann Ansprechen würde? Er.. kannte den Kerl einfach nicht, sollte das so sein. Oder aber ihm viel noch etwas besseres ein.
Nach oben Nach unten
Benutzerprofil anzeigen
Judge of Light
avatar
Anzahl der Beiträge : 82
Anmeldedatum : 02.03.17

Infos
Alter: 24 Jahre
Besonderheiten:
Magie: Magicae Lucis
Beitrag© By Micah  So Aug 20, 2017 5:04 pm

Er nickte wie in Trance. Der Hunger dominierte ihn. Es kontrollierte ihn beinahe – so dachte er. Doch eigentlich war es eher der Alkohol und seine sehr getrübten Sinne, die ihn wohl in diese Richtung trieben. Doch durch diese Nacht musste er durch. Egal wie sehr es wohl am nächsten Morgen bereuen würde. Bisher schlug er sich allerdings ganz gut. Nur mehr Alkohol wollte er nicht. Es fing ihn langsam an Quer in Magen zu liegen und was daraufhin passieren würde, wollte noch nicht mal er selbst wissen. Doch was er am wenigsten wollte, war über seine „Freundin“ und weiteres Nachdenken. Wäre er nicht betrunken gewesen, hätte er wohl das Thema vermieden. So wie er es oft versuchte. Diese wenigen Wochen waren noch lange nicht genug Eingewöhnungszeit gewesen. Es brachte die Erinnerungen an seine Familie zurück. Die er mehr liebte als alles andere. Wie lange er seine kleine Schwester oder seinen jüngeren Bruder nicht mehr gesehen hatte. Selbst seine Mutter, die mit der wichtigste Mensch in seinem Leben war. Alles hatte mit ihr zu tun. Direkt gab er nicht Maleena die Schuld dafür. Immerhin waren sie Beide damals verliebt gewesen und beide ihre Eltern konnten dies nicht akzeptieren. Dennoch vermisste er sie und sie brachte in ihm diese Erinnerungen hervor. Ein Grund, warum er eigentlich in eine Bar ging und abschalten wollte. Vergessen und aber mal vergessen. Doch anscheinend klappte das mit Alkohol nur halb so gut. Ein leises Seufzen war von ihm zu vernehme, als er so in Gedanken war und das Glas in seinen Händen drehte. Wie lächerlich er aussehen musste. Spülte er doch nur seine Probleme mit dem bitter schmeckenden Getränk. Ob es was lösen könnte, obwohl man wusste, dass es niemals dazu kommen würde. Einen Moment fragte Micah sich, ob James jemals eine Person finden würde, die ihm diesen Schmerz nahm.
Er war nicht vollkommen blind gewesen. Auch wenn der Blonde alles mit einem Lächeln und humoristisch zu zeigen versuchte, merkte man diesen Schmerz. Er war sogar ein wenig von überzeugt, dass er einsam war. Doch darauf wollte Micah ihn nicht ansprechen, aus Angst Wunden zu öffnen, ihm zu nahe zu treten. Als wäre es die Lösung aller Probleme, kam die ältere Dame an ihnen vorbei. Bei der Aussage mit der Karte nickte er nur. Er hatte einen Plan. So schenkte er ihr ein Lächeln, ehe sie hinter einer Tür verschwand. Wie vom Blitz getroffen stand Micah auf. In wenigen Augenblicken stand er am Tisch der Dame. Es war praktisch. Wo Licht war, hatte er einen guten Vorteil. Auch wenn sein Abschluss ein wenig ungeschickt war. So war er doch umgefallen und lag neben den Tisch. Alkohol in Kombination seiner Magie, war nicht von Vorteil. Ein leises Lachen war zu vernehmen. So erhob er sich. Er nahm den Teller und hielt es wie eine Trophäe über sich. „Sieh mal.. ein fliegendes Steak. Sum.. Sum.“, und siehe da, kurz darauf aß er es. Der Geschmack breitete sich in seinem Mund aus. Wie köstlich es schmeckte. Noch nie hatte etwas so gut geschmeckt. Es war das Beste, Perfekt. In seinem Mund schien alles zu explodieren. „Oh Gott… James. Ich.. bin verliebt.“, murmelte er mit vollem Mund. „Was gibt es schöneres als einen Tag mit seinem besten Freund in der Bar und einem Steak.“ Am liebsten hätte er angefangen zu weinen. In wenigen Augenblicken hatte er das Steak verschlungen, Geld auf dem Tisch liegen lassen und zu James gegangen. „Wir müssen öfters was unternehmen.“, murmelte er zufrieden.

_____________♪♬
Nach oben Nach unten
Benutzerprofil anzeigen
avatar
Anzahl der Beiträge : 18
Anmeldedatum : 31.05.17

Infos
Alter: 25 Jahre
Besonderheiten: Narbe an der linken Seite seines Hals, trägt eine Brille
Magie: Schwarze Buchmagie
Beitrag© By James Edward  So Aug 20, 2017 9:25 pm

Micah war.. wirklich ein Geheimnis für sich und James würde sich definitiv schon auf den Morgen freuen, wo der Jüngere mit einem dicken Kater zur Arbeit kommen würde. Wie doof die Leute dann wohl schauen würden, wenn der stets korrekte Herr plötzlich immer noch leicht durch den Wind wäre? James konnte bei dem Gedanken wirklich nur schmunzeln, würde sein Kollege doch mit etwas Pech das meiste des Abends vergessen haben. Und der Blondhaarige? Tja, er hatte einen der wenigen Abende von denen er noch etwas wusste. Er war auch ehrlich und hätte sich ein wenig geärgert, wenn er sich nicht mehr dran erinnern würde. Sogar die Schmerzen, das Leid, welches ihn Alltäglich quälte, vergaß er erstaunlicher weiße mal. Hatte der Blond Schopf grade.. Spaß? War die Tatsache, dass er tatsächlich mal mit einem Kollegen hier saß und sich einfach nur unterhielt, gut für ihn? Es war ein leicht.. nostalgisches Gefühl; Ein gutes Gefühl, welches das Rats Mitglied schon irgendwie vermisst hatte. Nachdem er seine Zigarette ausgeraucht und sie ihm Aschenbecher ausgedrückt hatte, trank er auch sein Glas aus und bestellte sich noch eins. Und in dieser Zeit.. nun ja, was nun passieren würde hätte er selbst auch betrunken niemals für möglich gehalten. Micah schon aus, eilte zum Tisch der älteren Dame, flog erst einmal hin. So verdutzt wie grade hatte der Brillenträger wohl lange nicht mehr geschaut, den er musste auch zwei mal hinschauen, ob Micah grade wirklich neben dem Tisch lag und sich langsam wieder aufrappelte. Vielleicht hätte er zu Anfang erwähnen sollen, dass Magie Gebrauch nicht sonderlich geeignet während dieses Zustandes wäre. Nachdem sich der Braunhaarige wieder aufrichtet hatte, nahm er den Teller, hielt ihn in die Höhe und meinte, er hätte ein fliegendes Steak - Als hätte er ein Spielzeug in der Hand. Und während das Rats Mitglied das Steak genüsslich aß, müsste der Brillenträger lachen. Er konnte es sich wirklich nicht mehr verkneifen, war die ganze Situation doch grade irgendwie sau blöd. Aber natürlich im positivem Sinne, sodass auch das Lachen des Blond Schopfes ehrlich war. "Aber natürlich" lachte James vergnügt, als Micah meinte, dass er verliebt wäre. Besonders lustig wurde es, wenn man drüber nachdachte, wie schnell er einem Steak seine Liebe gestand und wie lange er wohl bei Maleena gebraucht hatte. Und nachdem der Braunhaarige noch einmal das Steak gelobt hatte, begab er sich wieder zu James und meinte, dass sie öfters was unternehmen müssten. "Das.. sag mir bitte morgen auch noch einmal" antwortete er lächelnd, während er noch einen Schluck trank. Er war einfach nur ehrlich und abzuwarten war außerdem noch, was geschehen würde, wenn die Frau zurück kam.
Nach oben Nach unten
Benutzerprofil anzeigen
Judge of Light
avatar
Anzahl der Beiträge : 82
Anmeldedatum : 02.03.17

Infos
Alter: 24 Jahre
Besonderheiten:
Magie: Magicae Lucis
Beitrag© By Micah  So Aug 20, 2017 10:33 pm

Er war vollkommen überrascht, dass James so lachte und so ehrlich dabei wirkte. Dies wirkte auf Micah zumindest so. Aus einem nicht erklärlichen Grund, machte es ihn auch glücklich. Für einen Moment dachte er sich wirklich, dass der Abend perfekt war und nichts ihn verderben konnte. Nicht ohne seinen ganzen Zorn zu spüren. Er wollte sich den Abend durch niemanden verderben lassen. E sollte einfach so bleiben. Micah seufzte zufrieden und lehnte seinen Kopf gegen seine Hand. Jedenfalls versuchte es. Beim ersten Mal rutschte er ab. Der Alkohol zeigte deutlich seine Wirkung. Doch das kümmerte ihn nicht. Er war einfach zufrieden und entdeckte dabei neue Seiten an James, die er wirklich mochte. Es schien so, als wäre James ihm ähnlich. Zumindest hatte er das Gefühl. Ganz erklären konnte es sich Micah selbst nicht, aber er würde behaupten, dass er sich durchaus wohl fühlte. Doch so ganz offen, konnte er es James nicht sagen. Er wollte ihn natürlich nicht verschrecken. Die Liebe zu dem Steak waren schon genug Gefühle für einen Tag. „Ich werde es dir sagen James. Ich werde dir sagen: James du bist mein bester Freund und wir müssen öfters zusammen was unternehmen, weil ich dich echt gerne mag. Genau so werde ich es dir morgen sagen.“, plapperte er selbst sicher darauf los. Er war sehr überzeugt davon, dass er sich an alles erinnern würde. Wie viel aber wirklich übrig bleiben würde, würde sich dann erst nach seinem erholsamen Schlaf zeigen. „Der beste Abend seit langen.“, flüsterte Micah und ein wenig Wehmut lag darin. Es stimmte wirklich, dass er lange nicht mehr so befreit und glücklich war. Wieder mal unbeschwert lachen konnte.
Er war James schon dankbar, doch wollte er sein Geständnis nicht tiefer legen. Micah merkte nicht, wie die ältere Dame an ihnen vorbei ging. „Was zum Teufel…? Wer wagt es sich?“, hörte man es laut schnauben. Er sah an seinen neu gewonnen Freund vorbei und merkte wie der Kopf der Dame hochrot angelaufen war. Für einen Moment fragte er sich, ob sie das Geld nicht gesehen hatte? Micah stand auf und richtete seine Klamotten ein wenig. So torkelte er mehr zu der Dame hin. Das sich alles so drehen würde. Man sollte etwas gegen das schräge Gebäude tun. „Gibt es ein Problem, meine Teuerste?“, fragte er höflich und lächelte die Dame schief an. „Wie sie sehen, hat man mich bestohlen.“, schnaubte sie. Micah schüttelte den Kopf und seufzte. „Aber.. aber. Ich hatte Hunger und ihr Steak gegessen. Aber dort liegt Geld. Sehen sie. Wenn sie sie Hunger hätten, hätten sie es früher essen können. Aber falls es sie beruhigt, es hat wirklich gut geschmeckt.“, er beugte sich ein wenig aber merkte wie sich dann nur noch alles mehr drehte. So hielt er sich am Stuhl fest. „Uii. Nunja… man sagte mir, es gäbe hier eine Karte. Probieren sie es mal.“, er richtete sich auf und tätschelte ihren Kopf. Doch die Haare fühlten sich strohig an. Etwas irritiert ging er wieder zurück. Die Dame blieb mit offenem Mund zurück. „Sie hätte es wirklich mehr wertschätzen können. Es konnte fliegen und schmeckte gut. Sowas lässt man doch nicht laufen.“, verständnislos schüttelte er den Kopf.

_____________♪♬
Nach oben Nach unten
Benutzerprofil anzeigen
avatar
Anzahl der Beiträge : 18
Anmeldedatum : 31.05.17

Infos
Alter: 25 Jahre
Besonderheiten: Narbe an der linken Seite seines Hals, trägt eine Brille
Magie: Schwarze Buchmagie
Beitrag© By James Edward  Mo Aug 21, 2017 12:08 am

Micah war unter Alkoholeinfluss echt lustig, aber auch recht ehrlich empfand der Blondhaarige. Eigentlich hielt er ihn schon die ganze Zeit für recht verklemmt, sah er doch mehr hinter der harten Schale, die Micah wohl stets versuchte aufrecht zu erhalten. Irgendwie schade drum, aber es erinnerte ihn auch wieder an das Verhalten von Lola und mit ihr kam er ja auch sehr gut klar, egal war es für ihn dabei, dass er sie schon länger gekannt hatte. Wie lange war sie eigentlich mittlerweile aus dem Rat verschwunden? Innerlich seufzend nahm er noch einen Schluck seines Whiskeys und entspannte sich dabei wieder ein bisschen mehr. Er sollte sie vergessen, es war wohl einfach nur besser für ihn. Außerdem konnte der Brillenträger seiner alten Freundin ja auch keine Schuld für ihr Verschwinden geben, beziehungsweise sauer auf sie sein. Immerhin war der Blond Schopf ja auch einfach abgehauen, nachdem seine Familie ermordet wurde. Haha und nun kamen die Erinnerungen wieder hoch. Wenn er ehrlich war, hatte er immer noch ein wenig Angst vor seiner eignen Magie, seitdem jener Abend vergangen war. Mit einem Mal trank er sein halbvolles Glas leer, wollte die Erinnerungen eigentlich nur in Vergessenheit ertränken. Das leere Glas schob James dann nach vorne und wurde gleich vom Barkeeper begutachtet. "Noch eins?" fragte er kurz darauf mit neutraler Miene, doch James schüttelte kurz den Kopf und widmete sich dann wieder Micah, der sich wieder zu ihm gesetzt hatte. "Na dann bin ich mal gespannt" erwiderte er lächelnd, wollte er nicht direkt seine "Sorge" für den nächsten Morgen offenbaren.
Andererseits war es auch grade gar nicht mal so wichtig, denn die Frau hatte wieder an ihrem Tisch eingefunden und ihren leeren Teller vorgefunden. James blickte kurz zu ihr, wollte aber grade zu seinem Kollegen sprechen, dass die beiden besser nichts mitkriegen sollten. Aber.. Micah war schon weg. Er torkelte zu der Dame, während James ihm nur verdattert hinterher sah. Was um Himmelswillen wollte der Jüngere bei ihr? Und die Worte darauf.. James konnte es nicht so recht beschreiben, aber es war einfach bescheuert.. auf eine lustige weise. Er musste sich doch das Lachen verkneifen, um nicht auch noch von der Frau angesprochen zu werden, die von Micah jetzt mit offenem Mund zurück gelassen wurde. "Das.. hast du echt sehr elegant gelöst" schmunzelte James, als Micah wieder bei ihm Platz nahm und streckte sich kurz. "Sei mir nicht böse aber.. ich würde gerne für heute schluss machen" lächelte er daraufhin leicht verlegen und kratzte sich kurz am Hinterkopf. Aber wieso das? Lag es daran, dass er Micah etwas stützten und für morgen halbwegs fit kriegen wollte? Hm, er wusste es selbst nicht so recht, doch bezahlte er kurz darauf und stand dann auch schon auf. Aber da war noch etwas.. "Sag mal, wie kommst du nun eigentlich heim?"
Nach oben Nach unten
Benutzerprofil anzeigen
Judge of Light
avatar
Anzahl der Beiträge : 82
Anmeldedatum : 02.03.17

Infos
Alter: 24 Jahre
Besonderheiten:
Magie: Magicae Lucis
Beitrag© By Micah  Mo Aug 21, 2017 12:58 am

„Eleganz ist mein zweiter Vorname.“, flötete er vor sich hin und schwenkte wie ein Tuch seine Arme über sein Kopf. Er fand schon, dass er die Frau ziemlich gut aufgeklärt hatte. Immerhin wusste er anfangs auch nicht, dass es eine Karte gab. Dass es bei ihr anders sein musste, da sie bereits bestellt hatte, hatte der junge Magier dabei nicht bedacht. Doch das zählte nun nicht mehr. Micah wurde müde. Als James fragte beziehungsweise sagte, dass für heute Schluss sei, war er ein wenig dankbar. Er fand das „schräge“ Haus, welches sich dauerhaft drehte sehr seltsam. Er wollte wieder normalen Boden unter den Füßen haben und einen Ort zum Schlafen. Ihm war es gerade egal, wo der sein würde – Hauptsache er würde sich ein wenig ausruhen können. „Ich finde… das ist eine gute die Idee Jam…huh.“, dann stockte er. Er überlegte eine Weile und ihm fiel auf. James hatte noch keinen persönlichen Spitznamen. Er wurde von Freunden oder der Familie oft Mic genannt. Wie gut er ihn fand ließ er dabei außeracht. Doch er konnte gut mit Leben, doch James nannte er logischer Weise nur James. Aber es klang ihm zu plump und irgendwie unpersönlich. Nach dem Abend war er ja immerhin sein bester Freund. Jedenfalls solange, bis seine Gedächtnislücken einsetzen würden. „Jamsy? Man.. ich brauch einen Spitznamen für dich.“, murmelte er und erhob sich von seinem Hocker und seufzte. „Ich habe keine Ahnung. Darüber.. habe ich mir keinen Gedanken gemacht.“, murmelte Micah und ihm kam eine brillante Idee. Nun, es war im Grunde genommen keine aber das störte ihm in diesen Moment nicht. Vielleicht würde er nachdem Abend ein wenig offener gegenüber den Blonden sein, doch das würde die Zeit zeigen. So breitete die Arme aus und legte lächelnd seinen Kopf schief. „Wir gehen zum Rat.“, da war sie, die Hammer Idee. „Aber vielleicht bräuchte ich deine Hilfe hier raus. Das ganze Haus scheint schräg gebaut zu sein und dreht sich. Wir sollten dem mal nachgehen. Der Wirt scheint ja nett zu sein, aber das Gebäude können wir ihm nicht so zumuten.“, es war mehr ein Flüstern. Immerhin wollte er niemanden zu nahe treten.
Doch das eigentliche Ziel war es, dass er sich einhaken sollte. Vielleicht war es ja für James genauso und es drehte sich alles. Freunde helfen sich, vor allem beste Freunde. James schien der Bitte nachzugehen und stützte ihn etwas. „Mein Freund, das vergesse ich dir nie. Wie wir Seite an Seite kämpften und dem Strudel entkamen.“, als wäre es eine Heldentat gewesen sprach Micah und verließ die Bar zusammen mit James. Natürlich hatte er Geld dagelassen und einiges an Trinkgeld. Er wollte nicht Bescheiden sein. So traten sie raus. Die kühle Nachtluft schien ihm den Alkohol nur noch mehr in den Kopf steigen zu laufen. Er seufzte laut. „James… es ist eine Affenschande. Wusstest du… dass man nirgendwo anders, so ein tolles Steak bekommt. Aber nicht Übergossen mit Weißwein. Widerlich.“, er verzog sein Gesicht, als würde es ihn wirklich anekeln. So streckte er einen Finger in die Höhe. „Wir Ratsmitglieder wär’n dann mehr für WHISKY!“, rief er laut, als sie die Straßen hinunter gingen. „Whiskey. Whiskey!“, er hob beide seiner Hände in die Luft. Dann lehnte er sich wieder mehr zu James und sah ihn grinsend an. „Sag mal.. hast du das Steak vorhin auch flie… glie… fliegen gesehen?“, er stieß kurz auf und taumelte ein wenig. Ehe er laut los lacht. Natürlich versuchte ihn sein Kollege ein wenig zu Ruhe zu bringen. Immerhin war sein Organ gerade richtig laut. „Na, na, na. Du versucht doch gerade nicht den kleinen lieben Micah den Mund zu verbieten? Du weckst ja noch die HALBE NACHBERSCHAFT AUF! ALLE…..Nachbarn.“, er ging paar Schritte zurück, ehe er ganz schnell wieder bei James war. „Weißt du was… Freunde wie wir müssen zusammen halten.“, er zog ihn mit nach links und rechts. Sein Gang war alles anderes als gerade. Doch das Lachen, konnte sich Micah einfach nicht verkneifen.

_____________♪♬
Nach oben Nach unten
Benutzerprofil anzeigen
avatar
Anzahl der Beiträge : 18
Anmeldedatum : 31.05.17

Infos
Alter: 25 Jahre
Besonderheiten: Narbe an der linken Seite seines Hals, trägt eine Brille
Magie: Schwarze Buchmagie
Beitrag© By James Edward  Di Aug 22, 2017 12:46 am

Eine gute Sache war zumindest, dass Micah mit James Vorschlag einverstanden war und die beiden nun für "heute" Schluss machen sollten. Somit bezahlte dann auch James und stand langsam auf, wobei er schon einmal teste wie gut er zu Fuß noch war. Aber es ging noch, also.. war es doch gut oder? Hieß aber auch, dass er den schwankenden Micah nicht allein heim gehen lassen konnte. Und während er sich einen Spitznamen überlegte, zündete James sich noch eine Zigarette an. "Jamsy?" wiederholte er den Spitznamen mit hochgezogener Augenbraue, nannte ihn nicht mal Lolita damals so. Und seine Eltern? Uff, wenn der Blondhaarige ehrlich war, hatte er keinerlei Erinnerungen mehr an solche banalen aber doch schönen Dinge. Als er dann allerdings von dem Braunhaarigen hörte, dass er keine Ahnung hatte, wie er nun eigentlich heim kommen sollte, wollte James fragen, ob er ihn heim bringen sollte, doch.. er hatte eine schlimmere bessere Idee. Er wollte zum Rat. Und da dann Schlafen? Etwas verdutzt blickte der Brillenträger seinen Kollegen an, meinte er doch jetzt noch zum Rats Haus gehen zu wollen. Das war für ihn zumindest wohl das dümmste, was man machen konnte. Für James war das ja schon fast die zweite Wahl, wenn er nicht zu Hause oder bei einer Frau schlafen wollte. Aber auch die Tatsache, dass die Bar schief gebaut worden wäre, verwirrte ihn für einen kurzen Augenblick, doch schnell verstand er, worum es Micah eigentlich ging. "Dir ist einfach nur schwindelig" schmunzelte er dann kurz, ehe er seinen Kollegen etwas stütze und langsam los ging.
Das was der Braunhaarige nun zu plappern begann.. naja, so recht wusste James nicht, wie er darauf reagieren sollte. Natürlich war es amüsant gewesen, doch er war noch zu nüchtern, um eine Antwort darauf zu geben, die Micah auch zufriedenstellen würde. "Ich auch nicht" erwiderte er lächelnd. Hoffentlich reichte das? Ein positiver Effekt war zumindest, dass er die Nachtluft für ein paar Minuten schnuppern durfte. Ihn beruhigte es einfach abends oder auch nachts noch mal draußen unterwegs zu sein. Man bekam den Kopf frei von allem, konnte bei der Stille einfach mal abschalten. Doch dem Braunhaarigen bekam die frische Nachtluft wohl nicht besonders gut, nannte er ihn zumindest nicht weiter Jamsy. Aber es ging wieder um das Steak. Um das fliegende Steak und Whiskey. Vielleicht hätte er ab der Hälfte nur noch Wasser trinken sollen. "Ja, ich hab das Steak fliegen gesehen, aber red bitte etwas leiser, die Leute schlafen ja schon" antwortete er dem Jüngeren und versuchte ihn halbwegs festzuhalten, während er vor und zurück taumelte. Na hoffentlich legten die beiden sich nicht noch irgendwo aufs Maul. "Ich würde dir doch nicht den Mund verbieten, aber wie du schon sagtest, wollen die Leute schlafen" erwiderte er noch lächelnd und versuchte Micah weiter zum Rat zu bringen, immerhin wollte er auch dahin. Und einige Minuten später, kamen die beiden auch an ihrem Zielpunkt an. Oh Gott.

Tbc: Rat ERA [Irgendein Raum, den Micah noch erstellt]
Nach oben Nach unten
Benutzerprofil anzeigen
Gesponserte Inhalte
Beitrag© By Gesponserte Inhalte  

Nach oben Nach unten
 

The Clam

Vorheriges Thema anzeigen Nächstes Thema anzeigen Nach oben 
Seite 1 von 1

Befugnisse in diesem ForumSie können in diesem Forum antworten
Fairy Tail :: Städte in Fiore :: Kunugi-
Neues Thema eröffnen   Eine Antwort erstellen