Fairy Tail

Welcome to Fairy Tail!
 
StartseiteMagic Monthly OnlineFAQMitgliederNutzergruppenAnmeldenLogin

Neues Thema eröffnen   Eine Antwort erstellen
Austausch | 
 

 Clover Bahnhof

Vorheriges Thema anzeigen Nächstes Thema anzeigen Nach unten 
AutorNachricht
Gast
avatar
Gast
Beitrag© By Gast  So Mai 04, 2014 10:43 am

Das ist der Bahnhof von Clover, der Stadt in welcher der sitzt des Gildenmeistertreffen liegt.
Nach oben Nach unten
Gast
avatar
Gast
Beitrag© By Gast  So Mai 04, 2014 3:27 pm

cf:Bahnhof shirotsume

Yan und Yoko stiegen aus dem Zug aus. "Wenn du dich nur verwandeln kannst, wenn du dich erschreckst, könnten wir eine Schrecktherapie machen, wenn du willst." sagte er zu ihr, während er sich in der Menschenmenge umsah. "Naja ,man kann dich in dieser Form auch unter den Arm klemmen und einfach losgehen. So fragen sich die Leute wahrscheinlich, warum ein Plüschtier herumläuft."meinte Yan.
Nach oben Nach unten
Gast
avatar
Gast
Beitrag© By Gast  So Mai 04, 2014 3:41 pm

<---Bahnhof shirotsume

Yoko stand neben Yan und schaute zu ihm hoch,einen ihrer kleinen Fingerchern an den Mund gelegt. "Warum? Sind hier denn nicht auch überall Magier und Magische Wesen, vielleicht denken sie ja ich bin ein Magisches Tier oder so. " Meinte sie und kletterte dann auf Yans Rücken. "Du kannst mich gerne auf den Arm nehmen, aber nicht unter den Arm Klämmen ja?" Sie klammerte sich um seinen Hals.
Nach oben Nach unten
Gast
avatar
Gast
Beitrag© By Gast  So Mai 04, 2014 3:48 pm

Yan würgte, als Yoko seinen Hals zusammendrückte. "Bitte nicht um den Hals" meinte er und legte ihre Hände auf seine Schultern. //SieSie nimmt ja alles ernst, was ich sage.\\ dachte er sich und ging los. Doch kurz darauf wurde es ihm zu schwer. "ich glaube, das ist eine schlechte Idee" meinte er und setzte sie ab. "Die Kidnapper vom Zug gehörten einer dunklen Gilde an ,oder? Weißt du vielleicht, wie sie heißt oder wie das Logo aussieht?" fragte er Yoko.
Nach oben Nach unten
Gast
avatar
Gast
Beitrag© By Gast  So Mai 04, 2014 3:54 pm

Yoko wurde nun abgesetzt und lief neben ihm her. "Nein, keine Ahnung. Meine Eltern haben immer nur erwähnt,das es eine Dunkle Gilde ist. Ein Logo oder einen namen habe ich nie gesehen." Sie schaute sich bereits nach einem Laden um, wo sie später vielleicht einmal einkaufen gehen könnte und auch nach einem Shop mit Babyartikeln. "Wie lange brauchen wir denn zu diesem Cait Shelter? Kann man dort auch etwas kaufen oder muss man dann in diese Stadt hier?"
Nach oben Nach unten
Gast
avatar
Gast
Beitrag© By Gast  So Mai 04, 2014 4:01 pm

"Man muss in Clover einkaufen gehen, hier ist auch meine Wohnung." erklärte ihr Yan. Er sah in ein Ladenfenster und sah wieder Yoko an. "Wenn du willst, können wir erst zu meiner Wohnung, nach Cait Shelter dauert es nämlich eine halbe Stunde" sagte er. Yan wollte nämlich nicht zweimal laufen müssen und ihm war es theoretisch egal, wohin sie gehen würden.
Nach oben Nach unten
Gast
avatar
Gast
Beitrag© By Gast  So Mai 04, 2014 4:08 pm

"Wenn wir zu ihnen Gehen können wir gleich Windeln kaufen oder? Aber eine frage noch,wo soll ich denn Wohnen, haben sie noch ein Zimmer Frei?" Meinte sie und Hüpfte um ihn herum. "Bitte sagen sie,das sie ein Zimmer Frei haben, ich kann doch keine Eigene Wohnung haben." Sie hüpfte weiter um ihn herum.
Nach oben Nach unten
Gast
avatar
Gast
Beitrag© By Gast  So Mai 04, 2014 4:14 pm

"Na gut, ich habe noch ein freies Zimmer" meinte Yan. Er wusste nicht warum: Entweder war das sein gesunder Menschenverstand oder seine Nerven. "Dann sollten wir lieber zuerst zu mir gehen." sagte er und wollte losgehen. "Aber ich muss dich warnen, ich bin nicht gerade der beste Wohnpartner." warnte er sie noch und ging los.

tbc:Yans Wohnung
Nach oben Nach unten
Gast
avatar
Gast
Beitrag© By Gast  So Mai 04, 2014 4:20 pm

"Ist doch nich schlimm. Ich werd es schon ertragen. Aber vielleicht werden sie es schwerer mit mir haben" Meinte sie und folgte ihm in seine Wohnung. [Sag mal Yoko, warum bist du so scharf darauf Windeln zu kaufen?] So wollte Cherubim wissen."Ich weiß nicht... ich mag Windeln einfach,was dagegen Cherubim?" Dachte Yoko dann etwas zu laut und wurde etwas rot.

tbc:Yans Wohnung
Nach oben Nach unten
Gast
avatar
Gast
Beitrag© By Gast  Di Sep 20, 2016 9:34 pm

"Mach dir nichts draus Neo. Ist halt ein blödes Verhalten deines Körpers, dass sich nicht ändern lässt." sagte der Kater Watson als er fröhlich vor seinem Partner Neo aus dem Zug sprang. Dieser jedoch war gar nicht fröhlich. Schlimm genug, dass mir von der Zugfahrt noch übel ist und ich kaum gerade gehen kann. Nein die Haltestelle zu der wir wollten musste ja gesperrt sein. dachte sich der weißhaarige Magier, als er hinter dem kleinen Exceed hinterher schlurfte.
Am Bahnhof war ein kleiner Flohmarkt und Neo betrachtete die Stände im vorbeigehen. Sein Magen schien sich auch langsam zu beruhigen, sehr zu seiner Freude. "Geht's langsam wieder?" wollte Watson wissen und blickte zu seinem Freund hoch. Neo nickte auf die Frage nur kurz und erwiederte "Den Rest des Weges gehen wir zu Fuß...". Watson grinste übers ganze Gesicht und antwortete ihm "Sicher mehr kann man deinem Magen nicht zumuten. Außerdem habe ich keine Lust mir den Inhalt von eben diesem aus dem Fell zu bürsten."
Neo ging nicht weiter auf den Scherz ein. Etwas an einem der Flohmarktstände hatte sein Interesse geweckt und er wollte es sich näher ansehen. Der Aufbau des Menschlichen Körpers, Standort von Venen, Arterien und Aufbau von Muskeln und Sehnen... hm könnte ich gebrauchen. überlegte sich Neo als er an einem der Stände stehen blieb und sich den Titel des Objektes seiner Begierde ansah. Watson, der an dem Buch kein Interesse hatte, blickte lieber, auf den Zehnspitzen, über die Tischkante herüber und sah sich an, was noch so im Angebot war.
Nach oben Nach unten
Gast
avatar
Gast
Beitrag© By Gast  Mi Sep 21, 2016 1:57 pm

First Post
Neo Shiro & Lucien Kane

Freudig lächelnd zerrte die Frau an Luciens Arm, schleifte ihn quer durch die Stadt und zum Bahnhof. "Schneeflocke komm schon .. ich hab gesagt, ich hab keine Lust auf den Flohmarkt. Ich hab grad erst ein Meeting hinter mir und hab Hunger" meinte Lu etwas genervt, doch Yuuki zog ihren Neffen einfach weiter und quietschte vergnügt auf, als sie den Flohmarkt erreicht hatten. Sofort begann sie mit ihrer Lieblingsbeschäftigung - Bummeln.
"Lu, sieh nur! Die würde dir ausgezeichnet stehen!" meinte Yuuki erfreut und hielt ihm eine Kette hin, die Lu allerdings dazu animierte, eine misstrauische Miene auf zu setzen. "Yuuki, das kann nicht dein ernst sein. Da ist viel zu viel ... Klimbim dran" entgegnete der junge Gildenmeister und seine Tante schnaubte unzufrieden, legte die Kette jedoch weg und zog ihn einfach weiter.
"Ah! Da hinten ist Lena, eine Bekannte von mir! Wir sehen uns Lu!". Und schwupps, stand er alleine da - ganz prima. Ein Seufzen schlich über die Lippen des Schwarzhaarigen und er kratzte sich am Hinterkopf, ehe er sich dazu entschloss ebenfalls ein wenig umher zu streifen - vielleicht fand er ja etwas nützliches. Hier und da grüßte er einige Bekannte, die seines Weges kamen und er blieb auch an dem einen oder anderen Ständchen stehen um einen Blick zu wagen.
//Nichts wirklich interessantes dabei ...// dachte er sich und ignorierte das Getuschel das ihm folgte. Er hatte sich daran gewöhnt schief angesehen zu werden oder dass man hinter seinem Rücken sprach. Nicht jeder reagierte positiv auf die großen Tättoowierungen, die seinen Körper zierten. Er hätte seine schwarze Jacke anziehen sollen ... oder generell ein anderes Oberteil als sein weißes Muskelshirt. Wie oft hatte Schneeflocke ihm schon die Leviten gelesen, dass er sich doch bitte besser kleiden sollte ... aber warum? Nur weil er ein Gildenmeister war? Pfüh, fiel ihm im Traum nicht ein. Er war so, wie er eben war und Punkt aus Ende.
Nach oben Nach unten
Gast
avatar
Gast
Beitrag© By Gast  Mi Sep 21, 2016 6:20 pm

Neo lächelte zefrieden, als er das Buch gekauft hatte. Es passt perfekt in meine Sammlung , dachte er sich, als er dem vorherigen Eigentümer das Geld in die Hand drückte und sich verabschiedete. " Darf ich mich noch etwas umsehen?" fragte der kleine Exceed mit großen Kulleraugen. Ihm gefiel der Flohmarkt und er hatte bereits einige interessante Dinge gesehen. "Wir treffen uns in einer Stunde wieder hier." erwiederte Neo als Bestätigung auf Watson's frage, er darauf wie ein kleines Kind, neugierig davon stürmte.
Neo hasste es eigentlich zu warten. Er musste sich immer wieder eingestehen, dass er recht ungeduldig war. Aber Massenveranstaltungen sind etwas anderes. Neo mochte es, sich an eine Wand zu lehenen und die leute zu beobachten. Besonders weil er jedes Detail feststellte, machte es ihm Spaß. Hier zwei ältere Damen, sie dürften Ende 30 Anfang 40 sein, die sich gut gelaunt unterhielten, da ein Paar mit ihrem Kind, die sich mit einem Verkäufer um den Preis eines Spielzeugs stritten, dort ein stark ttoowierter, schwarzhaariger Mann, er mochte den Goth-Leuten angehören, so gut war Neo nicht was Mode anging, der von Stand zu Stand schlenderte, und da, ein in Lumpen gekleideter Mann, der sich an die älteren Damen heran schlich. Ein Taschendieb... eine Schande einfach so ältere... Neo's Gedanken wurden frühzeitig unterbrochen, als er sah, dass die eine Frau den Dieb erwischt hatte.
Es wäre allerdings besser gewesen, hätte sie es nicht mitbekommen, wie Neo fand, denn der Dieb geriet in Panik und stach der Frau mit einem Messer in ihr rechtes Bein und nahm die andere als Geisel. "Keiner kommt näher oder ich murkse sie ab!" schrie er und hielt der anderen Frau sein Messer an die Kehle. Verdammt! Nicht einen Tag Ruhe hat man hier! beschwerte er sich bei sich selbst, als er auf den Mann mit der Geisel zurannte.
"Du bist wohl irre bleib stehen!" schrie der Geiselnehmer Neo an, als dieser näher kam. Neo versuchte ihn zu beschwichtigen, indem er sagte "Hör zu.. es gibt sicher einen anderen Weg. Du hast schon Scheiße gebaut, aber für Mord sitzt man etwas länger. Lass die Frau gehen oder du wirst es nur bereuen." "Mach dich nicht lächerlich! Ich gehe sicher nicht in den Bau! Selbst wenn ich euch alle umlegen muss! Und von einem Kind wie dir muss ich mir gar nichts sagen lassen!" spottete der Fremde über Neo. Dieser jedoch seufzte nur, als in seinem Kopf etwa zehn Ideen aufploppten die Geisel zu befreien. Diese zerplatzten allerdings mit dem unerwartetn Eingriff von Watson in die Situation, der sich im Nacken des Verbrechers verbiss, woraufhin dieser vor Schreck die Geisel los lies. Noch während des ganzen Vorgangs hatte Neo seinen blauen Mantel in den Himmel geworfen, sodass sein ärmelloses, im Armee Stil gemustertes, Oberteil zum Vorschein kam. Der Rest geschah in weniger als ein paar Sekunden. Im ersten Augenblick sprintete Neo auf den Mann zu, im nächsten rief er "Faust des Eisdrachen!" und schmetterte dem Unhold seine Slayer Magie in das ungepflegte Gesicht, woraufhin dieser sofort das Bewusstsein verlor.
Danach kniete sich Neo zu der Frau, mit der Wunde am Bein und sagte "Keine Sorge, es wird alles wieder gut..." noch fast im selben Atemzug rief er dann "Watson hol einen Arzt!" Sein alter Freund nickte eifrig und antwortet ihm "Ich mach mich sofort auf den Weg!". Kaum hatte er das gesagt, flog er auch schon in rasender Eile los. Neo achtete wähend des gesamten Vorgangs gar nicht auf das, was um ihn herum geschah, es ging einfach zu schnell.
Nach oben Nach unten
Gast
avatar
Gast
Beitrag© By Gast  Do Sep 22, 2016 4:37 pm

Er wollte sich eigentlich gerade einem doch recht interessanten Ständchen mit Schmuck widmen, als ein Tumult losbrach. Ein Dieb war erwischt worden und bedrohte nun die Menschen. Meine Güte, selbst hier in Clover war man nicht vor solchem Gesindel sicher. Lucien wollte gerade einschreiten, als ihm ein junger Mann mit weißen Haaren zuvor kam und den Dieb gekonnt ausknockte.
Respekt, das war ein hübscher Schlag gewesen. Doch schnell wanderte sein Blick zu der Frau, die scheinbar verletzt war. Er seufzte, die Wunde blutete ... schien so, als sollte er helfen. Er schritt auf den Weißhaarigen und die Frau zu und noch während er auf dem Weg war kamen ihm die Worte "Territory Creation" über die Lippen. Sofort breitete sich ein gigantischer Bannkreis unter ihm aus, zog sich die magische glasähnliche Kuppel nach oben und schon war er bei den beiden, kniete sich neben die Frau und betrachtete ihre Wunde.
"Keine Panik, ich will helfen" meinte er und ließ seine Hand kurz über der Wunde ruhen. "Elemental Manipulation" murmelte Lu und eine Frau gab einen überraschten Laut von sich, als das Wasser aus ihrer Flasche auf Luciens Fingerzeig aus dem Gefäß floss und sich erst über der Wunde der Frau ausbreitete, ehe es zu Eis erstarrte.
"Sollte halten bis ein Arzt da ist" meinte er zu der Frau und warf einen Blick auf den Angreifer der Frau, zu dem er sich nun begab. Er stupste den Kerl mit seinem Fuß an, hatte seine Hände tief in den Hosentaschen vergraben. "Hast ihm ne ganz ordentliche Schelle verpasst Junge. Respekt. Der wird nicht so schnell wieder wach" wandte er sich an den Weißhaarigen. "Achja, wenn dein Kumpel mit dem Doc zurück kommt, sag mir bescheid, dann lass ich sie rein" fügte er noch hinzu und entdeckte ein paar kleinere Pflanzen zwischen den Pflastersteinen. Erneut der Zauber der Elementarmanipulation und die Pflänzchen sprossen hervor, fesselten sicherheitshalber den ohnmächtigen Angreifer.
Lucien störte es ganz und gar nicht, seine Magie zu offenbaren - auch wenn sich einige nicht wohl zu fühlen schienen. Meine Güte, das würde sich aber auch nie ändern. Sie waren Zeugen, sie mussten hier bleiben. Er bat einen älteren Herrn doch bitte die Sicherheitsleute zu informieren, dass hier ein Dieb handgreiflich geworden war und er sie holen sollte. Der Alte nickte und verließ mit Luciens Erlaubnis sein Territorium.
Nach oben Nach unten
Gast
avatar
Gast
Beitrag© By Gast  Do Sep 22, 2016 6:26 pm

"Danke..." antwortete Neo etwas verdutzt auf das Kompliment und die Hilfestellung des Schwarzhaarigen. Mist... den hätte ich gern früher erkannt, diese Magie ist einzigartig... und diese Tatoos auch. Neo wusste jetzt endlich, wen er da vorher gesehen hatte. Lucien Kane, der junge Gildenmeister von Quadro Cerberus. Er hatte sich viele Magier und ihre Zauber gemerkt, weswegen er der Meinung war, er hätte es früher sehen müssen. Trotzdem konnte nicht abstreiten, dass er sich etwas durch das Kompliment geehrt fühlte, auch, wenn es nur logisch war, den Dieb mit einem Schlag außer Gefecht zu setzen, weil er sonst sicher noch weitere Leute bedroht hätte.
Das war allerdings nicht der einzige Grund, weshalb er dankbar war. Ohne das Eingreifen des Jungen Meisters wäre die frau verblutet, soviel konnte Neo mit Sicherheit, dank seiner anatomischen Kenntnisse sagen. "Keine Sorge, dank Herrn Kane hier wird ihre Freundin noch ein paar schöne Jährchen leben..." sagte Neo zu der Frau, die der Dieb als Geisel gehalten hatte und fragt sie noch "Geht es ihnen gut?" Auf das nicken, der noch zitternden Frau reagierte Neo erleichtert. Er sah, dass sie noch unter Schock stand, aber das würde sich in ein paar Minuten wieder geben. Als er sich dann nach seinem marineblauen Mantel mit dem schwarzen Pelzkragen umsah, diesen sauber klopfte und anzog, musste er erneut feststellen wie relativ lästig es war, diesen vor jedem Kampf erst ausziehen zu müssen. Ist trotzdem der einzige Weg sicher zu gehen, dass er nicht mal im Kampf kaputt geht! tadelte er sich dann selbst und lies seinen Blick dann über die ... Glaskuppel, wie Neo es bezeichnet hätte, schweifen.
Watson war währenddessen schon im Krankenhaus angekommen. "Los das ist ein Notfall! rief er und hetzte die Ärzte selbst halb zu Tode. Keine Sorge Neo ich bin gleich wieder da! dachte sich der junge Exceed, als er die Scharr an Ärzten klauenwetzend nach draußen trieb.
Nach oben Nach unten
Gast
avatar
Gast
Beitrag© By Gast  Do Sep 22, 2016 9:51 pm

Lucien sah den Weißhaarigen überrascht an, als dieser mit der Frau sprach und ihn 'Herr Kane' nannte. "Sag doch einfach meinen Vornamen ... sonst komm ich mir vor wie ein alter Opa ..." meinte er und kratzte sich verlegen am Kopf, wandte kurz beschämt seinen Kopf ab. Er hasste es, wenn man ihn höflich ansprach, da kam er sich wirklich vor wie ein alter Knacker ... er war doch erst 27! Gut, die 30 kam langsam näher aber das war für Lu kein Punkt zum verzweifeln.
Ein kleines Mädchen kam zu ihm gerannt - gar nicht zur Begeisterung der Mutter - und zupfte an seiner Hose, woraufhin er zu dem kleinen Ding nach unten sah, während das Mädchen begeistert zu ihm nach oben sah. "Du warst letztes Jahr auf meinem Geburtstag! Erinnerst du dich an mich?" fragte das Mädchen und er ging bei ihr in die Hocke und nickte, woraufhin das Mädchen strahlte.
"Darf ich nochmal schweben?!" fragte das Mädchen und Lu lächelte sie an und sah zu der Mutter, die nur seufzte und durch ein leichtes Nicken ihr Einverständnis gab. Er nahm die Hand des Mädchens und richtete sich wieder auf, manipulierte gleichzeitig die Schwerkraft des kleinen Körpers und das Mädchen quietschte erfreut auf, als sie nun mit Lu auf einer Augenhöhe war - nur dass sie eben keinen Boden mehr unter den Füßen hatte. Er hielt das Mädchen gut fest und ging ein paar Schritte mit ihr umher - und irgendwie lockerte es die eigentlich aufgewühlte Stimmung auf. Das liebte Lucien an seinem Territorium - er konnte alles darin kontrollieren ... zumal der Anblick des glücklichen Kindes auch die anderen Menschen innerhalb seines Territoriums beruhigte. Immerhin zeigte es, dass er definitiv nichts schlechtes im Sinn hatte. "Ich will zu dem Jungen da rüber!" sagte das Mädchen und zeigte auf Neo. Lucien nickte und das Mädchen hielt sich an seinen Schultern fest, ehe er zu ihm herüber ging.
Nach oben Nach unten
Gast
avatar
Gast
Beitrag© By Gast  Fr Sep 23, 2016 2:53 pm

Neo reagierte nicht weiter, auf die Aufforderung des jungen Gildenmeisters, ihn mit seinem Vornamen anzusprechen, als mit einem kurzem nicken. Was allerdings danach geschah, bereitete Neo leichtes Unbehagen. Es gefiel ihm zwar, dass Lucien die Stimmung auflockerte, indem er mit einem Kind spielte, welches er vorher schon getroffen hatte. Allerdings beunruhigte es ihn stark, dass das Kind jetzt zu ihm wollte. Ich mag Kinder ja eigentlich... nur... bin ich schlecht im Umgang mit ihnen... versuchte er sich vor sich selbst zu rechtfertigen.
Im Normalfall hätte Watson die Aufmerksamkeit auf sich gezogen. Kinder lieben ja kleine süße Flauschtiere. Aber Neo musste oft einsehen, dass er ein Kommunikationskrüppel war. Des weiteren besaß er auch keine Magie, um dem Kind irgend eine Freude zu bereiten. Seine Magie war ja auch zum Kämpfen gedacht. Fieberhaft überlegte Neo, ob es nicht einen Ausweg aus der Situation gab. Natürlich lies er nichts von seiner Nervosität nach außen treten, so war er einfach nicht, besonders jetzt nicht, nachdem sich die Situation dank dem Schwarzhaarigen endlich etwas aufgelockert hatte. Nein, da konnte er wegen einem kleinem Kind jetzt keine Panik schieben. Was will sie wohl von mir? fragte er sich selbst und wandte sich dann zu den beiden heran nahenden, mit seiner typischen, ruhigen und kühlen Mine um und lies die Hälfte seines Gesichtes im schwarzen Pelz seines Mantels versinken.
Nach oben Nach unten
Gast
avatar
Gast
Beitrag© By Gast  Fr Sep 23, 2016 4:27 pm

Bei Neo angekommen blieb Lucien stehen und warf dem Mädchen einen Blick zu, das den Jungen begeistert ansah. "Du hast schöne Augen, Weißhaar! Jetzt will ich zurück zu Mama!" sagte das Mädchen begeistert und Lu entkam ein kleiner Seufzer. Kinder konnten wahrlich anstrengend werden, wenn man nicht wusste, worauf man sich einließ. "Versuch doch zu ihr zu schwimmen. Kannst du schwimmen?" fragte er das Mädchen - irgendwie hatte er das Gefühl, dass Neo sich ... nicht wirklich wohl zu fühlen schien. Aber sicher war er sich nicht ... eine kleine Vermutung nichts weiter.
Das Mädchen nickte begeistert und er hielt sie auf einer Höhe und das Mädchen 'schwamm' quasi zu ihrer Mutter herüber. Als die Mutter ihre Hände genommen hatte, ließ er das Mädchen langsam wieder zum Boden sinken.
"Der Arzt müsste bald hier sein. Bleiben Sie bitte sitzen" meinte er zu der Frau, als diese sich erheben wollte und drückte sie vorsichtig an der Schulter wieder auf den Boden. Die Frau sah ihn etwas wütend an und er schenkte ihr nur ein etwas verzweifeltes Grinsen. "Kein Grund, mich so böse an zu schauen. Ich tu ihnen schon nichts. Aber das Eis könnte sich lösen, wenn sich ihre Muskeln bewegen". Lucien wollte einfach Energie sparen, immerhin wusste man nie, wann ein ernst zu nehmender Kampf auf einen lauerte. Er warf einen Blick zu dem Dieb, der noch immer ausgeknockt war - inzwischen waren die Sicherheitskräfte vor Ort und einer der Beamten klopfte sachte gegen die Barriere. Lucien erteilte ihnen die Erlaubnis sein Territorium zu betreten und sie nahmen den gefesselten Dieb in Gewahrsam.
Lucien beschrieb kurz den Vorfall, soweit er es mitbekommen hatte, lieferte seine Zeugenaussage, ehe er sich wieder an den Jungen wandte. "Dein Kumpel müsste auch bald da sein oder?" erkundigte er sich und streckte sich genüsslich. Er hatte Hunger ... wurde Zeit, dass er sein Territorium auflösen konnte um sich in einem nahe gelegenen Restaurant etwas gutes zu gönnen.
Nach oben Nach unten
Gast
avatar
Gast
Beitrag© By Gast  Fr Sep 23, 2016 5:02 pm

Sch...Schöne Augen? Neo wurde etwas rot. So etwas wurde ihm noch nie gesagt. Persönlich fand er seinen Blick immer kalt und stechend, nichts wirklich schönes. "Danke.." murmelte er dem Mädchen hinterher, das gerade dabei war wie der zu seiner Mutter zu schwimmen. Er wollte gerade auf Lucien's Frage antworten, da kam Watson auch schon mit einer Schar Ärzten angerauscht.
"Neo ich war so schnell ich konnte! Da das ist sie!" sagt der kleine Exceed, als er den Ärzten die Frau zeigte, und diese erstmal überrascht an die Glaskugel klopften. Neo beobachtete während dessen, wie die Sicherheitskräfte den Dieb in Gewahrsam nahmen, da erblickte er etwas am rechten Unterarm des Diebes. Eine... schwarze Flosse? überlegte er und kurz darauf ging er auf die Sicherheitskräfte zu und forderte "Lasst ihn los, ich will mir seinen Arm angucken." woraufhin ihn die Sicherheitskräfte nur verwirrt anblickten.
"Was hast du Neo?" fragte Watson besorgt. Neo drehte sich zu ihm und sagte lediglich die Worte "Black Shark." Als Neo das aussprach wurde Watson's Gesichtsausdruck duster, fast grimmig. "B... Bist du sicher?" fragte der kleine Kater mit zitternder Stimme. Neo zuckte darauf nur mit den Achseln und dachte sich Deswegen will ich ja seinen Arm sehen!. Für ihn war die Sache am Bahnhof damit gegessen, das war nun Aufgabe des Sicherheitsdienstes und der Ärzte. Aber dieser Typ war jetzt dafür sein Ziel. Und sein Blick strahlte aus, dass keine Sicherheitskraft auf der Welt ihn abhalten können würde den Dieb nach dem Tattoo auf dem Arm auszufragen. Schließlich ging es hier um seine alte Nemesis, die dunkle Gilde Black Shark und der weiße Reißzahn erwischt immer seine Beute!
Nach oben Nach unten
Gast
avatar
Gast
Beitrag© By Gast  Fr Sep 23, 2016 6:19 pm

Das wurde ja auch immer verstrickter hier. Er gewährte den Ärzten Zutritt und löste das Eis von der Wunde der Frau, sobald ein Arzt bereit war, die Wunde anschließend umgehend zu versorgen. Schließlich blickte er nach oben zu der Glaskuppel. "Territory Loss" murmelte er und mit einem leisen Klirren brach die Glaskuppel und die Scherben lösten sich in ihrem Flug gen Erde auf - Lucien liebte es, seine Barriere verschwinden zu lassen ... sah immer aus, als würde es schneien.
Neo hieß der Junge also ... somit hatte er schon mal den Vornamen des Jungen ... oder war es ein Spitzname? Der Weißhaarige hatte seine Aufmerksamkeit auf den Dieb gerichtet. Auch Lu's Augen wanderten zu dessen Arm und er zog seine Augenbrauen in die Höhe. "Amateurhaftes Tattoo" gab er seinen Kommentar, ehe er sich erneut streckte.
Als er den Blick von Neo sah, schlenderte er zu diesem und schnippste ihm sachte gegen die Stirn. "Schau nicht so finster drein ... du ebenfalls nicht" meinte er und wandte sich während er die Worte aussprach an den kleinen Exceed. "Bedenkt wo ihr hier seid. Der Rat könnte das in den Falschen Hals kriegen. Und ich persönlich würde es bevorzugen, jetzt nicht mit einem Ratsmitglied aneinander zu geraten. Was hat es mit der Tättoowierung auf sich? Schaust ja so, als ob die Welt untergehen würde" meinte er und registrierte einige neugierige Blicke, was ihn zum Seufzen brachte.
"Ich weiß nicht was ihr jetzt macht, aber ich hätte nichts gegen eine Mahlzeit ein zu wenden. Wenn ihr wollt könnt ihr mich begleiten ... und mir dann vielleicht erzählen, was es damit auf sich hat" meinte er und deutete mit einem Kopfnicken zu der Tättoowierung des Diebes. In Luciens Augen war das Tattoo wahrlich schlecht gestochen. Sah sehr nach einer schnellen Sitzung bei einem nicht wirklich erfahrenen Tättoowierer aus ... aber er konnte sich auch irren. Immerhin war er was Tattoos anging äußerst verwöhnt. Seine Tattoos waren allesamt von einem Profi gestochen worden, der stets extrem saubere Arbeit lieferte.
Nach oben Nach unten
Gast
avatar
Gast
Beitrag© By Gast  Fr Sep 23, 2016 6:47 pm

"Geht dich nichts an..." erwiederte Neo kälter, als er wollte. Der Gildenmeister war ihm eigentlich sympathisch, mal abgesehen davon, dass er ihn als kleinen Jungen zu sehen schien, und wirkte wirklich nicht wie eine böse Person, aber Neo hatte nunmal auf die schmerzhafte Art und Weise lernen müssen, vorsichtig mit Vertrauen umzugehen. Er riss ohne seine Miene zu verziehen eine Wache weg und klatscht dem Dieb so heftig eine, dass dieser wieder munter wurde. Ohne ihm auch nur eine Verschnaufpause zu lassen fragte er "Was hast du mit Black Shark zu tun? Und wo ist euer Boss Alba?"
"Was...Woher? S... Sag mir nicht das du das... das Monster von damals bist?" fragte der Dieb mit unglaublicher Angst in der Stimme. Neo's Blick hätte jetzt Stahlplatten durchbohren können. Ruhig erwiederte er "Doch und jetzt rede! Oder der heutige Tag war der letzte, den du jeh erlebt hast! Natürlich würde Neo nie einen hilflosen angreifen, ebenso wenig, wie er vor hatte, den Schwur, niemals ein Leben zu nehmen, den er seiner Ziehmutter Blizz gab, zu brechen. Er wollte einschüchtern und das gelang ihm wie immer sehr gut, weshalb der Dieb lediglich antwortete "W... Warte! Ich weis wirklich nichts! Ich bin bloß ein Informant, der die Straßen für Black Shark abhort! Ich treffe mich nur jeden Sonntag Punkt Mitternacht mit einem echten Mitglied und sage ihnen was so los war. Da habe ich auch irgendwann mal belauschen können, dass vor 6 Jahren bei ihnen mal ein Eis-Monster gewütetet hat!
Den letzten Satz überhörten Neo und Watson, sie hatten alle Infos, die sie brauchten. Neo wandte sich an den Mann vom Wachdienst, den er umgestoßen hatte und sagte lediglich "Bitte vielmals um Verzeihung..." und verbeugte sich kurz demütig vor ihm. "Und jetzt?" wollte der kleine Exceed wissen und wendete sich nachdenklich an den klugen Kopf ihres Teams. "Wir gehen was essen..." sagte er kurz und ruhig und wendete sich damit an Lucien.
Nach oben Nach unten
Gast
avatar
Gast
Beitrag© By Gast  Fr Sep 23, 2016 7:21 pm

Lucien hob eine Augenbraue an, als Neo ihn so kalt anfuhr, ignorierte jedoch diesen Fakt gekonnt. Er blieb stumm und wandte sich ab, hatte die Hände wieder tief in seinen Hosentaschen vergraben. Unwillkürlich wusste der 27-jährige, dass sich das Gesicht von Neo und auch das des Diebes sich unweigerlich in sein Hirn gebrannt hatten - zwei neue Gesichter, die sich Luciens Fotografisches Gedächtnis eingeprägt hatte.
Während er den Kerl befragte, musterte Lu hingegen den Exceed neugierig. Es war langer her, dass er einem Exceed so nahe war und er mochte diese kleinen Tierchen irgendwie. Hieße also, der Junge vor ihm war ein Dragonslayer ... zumindest glaubte Lu das ... das letzte Mal als er einen Exceed gesehen hatte war, als er einem Dragonslayer begegnet war. Irgendwie war er froh, dass er keiner dieser Magier war - er reiste gerne und viel und die Reiseübelkeit wäre ihm dort mehr als nur hinderlich.
Als sich Neo ihm zuwandte, warf er ihm ein Grinsen über die Schulter zu und schlenderte mit einem munteren "Na dann auf zum Futtern" direkt los. Sein Ziel war ein kleines Restaurant in der Nähe ... die machten aber auch leckere Sachen! So klein der Laden auch war, so groß und vor allem Lecker war das Essensangebot! "Da fällt mir ein .. wir haben uns einander noch gar nicht richtig vorgestellt. Lucien Kane alias Lu. Angenehm" stellte er sich vor und betrat nach ein paar Minuten Fußmarsch das kleine Lokal und wählte einen Platz in einer gemütlichen Ecke, ehe er sich eine Speisekarte unter den Nagel riss und diese studierte. Was sollte er essen?
Nach oben Nach unten
Gast
avatar
Gast
Beitrag© By Gast  Fr Sep 23, 2016 7:56 pm

Stimmt ja. Manchmal vergisst Neo im Eifer des Gefechtes ich vorzustellen. "Neo Shiro... und ich nehm ein paar Nudeln mit Meeresfrüchten..." lieferte er als Antwort für Lucien. Watson rief dazwischen "Ich nehme den Entenbraten! OH ich bin Watson Wright! Mach dir nchts aus der Frostbeule hier, er hats nich so mit neuen Bekanntschaften und sehr kommunikativ ist er auch nicht." Hat er sicher schon selber gemerkt... dachte sich Neo, als er die Getränkekarte nahm.
Während sie auf das Essen warteten versuchte Watson wie immer, eine Konversation zu beginnen, bei der er meist für Neo mit sprach. "Echt coole Magie die du da hast. Du bist bestimmt irre stark! Oder was sagst du Neo?" begann der kleine Kater plötzlich. "Die Magie hat zwei Schwächen... einerseits kann sie von außen attackiert werden, zweitens kosten Aktionen innerhalb des Territoriums große Magiemengen. Das sind allerdings relativ lachhafte Nachteile im Vergleich zu der Macht die es birgt, alles in einem gewissen Umfeld zu kontrollieren. Angemessen für einen Gildenmeister..." sagte Neo während er geistesabwesend in Richtung Küche starrte. Er hasste es wirklich zu warten. Dann blickte er plötzlich wieder zu Lucien und sagte "Tut mir Leid wegen vorhin..."
"Weißt du Oni-san musste auf die harte Tour lernen, dass anfängliches Misstrauen immer angebracht ist. So verhält er sich jedem gegenüber, den er erst kurz kennt." versuchte Watson seinen Partner in Schutz zu nehmen. "Wir danken dir, dass du trotzdem so freundlich zu uns bist." fügte der junge Exceed noch mit einem breiten Grinsen hinzu, während Neo ungeduldig, auf den Kellner wartend, auf dem Tisch mit seinen Fingern trommelte.
Nach oben Nach unten
Gesponserte Inhalte
Beitrag© By Gesponserte Inhalte  

Nach oben Nach unten
 

Clover Bahnhof

Vorheriges Thema anzeigen Nächstes Thema anzeigen Nach oben 
Seite 1 von 1

 Ähnliche Themen

-
» Heruntergekommener Bahnhof [2]
» Heruntergekommener Bahnhof [6]
» Heruntergekommener Bahnhof [4]
» Hargeons Bahnhof
» Ein Dorf in der Nähe von Clover

Befugnisse in diesem ForumSie können in diesem Forum antworten
Fairy Tail :: Städte in Fiore :: Clover-
Neues Thema eröffnen   Eine Antwort erstellen