Fairy Tail

Welcome to Fairy Tail!
 
StartseiteMagic Monthly OnlineFAQMitgliederNutzergruppenAnmeldenLogin

Austausch | 
 

 Wald

Vorheriges Thema anzeigen Nächstes Thema anzeigen Nach unten 
Gehe zu Seite : Zurück  1, 2
AutorNachricht
Gast
avatar
Gast
Beitrag© By Gast  Sa Jan 31, 2015 9:20 pm

Darcans Augen weiteten sichetwas als Cruel Kesarie einen Kuss aufdrückte, grinste dann jedoch breit und erhob sich, seine Fangzähne gebleckt und leise kichernd. " Sagt doch das ihr sooooo zueinander steht, meine Damen." brachte er heraus und Tabste hinter Cruel her, die schon im Tunnel verschwunden war. Immer mal wieder Sah er belustigt zwischen denn Beiden Damen hin und her, bevor er sich zurück in denn Mann verwandelte und sich streckte. " Aber eins stelle ich jetzt schon einmal klar, ich kämpfe, ihr schaut von weitem zu, für Verstümmelungen und Tode werde ich nicht haften." erklärte er den beiden Frauen. Der Tunnel wurde Derweil Breiter, und immer Mehr Magische Fackeln beleuchteten ihren Weg, wehrend die Wände nicht mehr aus Blankem Stein, sondern aus Mosaiken bestanden die verschiedene Darstellungen der Taten des Gottes Zeigten. Darcan untersuchte diese Eingehend und nickte anerkenned, wobei in seinen Augen ein Funken Gier zu leuchten schien. " Ich muss ihn besitzen, so eine Macht kann ich mir nicht entgehen lassen." murmmelte er und beschleunigte seine Schritte, stoppte dann aber aprubt als der Tunnel abriss und sein Blick über eine Höhle viel, in die der Gang sie geführt hatte. Inmiten dieser war eine Art Offener Tempel errichtet der inmitten eines unterirdischen Sees Lag, aus dem verschiedenste Waffen in gigantischer Größe zu wachsen schien. Er hielt die Arme ausgebreitet um die Damen daran zu hindern in die Tiefe zu stürtzen, da sich die Treppen an der Wand entlang schlängelten, so das unvorsichtige Diebe und Reisende ihren Tot fanden, bevor sie den Tempel erreichten.
Nach oben Nach unten
Gast
avatar
Gast
Beitrag© By Gast  Di Feb 17, 2015 10:43 am

Out: Sorryyyyy. Hat etwas gedauert, da ich zeitweise ohne Internetzugang war.

Wer auch immer dieser, oder auch diese „Lumez“ nun wieder war… Cruel schien noch immer zu fantasieren und zu träumen. Ihr Verhalten änderte sich auch danach nicht elementar. Sie wirkte einfach, als sei sie vollkommen durch den Wind und so langsam machte sich die Gravitationsmagierin sorgen. Sie nahm sich vor, Cruel genau unter Beobachtung zu nehmen. Ihr sollte nichts geschehen, dass nahm Kesari sich vor. Das war sie ihr auch schuldig. Schließlich wurde sie vor, mittlerweile schon ein paar vielen Minuten  von ihr gerettet. Plötzlich geschah etwas, womit die Schwarzhaarige wirklich nicht gerechnet hatte. Cruel, welche Kesari gleich gegenüber saß, beugte sich langsam nach vorne. Zuerst dachte Kesa, dass sie vornüber fallen würde, doch dafür bewegte sie sich zu kontrolliert. Auch dadurch, dass Darcan sie so sehr an sich drückte, konnte sie sich kaum regen. So kam Cruel ihr immer näher und näher. Doch was wollte sie von Kesari? Wollte sie ihr etwas zuflüstern? Sicher wegen diesem eigenartigen Typen. Doch so kam es nicht… Die Blonde kam immer noch näher, sie stoppte gar nicht. Kesari war perplex, als sie plötzlich ihre Lippen spitzte. Die Magierin war mit der Situation überfordert, wusste gar nicht was das werden sollte. Alles ging so schnell und schwupp, schon legte Cruel ihre Lippen auf Kesaris. Im Gegensatz zu der Blonden hatte sie ihre Augen weit aufgerissen. Ungläubig starrte sie die junge Frau an. Da sie ihr so nahe war, schielte Kesari dabei etwas. So schnell die Situation begann, so schnell war sie auch wieder vorüber. Grade spürte die Säbelkatze ein wohltuendes Gefühl, welches durch ihren Körper wanderte (Nein, nicht durch den Kuss hervorgerufen.), da sprang Cruel auch schon auf, als wäre sie von irgendetwas gebissen worden. Sofort versuchte sie die peinliche Situation zu überspielen, doch Kesari wohnte ja nicht hinter dem Mond. Das Geschehene konnte ihr ja wohl schwer entgangen sein. Darcan schloss sich dem Gebrabbel gleich an und meinte nun verstanden zu haben, wie die Relation der beiden Damen aussah. Völlig entgeistert sprang Kesari nun auf, wies Darcans Arm dabei von sich, denn jetzt hatte sie plötzlich wieder Kraft. Kesari hatte genug. Wo befand sie sich eigentlich? Im Zirkus? Nein, das wüsste sie, schließlich gehörte sie lange genug einem an. >> Cruel?! Was war das denn bitte grade? Und nein, soooooooooo stehen wir nicht zueinander, das wüsste ich ja wohl!<<, entfuhr es ihr. Dabei betonte sie das langgezogene Wort deutlich. Nachdem die Magierin ihren Standpunkt deutlich gemacht hatte, wischte sie sich mit der Rückhand einmal über den Mund. Noch immer konnte sie nicht fassen, was da eben geschehen war. War es etwa Darcan, der sie mit seinem Gesang manipulierte? Kesari war verwirrt. Er jedenfalls verwandelte sich zurück, stand nun wieder als Mensch vor ihr. Er meinte, dass Cruel und sie während des Kampfes nur zuschauen würden. Schade eigentlich, die Schwarzhaarige hätte sich zu gern mit dem Gott gemessen. Vielleicht kam es ja sogar dazu, wer wusste das schon. Für den Moment jedenfalls tat sie so, als würde sie bedingungslos gehorchen. Na gut… Sie winkte abfällig mit der Hand ab, doch diese Reaktion entsprang der Situation zuvor. Die Gruppe machte sich nun auf den Weg. Man folgte dem warmen Gang bis zu seinem Ende. Dort blieb Darcan, welche die Spitze bildete, plötzlich stehen. Er breitete sofort die Arme aus und hinderte damit Cruel und Kesari daran, einfach weiter zu laufen. Als Kesa zu Boden schaute fiel ihr auf, dass sich vor ihnen ein großer Abgrund auftat. Natürlich ließ sie sich davon nicht beeindrucken, was hätte auch schon passieren sollen? Sie war schließlich Schwerkraftmagierin. Die Vorrichtung jedenfalls schien auf Diebe oder unvorsichtige „Besucher“ abzuzielen, die wohl einfach in die Tiefe gestürzt wären. Fast schon etwas frech duckte Kesari sich unter den Armen Darcans her, um sofort die Treppen zu nehmen. >> Na kommt schon, ich bin neugierig auf diesen… Eisengott da.<<, sagte sie noch, ehe sie den beiden anderen kaum noch Beachtung schenkte und die Treppen hinabstieg.
Nach oben Nach unten
Gast
avatar
Gast
Beitrag© By Gast  Di Feb 17, 2015 5:20 pm



Cruel Estizia


Darcans Augen weiteten sich als er mit ansah wie Cruel Kesari sanft einen Kuss schenkte. Hatte er den noch nie gesehen wie jemand sich küsst? Okay in dem Fall waren es zwei Frauen gewesen. Aber der hat bestimmt sich schon schlimmere Schmuddel Filme angesehen...da war das wohl harmlos gegen! Auf seinen Spruch. Sagt doch das ihr soooooooooooo zu einander steht, antwortete Kesari nur Und nein, soooooooooo stehen wir nicht zueinander, das würde sie wenn ja wohl wissen. Da beide in ihrem Satz das Sooooooooo lang zogen. Tat Cruel es eben auch. »...Ach Kesari dabei habe ich dich doch SOOOOOOOOOOOO Lieb!«. Doch damit war für Cruel das Thema auch abgeschlossen. Ihr war ja selber nicht klar warum sie so handelte. Ahja es war wegen dem Warmen Gefühl welches ihr dieser Hund gab. Und weil dieser ihr über die Wange schlabberte. Hatte er sie am Ende wohl gar verzaubert, das sie so handelte? Cruel schüttelte den Kopf. Dann blieb sie stehen. Ihr Fieber war so langsam verschwunden und sie fühlte sich besser. Handelte sie so wegen dem Fieber? Sie konnte es sich nicht ganz erklären. Ihre Hand legte sie kurz auf die Kühle Wand der Höhle. »..Lumez...wieso schwirrst du mir nur im Kopf rum...« murmelte sie und lies ihren Blick zu Darcan schweifen. »...ich dachte doch du wärst bei mir...Lumez..« sprach sie wieder zu sich. Und lies dann bedrückt den Kopf hängen. Der Tunnel wurde Derweil Breiter, und immer Mehr Magische Fackeln beleuchteten ihren Weg, wehrend die Wände nicht mehr aus Blankem Stein, sondern aus Mosaiken bestanden die verschiedene Darstellungen der Taten des Gottes Zeigten. Darcan betrachtete die Malereien an der Wand. Cruel ebenfalls. Wie gerne hätte sie einen Stein genommen und auch etwas darein geritzt. Okay...das wäre dann zwar Zerstörung des alten Kunstwerkes...aber wenn Darcan sich eh den Gott schnappt so konnte sie doch wohl drei Figuren dahin kritzeln die Sie , Kesari und Darcan darstellten. Notfalls würden Leute später auch wissen. Ah die waren so doof und sind dahin gegangen. Ah die wurden von der Gottheit Gefressen. Cruel trat nervös von einen Fuß auf den anderen. »..Sag mal Dsarcan...bist du sicher das du ihm alleine gegenüber treten willst?« fragte sie. Diese Frage stellte sie gerade, als Darcan stoppte und die Arme ausbreitete. Sie sollten nicht weiter gehen. Cruel blickte dann in einen Tiefen Abgrund. »..KYYYHAAAH« rief sie kniff die Augen zu und klammerte sich vor Schreck an Darcan. Kesari dagegen, ging an Darcan vorbei und spazierte die Treppe entlang. Anscheinend machte ihr die Höhe gar nichts aus. Beneidenswert!


Thx :3
Nach oben Nach unten
Gast
avatar
Gast
Beitrag© By Gast  Sa Feb 28, 2015 6:17 pm

Darcan sah der Jungen Magierin belustig nach und seuftzte leise, während er einen arm um Cruel legte und seine Lieblingsgottheit Take Overte. Probehalber schlug er mit denn Schwarzen Schwingen auf seinem rücken und stieß ein leichtes Zischen aus, bevor er mit Cruel über die Kante sprang und langsam zu Boden gleitete. Lächelnd stellte er die Junge Dame ab und verbeugte sich leicht, sie aus seinen Reptilienhaften augen ansehend. " Damit du nicht gefahrläufst runter zu fallen." sagte er kichernd und streckte sich leicht, sich in Richtung des Altars aufmachend. Er ging davon aus das sie dort bleiben würde, denn auf eine Magierin die sich in seinen Kampf einmischen würde hatte er keine Lust. Vor dem Altar blieb er stehen und sah noch einmal Prüfend in Kesaris richtung, die aber noch immer auf der Treppe war und aktivierte seinen Holly Boost, wobei die Muskeln unter seinen Schuppen leicht anschwollen. Grinsend hob er ich rechte Faust und schlug mit voller Kraft auf den Altar, der mit einem Lauten Krachen in kleinste Teile Zersprang. Einige Momente Passierte nichts, bevor die Luft zu Flimmer anfing und sich sich ein Silber-schwarzes Wesen aus den Trümern des Altars Formte, zwei lange Klingen in denn Händen und ein vor Zorn entstelltes Gesicht.

( http://www.n1ntendo.nl/file/game/3009/68382_sx3_c_s_hamushte_j01_ad_kopie.jpg aussehen Gottheit)
Nach oben Nach unten
Gast
avatar
Gast
Beitrag© By Gast  So März 01, 2015 12:07 pm

Das eigenartige Verhalten der Magierin tat Kesari einfach ab. Es war eigentlich nur durch ihr kränkeln, ihr Fieber zu erklären. Es war sicher der Grund dafür, dass sie sich so seltsam gab. Als die Gruppe am Ende des Ganges auf ein großes "Loch" trafen und Kesari sich unter den Armen Darcans wegduckte, um ihren Weg weiter zu bestreiten, hörte sie hinter sich ein lautes Kreischen. Es stammte von Cruel. Als Darcan seine Arme ausbreitete, hielt er sie wohl davon ab in die Tiefe zu stürzen und erschreckte sie etwas. Während Kesari zunächst die Treppen hinab stieg, sprang der Magier, Cruel im Schlepptau, in einer Takeoverform hinunter. >> Was solls... <<, murmelte die Schwarzhaarige und tat es ihnen gleich. Die restlichen Treppen sprang sie ebenfalls einfach hinunter. Kurz vor dem Boden dann beschwor sie eine Schwerkraftrune, welche den Fall butterweich abfederte. Während Kesari sich nach der Landung noch umsah, verlor der Mann der Truppe keine Zeit. Mit Wucht zerschlug er den Altar des Raumes, woraufhin dieser sich zerteilte und aus den Trümmern ein Wesen schuf. >>  Der da? Sind wir wegen dem Ding da hier? <<, rief sie Darcan von hinten zu. >> Ich hab ihn mir... anders vorgestellt. Irgendwie... << Aus der Stimme der jungen Frau war ein Hauch von Enttäuschung herauszuhören. Das war offensichtlich nicht das, was sie sich unter einer Gottheit vorgestellt hatte. Gut gelaunt sah das Wesen jedenfalls nicht aus, doch das machte ihr wenig. Doch was nun? Nun sollten Cruel und sie herumstehen und Däumchen drehen? Sie waren laut Darcan zum Zuschauen verdammt, wie langweilig. Die Schwarzhaarige verschränkte die Arme vor der Brust. Jetzt war sie den ganzen Weg in diese dämliche Höhle mitgereist und wofür? Für einen kurzen Anblick und Trübsal blasen? Diese Heilernummer, die der Magier im Gang abzog, hätte er auch draußen, mehrere Kilometer vor der Höhle bringen können. Dann wäre Kesari sicherlich nicht weiter durch die Kälte gereist, sondern sie hätte ihre Reise woanders fortgesetzt. Das alles wäre wohl mehr oder weniger so geschehen, hätte sie gewusst was sie erwartet. >> Beeilst du dich wenigstens dabei das Pferd da zu Lasagne zu verarbeiten? <<, sprach Kesari noch etwas motzig zu Darcan.
Nach oben Nach unten
Gast
avatar
Gast
Beitrag© By Gast  Mo März 09, 2015 8:46 pm



Cruel Estizia


Er legte den Arm um sie und sprang dan hinunter dabei klammerte sich Cruel an die Eidechse? Als beide auf den Boden landeten zittetren trotzdem noch ihre Beine. So etwas war sie einfach nicht gewohnt. »..D....danke..«. Sprach sie und betrachtete kurz die Eidechse welche  Flügel hatte ?_? . Darcan latshcte zu dem Altar und hoffte, das wir uns nicht einmishcen sollten. Pah! Kann er haben Cruel hatte keine Lust sich mit einer Gottheit anzulegen. Währenddessen schlug Darcan gegen den Altar. Ha! Sachbeschädigung! Wenn es eine Gottheit gäbe war dies dann bestimmt angepisst! Doch es passierte nichts. Cruel holte schon erleichtert nach Luft. Doch dann begann die Luft zu flimmern und ein Silbe rschwarzes Wesen kam hervor. Cruel sprintete mit einem Satz zu Kesari und klammerte sich an diese. »...A...also ich beschütze Kesari!!!.« rief sie war dabei aber selber am zittern. Doch sie wusste das Kesari noch verletzt war. Und sie würde alles geben damit sie nicht verletzt wurde!

(sorry nur ein kurzer Post x.x)


Thx :3
Nach oben Nach unten
Gast
avatar
Gast
Beitrag© By Gast  Do März 12, 2015 9:05 pm

Darcan sah nur kurz zu denn beiden Damen und seuftzte dann, wobei er die ersten schläge der Wütenden Gottheit mit seinen Klauen blockte. " Wenn es euch nicht gefällt hättet ihr im Tunnel bleiben oder ganz abhauen können." fauchte er Kesari leicht Zornig an, da ihre Negative-Motzige art dem Dunklen Magier zimmlich gegen den strich ging. Plötzlich spürte er einen stechenden Schmerz in seinem Unterleib als einer der Hufe mit vollerwucht gegen ihn krachte. Bevor er reagieren konnte war er schon auf dem Boden aufgeschlagen und hatte einen Tiefen Krater im Marmor hinterlassen. Seine Flügel waren Mehrfach gebrochen und er richtete sich nur langsam auf, während die Gottheit ihn Feindselig Musterte. " Sünder. Frevler, wie kannst du es wagen mein Heiligstes zu Zerstören! Dafür wirst du Sterben! Aber vorher... Spürst du die MAcht des Krieges." erklang die Stimme der Gottheit in der ganzen Höhle. Für einen Kurzen Moment schien es als würde die Gestallt des Wesens verschwimmen, und im Nächsgten Moment stand es hinter Cruel und Kesari, die waffen zum schlag erhoben. Darcan fluchte, während er die Boostfähigkeit Fafnirs einsetzte und seine Kraft um 50% erhöhte, um für den Kampf besser gewappnet zu sein." Die Hufe des Krieges... Es stimmt also das er trotz seiner masse imense Geschwindigkeit aufweißt... Ich muss ihn haben." knurrte der Oracion Seis Magier und Stürmte auf seinen Feid zu.
Nach oben Nach unten
Gast
avatar
Gast
Beitrag© By Gast  Fr März 13, 2015 2:47 pm

Kesari war mit der Situation nicht zufrieden. Sie bekam die Chance eine Gottheit zu treffen und dann? Dann sollte sie brav da sitzen und stillhalten. Leider kannte Darcan sie dafür viel zu schlecht. Zugegeben, er „kannte“ sie auch erst Minuten, wenige Stunden. In der Zeit hatte er sie ja nicht einmal wirklich kennengelernt. Was wusste er über sie? Eigentlich nichts. Nichts jedenfalls was ihm dabei half sie einzuschätzen. Ihr zuckte es in den Fingern. Dieser Gott machte sein Maul ganz schön weit auf, eigentlich hätte sie es ihm zu gerne gestopft. Okay, es war schließlich auch eine Gottheit. Als eine solche konnte man sich wohl auch etwas aus dem Fenster lehnen und frech werden. Für letzteres benötigte Kesari allerdings nicht den Status einer Gottheit. >> Ruhig, Brauner. Du hast uns schließlich hierher geschleppt, erinnerst du dich? <<, antwortete sie Darcan, stemmte dabei eine Hand in die Hüffte und gestikulierte mit der anderen. Plötzlich spürte sie Cruels Hände auf ihren Schultern. Ihre gute Absicht in Ehren, doch so wie sie sich anhörte, würde sie die Gravitymagierin wohl kaum beschützen können. Die Schwarzhaarige hörte den ängstlichen Unterton der jungen Magierin. Kesari wendete ihren Kopf etwas nach hinten, sah Cruel schweigend über die Schulter an. Dann ertönte ein lautes Krachen und alles ging ganz schnell. Sie hörte ein kurzes Stöhnen Darcans, der dem Laut nach ordentlich einstecken musste, kurz darauf ertönte die Stimme der Gottheit erneut. Gleich darauf trat er ihr auch unter die Augen. Kesari konnte den Gott gut erkennen, als er plötzlich hinter ihr auftrat und Cruel um einiges überragte. Er wirkte erzürnt, holte bereits zum Schlag aus. Geistesgegenwärtig machte die Magierin eine Drehung, schob dabei Cruel mit dem Arm hinter sich, um die andere Hand nach vorne zu bringen, die Handfläche zur Gottheit gewandt. >> Der Typ hat deinen Altar zerstört, tob dich bei ihm aus! <<, motzte sie der riesigen Gestalt ins Gesicht. Ängstlich war sie nicht. Angst und Respekt waren zwei Dinge, die der Magierin schon lange abgegangen waren. Natürlich wollte sie sich nicht einfach zerquetschen lassen, auch machte es sie wütend, dass er Cruel etwas tun wollte. Ihr durfte nichts geschehen. >> Stone! Forcefield 3 G!<<, zwei direkt hintereinander gewirkte Zauber wehrten den Angriff der Gottheit ab, bevor er überhaupt zustande kam. Zuerst vervielfachte Kesari das Gewicht der Waffe, welche die Stahlgottheit in die Luft ragte und gleich darauf erschuf sie hinter ihrem Feind eine Rune, welche mit der dreifachen Erdanziehung an der Waffe zog, den Effekt von Stone also auch noch verdreifachte und den Gott so deutlich ins Straucheln brachte. Er hatte die Wahl. Entweder er ließ seine Waffe fallen, oder er ging mit ihr zu Boden. Angreifen konnte er so jedenfalls nicht. Wie stark er auch war, mit einem solchen Gewicht konnte er nie und nimmer klarkommen und ganz bestimmt nicht so spontan und überrascht. Der Angriff war abgewehrt, doch damit war Kesari nicht fertig. Das Ding wollte sie angreifen und damit war auch ihre Zurückhaltung gebrochen. Frei nach dem Motto „Der hat angefangen.“, schlug die Magierin zurück. Darcan hatte sie angewiesen sich zurückzuhalten, doch dem würde sie sich garantiert nicht beugen, wenn sie unfreiwillig in den Kampf hineingezogen wird. Genau dies war nun der Fall. >> Halt dich zurück. <<, murmelte Kesari der Blonden zu, ehe sie ihre Hand senkte, eine weitere Forcefield Rune erzeugte. Diesmal jedoch unter sich, um ihren darauf folgenden Sprung zu unterstützen. Kesari katapultierte sich in die Luft, der Gottheit hinterher. >> STONEPUNCH! <<, hallte es durch den Raum und Kesari nutzte ihren Metallstab für einen saftigen Hieb gegen die Brust des Stahlgottes, um seinen Fall herbeizuführen, oder eben zu unterstützen. Da er ohnehin grade mit seinem Gleichgewicht beschäftigt war, hatte sie schließlich keine besondere Gegenwehr zu fürchten. Der Überraschungseffekt war ganz auf ihrer Seite.
Nach oben Nach unten
Gast
avatar
Gast
Beitrag© By Gast  Mo März 16, 2015 4:00 pm

Cruel war mit der ganzen Situation nicht Zufrieden. Denn da stand nun eine Gottheit vor ihr. Die ihr wirklich die Beine zu zittern brachten. //Was mache ich denen überhaupt noch hier???//, fragte sie doch dann fiel ihr Blick auf Kesari Chan. //Achja...das erklärt alles!//, kam es ihr in den Sinn. Der Grund war Kesari. Sie wollte an ihrer Seite bleiben. Deshalb hat sie sich ja auch an sie geklammert. Mit dem Grund sie beschützen zu wollen. Auch wenn sie selber solche Angst hatte! Die Worte waren gefallen. Cruel würde bleiben! Cruel hatte Keari mit einer Umarmung umschlungen, als Darcan sie an fauchte. Sie hätten doch im Tunnel bleiben können, wenn es ihnen hier nicht gefällt. Darauf Parierte Kesari mit einer Antwort. Cruel schwieg. Sie wusste nicht ob sie sich einmischen sollte. Kesari blickte zu Cruel. Dies war der Moment, indem ein lautes Krachen ertönte. Es kam von dem Wesen was hier als 'Gottheit' bezeichnet wurde. Und Darcan musste wohl ganz schön einstecken. Cruel kniff die Augen zu. »...Dir wird nichts passieren....du musst Kesari beschützen Cruel also sei tapfer...«, sprach sie und öffnete ihre Augen. Sie sah besorgt zu Darcan. Er wollte diesen Wesen ja unbedingt Take Overn... er wusste daher bestimmt, das es ein harter Kampf werden würde. //Selbst Schuld? ….Auch wenn er mir Leid tut...Cruel es geht darum Kesari zu schützen!// dachte sie sich. Und holte einmal tief Luft. Kaum hatte sie zu Ende gedacht, so stand die Gottheit auch schon hinter Ihnen. Das große Wesen starrte sie nun an. Cruel blickte zu dem riesigen Vieh. Und hatte das Gefühl ihr Herz würde so gleich stehen bleiben. Doch sie musste es tapfer runter schlucken. Sie wollte doch für Kesari da sein! Kesari machte eine Drehung und schob Sie mit den Arm hinter sich. Nun stand Cruel hinter Kesaris Rücken. »..Kesari..?..«, sprach Cruel mit einer sanfter aber ängstlicher Stimme. Kesari sah zu der Gottheit und rief ihm ebenfalls wütend zu. (»Der Typ hat deinen Altar zerstört, tob dich bei ihm aus!..«). Cruel schluckte als Kesari der riesigen Gottheit entgegen trat. Mit ihren Worten. Gut sie hatte Recht. Cruel war erstaunt. Wie Mutig die junge Magierin doch war. Doch bei einem Gedanken wurde ihr etwas Übel. //Sie will ihm doch nicht gegenüber treten?? Sie ist doch noch nicht ganz fit auf den Beinen!//, dachte sich Cruel aber ihre Vermutungen, bestätigten sich. Kesari sprach die Worte für einen Zauber. Cruel konnte sie nicht aufhalten gegen das Vieh an zu treten. »....KESARI!....«, rief sie. »...Ich glaub an dich! Du packst das!!..«, folgte danach. Und sie brachte sich erst einmal in Deckung.

Cruel beobachtete den Kampf mit Kesari und der Gottheit. Es war einfach sagenhaft. Doch auch Darcan wappnete sich für den Kampf. Und stürmte zurück aufs Feld. Kesari murmelte etwas von sie solle sich zurück halten. Cruel nickte doch eins war klar, sie würde eingreifen um Kesari zu retten, sei es mit ihrer Magie. Sie wollte sich zwar nicht mit der Gottheit anlegen. Dafür war Darcan ja da.
Nach oben Nach unten
Gast
avatar
Gast
Beitrag© By Gast  Fr März 20, 2015 9:50 pm

In dem Moment in dem Kesaris Magie ihre Auswirkung auf das Schwert entfalltete, ließ es die Gottheit auch schon los. Ein gewaltiger Rums ertöhnte als die Klinge sich fast bis zum Griff in die Erde Bohrte, doch schien das die Mehrfüßige Kreatur Garnicht zu stören. Obwohl die Gottheit ihres Argumentationsverstärker beraubt war schien sie die Junge Magierin nur an zu Grinsen und Hohlte mit der eisernen Faust aus, um Kesari einen gewaltigen Hieb zu verpassen. Anstatt das es jedoch dazu kamm Schlug diese ihren Eisernen Stab mit voller wucht gegen die Brust der Gottheit, die einige Meter zurück rutschte, jedoch auf denn Beinen blieb. Doch dafür schien Kesaris Stab nun wie an ihm festgeklebt zu sein, denn er ließ sich nicht mehr vom Körper des Übernatürlichen lösen. Genau in dem Moment Sauste ein schwarzer Schatten durch das Blickfeld der Magierinen und krachte gegen die Beine der Gottheit, was nun zum Sturz dieser führte. Führ einen Kurzen Moment sah sie verwundert drein, bevor sie Schmerzverzehrt aufjaulte, da der Eisenstab, der teil ihres Körpers gewoden war duch denn sturz sich nun in eben diesen gebohrt hatte. Die Beine des Wesens hingen nun schlaf an seinem Unterleib während goldenes Blut aus der Wunde tratt. " DAnke Kesari, das war wirklich ausgezeischnete arbeit." lobte Darcan sie, der sich nun vor dem Kopf des Unsterblichen aufgebaut hatte und ihn mit einer Kralle Packte, um das Take ober auszuführen.
Nach oben Nach unten
Gast
avatar
Gast
Beitrag© By Gast  Sa März 21, 2015 9:45 am

So gutmütig Cruel auch war und so sehr sie sich vornahm Kesari zu schützen, bei dem was sich abspielte, sah es eher andersherum aus. Kesari war entschlossen die Magierin zu schützen. Cruel hingegen war diejenige, die den Schutz bekam. Die Schwarzhaarige war in diesem  Falle eben die Schlagkräftige, die mutige, diejenige, die sich schier ohne Angst nach vorne stellte. Den Angriff der Gottheit wusste sie geschickt abzuwehren. Sie manipulierte das Gewicht der Waffe, sodass der Gott gezwungen war sie schnell fallen zu lassen. Zwar schien es ihn nicht sonderlich zu beeindrucken, doch nahm es ihm deutlich Schlagkraft. Dennoch ging die Stahlbestie weiter zum Angriff über. Sie holte aus, wollte Kesari mit der blanken Faust das Fürchten lehren. Doch die Magierin war noch nicht fertig. Sie ging selbst zum Gegenschlag über, sprang, verstärkt durch ihre Magie, auf ihren Feind zu, gab ihm durch ihren Stab einen Schlag mit sich, der es in sich hatte. Kesaris Stonepunch donnerte auf das Ungetüm zu, traf es an der Brust und stieß es so mehrere Meter zurück. Die Gottheit rechnete nicht mit der immensen Kraft, die hinter dem Schlag der so zierlich wirkenden Magierin steckte. Diese hingegen war verwundert darüber, dass sie ihren Stab nicht mehr vom Feind lösen konnte. Er schien wie angeklebt, rührte sich kaum. Dementsprechend musste sie ihre Waffe notgedrungen loslassen, um nicht mitgerissen zu werden und hilflos in der direkten Schlagnähe des Gottes zu landen. >> Hey! Gib ihn wieder! <<, brüllte sie erzürnt, als sie wieder gelandet war. Plötzlich huschte etwas durch ihr Blickfeld. Darcan, welcher noch wenige Momente zuvor einen harten Treffer einstecken musste, sah und nutzte seine Chance. Er gab dem Gott einen weiteren Schlag, gezielt in die Knie, sodass er letztendlich unter dem Druck nachgab und zu Boden ging. Das jedoch schien ihn nicht besiegt zu haben. Es war ihr Stab der noch immer in oder an der Brust des Feindes gesteckt hatte und sich bei dem Sturz tief in das Innere der Gottheit gebohrt hatte. Darcan ging erstaunlich gelassen mit dem Ausgang des Kampfes um. Dafür, dass er zuvor noch so penibel betont hatte, dass die Magierin sich aus dem Kampf halten solle und er es alleine vollbringen wollte, wirkte er verdammt fröhlich. Kesari hob eine Augenbraue an, sie wurde aus ihm nicht schlau. Der Magier hingegen wendete sich bereits seinem Objekt der Begierde zu. Er begann damit, die Kreatur zu übernehmen, sich seine Fähigkeiten anzueignen. >> Na ja… << Kesari beobachtete das Ritual. Sie war recht neugierig und wollte das Spektakel nicht verpassen. Dennoch machte sie sich keine Gedanken oder Sorgen darum, vielleicht zu stören oder etwas zu unterbrechen. >> Aber ich will meinen Stab zurück! Hol ihn mir wieder. <<, murmelte die Schwarzhaarige etwas mürrisch. Schließlich war es Darcans Schuld, dass er nun so tief in dem Klopps feststeckte. Während sie also darauf wartete, ihre Waffe zurückzuerhalten, fiel ihr etwas ein. Hastig drehte sich die Gravity Magierin um. >> Cruel? Alles klar bei dir? <<, rief sie durch die große Halle. Dabei hoffte sie, dass sich die junge Magierin wie angeordnet zurückgehalten hatte und Schutz suchte. Ein weiterer Angriff des Gottes kam nicht zustande, so musste es ihr doch eigentlich gut gehen.
Nach oben Nach unten
Gast
avatar
Gast
Beitrag© By Gast  Mo März 23, 2015 4:54 pm

Cruel hatte sich vertseckt. So wie Kesari es ihr befohlen hatte. Doch konnte sie jedes Detail gut beobachten. Cruel betete die ganze Zeit, das es Kesari gut erging. Auch war sie erstaunt was die hübsche Frau so drauf hatte. In ihren Augen war sie es, welche die Bestie bezwungen hatte. In ihren Augen war sie so etwas wie ein Held aus alten Mythen. Der mit seinem Schwert rum fuchtelte um Drachen erschlug. Kesari hatte zwar kein Schwert. Aber sie trat einer Gottheit entgegen. Mit einem Stab und ihrem Geschick! Als Kesari siech umsah und ihrne Anmen rief, kam sie aus ihrem Versteck. »..KESARI!...« rief sie und lief auf sie zu um ihr in die Arme zu fallen. »..I...ich hab mir solche Sorgen um Dich gemacht und..du..du warst so klasse!...«, sprach sie und konnte sich ihre Tränen nicht zurück halten. »...Ich bin so glücklich das du noch stehst Keari!..«, sprach sie und wischte sich ihre Tränen weg. Dann hörte sie auf Kesari zu umklammern. »...Aber sag...geht es dir gut? Sind deine Verletzungen wieder aufgegangen??.«, erkundigte sie sich. Und warf einen Kurzen Blick zu Darcan.

Darcan legte seine Hand auf die Stirn des Monsters und war dabei es aufzusaugen? Es sah seltsam aus und noch nie hatte sie jemanden gesehen der etwas Taketerte oder oder wie man das nannte. »..Er will das Ding doch nicht mit nach Hause nehmen oder??.« fragte sie und sah zu Kesari. Ihr Blick sprach Bände. »..Was wenn es Ihn übernimmt und nicht anders rum? Was wenn Darcans Seine Seele an es verliert und es uns dann an den Kragen will??.«, sprach sie und stellte sich Vor Kesari. Man weiß ja nie ob dieses Take Over Dings da richtig funktionierte! Oder ob es Neben Wirkungen gab und Am Ende die Gottheit vor uns stand und Darcans Körper und nicht Darcan selbst. Schließlich war Darcan doch ein Fremder für die beiden. Und sie wussten nicht wie gut er seine Magie beherrschte. Auch wenn er ihnen ein paar Kreaturen gezeigt hatte. Man wusste ja nie wie lange er gebraucht hatte damit diese auf ihn und sein Körper gehorchten. »..Bleib Zurück Kesari...man weiß ja nie...« sprach sie und lies Herrn D. nicht eine Sekunde aus den Augen!
Nach oben Nach unten
Gast
avatar
Gast
Beitrag© By Gast  Mo März 23, 2015 6:05 pm

Eine schicht aus silbernem Staub wehte durch die luft als die Gottheit sich auflöste und Darcans körper sich zu verformen begann. Ein leises Brüllen entfuhr seiner kehle und halte durch die Höhle, dann want er sich zu den beiden Damen und ging mit langsamen Schritten auf sie zu, wobei er Kesaris Stab, der während des Take-Overs zu Boden gefallen war aufhob und ihr reichte. " So, da wir das nun erledigt haben, Wer hat lust auf einen Wilden Ritt mit Kriegsgeschwindigkeit?" fragte Darcan die beiden belustigt, wobei er deutlich sehen konnte das die Magierinen ihm nicht mehr ansatzweise Freundlich gesinnt zu sein schienen, was ihn aber im gegenzug wenig zu interesieren schien. " Und achja, zu der einen frage von eben nochmal Kesari. Ich hab die " Heilnummer" nicht schon draußen im Schnee abgezogen weil ich sonst selbst durch die Kälte draufgegangen wäre, aber das ist ja nur eine kleine spitzfindigkeit auf die man nicht selbst kommen könnte." sagte er Schelmich und Klatschte dann in die Hände und scharte mit den hinterläufen seines neuen Körpers. Seine immer noch Lilanen Augen mussterten die Damen jedoch abwegig, als wüsste er nicht genau ob sie ihn nicht vieleicht zu lasange verarbeiten wollten, zuzutrauen war es Kesari auf jedenfall und da sein Fafnir Take-over Ausgeflaufen war konnte er seine neutralisation nicht mehr anwenden, weswegen er ihrer Gravitykontroll gänzlich ausgesetzt wäre.
Nach oben Nach unten
Gast
avatar
Gast
Beitrag© By Gast  Di März 24, 2015 4:02 am

Kurz schaute Kesari sich um. Sie suchte nach Cruel. Diese sprang ihr auch schon entgegen, als sie ihren Namen hörte. Die Blonde wirkte fast schon etwas überschwänglich glücklich, hatte sich laut ihrer Aussage Sorgen um sie gemacht. >> Äh... Ja... Mir geht’s gut. Das war nicht der Rede wert. Meine Verletzungen sind auch heile. Mach dir einfach keinen Kopf. << Kesari fühlte sich etwas bedrängt, mit einer solchen Aufdringlichkeit wusste sie nicht umzugehen. Peinlich berührt stand sie wie eine Statue da, ehe sie versuchte sich aus dem Klammern Cruels zu lösen. Dann ging es um Darcan und seinen Gegner. >> Ich habe absolut keine Ahnung. Da musst du ihn selbst fragen. Ich kenne mich kein Stück mit Take Over Magie aus. <<, entgegnete sie noch immer etwas zurückhaltend. >> Doch eins verspreche ich dir. Wenn er Stress will, dann kann er ihn haben. << Das stand außer Frage. Sollte er, so wie Cruel befürchtete, seine Kontrolle verlieren und auf sie losgehen, dann würde ihn das teuer zu stehen kommen. Die anschließende Warnung, sie solle sich zurückhalten, überhörte Kesari quasi. Zurückhaltung war nicht grade ihre Stärke. Sie wusste quasi nicht, was das Wort bedeutete. Das lag nicht einmal an ihren mangelnden Rechtschreibkenntnissen. >> Keine Sorge. <<, murmelte sie. >> Ich hab alles unter Kontrolle. << Dennoch schob sie sich vorsichtshalber wieder vor ihre Begleiterin. Darcan hatte seine neue Form eingenommen und sah dem Feind von zuvor damit zum verwechseln ähnlich. Stumm und mit einem misstrauischen Blick nahm die Magierin ihre Waffe entgegen. Das Angebot jedenfalls schlug sie aus. >> Ich kann wieder laufen, geht schon. << ,antwortete sie. Sie wollte ihm natürlich nichts, warum auch? Er half Kesari, regenerierte ihre Wunden und brachte sie in diese warme Höhle. Auch hatte sie weitaus weniger Angst als Cruel. Es waren eben reine Vorsichtsmaßnahmen von ihr. Natürlich war sie sich nicht zu schade dafür, ihm die Stirn zu bieten. Kesari war alles andere als auf den Mund gefallen. Meistens jedenfalls riss sie eben diesen arg weit auf, fast schon zu weit. >> Deine Spitzfindigkeiten kannst du gerne behalten und dir sonst wo hin schieben. <<, grinste sie. Er müsse aufpassen, dass sie ihm nicht noch etwas anderes an einen anderen, bestimmten Ort schob. Was das anging, so ließ die Schwarzhaarige sich doch leicht provozieren. Dankbarkeit hin oder her, da hörte der Spaß auf. Darcan maulte sie an, sie maulte lauter zurück. So war sie nun einmal. Als wäre nichts geschehen, fragte Kesari den Take Over Magier dann, wie es weiter gehen sollte. >> Sag mal, ääh... Riesenhuf. Kennst du den Weg zur nächsten Stadt? << So wirklich wusste sie ihn nämlich nicht. Kesari war schließlich einfach so „vom Himmel gefallen“, im Schnee gelandet und dann mit zu dieser Höhle genommen worden. Damit versagte so ziemlich alles, was sie an Orientierungssinn besaß. Alleine würde sie von diesem Fleckchen wohl nie zurückfinden.
Nach oben Nach unten
Gast
avatar
Gast
Beitrag© By Gast  Do Apr 02, 2015 1:50 am


Kesari meinte da sich den Take Over Magier selber fragen sollte, ob er nun alles unter Kontrolle hatte. Nun gut wieso denn nicht? Ich sah zu ihm herüber. »..He Gottheit da drüben, sind sie es oder Herr Darcan?..« rief ich herüber und behielt das Wesen dann im Visir. Würde er meinen Ausrasten zu müssen, dann wäre ich auch in der Lage, Magie an zu wenden. Das war klar. Als ich hörte das es Kesari gut ging, lächelte ich ihr sanft zu. ».Das Freut mich zu hören Kesari Chan, du warst echt klasse! Ich habe noch nie jemanden SO kämpfen sehen!..«, lobte ich sie als ich kurz einen Blick von dem Vierhufer abwendete und zu ihr sah. Kesari fragte ihn ob er einen Weg in die Stad wüsste Hm.... ich war zwar hier her gekommen, doch war ich ja am Anfang meiner Reise gerannt und habe kaum darauf geachtet wo ich lang lief. Doch Notfalls würde ich den Weg schon zurück finden können. »..Ja...hier ist es echt zu kalt.....« , sprach ich und würde warten bis Darcan und den Weg zur Stadt zeigen würde.


Lasst uns von hier abhauen damit Darcan zu seienr Echo kann
Nach oben Nach unten
Gast
avatar
Gast
Beitrag© By Gast  Do Apr 02, 2015 7:39 pm

Darcan sah seufzend zwischen den beiden Magierinen hin und her, zuckte dann aber mit denn Schultern und grinste breit. " Natürlich kenne ich denn Weg." sagte er freundlich und packte beide sanft an denn schultern, bevor sie reagieren konnten saßen sie auf seinem Rücken und er rannte die Steile treppe wieder nach oben, denn alten Tempelplatz hinter sich lassend. er schnaufte etwas, während er die Gänge des Tunnelsystems entlangeilte. Als das Licht der Aufgehenden Sonne im Ausgang zu sehen war schien sich der Körper Darcans anzuspannen, mit einem Satz setze er in denn Frisch gefallenen Schnee und stürmte los, die umgebung schien zu verschwimmen und die Welt schien sich zu überschlagen. Einige Minuten blieb die Welt so, bevor Darcan Stark abbremmste und die Stadt Onibas in sich kam. Er ging in die Kniee und schnaufte schwer, da er diese fähigkeit noch nicht gänzlich beherschte. Als die beiden Damen abgestiegen waren verenderte sich wieder seine Form, und kurzzeitig war das Gildenemblem auf seinem Nacken zu sehen.
Nach oben Nach unten
Gast
avatar
Gast
Beitrag© By Gast  Mo Apr 06, 2015 12:55 pm

Darcan war so freundlich die beiden Magierinnen wieder nach draußen zu bringen, auch wenn ihm in all seiner Eile die Höflichkeit zu fragen komplett abhanden gekommen schien. Dreister Weise packte er sie einfach und nahm sie, egal ob mit oder gegen ihre Zustimmung, mit nach draußen, beförderte sie in die direkte Umgebung Onibas.



Tbc: Onibas
Nach oben Nach unten
Gast
avatar
Gast
Beitrag© By Gast  Mi Apr 08, 2015 2:53 am

Der Herr Darcan brachte uns Raus aus dem Schneegebiet. Und auch konnte ich als wir an einem schöneren Ort ankamen sein Gilden Emblem am Nacken sehen. Doch ich tat mal so als ob ich es nicht gesehen hätte. Schließlich hatte er uns ja geholfen. Und er machte einen netten Eindruck auch wenn er aus einer Gilde am deren Ruf nicht so Bombe war. »Vielen Dank Darcan«, sprach ich noch einmal als er und an einen sicheren Ort brachte.

Tbc -> Oniiibaaaas
Nach oben Nach unten
Gesponserte Inhalte
Beitrag© By Gesponserte Inhalte  

Nach oben Nach unten
 

Wald

Vorheriges Thema anzeigen Nächstes Thema anzeigen Nach oben 
Seite 2 von 2Gehe zu Seite : Zurück  1, 2

 Ähnliche Themen

-
» ALT2: Planung - Das Leben im Wald
» Der Hügel im Wald von Tyto
» Schulweg B - Durch den Wald
» Die Hütte im Wald (Kleine Horrorgeschichte)
» kleiner Wald

Befugnisse in diesem ForumSie können in diesem Forum nicht antworten
Fairy Tail :: Gebiete in Fiore :: Isuban-Region-