Fairy Tail

Welcome to Fairy Tail!
 
StartseiteMagic Monthly OnlineFAQMitgliederNutzergruppenAnmeldenLogin

Austausch | 
 

 Innenstadt

Vorheriges Thema anzeigen Nächstes Thema anzeigen Nach unten 
Gehe zu Seite : 1, 2, 3, 4  Weiter
AutorNachricht
avatar
Anzahl der Beiträge : 39
Anmeldedatum : 30.05.14
Beitrag© By Admin-Account  Do Jun 19, 2014 10:19 pm

Die Innenstadt ist ein großflächiger Platz. Er ist rund und in der Mitte ist ein großer Springbrunnen. Dieser ist der zentrale Punkt, von welchem man in den Markt und in die Wohngebiete kommt.
Nach oben Nach unten
Benutzerprofil anzeigen
Gast
avatar
Gast
Beitrag© By Gast  Fr Sep 12, 2014 4:04 pm

cf: Verbotene Höhle

Da alles erfolgreich verlief und sie immer mehr Magier für das Ritual entführten gönnte sich Dayla mal eine kleine Pause. Sie lief wie immer in eleganter Manier durch die Hauptstadt der Region und suchte nach einem Wein. Auch wenn es eher ein Dorf und keine wirkliche Kulturstadt war, so hoffte sie etwas delikates zu finden. Vielleicht gab es sowas wie einen besonders eisigen Wein passend zum Winter und dem Klima der Region.
Falls ihr jedoch ein junger Magier über den Weg lief würde sie diesen natürlich gefangen nehmen. Allerdings unauffällig und nicht direkt in der Menschenmasse. Die Halbdämonin fragte sich immer noch ob sie nicht schon aufmerksamkeit erregt haben mit ihren Aktionen. Sicher die ganzen verschwundenen Personen würden auffallen doch wer dahinter steckt weiss vorerst niemand.
Waren der magische Rat und die offiziellen Gilden wirklich so bescheuert das sie keinen Zusammenhang merkten? Bestimmt wurden schon Nachforschungen angstellt und darauf freute sie sich. Endlich mal sollte sie einen richtigen Gegner bekommen und ihre Magie voll entfalten können. Wäre mal ein Grund sogar ihre mächtigste Beschwörung zu entfesseln. Bis jetzt hatte sie Lilliana noch nämlich nie wirklich einsetzen müssen
Nach oben Nach unten
Gast
avatar
Gast
Beitrag© By Gast  Fr Sep 12, 2014 9:34 pm

Ein leichter Wind wehte auf, als Diana denn kleinen Laden verließ und sich läschelnd en Paar der Kirschen in denn Mund steckte. Langsam versuchte sie sich unter die Menschen zu mischen, da es ihr auftrag war, heraus zu finden warum in dieser Gegend so viele Magier verschwunden waren. Doch das "Untertauchen" schien ihr nicht so zu gelingen, da die Männer ihr sofort platz machten. Natürlich ließen sie auch dumme sprüche los, die sie aber Zähneknirchend ignorierte. Als sie durch die so Entstandene Schneise Schritt, bemerkte sie eine junge Frau, die Vom ausehen genau ihr Typ war. Dianas Wangen röteten sich leicht und ein Strahlendes Läscheln schliech sich auf ihr Gesicht. " E-entschuldigung.." sagte sie leicht verlegen und ging auf die Frau zu, etwas was sie sich bisher noch nicht getraut hatte.
Nach oben Nach unten
Gast
avatar
Gast
Beitrag© By Gast  So Sep 14, 2014 3:30 pm

Dayla hatte erfreulicher weise sogar einen speziellen Wein gefunden. Der sah blau aus passend zum Klima der Region und wurde unter besonderen Umständen zubereitet. In eine schönen rosa Tasche mit Schleifen bewahrte sie ihre köstliche Errungenschaft nun auf. Da ihrem teils dämonischem Körper die kälte und der Schnee nichts ausmachte lief sie in sommerlichem Kleid rum was sicher manche seltsam fanden. Wobei ihre Hörner und die roten Augen sicher auch auffielen. Vielleicht war es garnicht so klug sich in auffallender Erscheinung in die Öffentlichkeit zu begeben.
Andererseits musste die feine Dame sich nicht verstecken und die ganzen Aktionen hätten bestimmt eh schon aufsehen erregt. Eine schöne junge Frau kam vorbei die leicht errötete. Der Schönheit des Mädchens konnte Dayla etwas abgewinnen. " Ja meine Dame? Was Gibt es denn?"
Nach oben Nach unten
Gast
avatar
Gast
Beitrag© By Gast  So Sep 14, 2014 3:37 pm

" h-haben sie heute schon e-etwas vor..?" fragte Diana zögerlich und richtete ihren Blick verlegen zu Boden. Seit sie sich von ihrem Verlobten getrennt hatte, konnte sie sich noch nicht dazu durch reichen jemanden auf ein Date einzuladen, doch diese Frau Faszienierte sie. I-ich hab einige Straßen weiter ein süßes Cafe entdeckt und wollte fragen..." brachte sie stockend hervor und schlug dann schüchtern die Hände vor ihr gesicht. Sie war einfach nicht gut in so etwas. Schnell drehte sie sich weg um weiter zu gehen.
Nach oben Nach unten
Gast
avatar
Gast
Beitrag© By Gast  Fr Sep 19, 2014 9:22 pm

Die schöne Fremde war wohl interessiert an ihr und fragte ob sie etwas vor hatte. Sie lächelte weiterhin mit selbstbewusster Haltung zum ansehlichem Mädchen. " Momentan habe ich nichts wichtiges zu unternehmen. Ihr könnt mir gerne gesselschaft leisten." sagte sie zur schüchternen Frau. Sie wollte ja nur ein Ritual vorbereiten mit dessen Hilfe am Ende der größte schwarze Magier aller Zeiten belebt werden sollte. Doch dies musste eine Fremde nicht wissen. Vielleicht war diese sogar ein weiteres Opfer das man entführen konnte.
Offenbar konnte ihr gegenüber nicht mit schönen Damen umgehen und war extrem schüchtern. Dayla fand das irgendwie süß. Als die Fremde sich abwendete legte die Halbdämonin sanft ihre Hand auf Dianas Schulter." Wartet meine teuerste. Wir können gerne ein Stück Kuchen in einem Cafe zusammen genießen." meinte sie sanft und lieb zu dem schüchternem Individuum. Im Grunde genommen hatte wie wirklich lust mit so einer attraktiven Dame zu flirten. Außerdem hatte sie ihre Aufgaben erledigt und genug Magier entführt. Da konnte sie sich jetzt entspannen.
Nach oben Nach unten
Gast
avatar
Gast
Beitrag© By Gast  Fr Sep 19, 2014 9:38 pm

Mit einem strahlendem Lächeln drehte sich die junge Magierin zu ihr, wobei ihr Gildenemblem am oberschenkel zu sehen war. Schnell Packte Diana die Hand der angesprochenen und zog sie mit sich in das Cafe, in ihren Augen ein verspieltes Glitzern liegend. " Danke, vielen Vielen Dank" sagte sie aufgeregt, als sie sich ihr gegenüber an einen Tisch setzte und leicht hibbelig einer Kelnerin zuwinkte. Als diese an zu Ihnen tratt bestellte die Rothaarige Magierin etwas Kirschgebäck und Strahlte ihr gegenüber an. " und Was möchtest du haben? ich werd es auch bezahlen."flötete sie und strich sich eine strähne aus der stirn.
Nach oben Nach unten
Gast
avatar
Gast
Beitrag© By Gast  So Sep 21, 2014 11:59 am

Jetzt wich die schüchternheit aus dem Mädchen und es war regelrecht bezaubert von der schönen Dayla und ihrer Reaktion. Das ganze konnte bestimmt noch eine wunderbare Angelegenheit werden. Wenn die sie do drüber nachdachte hatte sie schon lange mit keiner Dame mehr geflirtet. Sie lies sich einfach mal von der schönen Frau mitziehen was ihr auch ein wenig gefiel. Sie mochte nämlich starke und selbstbewusste Frauen. Im Cafe angekommen bestellte sich Dayla einen Schokokuchen und lies ihre Blicke nicht von der Fremden. "Danke meine liebste, es ist wirklich angenehm mit ihnen an einem Tisch zu sitzen. Sie sind zudem wirklich schön anzusehen wenn ich das sagen darf." Sie blickte nun kurz leidenschaftlich in die Augen des Mädchens.
Nach oben Nach unten
Gast
avatar
Gast
Beitrag© By Gast  Di Sep 23, 2014 1:19 pm

Sie errötete leicht und biss in ihr Kirschgebäck, leicht verlegen zurück lächelnd. " A-ach, du schmeichelst mir...Aber naja, es stimmt schon das ich eine ganz ansehnliche Figur habe, da meine Magie mein Körperfett zu verbrennen scheint. Wenigstens Macht sie halt vor dem oberen anteil." sagte sie kichernd und legte denn kopf leicht zur seite, ihr gegenüber bedrachtend. " Aber du bist selbst auch eine Schönheit, und die Falschen Hörner sehen so süß aus." fügte sie noch hinzu und legte ganz nebensächlich ihre hand auf Daylas. Dabei viel ihr eine ihrer Roten strähnen ins gesicht und sie musste leicht niesen.
Nach oben Nach unten
Gast
avatar
Gast
Beitrag© By Gast  Di Sep 23, 2014 2:05 pm

Das spontane Treffen mit der schönen Frau wurde immer besser und diese Schüchternheit war echt süß. Dayla war da eher der selbstbewusste Typ, doch insgeheim stand sie eigentlich auf Damen die dominant vorgingen. Sie erlaubte es sich mal ihre Pflichten bei der Gilde zu vergessen und sich nur noch auf die attraktive Bekanntschaft zu konzentrieren. Nun, ihr habt wirklich einen gut gebauten Körper, doch auch der Kontrast von Augen und Haaren ist sehr bezaubernd. Erzählt doch mal mehr von euch." Dayla war nicht der Typ der sich nur wegem gutem Aussehen für eine Frau interessierte sondern auch für den Chara. Über die schüchterne schöne Fremde wollte sie ein wenig mehr wissen.

Als die Fremde auch noch ihre Hand auf Daylas legte wurde diese ebenfalls leicht rot im Gesicht. Das Gefühl der schönen sanften Hand gefiel und auch das die eher schüchterne somit die Initative ergriff und selbstbewusster wurde. Wer weiss wohin diese Schönheit sie noch führen würde. " Oh ich muss sagen das meine Hörner echt sind genau wie sie roten Augen. Ich bin nämlich eine Halbdämonin. Ich hoffe doch das ist kein Problem in unserem Kontakt oder?" sagte sie weiterhin mit Blick zur anderen und einem Lächelm wobei man leicht ihre spitzen Zähne sehen konnte. Dann aß sie genüsslich ihren Sahnekuchen aber lies dabei nicht ihre Hand von der Dianas.
Nach oben Nach unten
Gast
avatar
Gast
Beitrag© By Gast  Di Sep 23, 2014 9:02 pm

Diana sah ihr gegenüber leicht überracht an, lächelte dann aber sanft und streichelte über Daylas Hand. " Aber nein, das find ich sogar interesant, solang du nicht wie die Anderen Dämonen an Leid und Schmerz interesiert bist." sagte sie freundlich und nippte an ihrem Kaffee. Langsam stellte sie die Tasse wieder ab und verzog ihr Gesicht kurz, lächelte die Dämonin dann aber wieder an. " Etwas... über mich erzählen... hm... Mein Name ist Diana Iraniad, und ja, Ich bin die Tochter des Berühmten Autors." erzählte sie und strich sich mit der freien hand die strähne aus dem gesicht. " Ich bin Neunzehn, und war bis vor einem Jahr... Verlobt, naja, jetzt weiß ich das Männer zu nichts taugen." fügte sie gequällt hinzu und wand denn Blick von Dayla ab.
Nach oben Nach unten
Gast
avatar
Gast
Beitrag© By Gast  Sa Sep 27, 2014 9:56 am

Es war weiterhin angenehm sich der Fremden zu widmen und etwas von ihrer sanften weiblichkeit mitzubekommen. Auf den Satz der Dame antwortete Dayla lieber nicht ehrlich, da sie die schöne Atmosphäre nicht zerstören wollte. Immerhin entführte sie Magier und versucht eine ziemlich bösartige Person wiederzubeleben. "Mhm ich bin ein ganz liebes und elegantes Wesen mit einem Herz." Zuerst war die schöne Frau wohl nicht erfreut Sachen über sich zu erzählen. Doch dann gab sie ihren Namen Preis und das ihr Vater ein berühmter Autor war. Weil die Halbdämonin gerne Romane las kannte sie diesen Namen natürlich. Dann erzählte Diana davon mal verlobt gewesen zu sein und das Männer zu nichts taugen. Ihrem Gesicht nach waren ihr die Umstände ihrer Verlobung wohl unangenehm weshalb Dayla da nicht nachfragte. Sie zwinkerte stattdessen der schönen Frau zu und sagte " Nun ich stimme ich zu und bevorzuge ebenfalls die Schönheit der weiblichen Blüte."
Nach oben Nach unten
Gast
avatar
Gast
Beitrag© By Gast  So Okt 19, 2014 6:08 pm

Sie kicherte leicht und lächelte ihr gegenüber an, erleichtert zu sehen das sie verstanden wurde. " Nun, jetzt bin ich eine Magierin von Lamia Scale und habe mir zum Ziel gesetzt alle Dunklen Gilden auszurotten." sagte sie stolz, während aus ihren Fingerspitzen kleine Blitze schossen die Herzen Bildeten. sie schien leicht verspielt zusein, was sie aber nur Süßer wirken ließ. " Aber heute habe ich eher lust etwas Romatik in men leben zu lassen, und wenn ich das mit einer so bezaubernden frau wie dir tuen könnte.." flüsterte sie, beugte sich nach vorne und gab ihrem gegenüber einen flüchtigen kuss.
Nach oben Nach unten
Gast
avatar
Gast
Beitrag© By Gast  So Nov 30, 2014 8:52 pm

Dayla war eindeutig von der taktvollen Sorte und musste unangenehme Themen nicht in so einem romantischem Abend thematisieren. Was sie als nächstes sagte war nicht gerade schön aber die Halbdämonin lies sich nichts anmerken. Schon Schade das diese schöne Dame in einem verfeindetem Lager lebte. Vielleicht mussten sie später sogar irgendwann mal gegeneinander kämpfen. Da wäre es gut nicht zuviele Gefühle füreinander aufkommen zu lassen. Aber ein wenig flirten durfte doch sein, sie musste nur aufpassen das ihr gegenüber nicht das Gildensymbol von GH entdeckte.
Das mit den magischen Herzen war richtig putzig und Dayla mochte diese verspielte Art. Der flüchtige Kuss lies die sonst so taffe Dame sehr eröten. Eigentlich hatte sie schon lange keine wirkliche Romatik mehr mit einer Frau ausgelebt."Es ist wahrlich bezaubernd süße Sachen zu vernaschen." sagte Dayla ein Stück Kuchen essend und leckte sich danach verlockend ein bisschen Sahne von den Lippen ab. Sie wollte schließlich die Aktion mit dem Kuss erwidern und weiter das flirten vertiefen.
Nach oben Nach unten
Gast
avatar
Gast
Beitrag© By Gast  Mi Jan 07, 2015 4:55 pm



Nanashi & Samuel
Angekommen in der Kälte...





Nach einem kleinen Fußmarsch, ein paar Minuten Bahnfahrt und wieder einem kurzen Fußmarsch, kam Samuel zusammen mit Nanashi endlich in Arendelle an.
Die Innenstadt war eigentlich recht schön aufgebaut, würde ein Mädchen vermutlich sagen.
Was hat der Satz dann in diesem Post verloren?
Tja, keine Ahnung...
Jedenfalls schienen die Leute hier sehr sorglos zu sein, denn die Sache mit Grimoire Hearts war doch sicher für die Menschen etwas angst einflößend oder nicht?
Naja der schwarz Haarige konnte sich ja nicht in jeden Menschen rein versetzten...
Allgemein war es für ihn schwer überhaupt die Gefühle anderer zu verstehen und zu zuordnen...
Doch genug zu diesen "Gefühlen".
Samuel hatte die Umgebung kurz gecheckt, aber etwas auffälliges konnte er nicht entdecken.
Deshalb richtete er seinen Blick auf Nanashi und fragte diese schließlich Und hast du schon etwas gesehen?
Doch Samuel glaubte ebenfalls nicht daran, dass sie etwas entdeckt hatte.
Deshalb gähnte er kurz und fügte noch hinzu Wollen wir dann weiter gehen?Ohne auch nur auf eine Antwort zu warten ging er in einem langsamen Thempo los, sodass die braun Haarige ihm leicht folgen konnte.
Mit müdem Blick schaute er sich dabei weiter um, doch es war immer noch ruhig.
Und für Smalltalk mit Nanashi fiel im auf die schnelle nichts ein...


Nach oben Nach unten
Gast
avatar
Gast
Beitrag© By Gast  Sa Jan 10, 2015 1:41 pm





Nanashi Scinner




cf: Eingangsbereich Rat

» Nanashi schaute sich das Städtchen an. Ganz nett, aber nichts wo sie gerne wohnen würde. Vielleicht waren es einfach zu viele Menschen für sie, oder es lag an der Größe. Nicht das Nanashi verloren gehen würde, nein nein, aber man weiß nie was einen auf der nächsten Ecke erwartet. Sie wanderte neben Samuel und schaute sich verdächtige Leute an. Aber... So gut wie alle sahen so freundlich aus! Es gab hier nichts außergewöhnliches was Nennenswert ist, außer der Freundlichkeit die die Menschen hier ausstrahlten. Sie schaute auf Samuel nachdem er fragte ob sie etwas schon etwas gesehen hatte. Nein nein... Hier sehen alle so freundlich aus, ich denke hier ist auch nichts Schlimmes passiert. Zumindest sieht es nicht damit aus und besorgt wirken nur die Mütter deren Kinder auf wildfremde Menschen zu laufen. dabei blickte sie auf eine Frau deren Kind auf einen etwas älteren Herren zu lief. Die Mutter eilte schnell hinterher. Sie musste kurz lächeln und lief dann weiter. Ja, wir können weitergehen. meinte Nanashi freundlich. Wohin willst du denn als nächstes hin? Ich gehe dahin wo du hin willst, mit fällt nämlich nichts auf die Schnelle ein. dabei lachte sie verlegen und blickte für einige Momente auf den Boden.«



Nach oben Nach unten
Gast
avatar
Gast
Beitrag© By Gast  So Jan 11, 2015 1:37 pm



Nanashi & Samuel
Das freundliche Kaff





Nanashi antwortete auf Samuels frage, auch sie fand nichts außergewöhnliches.
Alle waren freundlich, nett und fröhlich.
Dagegen war Samuel wohl in diesem fröhlichen Örtchen ein komplett Außenseiter.
Der schwarz haarige beobachtete die Menschen noch ein wenig und fand diese Freundlichkeit ein wenig zum kotzen.
Einer müsste am besten einfach mal hier ein bisschen rumtoben und ein paar Leichen zurücklassen.
Bei diesem Gedanken setzten die starken Kopfschmerzen wieder ein, weshalb er sich an den Kopf fasste und kurz stehen blieb.
Kch..
Nachdem diese Gedanken sich glücklicherweise verabschiedeten, ließ er die Hand runter und schaute schließlich noch ein paar Sekunden auf den Boden, bevor er sich wieder komplett aufrichtete und in das Gesicht von Nanashi schaute.
Sein Blick blieb aber weiterhin gleich, müde, desinteressiert..kalt.
Doch bevor Nana irgendetwas sagen konnte, antwortete der Informant auf die davor gestellte frage des Rats Mitgliedes.
Wie wäre es wenn wir uns auch mal in Onibas umsehen? Weil hier sind sie ja alle glücklich wie es scheint.
Das scheiße zwischen alle und Glücklich verkniff er sich einfach mal.



Nach oben Nach unten
Gast
avatar
Gast
Beitrag© By Gast  So Jan 11, 2015 3:49 pm





Nanashi Scinner




» Nanashi schaute etwas besorgt zu Samuel. A-alles in Ordnung? fragte sie und hielt ihren Teampartner sorgsam an der Schulter fest.  Als er sich aber einige Momente wieder aufrichtete, wurde sie leicht rot und nahm die Hand von seiner Schulter. Nanashi fing dann aber wieder an zu lächeln um ihr unsicheres Gesicht zu verstecken. Onibas? Ehm, klar! meinte sie und musste lachen nachdem er meinte alle seien hier so fröhlich. Nervt es dich etwa, dass alle so lachen? Danach fing sie nochmal an zu lachen, nur um ihn ein wenig zu ärgern. Doch es dauerte nicht lange und sie hörte auf damit. Fast schon gruselig... Sie zitterte kurz, um einen "Schauer-über-den-Rücken-laufen" anzudeuten. Schon fast verlegen von ihren kindlichen verhalten kehrte sie Samuel den Rücken zu und meinte dann nur Hoffentlich sieht es in Onibas anders aus. dabei schaute sie kurz über die Schulter zu ihm und lief dann Richtung Onibas.«

tbc: Innenstadt Onibas



Nach oben Nach unten
Gast
avatar
Gast
Beitrag© By Gast  Mo Jan 12, 2015 8:09 pm



Nanashi & Samuel
Ab nach Onibas





Auf die frage von Nanashi hin, ob es Samuel gut ginge brachte er nur ein Jaja... heraus und hielt sich noch einmal kurz an den Kopf.
Diese Kopfschmerzen tauchten auf, seit dem er jenes Siegel auf dem Rücken hatte.
Ein nerviges Siegel..
Aber so lange niemand etwas sagen würde, könnte er doch ein wenig...rumtoben~
Doch bevor er noch weiter in "Agression" verfällt antwortete er schnell auf Nanashis nächste Frage ..Mhh...jor irgendwie ist es schon nervig meinte er mit gelangweilter Miene und ignorierte dabei Nanashis Kindliches Verhalten.
Er schaute sich noch einmal um und folgte danach Nanashi.

Tbc: Onibas

out: so kreativ °-°~


Nach oben Nach unten
Gast
avatar
Gast
Beitrag© By Gast  So Feb 15, 2015 9:00 pm

First Post

In der Mitte der Stadt flammte ein helles Feuer auf, es war irgendein besonderer Tag wofür einfach Holz in die Mitte gelegt wurde und sich so das Feuer vom Holz nähren konnte, eine Junge Frau die noch nicht all zu lange lebte legte kein Holz dazu, sie gehört weder zur Stadt noch zum Fest. Sie stand direkt vor dem Feuer und passte auf das ihre Klamotten kein Feuer fingen, sie röstete sich einen schönen, großen, runden und saftigen Apfel an diesem Feuer und summte ein irgendwie unbekanntes Lied mit welchem sie aber schnell durch war. Als der geröstete Apfel fertig war biss sie ab, ohne vorher über die Hitze des Apfels nachzudenken pustete sie gegen das Feuer, schnell schluckte sie das heiße Stück hinunter, jetzt hatte sie erstmal eine verbrannte Zunge.
Nach oben Nach unten
Gast
avatar
Gast
Beitrag© By Gast  Mo Feb 16, 2015 6:23 pm

In der Stadt brannte ein Feuer, aber von dem hielt ich mich fern. Ich mochte Feuer nicht so sehr, ich mochte eher Eis, das war für mich viel schöner. Als ich ein Lied hörte sah ich mich um. Ich kannte das Lied nicht, aber es klang sehr schön. Die Stimme kam von dem Feuer wo ein Mädchen einen Apfel über dem Feuer röstete. Irgendwie komisch, einen Apfel über dem Feuer rösten, das kannte ich auch noch nicht. Ich stand ein bisschen hinter ihr bis sie sich offenbar an der Zunge verbrannt. Ich hatte mich ziemlich erschrocken. Dann musste ich leicht kichern. Ich holte eine kalte Flasche Wasser aus meiner Tasche und hielt sie ihr entgegen. "Möchtest du einen Schluck?" fragte ich sie leicht kichernd. Ich redete nicht jeden einfach an, aber sie schein ok zu sein, zumindest musste ich sie nicht als Gefahr ansehen. Nah ja warum auch, ich hatte sie ja angesprochen und das auch nur weil ich freundlich sein wollte. Wer weiß vielleicht würde mir das ja auch mal helfen, schließlich soll einem wenn man gutes tut auch nur gutes widerfahren..
Nach oben Nach unten
Gast
avatar
Gast
Beitrag© By Gast  Mo Feb 16, 2015 7:34 pm

Während Arma weiter pustete kam ein Junger Mann von hinten an und bot ihr etwas kaltes Wasser an, Arma nahm die Flasche und nahm einen Großen Schluck den sie eine eile lang im Mund behielt und dann hinunterschluckte, sie gab die Flasche dem Mann zurück. Danke., fügte sie hinzu, in der anderen Hand hielt sie den gerösteten Apfel der durch die Kälte mittlerweile kühler geworden war. Mit der Zunge tastete sie den Apfel kurz ab und konnte feststellen das er nun nicht mehr so heiß war, mit Freuden mampfte sie ihn hinfort. Dabei starrte Arma die ganze Zeit ins Gesicht des Jungen Mannes, doch seine Augen mied sie. Der Stock und der Rest vom Apfel wurde von ihr ins Feuer geworfen, kurz darauf roch es ein klein wenig nach dem Apfel. Sie schnupperte in die Luft herum um das aroamoma zu genießen, dabei lächelte sie ziemlich milde, man erkannte es kaum. Mmmh.~
Nach oben Nach unten
Gast
avatar
Gast
Beitrag© By Gast  Sa Feb 21, 2015 4:28 pm

Das Mädchen pustete ziemlich heftig. Der Apfel war anscheinend sehr heiß. Sie nahm die Flasche Wasser und nahm einen großen Schluck genommen. Dieser schien ihr wohl gut zutun. "Kein Problem." antwortete ich ihr und lächelte sie an. Sie brauchte sich gar nicht zu bedanken, auch wenn ich zu einer dunklen Gilde gehöre bin ich noch lang nicht unfreundlich zu Fremden. Sie aß dann den Apfel weiter und sah mich dabei an, aber nicht in meine Augen. Kein Wunder, nicht jeder sah jemanden an der zwei verschiedene Augenfarben hatte. Eigentlich war das schon blöd, aber wer weiß ob das der Grund war. Nachdem sie den Apfel aufgegessen warf sie denn Stock und Rest vom Apfel in das Feuer. Danach roch es nach Äpfeln in der Luft. Es schien dem Mädchen zu gefallen. Aber es roch doch wirklich sehr lecker. "Du magst Äpfel oder?" fragte ich sie und lächelte sie an. Eigentlich war es ja klar..
Nach oben Nach unten
Gast
avatar
Gast
Beitrag© By Gast  Sa Feb 21, 2015 4:40 pm

Kuro fragte ob Arma Äpfel mag, daraufhin nickte sie freundlich. Mir gefallen besonders die, die man einfach so an den Ästen im Wald findet. Die werden nicht mit so einem.. Arma überlegte wie dieses Zeug hieß was man immer in die Äpfel spritzt. Pesti.... Pest.. Äh... Pestizide glaube ich, ohne das schmeckt es besser. Sie hob die Arma in die Luft und streckte sich, den Blick in seine Augen meidete sie nach wie vor, sie mochte es nicht wenn sie in die Augen anderer sah oder man längere Zeit in ihre, ihr ist das peinlich und dementsprechend auch eher unangenehm. Magst du denn auch Äpfel? Fragte Arma und blickte wieder zu ihm herunter nachdem sie die Arma senkte, sie blickte immer unter seine Augen, also eher auf Wange und Mund. Der kleine Junge schien noch recht jung, sogar jünger als Arma. Wie alt bist du denn eigentlich?, fragte sie interessiert.
Nach oben Nach unten
Gast
avatar
Gast
Beitrag© By Gast  Sa Feb 21, 2015 5:23 pm

Auf die Frage nickte sie und stimmte zu. Am besten die im Wald. Und ich wusste auch warum, das gespritzte Zeug war wirklich nicht so toll. "Kann ich verstehen, das gespritzte Zeug ist nicht so toll." meinte ich und lächelte das Mädchen dann an. Sie streckte sich dann und sah mir immer noch nicht in die Augen. "Ja mag ich, aber nur die die nicht gespritzt sind." antwortete ich und lächelte sie leicht an. Ob sie es wegen meinen Augen tat, der Gedanke tat irgendwie weh. Sie sah mich dann doch an, aber eher unter meine Augen, wieso nur? Sie fragte dann wie alt ich war. "Ich bin 14 Jahre alt und du?" fragte ich zurück. Sie war wahrscheinlich älter als ich, aber das war gar nicht so schlimm. Ich seufzte kurz "Warum schauen sie mir nicht in die Augen? Ist es weil ich ein grünes und ein blaues Auge habe?" fragte ich unbewusste und hätte es lieber nicht gefragt..
Nach oben Nach unten
Gesponserte Inhalte
Beitrag© By Gesponserte Inhalte  

Nach oben Nach unten
 

Innenstadt

Vorheriges Thema anzeigen Nächstes Thema anzeigen Nach oben 
Seite 1 von 4Gehe zu Seite : 1, 2, 3, 4  Weiter

 Ähnliche Themen

-
» Innenstadt - Kirschblüt Garten
» Cedar, Innenstadt
» Innenstadt

Befugnisse in diesem ForumSie können in diesem Forum nicht antworten
Fairy Tail :: Städte in Fiore :: Arendelle-