Fairy Tail

Welcome to Fairy Tail!
 
StartseiteMagic Monthly OnlineFAQMitgliederNutzergruppenAnmeldenLogin

Teilen | 
 

 Große Halle

Vorheriges Thema anzeigen Nächstes Thema anzeigen Nach unten 
AutorNachricht
Fruchtfliege
avatar
Anzahl der Beiträge : 109
Anmeldedatum : 25.05.18
Alter : 18
Ort : In meinem Bett (/ =ω=)/

Infos
Alter: 25 Jahre~
Besonderheiten: nackte Füße
Magie: Dragonslayer der Erde
Beitrag© By Kira Mibae  Mo Jul 30, 2018 12:59 am


Große Halle
Die große Halle ist das Herzstück des Gildengebäudes. Hier befindet sich neben den vielzähligen Stühlen und Tischen, an denen so manch einer schon viel Zeit verbracht hat, auch das schwarze Brett, an denen sich die Quests mittlerweile nur so häufen.
Da wird es doch glatt Zeit, dass diese mal angenommen werden.. Natürlich wird dabei darauf geachtet, dass die legalen, sowie illegalen Quests fein säuberlich voneinander getrennt sind, damit bloß keine Verwechslungen auftauchen.
Im Gemeinschaftsbereich hingegen ist alles bunt gemischt.
Welch harmonischer Anblick!

_____________♪♬
„sprechen“ - //denken//
Nach oben Nach unten
Benutzerprofil anzeigen
Blauer Lotus
avatar
Anzahl der Beiträge : 15
Anmeldedatum : 18.07.18

Infos
Alter: 17
Besonderheiten: Gesicht, Schultern und Arme sind von Bandagen überzogen. Luftige Kleidung.
Magie: Ethernanokontrollmagie
Beitrag© By Kamui  Mo Jul 30, 2018 1:25 am

Seufzend verschränkte Kamui die Hände vor der breiten Brust. Seine Augen streiften über das schwarze Brett voller Aushänge, die von nun an sein Einkommen bestimmen würden. Es war schon eine Umstellung für ihn gewesen einer Gilde beizutreten, immer inmitten von Menschen zu sein, anderen Magiern und vorerst Geld auf legale Weise zu verdienen. Sein bisheriges Leben als Einzelgänger hatte er zwar nach Strafverfolgung im Norden an den Nagel, doch Einsamkeit war noch immer etwas besonderes für ihn und so hatte der Magier auch in den Tagen seit seinem Beitritt kaum ein Wort mit Anderen gewechselt. Lediglich mit der Meisterin, die ihn überzeugt hatte beizutreten, hatte er diverse Gespräche geführt und das war gut so. Die große Halle, in welcher er sich gerade befand, war gut belebt. Einige Männer lachten laut im Hintergrund, eine Frau erzählte wild gestikulierend. Peripheriegeräusche, die er gefiltert durch ein Stockwerk und die Tür zu seinem Zimmer bisweilen mitbekommen hatte. Gesellige Freude war Kamui fremd und so würde es sicher Zeit brauchen, ehe er wirklich dazugehörte. Diese Zeit wollte er sich jedoch geben, wenngleich der Hüne gar nicht so recht wusste, was dieses 'dazugehören' eigentlich bedeuten sollte. Sich selbst sah er ganz sicher nicht laut lachend in einer großen Runde sitzend und schon gar nicht gemeinsam essend. Kamui entblößte sein Gesicht vor niemandem. Pflicht, so hatte man ihm versichert, war dies jedoch mitnichten und so würde alles weitere die Zeit zeigen.

Ein Auftrag fiel dem jungen Mann ins Auge und obgleich er zuerst mit dem Gedanken spielte diesen anzunehmen verwarf er seine Idee gleich wieder. Bei einer solchen Bezahlung so weit zu reisen kam für ihn nicht in Frage, auch wenn die Arbeit noch so interessant klang und so suchte er weiter. Es würde ein Einstand werden, denn er suchte seinen ersten Auftrag für eine Gilde überhaupt aus, nachdem seine Vergangenheit eher von der Unterwelt bestimmt worden war. Nicht das dieser Begebenheit besonders wichtig in seinen Augen war, doch er konnte sich vorstellen, dass man seinen Wert durchaus nach dem ersten Eindruck beurteilte. Gerade in einem so gefährlichen Gewerbe war dies nicht unüblich, wenngleich der alt bekannte Aspekt des persönlichen Verhandelns bei Aufträgen über das schwarze Brett wegfiel. Vielleicht war es bei offiziellen Aufträgen nicht unbedingt nötig, doch seinen Auftraggeber kennenzulernen hatte hin und wieder bei der Einschätzung gewisser Gefahren geholfen. Der Bandagenmann kratzte sich nachdenklich am Kopf. War dies vielleicht der Richtige? Trolle vertreiben, dachte Kamui und verzog die Lippen zu einem Grinsen unter der Gesichtsbedeckung, welches seine Augen jedoch nicht erreichte. Das klang nicht schlecht und hinzu kam noch, dass er die Region gar nicht verlassen brauchte. Scheinbar beiläufig riss der Blonde den Zettel von der Pinnwand, betrachtete ihn einmal mehr andächtig und wandte sich schließlich ab. Das sollte er also sein, sein erster Auftrag. Viel mehr als drei Tage rechnete er nicht ein. Jeweils einen für An - und Abreise und einen für den Auftrag selber. Ein paar Trolle würden Kamui nicht aufhalten.
Nach oben Nach unten
Benutzerprofil anzeigen
Kirschblüten- prinzessin
avatar
Anzahl der Beiträge : 20
Anmeldedatum : 08.07.18

Infos
Alter: 17
Besonderheiten: Sonnenschirm
Magie: Stellarmagie
Beitrag© By Deltea  Mo Jul 30, 2018 12:14 pm

Wie lange es nun wohl her war, seit sie der Gilde beigetreten war? Sie schwankte in Erinnerungen an ihr altes zu Hause in der Nähe von Shirotsume. Als sie damals ihr Elternhaus verlassen hatte, um sich auf eine Reise zu begeben, hätte sie nie erwartet, dass sie eines Tages einer Gilde beitreten würde und nun befand sie sich hier, inmitten der Gildenmitglieder von New Memory. Obwohl sie sich bereits seit einigen Monaten hier befand hatte sie bisher ein recht zurückhaltendes Verhalten an den Tag gelegt, noch war es ihr etwas befremdlich mit so vielen unterschiedlichen Magiern an einem Ort zu sein.
Angespannt saß die Stellarmagierin bereits seit einigen Minuten auf einem Tisch in der großen Halle und musterte eindringlich eine Kerze, die in der Mitte des Tisches vor ihr stand. Soll ich den Auftrag wirklich annehmen? Seit einigen Tagen hatte sie bereits einen Auftrag, welcher auf dem Schwarzen Brett aushing, im Blick. Bisher war sie sich zu unsicher gewesen den Auftrag anzunehmen. Ob meine Stellargeister dem gewachsen sind? Nervös wippte sie mit dem Stuhl hin und her. Eigentlich habe ich mir ja bis heute eine Deadline gesetzt... Bis heute wollte ich mich doch endlich entschieden haben. Die Frage wäre nur was passieren würde, wenn ich noch nicht stark genug wäre.
Ihr Blick wanderte durch die große Halle. Rein theoretisch könnte sie ja auch einfach jemanden fragen ob er den Auftrag mit ihr gemeinsam erledigen würde aber bisher hatte sie sich noch mit niemandem so recht angefreundet. Stockend blieb ihr Blick am schwarzen Brett hängen, davor stand ein anderer Magier welcher soeben einen unscheinbaren Zettel von eben jenem abgerissen hatte. Das darf doch jetzt nicht wahr sein. Augenblicklich war die Weißhaarige auf den Beinen und durchquerte einmal dem Raum bis sie dem anderen Magier, welcher sich offensichtlich gerade zum gehen abgewandt hatte, gegenüber stand. Mit nur einem schnellen Blick auf den Zettel konnte die Kaminari schnell feststellen, dass es sich dabei um den Auftrag handelte, den sie schon seit Tagen annehmen wollte. Entschuldige mich bitte, aber das was du dort in den Händen hälst, beiläufig zeigte sie auf den Zettel in seinen Händen, ist mein Auftrag. Ich würde es sehr begrüßen wenn du ihn mir überreichen könntest. Bei genaurem hinsehen fiel dem jungen Mädchen, dass ein Großteil des Körpers des anderen Magiers mit Bandagen überzogen war. Was mit ihm wohl geschehen ist? Für einen kurzen Moment driftete sie wie so oft in ihre Gedankenwelt ab ehe sie sich tadelnd in die Realität zurück holte. Es hat mich nicht zu interessieren warum er diese Bandagen trägt, sobald er mir den Auftrag übergibt bin ich fertig hier. Mit enschlossenem Blick schaute sie dem anderen Magier in die Augen und wartete, ob er ihrem Wunsch nachkommen würde.
Nach oben Nach unten
Benutzerprofil anzeigen
Blauer Lotus
avatar
Anzahl der Beiträge : 15
Anmeldedatum : 18.07.18

Infos
Alter: 17
Besonderheiten: Gesicht, Schultern und Arme sind von Bandagen überzogen. Luftige Kleidung.
Magie: Ethernanokontrollmagie
Beitrag© By Kamui  Mo Jul 30, 2018 2:11 pm

Das bisschen Euphorie, dass er mit der Entscheidung zu und Annahme von seinem ersten Auftrag verspürte, verflog nach nur wenigen Sekunden. Seine grauen Augen, oder besser das graue Auge blickte auf eine junge Frau mit weißen Haaren, etwa in seinem Alter, die sich ihm in den Weg stellte. Abschätzend musterte Kamui sein Gegenüber, ihre säuberliche Kleidung, ihren Schirm, ihren ungehaltenen Ausdruck. Er hatte sie schon einmal gesehen, kannte jedoch ihren Namen nicht, so wenig wie er überhaupt Namen aus der Gilde kannte.
Ihre Worte machten jedoch unmissverständlich klar, dass sie mit der Wahl seines Auftrages nicht einverstanden war, was, wenn überhaupt, dem Blonden nur ein müdes Lächeln abverlangte, dass sie nicht einmal sehen konnte. Was kümmerte ihn diese Frau? Eine berechtigte Frage wie er fand. Andererseits waren sie beide Mitglied der selben Gilde und das konnte bedeuten, dass man hier einander entgegenkam? Kamui wusste es nicht und überhaupt war schwer zu ergründen, wie sie ihm entgegenkam, wenn sie einfach frei heraus verlangte, dass er seinen Auftrag an sie abzutreten hatte. Die Zeit verfloss wie Honig, denn der Bandagenmann machte nicht die Anstalten überhaupt zu reagieren, er blickte sie einfach nur nach unten an.
"Willst du mir etwa drohen?", fragte Kamui schließlich mit gedämpfter, monotoner Stimme durch die Bandagen hindurch, die seinen Mund bedeckten. Gleichzeitig hob er die Augenbrauen und legte die Stirn in Falten, was seinem Auftritt dahingehend Nachdruck verlieh, dass er gar nicht daran dachte der Aufforderung nachzukommen. Was wollte sie auch schon tun? Diese Frau dessen Name er nicht einmal kannte. Wollte sie ihn angreifen? Wenn er sich recht erinnerte, dann brach sie damit eine Regel der Gilde und das würde sicherlich auch ohne sein Eingreifen nicht glimpflich für sie enden.
"Denn falls nein, dann solltest du an deiner Höflichkeit üben.", fuhr Kamui fort und setze an, an der jungen Dame vorbei zu gehen und damit die Gilde zu verlassen.
Nach oben Nach unten
Benutzerprofil anzeigen
Kirschblüten- prinzessin
avatar
Anzahl der Beiträge : 20
Anmeldedatum : 08.07.18

Infos
Alter: 17
Besonderheiten: Sonnenschirm
Magie: Stellarmagie
Beitrag© By Deltea  Mo Jul 30, 2018 3:07 pm

Nach kurzer Zeit hatte sie die Aufmerksamkeit des einbandagierten Magiers erlangt, schnell bemerkte sie die Musterung des anderen und verschränkte unbewusst ihre Arme vor ihrem Oberkörper. Noch nie hatte sie es besonders gut ausstehen können, wenn andere Leute sie abschätzend anschauten und reagierte daher mit einer solchen Abwehrreaktion. Der andere Magier scheinte den Eindruck zu machen als würde er auf sie herab sehen, sein bandagiertes Gesicht verstärkte diesen Eindruck nur noch da sie kaum eine Gesichtsregung erkennen konnte. In ihrem Inneren machte sich Unruhe breit, wie konnte er sich nur so ungehobelt gegenüber einer jungen Dame verhalten? Eine Frechheit in ihren Augen. Nach aussen hin hielt sie allerdings einen selbstbewussten Blick und hatte keineswegs vor den Auftrag so einfach abzugeben. Auf die Frage ob Deltea ihm drohen würde musste sie etwas schmunzeln, mit ihrem Körperbau wirkte sie wohl keinesfalls bedrohlich und auch keine bösen Worte hatte sie bisher gegenüber ihm geäusserst, dies würde sich für eine Kaminari einfach nicht gehören. Schließlich räusperte sich Deltea und setzte daraufhin zu einer Antwort an: Sehr geehrter Herr Bandagenmagier, es tut mir leid wenn ich sie mit meiner Ausdruckweise in ihrem Stolz angegriffen habe. Den ironischen Unterton hätte selbst ein Kleinkind mit Leichtigkeit aus ihren Worten heraus gehört. Eigentlich hatte ich nicht vor frech zu werden aber wer sich so ungezogen verhält der muss auch mit Gegenwind rechnen.
Sogleich kam ihr im nächsten Moment eine interessante Idee. Ich habe sowieso an meinen Fähigkeiten gezweifelt, den Auftrag alleine auszuführen, wie wäre es also wenn ich ihm ein Angebot unterbreite den Auftrag nicht einfach gemeinsam auszuführen? Die Stellarmagierin befürchtete stark, dass der seltsame Magier von alleine dieses Angebot annehmen würde, also musste sie vielleicht etwas tricksen damit er dieses akzeptierte. Aus einer Tasche an ihrem Rock zog sie einen goldenen Schlüssel und sprach mit ruhiger Stimme, es musste ja nicht gleich die ganze Gilde davon erfahren was hier vor sich ging. Tor der Waage, öffne dich! Libra Bruchteile einer Sekunde später befand sich der Stellargeist, welcher die Waage der 12 Tierkreiszeichen symobilisierte, neben ihr. Vorsichtig blickte sie sich um aber die anderen Magier waren viel zu weit und mit ihrem eigenen Treiben beschäftigt, als dass sie die Beschwörung bemerkt hätten. Etwas erleichterter entspannte sie ihre Haltung wieder und drehte erfreut den Schirm in ihren Händen. Solch einen Trick wollte ich schon seit Ewigkeiten ausprobieren! Libra, ändere die Schwerkraft dieses Zettels dort in meine Richtung. Bestätigend nickte Libra und sprach: Wie ihr wünscht. Ehe sie ihre Gravitationsmagie anwandte. Es musste von ausserhalb sehr lustig mitanzusehen sein wie der Zettel langsam durch die Luft in die Richtung der Kaminari flatterte. Eigentlich als würde er zu Boden flattern, nur eben in eine andere Richtung. Begeistert schnappte Deltea den Zettel aus der Luft und prägte sich augenblicklich die Kontaktdaten ein, bevor ihr Plan noch schief lief und der andere Magier ihrem Angebot nicht zustimmen würde. Nun ich hätte dir ein Angebot zu unterbreiten, Bandagenmagier. Mit einem schnellen Schritt überquerte sie die Entfernung zwischen den beiden und hielt ihm mit einem leichten lächeln auf den Lippen den Missionszettel hin, sodass er ihn einfach nehmen könnte, wenn er wolle. Um ehrlich zu sein, bin ich mir relativ unsicher ob ich diese Mission alleine schaffen könnte und eigentlich wäre dies doch eine gute Gelegenheit um ein Gildenmitglied besser kennen zu lernen... Also was würdest du davon halten wenn wir die Mission gemeinsam erledigen? Sie legte den Kopf leicht schief ehe die Weißhaarige eine Antwort abwartete.
Nach oben Nach unten
Benutzerprofil anzeigen
Blauer Lotus
avatar
Anzahl der Beiträge : 15
Anmeldedatum : 18.07.18

Infos
Alter: 17
Besonderheiten: Gesicht, Schultern und Arme sind von Bandagen überzogen. Luftige Kleidung.
Magie: Ethernanokontrollmagie
Beitrag© By Kamui  Mo Jul 30, 2018 3:22 pm

Die ironische Trotzreaktion folgte auf dem Fuße. Kamui hätte es eigentlich wissen müssen, geschenkt wurde einem auch hier nichts. Er beschloss gar nicht auf ein Wortgefecht einzugehen und ging einfach wortlos an der Magierin vorbei, die ihrerseits damit wohl merken sollte, dass man ihn so nicht provozieren konnte, geschweige denn von seiner Absicht überzeugen konnte. Bandagenmagier, was war das überhaupt für eine Bezeichnung? Sein Vermögen hätte der Hüne in diesem Moment darauf gesetzt, dass es der jungen Frau nicht wirklich gefallen würde, wenn man sie Sonnenschirmfrau genannt hätte. Doch so waren Menschen eben, immer nur auf ihren eigenen Vorteil bedacht und das war ja auch gar nicht schlimm, solang sie dabei nicht kommunikativ wurden.
Kamui war sich sicher gewesen, dass sein Verschwinden diese Situation beendet hatte, doch einmal mehr hatte er die junge Magierin falsch eingeschätzt. Dass sie einen Stellargeist beschwor hatte er nicht bemerkt, auch nicht dass dieser Magie benutzte. Als dann aber das Papier von ihm fortflog und er es mit seinem unbedeckten Auge verfolgte, war sehr wohl klar, was geschehen war. Zwar konnte er die Art Magie nicht vollständig analysieren, doch es gefiel ihm gar nicht. Kamui ballte die Hände zu Fäusten, schloss das Auge und seufzte einmal. Der Schlüssel in der Hand der Weißhaarigen war ihm nicht entgangen, weshalb er zumindest ob ihrer Fähigkeiten nicht mehr im Dunkeln tappte. Früher hätte er nicht gezögert und eine solche Aktion als Legitimation für einen offenen Kampf gesehen und er spielte tatsächlich für einige Sekunden mit diesem Gedanken, besann sich dann jedoch eines Besseren. Diese Frau, so sehr er das auch in diesem Moment bereute, war Teil seiner Gilde.
Lange ließen ihre Worte nicht auf sich warten und in gewisser Weise war der Blonde durchaus erstaunt. Erwartet hatte Kamui etwas herablassendes, etwas, dass ihn herabsetzen würde, ihn beleidigte, was nun aber folgte war etwas völlig anderes. Er schwieg und betrachtete sie einmal mehr nachdenklich, ehe er einmal tief einatmete und schließlich nickte. War das ein Teil seines neuen Lebens als Gildenmagier? Missionen in einer Gruppe ausführen? Wirklich Menschen kennenlernen? Der Hüne wusste es nicht und konnte nicht leugnen, dass er für einen Moment mit dem Gedanken gespielt hatte prompt abzulehnen, doch sein Leben hatte sich verändert, es galt sich daran zu gewöhnen.
"Gut. Ein Kompromiss, hmm? Wegen mir. Können wir direkt los?"
Nach oben Nach unten
Benutzerprofil anzeigen
Kirschblüten- prinzessin
avatar
Anzahl der Beiträge : 20
Anmeldedatum : 08.07.18

Infos
Alter: 17
Besonderheiten: Sonnenschirm
Magie: Stellarmagie
Beitrag© By Deltea  Mo Jul 30, 2018 3:45 pm

Immernoch begeistert von der Tatsache, dass ihr Plan wirklich geklappt hatte konnte sich Deltea ein lächeln nicht verkneifen, sie hatte es wirklich geschafft den anderen Magier erfolgreich aufzuhalten! Deltea warf einen kurzen seitlichen Blick auf Libra und stupste diese begeistert an. Ich danke dir für deine Hilfe, du kannst nun zurück in deine Welt. Libra nickte darauf hin leicht und verbeugte sich ein wenig ehe sie wieder verschwand. Etwas enttäuscht seufzte Deltea auf. Libra ist wohl der einer der verschlossensten Stellargeister die ich besitze, ich hoffe sie taut eines Tages etwas auf. Sie wischte die Gedanken über den Stellargeist beiseite und blickte wieder auf den Bandagenmagier zurück.

Als Deltea daraufhin endlich ihre Antwort bekam weiteten sich ihre Augen sogar etwas erstaunt, er hatte ihr wirklich zugestimmt? Nun, dies ging dann wohl einfacher als gedacht. In einer fließenden Bewegung strich sich das Mädchen eine nervige weiße Haarsträhne aus dem Gesicht ehe sie weitersprach. Meinetwegen könnten wir jetzt sofort aufbrechen. Soweit ich mich an die Informationen erinnern kann befindet sich der Auftrag sogar direkt hier in der Isuban-Region, allzu lange sollte er also nicht dauern... Ich verstaue den Zettel mit den Informationen fürs erste einfach mal in meiner Tasche, wenn du ihn haben willst kannst du ihn allerdings jederzeit bekommen. Vorsichtig und fein säuberlich faltete die Kaminari den Zettel ehe sie diesen zu ihren Schlüsseln legte. Mein Name lautet übrigens Deltea Kaminari und wie du sicherlich schon erkannt hast, bin ich eine Stellarmagierin. Mit wem habe ich denn das Vergnügen? Oder soll ich dich einfach weiterhin Bandagenmagier nennen? Etwas aufgeregt über das bevorstehende Abenteuer drehte sie ihren Schirm unruhig hin und her. Was wir wohl erleben werden?
Nach oben Nach unten
Benutzerprofil anzeigen
Blauer Lotus
avatar
Anzahl der Beiträge : 15
Anmeldedatum : 18.07.18

Infos
Alter: 17
Besonderheiten: Gesicht, Schultern und Arme sind von Bandagen überzogen. Luftige Kleidung.
Magie: Ethernanokontrollmagie
Beitrag© By Kamui  Mo Jul 30, 2018 4:26 pm

Die Weißhaarige schien sich über ihren Erfolg zu freuen, was man von ihrem Stellargeist nicht behaupten konnte, der eher stoisch dreinblickte. Kamui tat es dem heraufbeschworenen Wesen gleich, wenngleich es ohnehin schwer war bei seinem verdeckten Gesicht zu viele Emotionen zu zeigen. Einfacher als gedacht? Mit welchem Widerstand hatte sie denn gerechnet? Dass er sie hier und jetzt in den Boden stampfte? Allzu wahrscheinlich war das bei all den Magiern um sie herum nicht wirklich, denn auch wenn sich der blonde Hüne für kampfstark hielt, gegen alle Anwesenden inklusive der Meisterin war es wohl sehr schwer anzukommen. Jedenfalls enthielt er sich eines Kommentars und ließ die Stellarmagieren weitersprechen, was diese schlussendlich auch tat. Wieder nickte Kamui auf ihren Vorschlag hin, da er nicht davon ausging, dass sie ihn betrügen würde in dieser Hinsicht, doch nur einmal angenommen sie tat es, war sie diesmal nicht vor seiner Vergeltung sicher. Einmal hatte er sich von ihr düpieren lassen, noch einmal passierte das nicht.
"Kamui. Einfach nur Kamui", entgegnete er auf ihre Vorstellung und gab dabei nichts über seine Magie preis. Es war ohnehin eine Magie, die man so nicht kannte und deshalb nur weitere Fragen aufwerfen würde. Zum erklären war Kamui jedoch in diesem Augenblick nicht aufgelegt und so blieb er diese Information vorerst noch schuldig. "Gehen wir also." Und mit diesen Worten machte der Blonde einmal mehr kehrt, um das Gebäude der Gilde in Richtung der nördlichen Wälder zu verlassen. Er war sich sicher, dass Deltea ihm folgen würde. Ein erster Kontakt in seiner neuen Heimat war geknüpft, unsanft und merkwürdig zwar, doch er war geknüpft. Er war gespannt wohin das alles führen würde.

TBC: Wälder der Isuban Region
Nach oben Nach unten
Benutzerprofil anzeigen
Kirschblüten- prinzessin
avatar
Anzahl der Beiträge : 20
Anmeldedatum : 08.07.18

Infos
Alter: 17
Besonderheiten: Sonnenschirm
Magie: Stellarmagie
Beitrag© By Deltea  Di Jul 31, 2018 3:25 pm

Deltea hatte schnell bemerkt, dass der andere Magier wohl nicht gerade die gesprächigste Person in dieser Gilde war, einen leichten seufzer konnte sie sich daher nicht verkneifen. Warum habe ich nicht einfach auf einen anderen netten Magier stoßen können der wenigstens etwas mehr spricht? Da sie an ihrem Schicksal wohl an dieser Stelle aber nichts ändern konnte, nahm sie die Situation so hin wie sie war und beschloss das Beste daraus zu machen.
Soso, Kamui ist dein Name also? Verstehe... Langsam machte sich Neugierde in ihrem Kopf breit. Vielleicht hat er ja irgendein besonderes Geheimnis zu verbergen und sagt mir deswegen seine Magieart nicht? Etwas nachdenklich begann die Kaminari auf den Griff ihres Schirmes zu schauen. Eigentlich ist das aber unwahrscheinlich, spätestens wenn wir die Trolle verjagen muss Kamui seine Magie einsetzen. Nocheinmal blickte sie auf und musterte den Körper des bandagierten Magiers. Er trägt ausserdem keine offensichtlichen Waffen wie ein Schwert oder einen Bogen bei sich, es sei denn er hätte Waffen unter seinen Bandagen versteckt. Das weißhaarige Mädchen wurde plötzlich aus ihren Gedanken gerissen als Kamui mitteilte, dass sie nun aufbrechen würden. Akzeptierend nickte sie nur einfach ohne ein Wort zu verlieren und folgte dem anderen Magier etwas langsamer, im Notfall hätte sie kein Problem ihn einzuholen aber derzeit schätzte sie ihn als eine Person ein, die eher ein Einzelgänger war.
Zum ersten mal begann sich Deltea nun ernsthafte Gedanken über den Auftrag zu machen. Trolle verjagen ist nunmal nicht der aufschlussreichste Titel den man vergeben kann. Klar würde es wohl darum gehen irgendwelche Wesen zu verjagen aber ein paar mehr Informationen zu diesen Trollen hätten die Kaminari etwas mehr beruhigt.


TBC: Wald der Isuban Region
Nach oben Nach unten
Benutzerprofil anzeigen
Gesponserte Inhalte
Beitrag© By Gesponserte Inhalte  

Nach oben Nach unten
 

Große Halle

Vorheriges Thema anzeigen Nächstes Thema anzeigen Nach oben 
Seite 1 von 1

 Ähnliche Themen

-
» Die große Halle
» die wirklich große liebe...trennung!?
» Großstadt Gedicht ich bitte um Hilfe !
» Meduseld ~ die goldene Halle (Thronsaal)
» habe meine große Liebe vergrault........

Befugnisse in diesem ForumSie können in diesem Forum nicht antworten
Fairy Tail :: Gilden in Fiore :: Dunkle Gilden :: New Memory-