Fairy Tail

Welcome to Fairy Tail!
 
StartseiteMagic Monthly OnlineFAQMitgliederNutzergruppenAnmeldenLogin

Teilen
 

 Raziel

Vorheriges Thema anzeigen Nächstes Thema anzeigen Nach unten 
AutorNachricht
Raziel
Anzahl der Beiträge : 1
Anmeldedatum : 10.05.19
Alter : 25
Raziel Empty
Beitrag© By Raziel  Raziel EmptyFr Mai 10, 2019 1:00 pm

Allgemein

Name: Raziel

Pseudonym:

Alter: 311

Gilde: No-Place

Team: -

Gruppierung: -

Rasse: Reinrassiger Dämon

Geschlecht: Raziels menschliches Erscheinungsbild ist männlich

Wichtige Familienmitglieder:
Erschaffer: Kain Ordo / verstorben mit achtundvierzig / Magier
Raziel war für Kain immer nur ein Werkzeug gewesen und so hatte er ihn auch behandelt. Da war es nicht verwunderlich, dass es nur wenige Jahre dauerte, bis der Dämon seinen 'Vater' eigenhändig tötete. Er entwickelte schon früh einen ausgeprägten Hass auf den Magier.
Vater: Judge / 172 / Magier / Gildenmeister von No-Place
Raziel legte sein Leben in Judges Hände, nachdem dieser ihn besiegt hatte. Anstatt ihn zu töten jedoch wurde der Dämon in seine 'Familie' aufgenommen und durch sein Väterliches auftreten ist auch Raziel später dazu übergegangen in Judge einen Vater zu sehen.

Aussehen
Bild:
Spoiler:
 
Dämonenform:
Spoiler:
 

Größe: In seiner wahren Form erreicht er eine Größe von 342 cm. Als Mensch schrumpft er auf 182 cm, was ihm winzig vorkommt.

Besonderes: Sein Auftreten ist allgemein besonders. Er ist am ganzen Körper vernarbt und zeigt den Muskelbepackten und geschundenen Körper mit Stolz. Außerdem trägt er so gut wie immer eine Sonnenbrille um die Eye-magic zu unterdrücken.

Gildenstempel: Der Gildenstempel ziert die Innenseite seines rechten Unterarms. Wo er das Symbol seiner Familie immer sehen kann.

Charakter

Charakter: Raziel schert sich nicht viel um die Meinung anderer, wenn diese seine nicht teilen. Er denkt er hat immer recht. Ausschließlich seiner Familie, seiner Gilde würde er zumindest zuhören, wenn sie ihn belehren wollten. Der Dämon ist ein sehr reizbarer Typ, um sich einer nervigen Person zu entledigen wird er gerne mal handgreiflich. Zwar hat er durchaus den ein oder anderen nachdenklichen Moment, gibt sich aber hauptsächlich den schönen Seiten des Lebens hin. Das sind für ihn Alkohol, Drogen und Kämpfen. Er hat sichtlich Spaß am töten. Jedoch überlegt er wohl wem er das Leben nimmt. Er spielt gern Karten oder Glücksspiel.
Sein Fluch hat dem Dämon Gefühle beigebracht. Er spürte Mitgefühl, Leid, Liebe und Hass erst als die Seelen seiner Opfer zum ersten Mal mit ihm Kontakt aufnahmen. Vorher gab es nur Gleichgültigkeit, bis auf die Wut über die Knechtschaft unter seinem Erschaffer. Dennoch fehlt ihm die Fähigkeit sich in andere hinein zu versetzen.

Stärken:
Willensstark – Sein Jahrelanges leiden durch die vielen verschlungenen Seelen hat er sich eine unglaubliche Willensstärke antrainiert. Zwar unterdrückt er sie gerne, kann sie jedoch mittlerweile von der Realität unterscheiden.
Körperlich sehr Stark – Keinem Training, sondern dem Körper, den sein Erschaffer ihm gab verdankt der Dämon seine Stärke. Er tut auch nichts dafür diese Eigenschaft zu verbessern. In Dämonenform ist dies seine größte Waffe.
Schmerzresistenz – aufgrund seiner, mittlerweile abgelegten Neigung sich selbst zu verletzten ist er Schmerz durchaus gewöhnt und weiß diesem stand zu halten.
Intelligent – Durch sein langes Leben und auch seinen Fluch konnte er bisher viel Wissen ansammeln. Zu fast jedem Thema kann Raziel seinen Senf dazu geben, was er auch gerne tut.
Menschenkenner – Prädestiniert für diese Eigenschaft durch seinen Fluch und das Jahrzehntelange Beobachten der Menschen ist er trotzdem nicht komplett vor Fehleinschätzungen geschützt.

Schwächen:
leicht reizbar - sein Gemüt war schon immer schwer zu kontrollieren. Nicht selten wird Raziel handgreiflich, auch Familienmitglieder werden gerne mal am Kragen gepackt. Was aber eher als Brüderliches raufen zu verstehen ist.
selten nüchtern – Um den Zauber Feel zu unterdrücken gibt er sich gekonnt einem konstantem Rausch hin. Was ihn dann meist auch in seiner Reaktion einschränkt.
Kein schneller Läufer – Der Dämon tut nicht viel für seinen Körper, was man an seiner Ausdauer und Geschwindigkeit bemerkt. Zwar kann er durchaus einen Kampf von normaler Länge durchhalten. Vor allem in dämonischer Form. Doch wenn es um viele Sprints oder lange Strecken geht, geht im gerne mal die Puste aus.
Sturheit – Hat er sich ein Ziel gesetzt ist es nur äußerst selten der Fall, dass Raziel sich davon abbringen lässt. Selbst seinem Vater gegenüber ist er häufig aufmüpfig. Fügt sich jedoch am Ende immer.
Soziopath – Ohne die Fähigkeit sich in andere hinein zu versetzen handelt er, so denkt er rein logisch. Er will gerecht handeln und tut das auch nach bestem Gewissen. Doch hat diese Denkweise auch schon viele Opfer verursacht.
Impulsiv – Zwar weiß er, was er erreichen will und überlegt wie er dort hin kommt. Jedoch handelt er hauptsächlich aus dem Stehgreif, spontan und planlos. Um nicht zu sagen unüberlegt.

Ängste: Klaustrophobie, In engen Räumen bekommt der Dämon Panik.

Wünsche: Sein Ziel ist es schon immer gewesen seinen Fluch besser unter Kontrolle zu bekommen. Ansonsten verfolgt er gewissenhaft die Zeile seiner Gilde.

Liebe: Bisher hat der Dämon keine Erfahrungen mit Liebe gemacht. Er denkt jedoch das Gefühl zu kennen. Abgeneigt ist er der Liebe nicht.

Flüche:
Fluch des Seelenernters – Dieser Fluch lässt Raziel die Seelen seiner Opfer in sich aufnehmen. Er kann hierdurch ihre Emotionen spüren, die Personen sehen oder hören. Diese Magie wirkt sich noch in vielerlei Hinsicht auf die Seelen der Lebenden und Toten aus. So kann er die Aufgenommenen Seelen manipulieren oder sieht in die Seelen der lebenden.
Eye-Magic – Diese Magie ist Aspekt von Raziels Fluch. Er nutzt durch sie den Zauber 'Blick in die Seele'.
Holder-Magic – Im Kampf als Mensch nutzt Raziel hauptsächlich Gegenstände und Waffen um Zauber zu wirken, da er selbst keine wirklich offensiven Zauber beherrscht. Die Waffen die er Hauptsächlich nutzt hat er sich selbst gefertigt und sind Teil seines Fluches, da er ein Stück seiner eigenen Seele in sie gelegt hat. Die zwei Revolver 'BLA' und 'BLA'.

Zauber:
Ernte
Jedes mal wenn jemand durch Raziels Hand stirbt, findet diese Seele keine Ruhe. Sondern Raziel nimmt sie in sich auf. Er zieht magische Kraft aus ihnen und kann sie mit anderen Zaubern weiter manipulieren. Dieser Fluch birgt aber auch den Nachteil, dass er ständig von Visionen, Stimmen und Gefühlen der Toten geplagt wird. Unterdrücken lässt sich dies zum Teil durch Bewusstseinsverändernde Drogen wie zum Beispiel Alkohol.
Spektralkörper
Raziel verschiebt seine eigene Seele in den leeren Raum zwischen Leben und Tod, aus dem er die Seelen seiner Opfer fischt. Dies lässt seinen Körper zu einer verrauchten Silhouette verschwimmen. Was ihm ermöglicht, physischem Schaden zu entgehen oder sich zum Beispiel durch Wände hindurch zu bewegen.
Abklingzeit/Cooldown: Raziels Körper muss sich 8 Posts lang regenerieren.
Anwendungszeit/Wirkungszeit: Nachdem Raziels Körper sich 1 Post lang erst nach und nach auflöst, kann er ihn 2 Posts lang vollkommen in der Spektralgestalt halten. 1 weiteren Post über erneuert sich der Körper des Dämons dann wieder nur nach und nach.
Saat
Er hatte sich schon längst an die Seelen in seinem Körper gewöhnt, als er lernte wie er sie in Gefäße setzen konnte. Aber sie lassen sich so nicht nur aufbewahren. Um magische Gegenstände zu erschaffen setzte er die Seelen von Magiern in die verschiedensten Dinge, wie Kleidungsstücke oder Waffen. Momentan experimentiert er damit, die Seelen in lebende Objekte zu legen um sich Sklaven zu schaffen. Was aber bisher nur Fehlschläge hervorgebracht hat. Die Seelen von Magiern sind nötig um magische Gegenstände zu erschaffen. Der genaue Effekt des Zaubers ist jedoch nie vorherzusagen. Normale Menschenseelen haben nicht die nötige Kraft um so etwas zu bewirken. Doch es ist möglich sie an die beseelten Gegenstände zu verfüttern um die mächtiger zu machen. Jedoch nutzen sie sich nach Gebrauch ab, wodurch ständiger Nachschub an Seelen von Nöten ist.
Abklingzeit/Cooldown: Die Abklingzeit dieses Zaubers richtet sich nach den Seelen die verbraucht werden. Pro Seele wird hierbei mit 1 Post gerechnet.
Blick in die Seele
Der Blick in die Seele eines Menschen verrät Raziel viel über diese Person. Was ist ihr wichtig, was fürchtet dieser Mensch? Er birgt aber die Gefahr selbst von solchen Emotionen und Gefühlen übermannt zu werden. Je nachdem wie lange und wie tief Raziel jemandem in die Augen sieht, verändert sich auch die Wirkung des Zaubers. So verrät ein flüchtiger Blick dem Dämon nicht annähernd so viel wie direkter Blickkontakt.
Beseelter Schuss – Heilender revolver
Seelenfresser – dämonischer revolver
Bleierne Böe – DR
Donnerndes Projektil - DR

Story:
'I made a Monster' – 1. Lebensjahr: Raziel wurde erschaffen um als Werkzeug zur Zerstörung der Menschheit zu dienen. Kain, sein Erschaffer wollte die Welt in Flammen sehen. Nachdem er aber mit Raziel nur unzufrieden war erschuf er nie wieder einen Dämon. Raziel entwickelte nicht die Kräfte, die sein 'Vater' erwartet hatte. So war es nicht wunderlich, dass er bei seiner zerstörerischen Natur oft gewalttätig wurde.
'Sickness is rising' - 2. bis 7. Lebensjahr: Die dunkle Gilde Evolution hielt Raziel wie einen Sklaven. Neben seiner Aufgabe Menschen zu töten, wann immer er welche traf erledigte er nur niedere Tätigkeiten. Von Anfang an empfand der Dämon nur Hass auf seine Herren, wie er sie nennen musste. In seinem 6 Lebensjahr begann er aktiv für seine Gilde zu morden. Mit der Zeit wurde ihm dann immer mehr bewusst, dass es ein leichtes wäre sich seines Erschaffers samt Gilde zu entledigen. Er wartete nur auf den richtigen Moment.
'Not your devil anymore' - 8. Lebensjahr: Irgendwann war dann der Zeitpunkt gekommen. Raziel tötete seinen Meister, als dieser einen unachtsamen Moment hatte. Den Rest der Gilde tötete er danach mit Leichtigkeit. Nachdem ein Angriff auf die Gilde erfolgte und der Meister geschwächt war nahm er sich dem Alten an.
'Everything sucks' - 9. bis 53. Lebensjahr: Raziel genießt zwar ein Leben in Saus und Braus, es kotzt ihn aber an. Er streichte eine riesige Belohnung für den Verrat, also die Vernichtung der dunklen Gilde ein. So konnte er einen hohen Lebensstandart leben. Die meiste Zeit verbrachte der Dämon mit dem Saufen und leichten Mädchen und Jungs. In seinen Augen waren alle nur ein Zeitvertreib. Er wusste nichts mehr mit sich anzustellen und verprasste so schnell sein Vermögen. Das veranlasste ihn jedoch nicht dazu seinen Lebensstil zu ändern. Anstatt zu zahlen nahm er sich was er wollte. Was zur Folge hatte, dass man irgendwann nach ihm Gesucht hatte. Man fürchtete ihn schon nachdem er sein 40 Lebensjahr beendete. Dennoch wusste niemand von seiner Dämonischen Natur. Als Take-Over Magier vom Rat gesucht lebte er ein Leben als Verbrecher. Dabei ließ der Dämon nie einen Menschen nah an sich heran.
'Drenched in sin' – 54. bis 104. Lebensjahr: jahrelang konnte Raziel sein Leben als Verbrecher leben, bis er schließlich doch gefangen genommen wird. Als er beginnt seinen Aufenthalt im Gefängnis abzusitzen wird ihm Bewusst, dass er etwas weitaus schlimmeres als die Freiheitsstrafe durchleben muss. Mit seinem Entzug kamen bisher unbekannte Folgen seines Fluches zum Vorschein. Es begann damit, dass Raziel die Stimmen seiner Opfer hörte. Sie sprachen mit ihm, schrien ihn an oder flüsterten ihm Dinge zu. Doch es sollte nicht nur bei Stimmen bleiben. Nachdem er sie irgendwann sehen konnte begannen auch ihre Gefühle auf ihn über zu gehen. Er wurde von Trauer, Liebe und Furcht übermannt. Durch seine Fesseln unfähig starke Zauber zu wirken, musste er sich hilflos seinem Fluch ergeben. Es schien als würde der Dämon wahnsinnig werden. Raziel schlug sich den Kopf an der Wand auf, zerrte an den Fesseln, bis seine Geleke blutig waren. Je mehr der Entzug voranschreitet, desto schlimmer werden Stimmen und Visionen von den getöteten. Der für Verrückt gehaltene Raziel wird fixiert und in eine winzige Einzelzelle gesteckt. Dort verbringt er die meiste Zeit seiner Haftstrafe und entwickelt eine ausgeprägte Klaustrophobie.
'It comes awake' – 105. Lebensjahr: Der Tag an dem Raziel die Magie unterdrückenden Fesseln abgenommen wurden war der Todestag vieler Wärter und Insassen. Er verlor geplagt von seinem Fluch die Kontrolle über sich und gab seinem dämonischem Hunger nach Seelen nach. In seiner Dämonenform wütete er dann also und floh in die Wildnis.
'Everything is real' – 106. bis 186. Lebensjahr: Raziel leidet immer mehr unter den Seelen. Er hört und sieht sie immer öfter ohne es beherrschen zu können. Oft verletzt er sich selbst oder schreit wütend gegen die Seelen der verstorbenen an. Jahrzehnte verbrachte der Dämon alleine fernab jeglicher Zivilisation. Verzweifelt versuchte er seinen Fluch zu unterdrücken. Konnte die Seelen aber nie zum schweigen bringen. Natürlich wurde Anfangs nach ihm gesucht. Doch Raziel ließ sich nicht wieder fangen. Mit der Zeit dann geriet sein Name in Vergessenheit. Und nach vielen Jahren begann er sich mit den Folgen seines Fluches zu arrangieren. Jedoch litt er noch lange Jahre sehr oft unter den ihn heimsuchenden Seelen.
'Devil in my soul' - 187. bis 245. Lebensjahr: Als sich Raziel das erste Mal seid Langem wieder in einer Stadt blicken ließ. Dachte er sich die Menschen wären ihm egal, genau wie früher. Doch die Emotionen der verstorbenen brachten ihn dazu diese Rasse plötzlich zu schätzen. Zwar lebte er weiterhin zum Großteil für sich alleine in der Wildnis. Kam aber immer öfter in Städte um seiner alten Leidenschaft, dem Trinken und Drogenkonsum nachzugehen. Auch Glücks- oder Kartenspiele waren bei ihm sehr beliebt. Jedoch verlor er sich nicht gänzlich in alten Verhaltensmustern. Seine Art war freundlich, wenn er nicht genervt von irgend etwas war. Was aber eigentlich nur der Fall war wenn er nicht nüchtern war. Wie er es bisher immer Tat, verbrachte der Dämon auch in diesem Lebensabschnitt nie viel Zeit an dem selben Ort. Manchmal half er den Menschen, wenn sich eine Gelegenheit ergab. Manchmal war er der Verursacher des Ärgers. Doch ging er immer als Gewinner heraus und meist um ein paar Seelen reicher.
'Its getting worse' - 247. bis 291. Lebensjahr: Mit fortschreitendem Alter wurde auch die Belastung durch die vielen verschlungenen Seelen weniger. Zwar konnten einzelne Seelen nun durch den Zauber Saat aus seinem Körper entfernt werden, aber dies brachte ihm bisher nur ein Paar nützliche Waffen ein. Raziel lebt zum Teil wieder unter Menschen. Aber nie so lange, dass ihn jemand wirklich gut im Gedächtnis behält. Er wandert umher und möchte die Welt sehen. Nun, mit einer anderen Weltanschauung als früher möchte er sich nochmal ein Bild von der Rasse machen, die ihn erschaffen hat. Er will wissen ob sie wirklich so schreckliche Geschöpfe sind wie sein Erschaffer es immer behauptet hatte.
'to cast a stone' - 292. bis 300. Lebensjahr: Irgendwann hatte er genug. Das Ziel seines Erschaffers war es die Menschheit auszurotten. Raziel war sein erstes Werkzeug hierfür. Aber so ein niederes Ziel wie Kain, wollte er nicht verfolgen. Während er immer besser mit den Zaubern die ihm sein Fluch verleiht umgehen kann nutzt er seine Fähigkeiten um Verbrecher zu töten. Er jagt gezielt dunkle Gilden und streicht Kopfgelder ein um sich seine Sucht zu finanzieren. Er möchte gegen die Ungerechtigkeiten in dieser Welt kämpfen. Viel zu viele Menschen werden wie er es wurde unterdrückt. Indem er den Abschaum beseitigt, so dachte Raziel würde er etwas dazu beitragen die Welt besser zu machen.
'Morning of hope' - 301. Lebensjahr: Als Raziel eher zufällig auf Judge trifft reagierte dieser wie immer. Enttäuscht von der widerlichen Natur der Menschen lässt Raziel sich über die Rasse des Magiers aus. Als ihm bewusst wird wer vor ihm steht möchte er die Belohnung auf den Gesuchten Judge einstreichen. Kann ihn aber nicht besiegen. Raziel, Beeindruckt von Judges Stärke, grinst seinem Tod entgegen. Nachdem er den Zauber Blick in die Seele verwendet hatte ändert sich aber die Meinung des Dämonen über den Gildenmeister von No-Place. Dies und Judges Gnade brachten Raziel dann dazu ihm die Treue zu schwören.
'Stand up as force' - 302. Bis 310. Lebensjahr: In den folgenden Jahren konnte Raziel sich bei der Gilde einen Namen machen.Er kann in dieser Gemeinschaft schnell eine Familie sehen, da ein wirklicher Zusammenhalt besteht. Das kannte er bisher nicht. Auch die Öffentlichkeit fürchtete bald den Dämon, auch wenn er gemein hin nicht als Dämon bekannt war. Er achtete immer penibel darauf bei Straftaten nie gesehen zu werden oder alle Zeugen zu beseitigen. Deswegen existiert zu seinem Glück noch kein Bild von ihm. Seine größte Angst ist dabei laut ihm nicht mehr in jedem Laden Alkohol kaufen zu können. Der Name Raziel aber ist bekannt.
'The wicked end' - 311. Lebensjahr: Einstieg

Sonstige Informationen

Bildquelle:
Smoker aus One Piece
Tora aus Ushio & Tora

Multicharaktere: Selene Astor

Rang: Soul Reaver

Quelle: Google

Wohlbefinden: joa, gut xD

Anmerkung: nope
Nach oben Nach unten
Benutzerprofil anzeigen
 

Raziel

Vorheriges Thema anzeigen Nächstes Thema anzeigen Nach oben 
Seite 1 von 1

Befugnisse in diesem ForumSie können in diesem Forum nicht antworten
Fairy Tail :: Charakter Planungen & Bewerbungen :: Wartezimmer :: Unfertige Bewerbungen-